Freitag, 29. Mai 2009

CARL HUTERs MENSCHENKENNTNIS: 60 JAHRE BRD - SCHLARAFFENLAND ABGEBRANNT















Was die Bundesrepublik wirklich war, worin ihr eigentliches Wesen bestand, das hat dem Volk natürlich keiner erzählt. Denn die Bundesrepublik war nie ein Staat an und für sich, sondern von Anfang an nur ein Mittel zum Zweck. Dieser Zweck, nämlich eine strategische »Antwort« auf den Ostblock darzustellen, deckte sich nur zufällig jahrzehntelang mit den Interessen der Bevölkerung. Zur Destabilisierung und Demoralisierung der DDR und des ganzen Ostens wurde die Bundesrepublik als Front- und Schaufensterstaat aufgebaut, der den Ostbürgern die Lust am eigenen System verleiden sollte. Der unvergleichliche Wirtschaftsaufschwung und das Kaufhaus des Westens in Berlin gehörten ebenso zu den Bemühungen, wie die Ballons, die vom Westen aus Flugblätter mit Warenangeboten in den Osten trugen. Das alles beförderte im Osten den Mythos vom »Schlaraffenland«, wie die Bundesrepublik dort bisweilen genannt wurde. Ja, die ganze »soziale Marktwirtschaft« sollte dem Osten vorführen, dass man beides haben kann: Wohlstand und soziale Sicherheit. Das alles entfaltete eine ungeheure Sogwirkung, auf die der Osten am 13. August 1961 mit der Mauer antwortete.

Unvergessen auch Helmut Schmidts Prahlerei vom »Modell Deutschland« – womit natürlich Westdeutschland gemeint war. Ein weiterer Propagandabegriff, den Politiker gar nicht oft genug im Munde führen konnten, war der der »Freiheitlich-Demokratischen Grundordnung (FDGO)«. Ich weiß heute noch, wie mir nach 1990 ganz kalt wurde, als dieser Begriff schlagartig von den Bildfläche verschwand. Da wusste ich, was es geschlagen hatte. Mit dem Zusammenbruch des Ostblocks war klar, dass auch die Rolle der Bundesrepublik als
• Wohlstandsinsel
• demokratische Insel

obsolet werden würde. Mit der Verwirklichung des großen Traumes der DDR-Bürger, nämlich mit der Freizügigkeit und Wiedervereinigung, wurde ihr großer Traum gleichzeitig zerstört. Mit der Ankunft im »Schlaraffenland« wurde es gleichzeitig aufgelöst. Kohls »blühende Landschaften« waren nur ein letztes Aufflackern dieses Trugbildes, das den Ostdeutschen über die letzte Schwelle helfen sollte. Natürlich dürfte auch der Bundeskanzler gewusst haben, dass diese »blühenden Landschaften« zum großen Teil das Ergebnis spezieller Bemühungen gewesen waren, um Westdeutschland und auch Westeuropa als Paradies erscheinen zu lassen, und dass diese Bemühungen nicht mehr nötig sein würden. Überhaupt: Vergessen Sie die deutschen Bundeskanzler. Sie waren nur angestellte Leuchtturmwärter – den Leuchtturm haben andere gebaut.

Die strategische Rolle der Bundesrepublik wandelte sich. Der Vorzeigestaat Bundesrepublik, der Leuchtturm der Demokratie und des Wohlstandes, wurde eingeebnet. Auf dem weiteren Weg nach Osten störten der innerdeutsche Todesstreifen und die Mauer genauso wie das Schaufensterparadies; die Weltmächte verloren das Interesse daran, denn es hatte seine Schuldigkeit getan. Es verblasste und verrottete, wie eine Grenzbefestigungsanlage, die durch eine vorgeschobene Grenze überflüssig geworden war. Wer das erkannt hat, der weiß: Die Vorstellung von der »einmaligen historischen Situation« und dem angeblich kleinen Zeitfenster für die Wiedervereinigung war eine Lüge. Vielmehr hatten sich Ost- und Westdeutschland im nach Osten expandierenden Imperium aufzulösen. Als Anachronismus des Kalten Krieges konnten sie nicht weiterbestehen.

Die eigentliche Schnittstelle lag jetzt woanders; ja, sie wurde immer weiter Richtung Osten, auf Russland zu, vorgeschoben. Das einstige »Modell Deutschland« ging im allgemeinen EU- und transatlantischen Imperialbrei der USA unter. Für die weitere Darstellung als demokratischer und ökonomischer Musterknabe gab es keinen Anlass mehr. Daher konnte und kann beides abgebaut werden: Demokratie und Wohlstand gleichermaßen. Die Bundesrepublik kann ein Teil unter vielen werden: zunehmend verarmend und zunehmend totalitär. Denn schließlich war auch die gesamte »westliche Demokratie« nie ein Selbstzweck, sondern immer auch eine strategische Waffe gegen den Ostblock und gegen China. Als Letztere wird sie auch heute noch in Stellung gebracht, etwa wenn es darum geht, China wegen seiner Tibet-Politik oder seiner undemokratischen Struktur anzuklagen. 
Das also war die Bundesrepublik. Ihren sagenhaften Wohlstand und Reichtum verdankte sie zum großen Teil ihrer jahrzehntelangen strategischen Sonderrolle. Seit 1990 wird das Wunderland abgewickelt – Schlaraffenland ist abgebrannt.