Montag, 4. Mai 2009

CARL HUTERs MENSCHENKENNTNIS: "40er-Studien" - MEDICINE-INSIDER


Leserbrief, publiziert in DKFZ, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg, "Einblick", 1987, in Bezug zur Erstausgabe von "Einblick", 1986; am 5. November 1986 starb meine Tante, Jutta Timm, an Brustkrebs in Hamburg. Meine große Familie Timm, inklusive Mediziner in der Familie Timm, ein Onkel, zwei Cousins, waren damit einverstanden, daß meine Tante, damals 44.Jahre jung, mittels totaler Vergiftung und Brustamputation gefoltert wurde, und dann vollgepumpt mit Morphium schließlich im Tod ihre qualvolle Erlösung fand - strikt nach Schulmedizinischem Unsinn, der noch heute eine Generation später, also heute Jahr 2009, im sehr lukrativem Pharma-Medizin-System Millionenfach menschenverachtend praktiziert wird. Warum erfahren sie in der unten beigefügten vollständigen Schrift aus dem Jahr 2007 von einem Medizin-Insider, der sehend geworden ist und nach Asien abgetaucht ist, um sein Leben zu schützen aufgrund der Offenlegung des Pharma-Medizin-Systems, der den Menschen nur als Profitmaximierungsobjekt sieht, welcher  mit allen Mitteln möglichst chronisch nachhaltig krank zu halten ist, um ihn möglichst lange finanziell und auch wörtlich ausnehmen zu können!





Ein medizinischer Insider packt aus Ein medizinischer Insider packt aus tomx1 Kurzbeschreibung