Freitag, 18. August 2017

TOTALE SONNENFINSTERNIS ÜBER GESAMTE USA - "IMPACT FEELING SOLAR ECLIPSE". (HELIODA1)


''Super-Sofi'' in den USA am 21.08.2017: Kennen Sie Reiner? Reiner zu Fall?

Veröffentlicht von: N8Waechteram: 20. August 2017 in: N8Waechter.info4


[UPDATE 22.08.2017]

Eclipse from 2 Cameras, Full Spec, H Alpha – Full Event @ 3000 Times Speed
 Dienstag, Aug 22 2017 

 
 
 
 
 
 
1 Votes




Für den morgigen Montag, 

den 21. August 2017, 

wird mit großer Spannung eine totale Sonnenfinsternis 

über dem gesamten nord-amerikanischen Kontinent erwartet



[PRELUDE]

Cosmic Inauguration of a President



The Birth of Donald Trump’s Presidency via
the Stars of Ancient Egypt

By Goro Adachi
February 14, 2017

There is no question Donald Trump’s election and presidency will be remembered for generations 

to come as one of the biggest and confounding political events in US history. 

It is an ongoing “black swan” event that keeps sending shock waves around the world. 

In a way what we are seeing is a foreshock from the beginning of a new age with the imminent birth of the next new world most notably in the form of Mars. This is the proverbial “dawning of the Age of Aquarius” and we know “it’s darkest before dawn”…

The implication was clear enough: Donald Trump – or the American presidency in general – is to be identified with Osiris, i.e. an “American pharaoh”.

Washington DC & Osiris-Orion

In ancient Egyptian mythology the death-resurrection cycle of Osiris-Orion is integrally connected to Isis, his sister-wife, represented in the sky by the star Sirius

It is she who revives Osiris with her magic and conceives Horus who in turn was considered manifested here in the earthly realm by the kings of Egypt. (In death the kings became identified with Osiris.)

     

In Washington DC, the heliacal rising of Sirius is unmistakably but very quietly acknowledged by Pennsylvania Avenue (aka “America’s main street”) which is where the presidential inauguration parade took place as the new president marched from the Capitol to the White House. The avenue is angled just right so that it aligns with the sunset on ~August 12-13 every year. This precisely coincides with the day of Sirius’ “rebirth”at the latitude of Washington DC!

Trump and his family “reviewed” the parade for more than an hour in the stand from ~5:22 pm to roughly 6:50 pm. It was right during this period that Sirius actually rose directly behind the Capitol, at 5:45 pm.

The First Couple had been inside the White House and had not been seen in public since they left the inauguration parade before 7 pm. They reappeared at their first inaugural ball a little after 9:30 pm and had their first dance to the music of Sinatra’s “My Way” at 9:38-44 pm.

This was precisely when Orion’s Belt – and more specifically the middle star Alnilam – was culminating due south reaching its highest point in the local sky.

And here it was with the White House that Orion was in alignment as the White House faces due south/north:

The White House, like Melania but more literally, represents the American “throne“. Two simultaneous events, two identical underlying messages:

  • Orion (Osiris) aligned with the White House (throne/Isis)
  • Trump (Osiris/Horus) united with his wife Melania (Isis/throne)


For better or for worse, Donald Trump was accorded this honor and heavenly force after being elected as the leader of the most powerful nation on the planet. The “magic” thus bestowed upon him is of the highest quality. And it is now up to him to use this cosmic influence to reshape the world as he sees fit.

He can make the world “great” or he can destroy it. The people chose him. The stars complied and blessed him. Now he has the fate of the world in his hands. Scary? Yes, but here we are. 

Humanity has reached the biggest crossroads in history in the 21st century with the next New World rising on the horizon. Ready or not, this baby will soon be born. 

Will Trump rise to the occasion or will he go down in flames and the world with him?

The Universe is holding its breath and crossing its fingers…


***


So soll der “Kernschatten“ die US-Westküstenstadt Newport in Oregon als Erstes treffen 


und 

dann seinen Weg quer über die USA nehmen, bis er an der Südostküste South Carolinas auf den Atlantik gleitet 


und 

dort im weiteren Verlauf mit dem Sonnenuntergang verschwindet.



In US-amerikanischen alternativen Medien wird derweil ausgiebig über dieses bevorstehende Großereignis spekuliert. 

Der Grund sind gewisse Zahlenspielereien, Prophezeiungen 

und 

der vorhergesagte Verlauf des “Kernschattens“ – auch im Zusammenhang mit der nächsten Sonnenfinsternis in den USA, welche im Jahr 2024 stattfinden wird.


Eine totale Sonnenfinsternis über kontinentalem Festland ein eher seltenes Ereignis

die Mehrzahl findet über den Ozeanen statt und ist somit nur für sehr wenige Menschen zu beobachten. 

Alte Schriften, wie beispielsweise einzelne Bücher der Bibel, nehmen immer wieder Bezug auf Himmelsphänomene und auch in vielen Prophezeiungen finden sich zum Teil recht dramatische Vorhersagen im Zusammenhang mit “Zeichen im Himmel“.


Der US-Blog Countdown Report hat am 12. August 2017 einige sehr interessante Informationen über die totale Sonnenfinsternis in den USA zusammengetragen, welche durchaus nachdenklich machen.

Der “Kernschatten“ trifft im US-Bundesstaat Oregon auf Land 

und 

dieser ist der 33. Staat, welcher im Jahr 1859 Teil der Vereinigten Staaten von Amerika wurde. 


Die kontinentale Schattenbahn endet in South Carolina auf dem 33. Breitengrad 

und 

der 21. August 2017 ist der 233. Tag des Jahres

Zudem soll es 33 Tage nach der Sofi, am 23. September 2017, zu einer besonderen Himmelskonstellation kommen, welche angeblich in der biblischen Offenbarung vorhergesagt wurde.


Countdown Report in diesem Zusammenhang weiter:

Nur des Spaßes halber: 

Es ist 99 Jahre (3 x 33) her, seit im Jahr 1918 die letzte totale Sonnenfinsternis in den USA von Küste zu Küste verlief

Vom 23. September 2017 (Offenbarung 12-Zeichen) bis zum Ende des Jahres am 31. Dezember 2017 sind es 99 Tage (3 x 33).

Die Anzahl Tage von der Sonnenfinsternis 1918 bis zur Sonnenfinsternis am 21. August beläuft sich auf 26.234 (2+6+2+3+4=17, 2017?).


Vom 12. August 2017, dem Tag, an welchem wegen [der Vorfälle in] Charlottesville, Virgina, der “Notstand“ ausgerufen wurde, bis zur Großen Sonnenfinsternis am 21. August 2017 sind es 9 Tage (3+3+3

und 

die Daten sind zudem gespiegelt12 und 21 [welche addiert wieder 33 ergeben].


Die Zahl 33 dürfte den Meisten als vermeintlich höchster Einweihungsgrad in der Freimaurerei bekannt sein. 

In dem Artikel wird weiter darauf hingewiesen, dass die 33 auch in der Richterskala eine spezielle Bedeutung habe. 

Jeder Magnitudenschritt entspreche dabei einer Erhöhung um das 33-fache. 


Weiter wird die Totalitätszone Oregon um 10:16 Uhr Ortszeit erreichen 

und 

South Carolina um 15:49 Uhr Ortszeit verlassen. 

Berücksichtigt man die betroffenen Zeitzonen, dauert das Ereignis 1 Stunde und 33 (!) Minuten.


Die erste größere Stadt, über die sich der “Kernschatten“ bewegt, wird die Stadt Salem in Oregon sein 

und 

der Name der Stadt hat offenbar einen direkten Bezug zu Jerusalem

Die Sonnenfinsternis beginnt in Salem genau in dem Moment, in welchem in Jerusalem die Sonne untergeht

also quasi ein doppelter Sonnenuntergang:

Der “Kernschatten“ durchquert insgesamt 12 US-Bundesstaaten


Die Zahl 12 

ist allgegenwärtig, so gibt es 12 Monate, 12 Thyrkreiszeichen, Jesus soll 12 Jünger gehabt haben, Artus 12 Tafelritter, selbst unsere Tageszeiten werden in (2 x) 12 Stunden gemessen 

und 

die Vereinigten Staaten von Amerika, wie sie im Jahr 1776 gegründet wurden, 

umfassten 12 Bundesstaaten. 


Im Jahr 1776 fand zudem ebenfalls eine Sonnenfinsternis über Nord-Amerika statt.


Am 8. April 2024 kommt es zu einer weiteren Sonnenfinsternis in den USA, welche von Mexiko durch die Vereinigten Staaten bis nach Kanada verlaufen wird 

und 

von 2017 bis 2024 sind es 7 Jahre

Dem Artikel nach soll die kombinierte Zeit dieser beiden Finsternisse genau 7 Minuten betragen und die jeweiligen Pfade kreuzen sich im Bundesstaat Illinois in der Ortschaft Makanda – 

wo sich eine Salem (!) Road befindet:

Die Ortschaft Makanda wiederum führte im frühen 20. Jahrhundert die Bezeichnung “Star of Egypt“ – “Stern von Ägypten“ – 

und 

im biblischen Exodus heißt es:

Der HERR sprach zu Mose: 

Recke deine Hand gen Himmel, daß es so finster werde in Ägyptenland, daß man’s greifen mag. 

Und Mose reckte seine Hand gen Himmel; da ward eine dicke Finsternis in ganz Ägyptenland drei Tage, …


Am 7. August 2017 kam es bereits zu einer partiellen Sonnenfinsternis, welche über Ost-Europa, Afrika, Asien und Australien sichtbar war. 

Vom 7. bis zum 21. August sind es genau 14 Tage, welche halbiert 7 ergeben. 

Diese 7 findet sich im sogenannten Saroszyklus 145 wieder, welcher genau 77 Ereignisse umfasst und mit einer partiellen Sonnenfinsternis am 17. April 3009 endet.


Die Zu-fälle nehmen hier jedoch noch kein Ende. 

So kam der amtierende US-Präsident beispielsweise während einer Sonnenfinsternis zur Welt 

und 

der “Kernschatten“ überquert in seinem Verlauf eine Reihe auffälliger Wegmarken, wie die Georgia Guidestones und die St. Louis Gateway Arches, und verläuft zudem über einige für Erdbeben bekannte Verwerfungslinien (33 und die Richterskala …).

Und 

am 23. August 2017 findet passenderweise auch noch eine großangelegte Stromausfallübung der FEMA mit der Bezeichnung “EarthEX2017“ (“die Erde nach 2017“) statt, in welcher die Rede von “Black Sky“ – dem “schwarzen Himmel“ – ist 

und 

dieser werde die “Gesellschaft in die Knie zwingen“.


Abschließend: 

Wir befinden uns im Jahr 5777 des jüdischen Kalenders, welches am 22. September 2017 mit dem Ende des Rosch HaSchana vollendet ist. 

Genau 40 Tage nach der Sonnenfinsternis ist Jom Kippur, der jüdische “Tag der Sühne“. Auch die Zahl 40 spielt in jüdisch-christlichen Schriften eine bedeutende Rolle.



Hier noch einige Anmerkungen vom Bondaffen zu diesem Thema:

Nostradamus, Centurie 1/Vers 48:

Zwanzig Jahre der Herrschaft des Mondes sind vorbei – wenn zu Beginn des 7. Jahrtausends ein anderer die Herrschaft antritt – wenn die Sonne ihre dunklen Tage hat – dann wird sich meine Prophezeiung erfüllen und überholen.


Hierzu Autor Kurt Allgeier. 

Auszug: 

Das 7. Jahrtausend ist nach Nostradamus der Beginn des 3. Jahrtausends, weil er entsprechend der Zeitangaben in der Bibel davon ausging, daß dann seit Erschaffung der Welt 6 Jahrtausende vergangen sind.

Ich meine, hier sieht man im Vers eine Sonnenfinsternis beschrieben. 

Und 20 Jahre der Herrschaft des Mondes, sprich Islam, sind vorbei. Ein anderer tritt die Herrschaft an, ein gewisser Chiren, der große Erlöser, der den Laden aufräumt und die Musels beseitigt.


In 1/56 heißt es:

Früher oder später werdet ihr große Veränderungen wahrnehmen – extreme Schrecken und Haßtiraden – wenn der Mond (Islam) von seinem Engel geführt wird – nähert sich der Himmel den Neigungen

Der geneigte Himmel kann durchaus die Sonnenfinsternis sein, aber der früher immer wieder diskutierte Polsprung darf nicht vergessen werden.


Interessant ist noch 5/25:

Der arabische Machthaber wird dann, wenn Mars, Sonne, Venus im Zeichen Löwen stehen – die Regierung der Kirche über das Meer hinweg überwinden – bei Persien stehen gut eine Million bereit – mit Schlangen und Würmern über Byzanz und Ägypten herzufallen.


Die Sternkonstellationen kommen immer wieder vor, das nächste Mal ist September dieses Jahr, also 2017. 

Die Millionen sind Soldaten und Terroristen und es ist von einem großen Krieg die Rede in Nahen und Mittleren Osten die Rede. 

Der arabische Machthaber, also der islamische, 

wäre aktuell Erdogan.


Ist also davon auszugehen, dass diese Vielzahl an Zu-fällen vollkommen zusammenhangslos sind und sie schlichtweg keine Rolle in der natürlichen Ordnung der Schöpfung spielen? 

Oder bahnt sich hier eine vorbestimmte Ereigniskette ihren Weg und wer sie sehen will, dem wird sie auch offenbart? 

Spätestens Ende September werden wir es wissen.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

"Great American Total Solar Eclipse" will take place on August 21, 2017.

American wake-up call


Is America facing a crisis comparable to 9/11?

We are just 4 days away from the Great American Solar Eclipse today and America is already in crisis mode ... It’s a unique situation in US history, and it just happens to coincide with the Great American Solar Eclipse, producing a grand “as above, so below” situation.

Decoding Barcelona terror attack


Deep Impact in Barcelona, Spain today... looking horrific. Timing-wise it did coincide with the August 17-18 window we were watching closely due to the Sun's alignment with...

Weighing of the heart


North Korea and its nuclear threats pushed things closer to a nuclear war than any other time since the end of the Cold War. Torch-bearing neo-Nazis (Nazis!) and their deadly clash with protesters shocked America and Trump’s reaction inexplicably protective of the Nazis sent huge psychological shock waves across the nation. Politicians and media on both sides strongly rebuked the president, big business abandoned him and even the military leadership in a very rare move strongly implied they were not on the side of the president. Many aids inside the White House were dismayed and distanced themselves from the president’s words. White nationalists thanked the president. You could almost feel the ground shaking. You could feel the Deep Impact. This was the moment the nation went “oh shit” in unison.

America is crossing a threshold right now. It’s in the air and you can feel it. The eclipse is asking, “who are you, America?” The next New World is rising on the horizon and a dark heart does not belong there. Anubis is here with the feather of truth…

Things getting stranger


The “signal” has to do with, naturally, “crossing the Threshold” with emphasis on the “hell gate opening” aspect of it. So, really intriguing stuff. And this hints that the "hell gate opening" in August may well continue into fall (and likely beyond).

That Deep Impact feeling


I'm feeling that "Deep Impact" feeling, that "Deep Impact" emotion. It's the surge of...

Now we see Hitler

How crazy is this… Now we see “Hitler” specifically mentioned right there in the big headline!

The context that makes this chilling is the “World War eclipse“…

…i.e. the post I wrote just hours before the Charlottesville chaos started, regarding the upcoming eclipse’s connection to the rise of Nazis/Hitler (1933). Talk about in your face.

Actually there is something about this situation that makes it even more chilling for me… something that even freaks me out a bit. But I can’t talk about it. Just know that… all the coincidences that we talked about that were a bit personal? Well, they are beyond coincidences. I’ll leave it at that.

Having talked so much about the eclipse over the past year, I guess it can whisper back to you…



Nikola Tesla Erfinder und Visionär German - YouTube

https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=aMAEflC1LZI

Alex über Ätherphysik und Nikola Tesla