Samstag, 5. August 2017

JUSTIN BIBER: SATANISCHE PÄDOPHILE REGIEREN DIE MUSIKINDUSTRIE. (HELIODA1)



UPDATE 8.8.2017




Für viele Fans war es ein großer Schock, als Superstar Justin Bieber seine restlichen Tourtermine absagte. 



Auf dem Weg nach oben: Justin Bieber mit Engelsflügeln bei einem Konzert in Philadelphia 2012 

Quelle: Getty Images




[PRELUDE]

#PedoMatrix #PizzaGate #PedoFiles #MKUltra

Das Ganze ist offenbar viel grösser und wird  durch  Erpressung und Mind Control geheim gehalten:  


Geheimdienste wie NSA, CIA, MI6 und Mossad bilden die operative Ebene des  dunklen  Netzwerks und  stehen  über  dem  Gesetz .  Sie sind   international vernetzt.   


Sie werden wiederum von den Ur-Logen/Super-Logen oberhalb der Hochgrade gesteuert.

 (Der IS-Chef Al-Bagdadi soll  angeblich der Ur-Loge Hathor Pentalpha angehören !)


☆ „Die meisten Leute wissen nicht mal, was die Geheimdienst-Gemeinschaft eigentlich ist. Vergesst die James Bond Filme – ein Großteil des Geheimdienstapparates in UK und den US ist ein okkultes, pädophiles Netzwerk, das von korrupten Interessensgruppen der „illuminierten“ Grade der Freimaurer (33. Grad und darüber) betrieben wird.“ -- Ex-Agent James Casbolt 

http://www.foundationforhealingarts.de/neue-textseite.html


--


☆  „Es gibt viele Gefahren für die menschliche Rasse, einige echte und einige gedacht. 


Ich glaube, dass trauma based mind control die größte Gefahr für die menschliche Rasse ist. Es gibt den Bösen die Macht, irgendwelche bösen Taten völlig unentdeckt auszuführen. 


Im Laufe der Jahre habe ich Tausende von Stunden damit verbracht, die Illuminaten, die Geheimdienste der Welt und die okkulte Welt im Allgemeinen zu studieren. 


Das Herzstück dieser Organisationen ist die trauma based mind control, die sie durchführen. Ohne die Fähigkeit, diese anspruchsvolle Art von Geist-Kontrolle mit MPD (multiple Persönlichkeitsstörung), Drogen, Hypnose u. Elektronik und anderen Kontrollmethoden durchzuführen, würden diese Organisationen ihre dunklen bösen Taten nicht geheim halten können.“ 

— Fritz Springmeier


* mehr  ->  http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/die-neue-welt/

http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/2015/11/04/liber-al-vel-legis/


***

In einem schockierenden Exposé von einem der grössten Popstars der Welt hat Katy Perry einen verheerenden Schlag gegen die Unterhaltungswelt-Elite vermittelt, 

indem sie enthüllt, 

dass die gesamte Branche von "kranken Pädophilen" kontrolliert wird. 

Die "I Kissed a Girl"  Sängerin hatte viele besorgte Menschen wegen ihres geistigen Zustands hinterlassen nach einer Reihe von öffentlichen Zusammenbrüchen Anfang dieses Jahres. 

Sie machte Schlagzeilen, als sie ihre selbstmörderischen Tendenzen enthüllte und Zeichen einer gespaltenen Persönlichkeitsstörung zeigte und sagte: 

"Ich will nicht mehr Katy Perry sein". 

Ihre öffentliche Aufklärung erreichte einen Wendepunkt, als Filmmaterial von ihr auftauchte, die irgendeine Form von Dahinschmelzen und Zusammenbruch auf der Bühne hatte, bevor sie vom Sicherheitsbeamten weggeschleppt wurde, welches Experten es dem Monarch-Mind Control-Nebenwirkungen zugeschrieben hatten. 

Nun scheint es, dass die Puzzlesteine sich zum Bild zusammenfügen, als sie sich schliesslich über die krankhafte Realität des Musikgeschäfts öffnet.

"Ich kann dieses Leben nicht mehr leben. 

Sie sind alle Pädophile. 

Was sie mit diesen Kindern tun, ist krank." 


Sie wird ausführlicher, sichtbar traumatisiert von den Dingen, die sie erlebt hat: 

"Und sie sind überall, wo du hingehst. Es ist so, als ob sie es nicht einmal versuchen würden zu verbergen und protzen damit, dass es wie ein Ehrenabzeichen sei" 

"Die Produzenten, die Führungskräfte, die grossen Namen ... 

Sie hängen alle mit drin"  

"Es ist wie ein exklusiver Club, dem du dich nur anschlissen kannst, wenn du diese bösen Sachen mit unschuldigen Kindern machst ... 

Und es sind nicht nur schmutzige alte Männer, es sind alle, auch die Frauen."  

"Sie sagen zu mir," Katy, du musst den nächsten Schritt in deiner Karriere machen, aber niemals gehe ich diesen Schritt und tue diese Dinge den Kindern an." 

"Ich muss aus dieser Welt aussteigen. Ich will einfach nur wieder Kathyrn Hudson sein." 

Nach Aussagen von Perry ist sie nicht der einzige grosse Star, der dieser Welt ausgesetzt war. 

Sie sagt, dass viele Kinderstars dieser dunklen Unterwelt der Unterhaltungsbranche ausgesetzt waren, als  "es ist die einzige Chance für sie eine Pause zu bekommen". 

Sie beschreibt das Netzwerk von Pädophilen als "furchtlos", weil "sie alles kontrollieren" 

und fügte hinzu: 

"Es ist nicht nur in der Musik, 

es überall: Hollywood, Washington, 

auch die Presse ist mit dabei." 

Miss Perry fügte hinzu, dass sie fühlt, dass eine Revolte hochkommen könnte, wenn die Menschen ihre Augen öffnen um die dunklen Kräfte zu erkennen, die tatsächlich die Welt führen. 

"Ich fühle wie sich etwas verändert, die Künstler fangen an aufzusehen

Wenn wir zusammenarbeiten, können wir das ändern. 

Wir können diese Kinder retten. 

Etwas passiert mit Bieber, ich glaube, er könnte sogar in die Öffentlichkeit gehen." 


Diese Enthüllungen von Katy Perry mögen die meisten Menschen schockierend erscheinen, aber diese Informationen wird nicht diejenigen überraschen, die bereits eine Menge über Pädophilie in der Welt der "Elite" nachgeforscht haben. 


Kindesmissbrauch 

ist Hand in Hand mit Politik und Show-Geschäft seit ihrer Erfindung. 

Grosse Stars wie Corey Feldman kamen im vergangenen Jahr hervor, um auf die Hollywood Pädophilen hinzuweisen. 

Feldman behauptete, dass er von "grossen Hollywood-Mogulen" vergewaltigt wurde, als er ein Kinderstar war. 

Er sagte, dass sein bester Freund Corey Haim auch denselben Missbrauch erlitten hatte, und er schrieb dieses Trauma seiner Alkohol- und Drogenabhängigkeit im späteren Leben zu, das ihn auf einen Weg zu seinem eventuellen Tod führen könnte. 

Der ehemalige Kinderstar Elija Wood bestätigte diese Behauptungen 

und sagte, dass er aus erster Hand bezeugen kann, wie Hollywood von Pädophilen "kontrolliert" wird. 

Vor kurzem kam Brad Pitt hervor und stellte die Tiefen der Pädophilie im Filmgeschäft dar. 

Er beschrieb, wie Eltern von Möchtegernkinderstars wissentlich ihre Kinder in das "Böse"  bringen, in der Hoffnung, dass ihre Kinder große Stars sein werden, wenn sie das Spiel mitspielen. 

Mr. Pitt beschrieb, wie sich die pädophilen Ringe ausserhalb der Grenzen der Unterhaltungswelt in Politik, Medien, Banken und Grosskonzerne erstrecken. 


Die Musikwelt 

verlor auch in diesem Jahr zwei seiner besten Rockmusiker durch extrem verdächtige Umstände. Chester Bennington wurde tot in einer fast identischen Weise zu seinem besten Freund Chris Cornell gefunden, der gerade zwei Monate vorher starb. 

Cornell, so wurde gemunkelt, soll an Informationen gekommen sein, die grosse Namen aus der Elite in den oberen Reihen der Politik zu einem internationalen pädophilen Ring geführt haben.Man glaubt, dass er diese Informationen mit Bennington teilte und geplant war, mit ihm, kurz vor seinem Tod, in die Öffentlichkeit zu gehen. 

Natürlich bestreiten die Mainstream-Medien alle Beschuldigungen über Elite Pädophilie als "Fake News", aber wenn die Beschuldigungen dieses "exklusiven Clubs" von Pädophilen wahr sind, dann sind die MSMedien Teil davon, also macht es Sinn, dass sie scharf dagegen schiessen um es abzuweisen. 

Auch Suchmaschinen und Soziale Medien-Seiten unterdrücken jetzt diese Informationen, da die Angst unter den Puppenspielern steigt, die Leute könnten endlich anfangen aufzuwachen und die kränkelnde Realität erkennen. 

Die Macht war und wird immer mit den Menschen sein, 

aber wenn die Bürger der Welt weiterhin in Massen schlafen, behält die Elite die Kontrolle um frei zu regieren in welcher kranken Weise sie es sich wünschen. 

Vereinigt, und wach, können die Menschen eine Veränderung erreichen.

Musik - Film - Medien - WETTER - Politik - Wirtschaft - Industrie - Schulen - Universitäten - usw. 

ALLES wird von den okkulten, satanischen, pädophilen, Psychopathen kontrolliert!!! 

Das VOLK muss jetzt aufwachen und sofort HIRN einschalten - wenigstens das Resthirn, das noch nicht in der Glotze verglüht ist!!!!



[HAUPTTEIL]


Justin Biber: Satanische Pädophile regieren die Musikindustrie











Noch immer psychisch angeschlagen: Justin Biber nach Tourne-Party. Foto: Capital


Justin Bieber 

wendete sich von den satanischen Pädophilen der Hollywood Musikindustrie ab 

und 

besucht seit geraumer Zeit eine Bibelstunde in Los Angeles. 

Dort erzählte er vor Hunderten von Leuten, dass er geistig erwachte und sich aus den Fängen der gewissen- und herzlosen Elite befreite. 


Laut ihm wird die Musikindustrie von den abartigsten und bösartigsten Menschen regiert, die er jemals antraf: 

Von Pädophilen.

yournewswire:


Bieber besucht regelmäßig die Bibelstunde in Beverly Hills und am Samstag, den 22. Juli teilte er der Gemeinde eine „schreckliche Geschichte“ mit. 

Aufgrund diesem Vorfall beendete er auch seine Welttournee.



Er beschrieb eine Party während seiner Tour, der Obergurus des Musikgeschäfts, exklusive VIP-Personen, Produzenten, hochrangige Akteure und internationale Finanziers beiwohnten. Bieber sagte, er sei dort ermutigt worden, ein junges Kind zu missbrauchen, das extra für die Party eingekauft wurde, um die Elite sexuell zu befriedigen.



„Das wollte ich nicht machen.

 Ich habe es wirklich nicht getan. 

Sie sagten, dass dieses Kind mit Drogen betäubt wurde, es war schrecklich „, sagte Bieber und erklärte, dass es ihm klar wurde, dass er einen einmaligen Einstieg in das „elitäre Geschäft der Branche“ bekommen würde, wenn er „dem Verein beitreten würde „, indem er die Einweihungsriten ausführe.



„Ich wäre nicht nur ein Performer, ich wäre ein Mogul. 

Dieser Weg würde sich danach für mich öffnen, wie er sich für Jay-Z eröffnet hat. “


„Es ist der Unterschied zwischen einem Millionär und einem Milliardär.“


Aber Bieber sagte der Gemeinde, dass er dieses Ritual nicht ausführen könne.

„Um dem Verein beizutreten, müsste ich diesem armen Kind böse Dinge zufügen. 


Aber dann merkte ich, dass das nicht alles war. 

Ich sollte dieses  kleine Kind danach auch töten. “


Bieber sagte, er habe Gerüchte über diese Art von Einweihung in der Musikindustrie gehört, aber er war bis zu diesem Zeitpunkt noch nie mit ihnen konfrontiert worden.


„Sie sagten mir, dass sie diese Riten heimlich filmen. 

Sobald sie dich auf Video haben, besitzen sie dich.“

Bieber sagte, sein Gewissen sei nicht zerstört, weil er nicht daran teilgenommen habe, aber das Schicksal des betäubten Kindes verfolgt ihn.


„Sie sagten, dass dieses Kind von einigen anderen Typen bereits vergewaltigt wurde. 

Sie sagten, dass es blutet. 


Ich bin aus dieser Sache heil raus gekommen, 

aber ich habe gehört, dass der kleine Junge gestorben ist 

und 

das verfolgt mich nun. „

 




































































Justin Biber: Satanische Pädophile regieren die Musikindustrie — Anna K. Blog
 Samstag, Aug 5 2017 

Justin Bieber wendete sich von den satanischen Pädophilen der Hollywood Musikindustrie ab und besucht seit geraumer Zeit eine Bibelstunde in Los Angeles. Dort erzählte er vor Hunderten von Leuten, dass er geistig erwachte 

und 

sich aus den Fängen der gewissen- und herzlosen Elite befreite. 

Laut ihm wird die Musikindustrie von den abartigsten und bösartigsten Menschen regiert, […]

über Justin Biber: Satanische Pädophile regieren die Musikindustrie — Anna K. Blog


Hat das Aufnahmeritual bereits hinter sich: 

Die kaum ältere Musik-Kollegin und „Kinder-Star“ Miley Cyrus ist eine der Hauptfiguren der pädophilen Elite, wenn es um die mentale Zerstörung der Kleinsten geht:

 

Diese Behauptung von Justin Bieber fügt sich einer Reihe von Aussagen seitens Prominenter und Musiker über die wahre Natur der Musik- und Unterhaltungsindustrie. 

Corey Feldman und Elijah Wood haben sich beide öffentlich zu den satanischen Praktiken geäußert, 

um die Pädophilie im Herzen Hollywoods zu enttarnen.


Nach Elijah Wood wurden unschuldige junge Leben zerstört, um „Menschen mit parasitären Interessen“ zu befriedigen, die „dich als ihre Beute sehen“.


In den letzten Monaten sprachen auch Nicole Kidman und Lindsay Lohan über Pädophilie in Hollywood. 

Enge Freunde von Chris Cornell und Chester Bennington behaupten, dass das vor kurzem verstorbene Paar daran gearbeitet habe, den Pädophilen Ring im Herzen der Musikbranche zu zerschlagen 

und 

es kostete sie ihr Leben.


Justin Bieber 

schockte seine Fans, indem er seine Welttournee absagte und verkündete, dass er etwas Abstand von der Musikindustrie benötigte.


Musste ihren Hund als rituelles Blutopfer mit den bloßen Händen töten: Miley Cyrus, durch MK Ultra konditioniert, brach bereits mehrfach auf der Bühne zusammen:

 

Weitere Beiträge zu Pädophilie: Israel – Das Schlaraffenland für pädophile Juden





***


Elijah Wood: In Hollywood sind Kinderschänder organisiert und aktiv, die von einflussreichen Personen gedeckt werden

Laut Elijah Wood, dem Darsteller der Hauptrolle in der Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“, sind in Hollywood zahlreiche Kinderschänder aktiv, die von einflussreichen Personen des Filmgeschäfts gedeckt werden. 

Elijah Wood
Die Pädophile nötigen minderjährige Schauspieler, beispielsweise bei weltlichen Partys, zum Sex, zitiert The Daily Telegfaph den Filmstar. 

Wenn Sie unschuldig sind und wenig über das Leben wissen, jedoch Erfolg erzielen wollen, können Hollywoods Parasiten Sie zur leichten Beute machen“, so Wood. Ihm zufolge verschweigen die Opfer der Schänder in den meisten Fällen das Geschehene, weil einflussreiche Filmschaffende mehr Vertrauen genießen würden als sie selbst. 

Laut Wood ist der Kindermissbrauch im Zentrum der Filmindustrie sorgfältig organisiert

Er selber sei einem solchen Schicksal entgangen, weil seine Mutter ihm keine Klubbesuche erlaubt habe, so der Schauspieler. „Sie kümmerte sich vielmehr darum, dass ich zu einem guten Menschen werde, und war weniger um meine Karriere besorgt.“ 

Über die sexuelle Gewalt gegenüber Kindern im Filmgeschäft wird in den letzten Jahren viel diskutiert. 2015 hat die Regisseurin Amy Berg den Dokumentarfilm Offenes Geheimnis gedreht, dem Gespräche mit Teenagers — Opfern von Hollywoods Pädophilen — zugrunde gelegt wurden. Nachdem der Streifen herausgebraucht wurde, hat die Schauspielergilde der USA gefordert, die Bezeichnung dieser Organisation im Film auszublenden. 

Elijah Wood hat mit der Rolle von Frodo Baggins in der von Peter Jackson gedrehten Trilogie Der Herr der Ringe Weltruhm errungen. Er wirkte auch in so bekannten Streifen wie Die Stadt der SündenVergiss mein nicht und Hooligans mit.

Kommentar: Kinderschänder werden nicht nur in Hollywood gedeckt, sondern auch in den höchsten politischen Kreisen.


23.05.2016, 09:56


Hollywood ist laut Elijah Wood voller Pädophiler. In einem Interview mit der britischen "Sunday Times" hat der Schauspieler, der seine Karriere als Kinderstar startete, über die Schattenseiten der berühmten Filmindustrie gesprochen.




"Ich wurde in die dunklen Abgründe geführt und realisierte, dass diese Dinge möglicherweise noch immer passieren", so Elijah Wood im Interview mit der Zeitung. Der heute 35-Jährige begann seine Karriere als Kinderstar, ergatterte mit acht Jahren seine erste Hollywoodrolle in "Zurück in die Zukunft II" an der Seite von Michael J. Fox.

"Da war etwas Komisches im Gange in Hollywood. Es war alles organisiert. Es gibt viele Giftschlangen in dieser Industrie", erinnerte sich Wood jetzt an die Zeit zurück, als er mit Filmen wie "Flipper", "Forever Young" oder "Die Abenteuer von Huck Finn" einen Hit nach dem anderen lieferte. So verglich er die Machenschaften mit dem Fall des britischen TV-Moderators Jimmy Savile, der in seiner Karriere mindestens 500 Kinder missbraucht haben soll. "Menschen mit solchen Interessen sehen dich als Beute", so der Schauspieler.

Glücklicherweise beschützte ihn seine Mutter Anne Henry vor Übergriffen. "Sie war mehr damit beschäftigt, mich zu einem guten Menschen zu erziehen, statt meine Karriere zu pushen." Elijah Woods Kollege Corey Feldman, der in "The Goonies" oder "Lost Boys" mitspielte, gab zuletzt in seiner Biografie an, dass er im Alter von 14 Jahren von Pädophilen umgeben war. 

"Das Problem Nummer eins in Hollywood war und ist Pädophilie - und wird es immer sein."

23.05.2016, 09:56
 AG/dal, krone.at