Donnerstag, 4. Juni 2009

ALBRECHT DUERER & CARL HUTER: FINANZKRISE - ZEITBOMBE "CDS" CREDIT DEFAULT SWAPS


















P ist ein Spekulant, der eigentlich gar keine Ahnung hat, um welche Geschäfte es sich hierbei handelt, aber P verkauft es an Q. Q hat noch weniger Ahnung ist aber davon überzeugt, ein wirklich gutes Geschäft gemacht zu haben.

Es kursieren am Markt so viele CDS-Rückversicherungspakete, die Buchstaben des Alphabets reichen dafür nicht aus. Das Ergebnis ist ein noch größeres Durcheinander, hier hat keiner mehr den Überblick.

So kann man es verstehen, dass die Banken selbst nicht mehr wissen, auf welchen Risiken sie eigentlich Sitzen.

Eine unglaubliche Schätzung

Wie ich schon gesagt habe, es gibt nur Schätzungen über CDS. Banken schätzen hier natürlich eher niedrig, das versteht sich von selbst. Unabhängige Wirtschaftsprüfer sprechen allerdings teilweise von 60 Billionen US-Dollar.

60 Billionen (!). Das ist mehr als auf der ganzen Erde in einem Jahr erwirtschaftet wird.

Das wirklich tragische daran ist, dass in CDS wirklich alle verstrickt sind: Geschäftsbanken, Versicherungen, Fondsgesellschaften, Pensionsfonds, Staaten, Regierungen, Spekulanten usw.

Fällt ein Glied dieser Kette aus, z.B. die Münchner Hypo Real Estate oder der US-amerikanische Versicherer AIG, kollabiert das gesamte System.