Freitag, 4. August 2017

BERLINER FOTOGRAF LEHNT ANFRAGE DER AFD AB UND BETREIBT ÜBELSTE HETZE. (HELIODA1)




Von MICHAEL STÜRZENBERGER | 


[PRELUDE]

Linker Terror und blinder Hass gegen die AfD: „Es wird in diesem Konflikt bald Opfer geben“ — anonymousnews.ru

von haunebu7

Ein Bündnis linker und linksextremer Gruppen hat der Alternative für Deutschland den Kampf angesagt. 

Es ruft dazu auf, den Bundestagswahlkampf der AfD massiv zu behindern. Unterstützt wird die Kampagne auch von führenden Politikern der SPD und der Grünen. 

von Felix Krautkrämer 

Ein bißchen Druck hier, eine kleine Einschüchterung dort. Eine Drohung zu passender Zeit, ergänzt…

über Linker Terror und blinder Hass gegen die AfD: „Es wird in diesem Konflikt bald Opfer geben“ — anonymousnews.ru

***

DR. LEONARD COLDWELL STELLT STRAFANTRAG GEGEN ANGELA MERKEL – GANZ LEGAL & LIVE IN DER SENDUNG!

Dr. Leonard Coldwell stellt Strafantrag gegen Angela Merkel – ganz legal & LIVE in der Sendung!

ANKÜNDIGUNG: DAS NEUE BUCH VON DR. LEONARD COLDWELL

WIRD IN 2 WOCHEN AUF ENGLISCH UND IN CA. 8 WOCHEN AUCH IN DEUTSCHER SPRACHE ERHÄLTLICH SEIN.


Dr. Leonard Coldwell … die Stimme für Gerechtigkeit und Krebspatienten stellt Strafantrag gegen Angela Merkel. Weshalb er das tut und wie er das tut – nämlich LIVE in der Sendung – hört selbst.

“Es ist ja nur meine Meinung, aber ich könnte ja Recht haben” – Dr. Leonard Coldwell

 Euer Dr. Leonard Coldwell und sein gesamtes Team

***


Die Raute und die 621 ficken das Volk — bumi bahagia / Glückliche Erde

von haunebu7

Karma Singh hat sich die Mühe genommen, die von 50 Sesselwärmern an der umgeleiteten Spree durchgewunkenen Gesetze so in Sprache zu fassen, dass du und ich verstehen, was da gesetzlich verankert worden ist. 

Ich formuliere seine Schlussfolgerung um und sage: Man muss verrückt sein, solchen Nullen seine Stimme zu geben, Nullen, welche nicht nur […]

über Die Raute und die 621 ficken das Volk — bumi bahagia / Glückliche Erde

STARTSEITE » WELT / GEGENWART » NWO » BEWUSSTSEINSKONTROLLE » DIE RAUTE UND DIE 621 FICKEN DAS VOLK


Ein Bündnis linker und linksextremer Gruppen hat der Alternative für Deutschland den Kampf angesagt. Es ruft dazu auf, den Bundestagswahlkampf der AfD massiv zu behindern. 

Unterstützt wird die Kampagne auch von führenden Politikern der SPD und der Grünen.

von Felix Krautkrämer

Ein bißchen Druck hier, eine kleine Einschüchterung dort. Eine Drohung zu passender Zeit, ergänzt um vermeintlich gutgemeinte Warnungen. Wer dann nicht hören will, bekommt die Konsequenzen zu spüren: 

Boykottaufrufe, Blockaden, Demonstrationen, Störaktionen. 

So wünscht sich das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ den Kampf gegen die AfD.

Damit dieser auch möglichst wirkungsvoll verläuft, hat die vom Verfassungsschutz beobachtete Kampagne nun eine „Aktionsanleitung“ mit dem Titel „So stoppen wir die AfD“ veröffentlicht. 

Ausgerufenes Ziel: 

„Bundestag Nazifrei“. In der 40seitigen Broschüre bietet das Bündnis verschiedene „Aktionsideen“ zur Bekämpfung der AfD sowie zur Verhinderung ihres Wahlkampfs.

Sollte die AfD eine Veranstaltung planen, sei es sinnvoll, den Besitzer des Veranstaltungsorts davon zu überzeugen, der Partei die Räumlichkeiten zu kündigen – eine „Zusammenarbeit mit der lokalen Antifa“ sei hierbei oft „lohnenswert“.

Druck auf Gastwirte

Es könne zudem wirkungsvoll sein, gegenüber dem Verpächter anzukündigen, daß man sich verpflichtet sehe, „Protest zu organisieren“, wenn die AfD ihre Veranstaltung abhalten dürfe. Man solle dem Gastwirt zwar klarmachen, daß nicht er, sondern die AfD das primäre Ziel der Kampagne sei, jedoch: „Wer sich in dieser Situation aber schützend vor die AfD stellt, muß Kritik und Protest ertragen.“

Der Druck könne noch erhöht werden, indem man öffentlich skandalisiere, daß die AfD eine Bühne erhalte. Das sei insbesondere über Leserbriefe und Kontakte zu Lokalzeitungen sowie über die sozialen Netzwerke möglich.

Kommt es dennoch zu Veranstaltungen, sollen diese gestört werden. „Vielleicht schafft Ihr es, Euch mit ein paar oder sogar richtig vielen Leuten in die Veranstaltung hineinzuschummeln. Drinnen könnt Ihr z.B. mit Zwischenrufen, Sprechchören, einer versteckten Bluetooth-Box, Trillerpfeifen oder auch Taschen-Alarmen an Helium-Ballons Lärm machen und damit für Ablenkung sorgen oder sogar die Veranstaltung komplett verhindern“, heißt es in der Aktionsanleitung ganz unverblümt.

Aufforderung, Veranstaltungen zu stören

Gestört werden sollen auch Veranstaltungen wie Podiumsdiskussionen, zu denen Vertreter der AfD eingeladen werden. Auch hier müsse man aber zuerst versuchen, den Veranstalter davon zu überzeugen, den Teilnehmer der AfD wieder auszuladen. Funktioniert das nicht, könne man die Veranstaltung blockieren. Funktioniert auch das nicht, „lohnt es sich vielleicht auf humorvolle oder solidarische Art zu stören“.

...

Merkels Deutschland: Zweigeteilt, dreigeteilt ? Wie Stiefmutti das Land und die Leute zerlegt Interview* mit Prof. Albrecht Goeschel** — das Erwachen der Valkyrjar

von haunebu7

Frage: Herr Professor. Vor diesem Interview haben Sie uns einen Beitrag zum Lesen gegeben, den Sie zusammen mit Rudolf Martens im Online-Magazin Makroskop veröffentlicht haben. 

Titel: „Sozialstaat als Krisenkanal: Die Austerity-Effekte in den Regionen“. 

Ehrlich: Verstehen wir nicht so ganz, ist das etwas gefährliches ? Der „Sozialstaat als Spaltkeil der Gesellschaft“ gehört zum Grundkonzept […]

über Merkels Deutschland: Zweigeteilt, dreigeteilt ? Wie Stiefmutti das Land und die Leute zerlegt Interview* mit Prof. Albrecht Goeschel** — das Erwachen der Valkyrjar

***

Die Raute und die 621 ficken das Volk

Karma Singh hat sich die Mühe genommen, die von 50 Sesselwärmern an der umgeleiteten Spree durchgewunkenen Gesetze so in Sprache zu fassen, dass du und ich verstehen, was da gesetzlich verankert worden ist.

Ich formuliere seine Schlussfolgerung um und sage: Man muss verrückt sein, solchen Nullen seine Stimme zu geben, Nullen, welche nicht nur nichts kreativ – Gutes aufzugleisen fähig sind, Nullen, welche per Handheben Grundrechte der Bürger in den Boden stampfen.

Ich wiederhole, was du auch schon gehört hast und gleich nocheinmal lesen wirst, guter Leser. 

In einer ersten Abstimmung war der sogenannte Bundestag voll und hiess die Eheschliessung zwischen Gleichgeschlechtlichen gut. 

Dann hauten Hunderte ab, um ihre Heldentat zu besaufen, indes ein Rest von vier Dutzend blieb, um schöne Verbrechen an der deutschen Bevölkerung zu beschliessen.


Die Verbrechen? 

Hier schön klar formuliert von Karma Singh. Danke, Karma!

thom ram, 04.08.im Jahre fünf des beginnenden neuen Zeitalters, da geistig Minderbemittelte besinnungs- und gewissenlos umsetzten, was die angstschwitzenden schwarzen Weltherrscher wollten: 

Vor ihrem Untergang zerstören alles, was sie noch zerstören lassen konnten.


Klicke zur Quelle!


Während alle über die Ehe für Schwule jubelten, führte die Merkel das ganze Volk hinters Licht!

Am 30. Juni 2017 wurde endlich, mit mehr als 600 Abgeordneten im Bundestag, das Gesetz, das die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Menschen ermöglicht, verabschiedet.

Die Abgeordneten haben die Arbeit niedergelegt und es jubelte durch das ganze Land – außer ein paar extra per Hand Ausgewählten Abgeordneten, die für eine Zusatzsitzung geblieben sind. Berichte variieren zwischen 40 und 60 Abgeordneten.


Im Eilverfahren wurden dann weitere Gesetze verabschiedet, um das Volk zu entmachten.

1. Du darfst jetzt niemals mehr als € 10.000 bar haben. Summen darüber können einfach so beschlagnahmt werden.

2. Wenn Du etwas tust, das Merkel & Co. und deren Chefs nicht mögen, z. B. die Wahrheit sagen, so kann Dir Dein Führerschein weggenommen werden. Du brauchst nur zu fragen: „Wo ist der Friedensvertrag, der den 2. Weltkrieg beendete und die BRD als Staat legitimiert?“ (Eine Frage, zu der Frau Merkel Jahre hindurch eine Antwort verweigerte.), oder: „Ist die GEZ überhaupt legal?“, und Schwups als Strafe, ohne das gerichtliche Verhör, das im Grundgesetz §103 garantiert ist, ist Dein Führerschein weg.

3. Privatsphäre gibt es nicht mehr, sondern eine komplette Überwachung. Merkel & Co. GmbH hat jetzt freie Bahn, Spyware auf Deinem Computer und Deinem Handy zu installieren, alles was Du tust und sagst aufzunehmen, und solltest Du eine Website anschauen, die sie nicht mögen, Schwups könnte Dein Führerschein weg sein!

4. Dein Recht auf körperliche Unversehrtheit gibt es nicht mehr. Jetzt dürfen Merkels Handlanger alles mit Dir machen wozu sie lustig sind.

5. Trotz Art. §10 des Grundgesetzes meinte Merkel, sich das Recht heraus nehmen zu dürfen, all‘ Deine Post abzufangen, zu lesen und ggfs. verschwinden zu lassen, Dein Telefon abzuhören und Deine online Aktivitäten dauerhaft zu speichern.

6. Trotz der Art. §2 und §13 des Grundgesetzes meinte Merkel, daß ihre Handlanger nach deren Lust und Laune freien Zugang zu Deinem Zuhause hätten, daß sie keinen Grund dafür angeben müßten und keinen gerichtlichen Beschluß mehr bräuchten. Bis jetzt ist mir keine Entschädigungsmöglichkeit bekannt.

7. Für dein Bankkonto besteht gar kein Schutz mehr. Merkel und ihre Chefs bei den Banken können bis zum letzten Pfennig alles beschlagnahmen! (Das Bankgeheimnis wurde schon am 23. Juni 2017 abgeschafft.)

8. Polizei dürfen jetzt ohne Grund zu benennen und ohne gerichtliche Beschluß Blutproben abnehmen. Dies schränkt sich NICHT auf „Blaufahren“ ein, sondern kannst Du jetzt, z.B. beim Einkaufen entführt werden und Blutproben genommen.


Es gibt 621 Abgeordnete des Bundestages. Diese sind Angestellte des Deutschen Volkes

Warum waren sie nicht an ihrer Arbeit?

Das sind die Menschen, die Du nach Berlin geschickt hast und Du bezahlst, damit sie sich um deine Interessen bei der Bundesregierung kümmern. 

Wieso waren mehr als 500 davon – mehr als 90%!!! – nicht anwesend um deren Job zu verrichten als diese Diktaturgesetze durchgewunken wurden?


Das mußt Du unbedingt wissen, denn wenn die ihre Arbeit nicht tun, so müssen sie abgewählt werden. Ferner müssen Entschädigungsklagen auf die die Rückzahlung deren Arbeitslohn (Diäten) eingereicht werden, zumal als sie einfach nicht an deren Arbeitsplatz erschienen waren.


Du bist aber noch deren Arbeitgeber. 

Weise alle 500+ Abgeordnete an, sofort in den Bundestag zu gehen 

und alle diese Gesetze, die eine gestapoähnliche Diktatur ermöglichen, 

durch deren einfache Mehrheit wieder abzuschaffen. 


Toleriere keinerlei Ausrede – entweder tun sie ihren Job oder sie sind den Job los und müssen den unrechtmäßig verdienten Lohn zurückgeben.

Wie bitte? Du weiß nicht wer dein Bundestagabgeordneter ist? Dann morgen ab zum Rathaus und Name, Adresse, Telefonnummer und Email anfordern.
Hierauf hast Du ein Recht – noch!


Warum macht die Merkel das? 

Im Grunde genommen auf Befehl ihres Chefs, dem Bankenkartell. 

Dessen erklärtes Ziel ist es alles zu besitzen und alle anderen dürfen als Leibeigene dafür arbeiten.


Der Vorwand? 

„Wir brauchen das um uns vor den Terroristen zu schützen.“


Wirklich Frau Merkel? 

Werden Kriminelle so erfaßt? 

Nein, 

das weiß jeder Polizist. 

Solche Großaktionen signalisieren ganz klar was die sog. Terroristen zu tun haben um solchen Maßnahmen zu entkommen, 

d.h. sie machen alles für den „Terroristen“ leichter.


Man erwischt sie; „leise, leise werden die Affen gefangen.“


Dies, auch in Kombination mit dem Zensurgesetz vom 30. Juni 2017 kann so betrachtet werden, daß dem Volk gezielt Wissen und Wahrheit verhindert und verboten wird, damit es eine reibungslose Machübergabe von Merkel & Co. GmbH an die Rothschilds nächstes Jahr gibt.

Sei gesegnet
Karma Singh,
Merlin.


Der Spion in der Hosentasche: Weiterhin viel Überwachung von Mobiltelefonen durch Bundesbehörden — das Erwachen der Valkyrjar

von haunebu7

Das BKA hat im ersten Halbjahr fast jeden Tag eine Funkzellenabfrage durchgeführt. Das geht aus einer aktuellen Statistik des Bundesinnenministeriums hervor. Der polizeiliche Einsatz von IMSI-Catchern steigt wieder an

Zahlen zum Bundesverfassungsschutz und dem Zoll werden jedoch verschwiegen. 

Wie oft nutzen das Bundeskriminalamt (BKA), die Bundespolizei, der Zollfahndungsdienst sowie das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) ein […]

über Der Spion in der Hosentasche: Weiterhin viel Überwachung von Mobiltelefonen durch Bundesbehörden — das Erwachen der Valkyrjar


***


[HAUPTTEIL]



Axel Lauer 

betreibt ein Fotostudio in Berlin, mit dem er u.a. „klassische Portraits und Businessfotos“ erstellt. 

Er bekam von der AfD-Europaabgeordneten und stellvertretenden Bundesvorsitzenden Beatrix von Storch die höfliche Anfrage, ob er anlässlich eines Vortrags des britischen Politikers Nigel Farage am 8. September in Berlin Aufnahmen anfertigen möchte. 


Der ganz offensichtlich erheblich Linksgestörte lehnte diesen Auftrag empört ab 

und 

machte dies auch noch öffentlich. 

Auf Twitter und Facebook überzog Lauer die AfD mit übelsten Beschimpfungen. 


Aus dem Text seines Ablehnungsschreibens an Beatrix von Storch:

Als ernstzunehmende Fotografen stehen wir ein für Menschenwürde, Respekt und Anstand gegenüber allen Individuen und ein friedvolles und gleichberechtigtes Miteinander Aller – unabhängig von Hautfarbe, Religion, sexueller Orientierung oder Geschlecht.


Wir arbeiten nach dem Motto: „Jeder Mensch hat das Recht auf eine positive Darstellung seiner Selbst“


Ihre Partei als Ganzes steht jedoch für das genaue Gegenteil: 

Hass, Verachtung, Diffamierung, Lüge, Respektlosigkeit und Ausbeutung.

Wir arbeiten weder für Neonazis oder ewig Gestrige noch für Rassisten, Sexisten, Holocaustleugner, Schwulenhasser, Lesbenfeinde, Europagegner, SS-Verehrer, Lügner, Antisemiten, Volksverdummer auf „Volksfahrrädern“, Aluhut tragende Verschwörungstheoretiker oder was sich sonst noch im Dunstkreis Ihres „alternativen“ Kasperletheaters versammelt hat.

[LINK]


Die Sprache der Macht — Die Propagandaschau

von haunebu7

Die Sprache der Macht Der Begriff „Verschwörungstheorie“ wird als Waffe im Kampf gegen freies Denken benutzt. 

von Peter Frey 

Verschwörungstheorien umgarnen uns als Begrifflichkeit über die Leitmedien. 

Aber nicht, um unsere Neugier zu wecken, sondern uns zu warnen. 

Man warnt uns vor den dahinter stehenden Gedanken wie den Menschen, die solche Gedanken vertreten. Und man […]

über Die Sprache der Macht — Die Propagandaschau

***


Per Twitter stiftete er auch noch alle anderen Vertreter seiner Zunft an, es ihm gleichzutun:



Auf seiner Facebookseite gab er unter seinem abartigen Eintrag auch noch weitere Kommentare ab, in denen er in typisch linksgestörter Weise auf die AfD eindrosch:

Lassen Sie mich mal etwas „Volksaufklärung“ an Ihrer Person üben.
-Bernd Pachal (Afd-Marzahn) lobt den Schlächter von Prag, den SS-Mann Heydrich und die gesamte Nazi-Politik.
-Frau Petry will Flüchtende mit Waffengewalt stoppen.
-Frau Storch rutscht auf der Maus aus und raus rutscht Waffengewalt gegen Kinder.
-Bernd Höcke –> „Mahnmal der Schande“.
Und so was verteidigen sie hier?? Erbärmlich….. so, so… (..)

Warum eigentlich drängt sich mir in „Diskussionen“ mit AfDlern immer folgendes Zitat auf: „Diskutiere nie mit Idioten. Sie ziehen Dich auf Ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.“? (..)

Es lohnt sich nicht sich an solchen Leuten abzuarbeiten. Die können eben nicht anders. Sie beziehen Hartz 4 oder stecken anderweitig im Dreck und wissen sich in ihrer Misere nicht anders zu helfen als ihr Heil in einfachen Lösungen zu suchen. Da kommt die AfD dann gerade recht. Es gibt eben Menschen für die unsere Welt einfach zu kompliziert ist.

Diese geballte Häufung von widerlich-wutentbrannten Beschimpfungen muss man erst einmal sacken lassen. All das auf diese ganz normale und in höflichem Ton gehaltene email-Anfrage von Beatrix von Stroch:


Sehr geehrter Herr Lauer,

am Freitag, den 08. September 2017 ab 15 Uhr erwarten wir den britischen Politiker Nigel Farage zu einem Vortrag in Berlin. “


„Wir sind über Ihre Website auf Sie aufmerksam geworden und Ihre Bilder gefielen uns. Daher möchten wir anfragen, ob Sie als Fotograf für unsere Veranstaltung zur Verfügung stehen.

Axel Lauer 

reagierte in einem pawlowschen Reflex 

wie ein typischer wildgewordener Linker, der außer seinem engen politischen Horizont nichts anderes akzeptiert. 

Als Fotograf müsste er professionell genug eingestellt sein, um seine eigene subjektive Meinung und seinen Beruf voneinander zu trennen. Aber er belässt es nicht einmal dabei, den Auftrag aus einem ihm nicht passenden politischen Bereich abzulehnen, nein, er muss das Ganze auch noch öffentlich machen und in widerlicher Weise eine Partei denunzieren, die von Millionen Deutschen gewählt wird, in einem dutzend Länderparlamenten und im EU-Parlament vertreten ist sowie demnächst auch in den Bundestag einziehen wird.

Lauer betreibt agitatorische Propaganda, indem er Zitate von AfD-Politikern aus dem Zusammenhang reißt, unvollständig wiedergibt und ihnen damit einen anderen Sinn gibt. Im Fall von Björn Höcke verschweigt er, dass sowohl der linke Spiegel-Gründer Rudolf Augstein als auch der Schriftseller Martin Walser bereits im Jahre 1998 exakt die gleiche Formulierung benutzten, um damit wie auch Höcke das Denkmal für die Schande des Holocaustes zu beschreiben, was sogar die taz einräumte. Lauer stellt es aber wahrheitswidrig so hin, als ob Höcke das Denkmal und nicht den Holocaust als Schande bezeichnet hätte, was übelste realitätsverkehrende Propaganda ist. Denn Höcke geht es bekanntlich darum, das historische Bewusstsein der Deutschen nicht auf die Verbrechen des National-Sozialismus zu begrenzen, sondern auch die vielen positiven Aspekte in der jahrhundertelangen Geschichte zu verinnerlichen. Daher ist das Holocaust-Denkmal in dieser Größe und an diesem Platz inmitten der deutschen Hauptstadt seiner Meinung nach falsch konzipiert. 

Frauke Petry hat bekanntlich lediglich aus dem gültigen Gesetz zitiert, in dem die Verteidigung der Grenzen im Notfall auch unter Verwendung von Waffen zu gewährleisten ist, was übrigens exakt genau so auch der CSU-EU-Abgeordnete Manfred Weber sagte. Daraus macht Faktenfälscher Lauer die Verdrehung, dass Petry grundsätzlich Flüchtlinge mit Waffengewalt stoppen wolle. Als Beatrix von Storch ihrer Parteichefin in dieser aufgeheizten Diskussion beisprang, wurde ihr eine unüberlegt (oder durch Maus-Ausrutscher) hingeworfene „Ja“-Antwort auf eine Anfrage eines Facebook-Nutzers zum Verhängnis. Der Hexenhammer wird bei der AfD eben bis zum Exzess getrieben.

Von den Aussagen des Fraktionsvizes der AfD in Marzahn-Hellersdorf, Bernd Pachal, hat sich die AfD-Fraktion distanziert, was Lauer ebenfalls verschweigt. Auch, dass Pachal deutlich erklärt hatte, das seine isoliert herausgepickte geschichtliche Darstellung einer in Teilen „klugen Politik“ und daher angeblichen „Beliebtheit“ des Nazi-Statthalters in Prag, Reinhard Heydrich, aus dem Zusammenhang gerissen und völlig falsch als grundsätzliches Lob hingestellt worden sei. Die Unterstellung Lauers, Pachal habe „die gesamte Nazi-Politik“ gelobt, dürfte als böswillige Rufschädigung durchaus justitiabel sein, wie auch manch andere üblen Beleidigungen dieses Anti-Demokraten.

Grundsätzlich ist natürlich zu sagen, dass man mit solch geschichtlichen Detailbetrachtungen der NS-Zeit, auch wenn sie bisweilen einen wahren Kern treffen können und differenziert formuliert sind, immer der unbarmherzig schwingenden Nazi-Keule ausgesetzt ist. Daher sollte sich jeder kluge Politiker auf solche Diskussionen erst gar nicht einlassen, denn man wird ihm seine grundsätzliche scharfe Ablehnung des National-Sozialismus nicht abnehmen, wenn er einzelne Punkte positiv bewertet.

Dies sollte man Historikern künftiger Generationen überlassen, wenn dafür irgendwann Bedarf bestehen sollte und eine unaufgeregte sachliche Aufarbeitung möglich ist. 70 Jahre nach der Apokalypse ist dies aber zweifelsfrei noch nicht der Fall, so dass Typen wie Lauer durch solche Betrachtungen unnötig Futter für ihre „Nazi“-Hexenjagd erhalten.

Lauer reiht sich ein in die Phalanx der linksfaschistischen Inquisitions-Maschinerie, die anhand verfälschter Fakten und Zitate eine Propaganda übelster Sorte gegen eine demokratisch legitimierte Oppositionspartei aufbaut, die jener der international-sozialistischen Diktaturen von DDR und Ostblock sowie der national-sozialistischen des Dritten Reiches in Form und Inhalt kaum nachsteht. Wenn solche fanatischen Blockwart-Typen die Möglichkeit hätten, würden sie möglicherweise noch zu ganz anderen Mitteln greifen, um ihren Hass gegen Andersdenkende umzusetzen. Axel Lauer ist mit dieser widerwärtigen Diffamierungs-Kampagne Anwärter für den Blockwart-Preis des Monats August. Kontakt:

» info@axellauer.de

Hinweis: Bitte bewahren Sie bei Ihren Mitteilungen selbst bei diesem linken Denunzianten die Regeln der Höflichkeit und des Anstands. Patriotische demokratische Bürger sollten sich nicht auf das Niveau dieser linken Meinungsfaschisten hinunterbegeben.





KOMMENTARE

  1. „Hinweis: Bitte bewahren Sie bei Ihren Mitteilungen selbst bei diesem linken Denunzianten die Regeln der Höflichkeit und des Anstands. Patriotische demokratische Bürger sollten sich nicht auf das Niveau dieser linken Meinungsfaschisten hinunterbegeben.“
    ———————————————————————————————————————-

    Das ist bei solchen Typen aber, ehrlich gesagt, schwer!

    • Selbst schuld, ein Blick auf diesen zerzausten Axel Lauer und seine Vita („Sex, Kiffen und das Vorantreiben der Weltrevolution“) hätten reichen müssen, um Beatrix von Storch klarzumachen, dass dieser Fotograf für einen Nigel-Farage-Termin eher nicht in Frage kommt. Oder wollte sie beschimpft werden? Nach Lauer hat zwar „Jeder Mensch das Recht auf eine positive Darstellung seiner Selbst“ (falsche Rechtschreibung), dass dies aber nicht für die AfD gilt, hätte ich der Dame vorher sagen können: 

      http://www.axellauer.de/foto-team/axel-lauer/

      Und kostenlose Reklame für den Herrn hat sie auch noch gemacht:

      https://www.morgenpost.de/politik/article211458961/Auftrag-abgelehnt-Wie-ein-Fotograf-der-AfD-einen-Korb-gab.html


    • „Ihre Partei als Ganzes steht jedoch für das genaue Gegenteil: Hass, Verachtung, Diffamierung, Lüge, Respektlosigkeit und Ausbeutung.“

      schreibt diese Kreatur, nur um selbst alle diese Kriterien zu erfuellen …………… lachhaft.

      Mag ihm doch bitte einer elektronisch dieses Buch zusenden:

      https://archive.org/download/DerKriegDerVieleVaeterHatteGerdSchultzeRhonhof/DerKriegDerVieleVaeterHatteGerdSchultzeRhonhof.pdf

      Vielleicht ist er ja des lesen maechtig und revidiert eines Tages sein Bild von der Welt. Die Welt ist naehmlich kompliziert und nicht so schwarz weiss wie er es gerne haette.

    • @Heta: Widerspruch; die lachende Dritte ist doch Fr. Storch – allein, daß wir uns hier im Forum dazu austauschen, ist doch der beste Beweis. Selbstverständlich hat sich Fr. Storch oder aber ein Mitarbeiter das c.v. angeschaut – hier wollte wohl die pöse AfD einfach mal den Spieß umdrehen, und schauen, was man mit einer betont höflichen Anfrage so „provozieren“ kann – mission accomplished!

    • @ Heta

      Habe ich mir auch gedacht. Dem sieht man seine Nähe zum Linksextremismus doch quasi ins Gesicht geschrieben.

    • Gelungener Schachzug von Beatrice von Storch, da diese Antwort mehr als vorhersehbar war!
      Je mehr Herr Lauer poltert, desto besser für AfD! Und der Knipser springt voll drauf an..
      Bravo!

    • Und auf keinem Fall darf man dem Mann Waren wie Pizza oder Bücher bestellen oder Anzeigen in seinem Auftrag aufgeben.

      Bei mir haben Leute in verschiedenen Städten Wohnungsangebote für preiswerte Wohnungen und Stellenangebote aufgegeben. Mein Telefon stand nicht mehr still, und ich mußte mich um Rechnungen kümmern. Das war eine Sauerei, die wünsche ich niemanden

    • @ Schreibknecht & Heta

      Als mir das Bild ins Auge sprang, dachte ich erst, der Erdogan den Yücel freigelassen!

    • @ Robeuten 4. August 2017 at 14:30:

      Wollen wir mal zu ihren Gunsten annehmen, auch wenn es für mich eher danach aussieht, dass sie ein Eigentor gelandet hat. Und durch die Funke-Gruppe („Morgenpost“, WAZ etc.) wissen nun alle, wer Axel Lauer ist (ein guter Fotograf, nebenbei). Online-Redakteur Aaron Clamann verlinkt aber zu einem anderen interessanten Artikel: Welcher Partei galten in den letzten zehn Monaten die meisten Suchanfragen? Mit großem Abstand der AfD:

      https://twitter.com/aaronclamann?lang=de

    • Topflappen 4. August 2017 at 14:57:
      Gelungener Schachzug von Beatrice von Storch, da diese Antwort mehr als vorhersehbar war! Je mehr Herr Lauer poltert, desto besser für AfD!

      Halten Sie es tatsächlich für vorteilhaft, wenn die AfD wenige Wochen vor der Bundestagswahl von unerwarteter Seite nochmal öffentlich in die Kategorie der „Sexisten, Holocaustleugner, Schwulenhasser, Lesbenfeinde, Europagegner, SS-Verehrer, Lügner, Antisemiten“ einsortiert wird? Und auch Stürzenberger hat der AfD keinen Gefallen getan, indem er sich nun seinerseits ellenlang empörte und sogar zur wortreichen Absage dieses Axel Lauer verlinkte. Einfach ignorieren wäre das Angemessenste gewesen.

    • Ich habe dem moralgeplusterten Herrn Fotograf gechrieben:

      „Habe soeben Ihre argumentfreie Ablehnung gelesen, Mitglieder der AfD zu photografieren.
      Ich werde ihrem diskriminierenden und hasserfüllten Wunsch bestimmt nicht nachkommen.
      Im übrigen bin ich der Meinung, dass auch ideologiebefangene Zeitgenossen ihre Gesinnung aus ihrem Beruf herauslassen sollten.“

    • @ vogelfreigeist

      Super Text. Perfekt gemacht! Das wird diesem linken Heini zu denken geben.

    • Ohne mich jetzt mit den einzelnen Punkten des Pamflets was der da abgelassen hat allzu sehr zu beschäftigen, sollte das doch für ne ordentliche Beleidigungsklage reichen. Ausserdem, wie war das nochmal mit dem Diskriminierungsverbot.




Netzfrauen

Eine kritische Stimme im Netz wird verstummen. Die „Netzfrauen“, unvoreingenommen, seriös, investigativ, kompetent und unerschrocken geben auf. Lange Zeit haben sie ihren Kampf gegen Abmahner, Anwälte, Denunzianten und auch Drohungen gegen sich, ihre Kinder und Enkelkinder ausgehalten. 

Da kommt dann irgendwann der Moment, wo man sich fragt, wofür man das alles hinnimmt. Das ist die heutige Softversion dessen, was früher petzende Blockwarte und die Gestapo war.

Doro Schreier, die Hauptrechercheurin, ist selbst sofort am Telefon. Fast hat man den Eindruck, sie bittet um Verständnis, dass die Netzfrauen es einfach nicht mehr leisten und den blanken Terror nicht mehr ertragen können.

Netzfrauen bedeutet, wenn man ihr zuhört, nicht nur, dass sich die kleine Handvoll couragierter und engagierter Frauen, auch im fortgeschrittenen Alter, im Netz äußern, posten, aufdecken, informieren – Doro Schreier ist auch weltweit bestens vernetzt. 

Als ehemalige Bankerin, Analystin, Mathematikerin, engagierte sich früh bei der „occupy!“-Bewegung. 

Die Netzfrauen haben gute Verbindungen quer durch die Welt. Sie kennen Aktivisten in allen möglichen Ländern, von Indien, Arabien, Afrika bis nach Südamerika und Nordamerika , haben erlebt, wie mutige Freunde und Kämpfer ihr Leben gelassen haben. Sie haben sich mit Monsanto angelegt und Nestlé. Ihre Recherchen kamen in Südamerika als Beiträge in Sendern wie Telesur. 

In einigen Ländern erfahren die dortigen Aufklärer und Aktivisten immer wieder von Skandalen und Aufdeckungen ihres eigenen Landes durch die deutsche „Netzfrauen“-Seite. Ich persönlich habe immer wieder gern dort nachgeschaut, Anregungen geholt, Informationen gefunden. Oft hab ich die Dinge anders gesehen, als die Netzfrauen. 

Aber ich hatte immer großen Respekt vor der Arbeit dieses kleinen Damenclübchens und ihrer Unerschrockenheit. Und manchmal waren die Infos auf der Seite auch Anlass und Grund, die eigene Meinung zu bestimmten Dingen zu überdenken und zu ändern.

Es ist sehr schade und bedauerlich, dass die tapferen Grossmütter und Netzfrauen durch Trolle, sogenannte „Skeptiker“ wie Psiram und Rurbarone und andere mit Drohungen und Verleumdungen doch dermaßen terrorisiert wurden, ihre Enkelkinder massiv bedroht und mit Rechtshändeln aller Art beschäftigt und finanziell ausgeblutet wurden. Wahrscheinlich feiern diese Leute sich auch noch dafür.

Ich möchte den Netzfrauen an dieser Stelle für ihren Mut und das Engagement danken.
Hier ist ihr Abschiedsbrief an die treuen Leser:

Tschüss

Liebe Fans, Follower, liebe Leserinnen und Leser.

Wir haben Sie informiert, dass wir seit letztem Jahr extrem von einer Gruppe tyrannisiert werden.Man droht, uns finanziell zu schaden, wie man auf unserer Webseite nachlesen kann.

Allein schon, dass wir Sie informiert haben, reichte wieder mal aus, uns mit Abmahnungen zu drohen.

Uns war nicht bekannt, dass es eine Straftat ist, etwas zu hinterfragen und dann auch noch zu veröffentlichen.

Nein, es sind keine Konzerne. Ok, einige, die es auf uns abgesehen haben, haben zum Beispiel Massentierhaltungen. Es sind aber auch Mütter darunter, die sogar ihre Kinder auf Facebook zeigen.
Wir kennen diese Personen, da wir ja auch Mails und andere Hinweise bekommen.

Es ist uns aber zu mühselig, unsere Zeit mit Anwälten zu verbringen, oder immer wieder erklären zu müssen, woher wir Quellen, Bildmaterial u. s. w. haben, wenn doch alles in unseren Artikeln steht.

Als wir 2013 gebeten wurden, weiter zu schreiben, haben wir es getan. Wir haben mittlerweile mit Konzernen Dialoge geführt und auch uns mit unterschiedlichen Ministerien und Bundestagsabgeordnete auseinander gesetzt.

Doch jetzt ist Schluss. Wir wollten eine bessere Welt für unsere Kinder und Enkelkinder, aber jetzt sind auch diese in Gefahr, denn wie heißt es in der Drohung auf unserer Webseite, dass man auch vor denen nicht halt machen wird.

Wir haben unser Haushaltsgeld in die Netzfrauen gesteckt, waren sparsam, um uns das leisten zu können. Aber dass unsere Männer arbeiten, damit wir das Geld zum Anwalt bringen können, sehen wir nicht mehr ein.
Sollten jetzt einige schreiben, dass wir weitermachen sollen, damit DIE nicht gewinnen, dem sei gesagt, wir haben lange geschwiegen, alles hingenommen, aber DIE hören nicht auf.

Wir haben unser Leben lang schwer arbeiten müssen, Lisa und Ulla sind schon auf Rente und Doros Mann kommt jetzt auf Rente und da haben wir uns ein anderes Leben gewünscht und nicht diese Quälerei und Tyrannei, die wir zurzeit erleben müssen.
Wir hätten gerne noch weitergemacht, aber so nicht.

Wir bedanken uns für Ihre mentale Unterstützung und werden jetzt die Zeit, die wir sonst für Recherchen aufgebracht haben, bei Anwälten verbringen müssen.
Vielen Dank, dass Sie uns solange begleitet haben, passen Sie auf sich auf.

Vielen Dank

Netzfrauen


20130110-152405.jpg

CHAIM WEIZMANN und Huter-Schüler AMANDUS KUPFER

Eine Beratung des Staatsgründers und ersten Staatspräsidenten von Israel beim Huter-Schüler und physiognomischen Schriftsteller Amandus Kupfer.

Damaliger Jüdischer Zionisten-Führer Chaim Weizmann besuchte in den 20er Jahren vergangenen 20. Jahrhunderts von einem jüdischen Zionisten-Kongress in Zürich kommend den bedeutsamsten Huter-Schüler Amandus Kupfer in seinem Domizil Schwaig bei Nürnberg.

Es ging damals ausdrücklich um die Frage Gründung eines neuen jüdischen Staates Israel.
Unser Huter-Schüler beschied dieses Ansinnen Chaim Weizmann positiv! Nach tatsächlicher Gründung des Staates Israel wurde Chaim Weizmann dessen erster Präsident.


KONKLUSION

Somit sind wir Huter-Freunde die wahren Freunde von Israel und seinen Menschen!





















Quellen: Denkschrift Käthe Kupfer 1962; 
Der gute Menschenkenner Nr. 1 und Nr. 2, 1932.
20130110-151933.jpg


JAHR 1932

Es ist belegbare Wissenschafts-Historische Tatsache, daß Huter-Freunde publizistisch schon im Jahr 1932 damalige deutsche Bevölkerung und somit die Weltöffentlichkeit vor Adolf Hitler gewarnt hatten! Diplomatisch im Ausdruck und dennoch klar in der Aussage! 

DAS BUCH VON 1941
in Gefahr und Not vor der GESTAPO unter Lebensgefahr von Huter-Schüler Amandus Kupfer -sozusagen im Untergrund geschrieben:

DAS FASCHISTISCHE NAZI-VERBRECHERSYSTEM ist anhand seiner FÜHRENDEN OBERSTEN MACHTHABER direkt charakterlich dokumentiert. 

Digital-Wieder-veröffentlicht von Carl-Huter-Zentral-Archiv durch Mensch wolfgangvonbraunschweig auf Hauptseite Carl-Huter-Zentral-Archiv www.chza.de:

Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 13                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 12                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 11                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 10                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 9                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 8                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 7                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 6                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 5                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 4                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 3                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 2                                
Amandus Kupfer: Das Buch von 1941 - Part 1                                

In der Erstausgabe "Der gute Menschenkenner" August 1932 wurde die natürliche Rangordnung auf der Grundlage der Original-Menschenkenntnis von unserem Privatgelehrten Carl Huter aus Norddeutschland den Leserinnen und Lesern vorgestellt.

In Zeitung Nr. 2 September 1932 wurde ADOLF HITLER an Hand seines Bildes, siehe Bild eben nach dieser einzigartigen Menschenkenntnis, insbesondere KRAFTRICHTUNGSORDNUNG, dezidiert dargelegt.



ERGEBNIS 1932: 

NAZI-ADOLF IST ALS OBERSTER POLITISCHER LEITER VON DEUTSCHLAND CHARAKTERLICH NICHT GEEIGNET!!! 

Publiziert im Jahr 1932 bevor Januar 1933 wohlgemerkt!

In der Denkschrift 1962 von der Frau von Amandus Kupfer, Käthe Kupfer, AmKupfer verstarb 1952, beschreibt diese, daß ein psychologischer Kunstgriff getätigt wurde bei der publizierten Beschreibung von ADOLF HITLER in Nr. 2 von 101 Zeitungen. Die direkten Beschreibungen über Cromwell bezogen sich in Wahrheit auf Adolf Hitler, deshalb oben die entsprechende Zusammenführung Text und Bild von ADOLF HITLER zur Verdeutlichung. Im damaligen Wahlkampf der Nazipartei 1932 / 1933 empfahl sich ja ADOLF HITLER seinen Wählern im damaligen Deutschen Reich / DEUTSCHLAND bräuche eine Cromwell Natur, um niederliegendes Deutschland wieder nach vorne zu bringen.




JAHR 1933


Herausgeber und Publizisten, die 1932 / 1933 ADOLF HITLER undiplomatisch und direkt publizistisch angriffen, beispielsweise ein Herausgeber Gerlich in München, "Hat Hitler Mongolenblut", wurden noch im Jahr 1933 der Machtübergabe an ADOLF HITLER im damaligen NAZI-DEUTSCHLAND ermordet!


MODUL Bundestagswahl 2017

Welche Partei werden Sie bei der 

Bundestagswahl 2017 wählen?

 Welche Partei werden Sie bei der Bundestagswahl 2017 wählen? Hier Abstimmen 

über Bundestagswahl in der BRiD — F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Hier

Abstimmen & teilen

https://strawpoll.de/wwgg74y

https://strawpoll.de/99dfbs7



Wie und warum man deutsche die Industrie vernichtet — Morbus ignorantia – Krankheit Unwissen

von haunebu7

In den Medien geistert seit einiger Zeit das Thema „Dieselskandal“ herum. 

Das ganze „Drama“ fing vor ca. 3 Jahren in den VSA an. Dort wollte man Autos von den Deutschen geliefert bekommen, die am besten gar kein Abgas ausstoßen. Es ist schon witzig, wie uns die Amis kommen. Doch bevor zum Thema etwas gesagt wird, […]

über Wie und warum man deutsche die Industrie vernichtet — Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen



MODUL Sehen, Hören...



Wer Augen hat der möge sehen, wer Ohren hat der möge hören...

Insbesondere in D bevorzugt Obrigkeitshöriger Schlaf-Michel: Nichts sehen, nichts hören...

PS: Tja unsere Rauten-Tante MERKEL, gelernte FDJ-Lügnerin/Propaganda und Ihre LOGEN-BRÜDER in höchsten politischen Stellungen... 

Tja D-Michel & seine Hörigkeit & naive Gutgläubigkeit grenzt an Stockholm-Syndrom, nämlich bereitwillig devot sich selbst abzuschaffen...
WENIGE HALTEN JEDOCH AUFKLÄRERISCH DAGEGEN!

Schlaf Michel schlaf!

Sei der Wandel und erhebe dich!

1000 GESTALTEN / G 20 Hamburg Summit

Nikola Tesla Erfinder und Visionär German - YouTube

https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=aMAEflC1LZI

Alex über Ätherphysik und Nikola Tesla