Mittwoch, 9. August 2017

EX-BUNDESLIGA TRAINER: ICH WERDE AUCH WEITERHIN MEINE MEINUNG KUNDTUN! (HELIODA1)


Update 10.08.2017



VON WEGEN RÜCKZIEHER ODER DISTANZIERUNG

Uwe Rapolder: Ich werde auch weiterhin meine Meinung kundtun!


Ex-Bundesligatrainer Uwe Rapolder bei einem Truppenbesuch 2010 in Afghanistan.


Der ehemalige Bundesligatrainer Uwe Rapolder hat neulich seinem Herzen über Deutschland Luft gemacht. Als unter anderem PI-NEWS seine Kritik an der Massenzuwanderung aufgriff, ging ein Sturm durch Facebook und Deutschland. Focus Online und die Heilbronner Stimme beispielsweise haben „Uwes Post“ von links nach Hofschranzen-Manier abgestraft und zurecht geschwurbelt. Hier und heute zitieren wir Rapolders Antwort:

In der Ruhe liegt die Kraft.

Natürlich bin ich von der Wucht der Reaktionen auf meinen Post selbst am meisten überrascht. Seit längerer Zeit setze ich nun politisch sicher kritische Posts, aber habe nicht annähernd eine solche Aufmerksamkeit erfahren.

Ich muss ein paar Dinge klären.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt hatte ich 0,0 Kontakt zu Jouwatch [PI-NEWS auch nicht, d. Red.], die meinen Post verwendet haben, noch zu anderen Organisationen oder gar Parteien. Es ist ausschließlich meine eigene Meinung. Ich befinde mich in keiner ‚fb-Blase‘.
Ich lese sehr viel, etwa in der SZ, Focus, der NZZ, der Basler Zeitung, aber auch in Tichy’s
Einblick oder achgut. Und ich bin viel draußen.

Ich suche definitiv keine Aufmerksamkeit, weil ich nun nicht mehr im öffentlichen Trainerjob tätig bin. Im Gegenteil, es hat was Gutes, nicht ständig in den Medien lesen oder hören zu müssen, was für ein Trottel oder Hero Du bist.

Ich bin nicht frustriert, weil ich eine gute Laufbahn hatte, in geordneten Verhältnissen lebe, eine tolle Familie und viele Freunde habe, Gott sei Dank gesund bin.

Meine Motivation ist wirklich die Sorge darum, wie die Zukunft in Deutschland in etwa aussehen soll.

Die Problematik ist sehr vielfältig, zugegebenermaßen komplex und nicht einfach. Vielleicht sollte man genau deshalb die Situation beim Namen nennen, klare Maßnahmen treffen und vor allem den Bürgern sagen, wo man hinwill.

RUMEIERN bringt nix, SCHWEIGEN noch weniger! JEDER sieht doch, wie das Land sich verändert. Wenn das so gewollt ist, dann SAGT es!


Der Focus hat mir heute nun sehr bösartig üble Unterstellungen gemacht.
Dabei werden Aussagen so interpretiert, dass meine persönliche Integrität angegriffen wird. Ich soll wie üblich in eine Ecke gedrängt werden, um mich moralisch zu diskreditieren. Der Unmensch, der den Flüchtlingen nicht helfen, sondern schaden will. BULLSHIT.

Ich habe schon mehr geholfen als viele, die hier den guten Mensch vor sich her tragen.

Ich soll gar ‚WIRR‘ sein. Glaubt mir, werte Schreiberlinge vom Focus, mit logischem Denken hatte ich selten Probleme. Mein Problem aber war schon immer, meine Gedanken auszudrücken, selbst wenn es nicht angebracht oder gar falsch war. Was, wie ich glaube, in diesem Fall nicht so ist.

Aber ok, man kann immer diskutieren, seine Meinung frei ausdrücken.

Meinungsfreiheit, keine Gesinnungsdiktatur!

Übrigens: ein wichtiger Satz von mir fehlt im Focus-Artikel. „Warum gibt es keinen vernünftigen Mittelweg?“ Ich habe nichts gegen Flüchtlinge, man sollte aber zwischen ‚Flüchtlingen‘ und ‚Migranten‘ dringend unterscheiden. Wir brauchen gar keine Obergrenze für Flüchtlinge, wir brauchen Grenzkontrollen, wo zwischen Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten unterschieden wird. Wenn man ehrlich ist, muss man ZUGUNSTEN der Menschen, die gekommen sind, die Statistiken doch gar nicht bemühen. Wer behauptet, dass es keinen großen Unterschied zwischen unserem Land heute und dem von vor 9/15 gibt, der lügt einfach!

Und zum Thema ‚wirr‘: Mein vorletzter Post ging um die Situation im Mittelmeer. Lesen Sie ihn und vergleichen Sie ihn mit den Nachrichten von gestern!

Ich bedanke mich bei allen, die meine ehrlichen Absichten respektieren. Ich werde auch weiterhin meine Meinung kundtun, auch wenn sie hier 2017 nicht erwünscht ist.

Was nicht passt, wird passend gemacht, Uwe Rapolder. Wir wünschen Ihnen weiterhin einen Rücken, den Sie niemals beugen müssen. Auch wenn demnächst nur noch die Gedanken frei sein sollten …


MODUL Bundestagswahl 2017

Welche Partei werden Sie bei der 

Bundestagswahl 2017 wählen?

 Welche Partei werden Sie bei der Bundestagswahl 2017 wählen? Hier Abstimmen 

über Bundestagswahl in der BRiD — F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Hier

Abstimmen & teilen

https://strawpoll.de/wwgg74y

https://strawpoll.de/99dfbs7

http://kulturkampf2.info/Publikationen/Reichsbriefe/Paulinismus1.pdf

Wie konnte es nur soweit kommen, daß die Menschen

all dies mit sich haben machen lassen und die meisten noch

nicht einmal ahnen, was mit ihnen und den Völkern zur Zeit geschieht?

Immer wieder hört man Aufrufe von idealistischen Patrioten, Wahrheits- und Freiheitskämpfern (verschiedenster politisch- rechtlicher, religiöser und sonstiger Lager), daß sich die Menschen in Europa doch endlich gegen die immer unerträglicher werdenden Zustände erheben sollten. Doch es ist mehr als naiv anzunehmen, daß sich die Menschen in Europa bzw. der westlichen Welt gegen die immer unerträglichen Zustände erheben würden bzw. könnten. Denn dafür fehlt es vor allem an Einigkeit in essentiellen geistig-kulturellen Fragen (des Gott-, Welt- und Menschenbildes) in dieser durch Multikulturalismus total gespaltenen plutokratischen Mega-Gesellschaft der sogenannten Westlichen Wertegemeinschaft.

Grundsätzlich ist allerdings festzustellen, und dies muß ganz unumwunden gesagt werden, daß wir es in der heutigen Zeit hier in Deutschland, Europa und der gesamten westlichen Welt mit einem beschämenden, fatalen Versagen der Intelligenz zu tun haben, die sich größtenteils von den bequemen Annehmlichkeiten und einlullenden, verführerischen Pseudo-Werten der westlichen Kultur hat vereinnahmen lassen, sich deren Machthabern andient und davon profitiert.

Der Hauptgrund dafür, daß der verwestlichte Mensch zu einem vereinzelten, lethargisch-apathischen Ohnmachtswesen verkommen ist, das die schrecklichsten und erbärmlichsten Dinge mit sich und der Welt geschehen läßt und jeden Schwachsinn glaubt, den ihm die fremdgesteuerten Politiker und die gleichgeschalteten Medien präsentieren, liegt im extrem negativen Einfluß der westlichen Kultur auf das innerste Wesen des Menschen (sein gesamtes Denken, Wahrnehmen, Empfinden und Verhalten) begründet!  

nämlich in ihren oberflächlichen, ausschließlich die niederen Lebensinstinkte ansprechenden materialistisch-reduktionistischen, liberalistischen und hedonistischen Werten. Hierzu zählen unter anderem das westliche Ideal der materialistischen Bereicherung und der Befriedigung sinnlicher Genüsse, die Verherrlichung des materiellen Wohlstands und des technischen Fortschritts, des egozentrischen Liberalismus, der geistig-kulturellen Gleichmacherei, des Gutmenschentums, Multikulti, „gender mainstreaming“, Radikal-Feminismus, Herrschaft von Minderheiten, Profitgier, Profilsucht, Abschaffung der Völker usw. 

All diese typisch westlichen Werte des „american way of life“ werden den Menschen im gesamten Einflußbereich der westlichen Welt als höchstes Lebensideal verherrlicht und auf unterschiedlichste Weise mit größter Selbstverständlichkeit dogmatisch über die Medien, Politik, Wissenschaften, Kirchen, NGOs usw. rund um die Uhr ins Gehirn und Unterbewußtsein gehämmert.

(Anmerkung: 

Durch die einseitige Ausrichtung seiner Wahrnehmung auf die materialistischen Aspekte des Lebens findet das Denken und Empfinden des verwestlichten [= ahrimanischen] Menschen quasi ausschließlich in der linken Gehirnhälfte [Außenweltwahrnehmung] statt. Dadurch bewegt sich sein Denken, Fühlen und Wollen in [gesellschaftlich] vorgegeben Mustern und ist nur auf schmale Wahrnehmungsbereiche der Außenwelt ausgerichtet. 

Solche Menschen, die das Leben und die Welt allein über die äußeren Sinne wahrnehmen, sehen ihren Lebenssinn fast ausschließlich im Besitz von materiellen Dingen und technischen Neuerscheinungen, in äußerer Anerkennung, im Erlangen von Macht und Einfluß sowie im sinnlichen Genuß bzw. Protz, den sie gern auch zelebrieren.)

Bei dem, was in den letzten Jahrzehnten und vor allem in den letzten Jahren mit den Menschen im Einflußbereich der westlichen Kultur (vor allem in den USA, Europa und anderen westlichen Vasallenstaaten) geschehen ist, handelt es sich um einmassenpsychologisches Bewußtseins- bzw. Kulturphänomen, das für die gesamte westliche Welt charakteristisch ist und von dem sämtliche Menschen betroffen sind (mehr oder weniger), die einem größeren Einfluß durch die westliche Kultur ausgesetzt sind. 

Das Phänomen der Verwestlichung hat in den letzten Jahrzehnten die Dimension einer kollektiven Geisteskrankheit angenommen. 

Zur weltpolitischen Lage – oder: Willkommen in der Apokalypse !