Sonntag, 28. Juni 2009

ALBRECHT DUERER & CARL HUTER: BRD - PRIVATE BEAMTE, GESETZE OHNE GELTUNGSBEREICH, AMTSTRÄGER OHNE LEGITIMATION



Vortrag von Hr. Görlitz zur Rechtslage in Deutschland from Baj Zamuj on Vimeo.


Dass mit der BRD seit dem 18.7.1990 etwas nicht stimmt, dürfte jedem aufmerksamen Grundgesetzleser schon aufgefallen sein.

Warum das passierte, wer es befahl und wie sich die Regierung der BRD damit “arrangierte”, wissen wohl nur ganz wenige.

Nach den knapp 100 Minuten Vortrag von Stefan Andreas Görlitz wissen auch Sie es.

Stefan Andreas Görlitz? Das ist doch ein Rechtsextremist, ein Nazi, ein Anhänger vom Reich und überhaupt – oder wie sind die Aussagen der “freien Presse” der BRD sonst zu verstehen?


Nun, Skepsis ist bei diesem Thema unbedingt angebracht, sogar ausdrücklich erwünscht. Denn alles, was Herr Görlitz in seinem Vortrag berichtet, kann und soll selbst recherchiert werden. Dank Internet sind die genannten Gesetzestexte meist nur wenige Klicks entfernt.

Herr Görlitz ist Parteivorsitzender der UMDR – der Union für Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Doch selbst unter großer Boshaftigkeit ist in seinem Vortrag nichts radikales oder “braunes” erkennbar – ich muss wohl zunächst ein paar Monate bei der freien Presse arbeiten, um das besser “erkennen” zu können.

Es ist allerdings eine extrem komprimierte Geschichtsstunde mit möglicher Schockwirkung, erkennt der Otto-Normal-Schläfer doch dabei, dass unsere schöne BRD nur ein Provisorium zur Selbstverwaltung war und selbst das inzwischen schon lange aufgelöst wurde.

Einen der größeren Schocks löst folgendes im Vortrag aus – Artikel 139 Grundgesetz:

Die zur “Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus” erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.

Als das Grundgesetz noch galt, stand also über diesem zu jedem Zeitpunkt die Gesetzgebung der Besatzungsmächte? Und sie konnte auch in keinster Weise eingeschränkt werden? Wenn ich das nicht mit meinen eigenen Augen lesen könnte, würde ich wirklich tiefe Furchen in der Stirn bekommen. Allerdings sind die Furchen dennoch vorhanden – ob das an der Tatsache liegt, dass ich das alles nicht glauben kann?

Ich wünsche gute Nerven beim Anschauen des Videos…

Quelle/Gesamter Text/Video: weibel.blog.de