Samstag, 10. Mai 2008

IS-RA-HELL. CHAIM WEIZMANN & AMANDUS KUPFER (1879-1952). (HELIODA1)


Chaim Weizmann, Israel, und Amandus Kupfer, Deutschland.



Chaim Weizmann (1874-1952). Weizmann kam im zaristischen Russland zur Welt. Während der Studienzeit in Deutschland und der Schweiz begann er sich für Zionismus zu interessieren. Später, inzwischen als Professor für Biochemie in England, erreichte er 1917 die Baifour-Dekleration: die Erklärung der britischen Regierung, die Schaffung einer jüdischen Heimstätte in Palästina zu unterstützen. 1918 gründete der Akademiker die Hebräische Universität in Jerusalem. Von 1920 bis 1931 und von 1935 bis 1946 war Weizmann Präsident der Zionistischen Weltorganisation. Ab 1929 bekleidete er das Amt des Präsidenten der Jewish Agency, die die Interessen der Juden in Palästina gegenüber der britischen Mandatsverwaltung vertreten sollte. 1948 wurde Chaim Weizmann erster Präsident des neu geschaffenen Staates Israel.

Source: Süddeutsche Zeitung.