Montag, 12. Mai 2008

CARL HUTERs KALLISOPHIE/SCHÖNHEIT/BEAUTY - IS-RA-HELL.


ISRAEL UND DEUTSCHLAND

Chaim Weizmann (1874-1952) und Amandus Kupfer (1879-1952).



Mosche Dayan (1915-1981). Israels späteren Verteidigungsminister zog es schon in seiner Jugend zum Militär. Mit 14 Jahren trat Dayan der Wehrmiliz Haganah bei, die die jüdischen Siedlungen in Palästina gegen Übergriffe der Araber verteidigte. Im Unabhängigkeitskrieg Israels war er Kommandant. Die Krönung seiner Militär-Karriere folgte: 1953 wurde Dayan Generalstabchef und leitete in dieser Funktion die Truppen während des Sianifeldzuges 1956. Zwei Jahre später verließ er die Armee und begann seine politische Laufbahn. Von 1959 bis 1964 fungierte er als Landwirtschaftsminister unter David Ben Gurion. Dayan wurde kurz vor dem Sechs-Tage-Krieg 1967 Verteidigungsminister und blieb es bis 1974. Ab 1977 war er Außenminister und wirkte später federführend bei der Ausarbeitung des Friedensabkommens mit Ägypten im Jahre 1979 mit. Aus Protest gegen die Politik des Ministerpräsidenten Begin hinsichtlich der umstrittenen West Bank trat er zurück. Wenig später starb der legendäre Politiker.

SOURCE: SÜDDEUTSCHE ZEITUNG.