Donnerstag, 5. Juni 2008

CARL HUTERs NEUES WELT- UND MENSCHENBILD


















Eine portugiesische Zeitung hat nun über etwas berichtet, über das amerikanische Massenmedien kein Wort verlieren - ein Treffen von knapp 200 elitären Personen aus Politik, Wirtschaft etc. in Chantilly a.k.a. Bilderberg 2008.
Die Zeitung SOL nennt zwei der diesjährigen portugiesischen Teilnehmer: Die Bürgermeister von Lissabon (Antonio Costa) und Porto (Rui Rio).
Der Bericht hebt die Tatsache hervor, dass Bilderberg bereits des öfteren kommende Premierminister oder Präsidenten "vorgeschlagen" hat. Beispielsweise waren sowohl Pedro Santana Lopes als auch José Sócrates Teilnehmer (2004 in Italien), bevor beide Premierminister von Portugal wurden.
Der Artikel weist außerdem darauf hin, dass sowohl Costa als auch Rio eventuell Premierminister werden wollen.
Es sieht so aus, als ob nun beide von den Bilderbergern gepflegt werden, um später als Premierminister "gewählt" zu werden. So wie man es in den 90ern bereits mit Bill Clinton und Tony Blair handhabte ...
Die Tatsache das es, 48 Stunden vor dem Eintreffen, nur einen einzigen Artikel gibt, der sich mit diesem Thema beschäftigt, zeigt (mal wieder) wer hinter allen großen Zeitungen, Fernsehsendern etc. steht: DIE BILDERBERGER. (Übersetzung des Sol-Artikels)