Freitag, 23. Juni 2017

STASI 2.0 - DEUTSCHER BUNDESTAG: LIZENZ ZUM SCHNÜFFELN IM CYBERSPACE. "DIE INSIDER" AUS HEUTIGER SICHT. (HELIODA1)



Der deutsche Bundestag beschliesst ein Gesetz zur Überwachung von Messenger-Diensten.
 

Damit dürfen Ermittler in Zukunft die Kommunikation via Whatsapp und Co. abhören und mitlesen. 
Ausserdem können sie mit dem Gesetz einfacher die Online-Durchsuchung von Computern in Fällen von Mord und Totschlag, Kinderpornografie oder schweren Drogendelikten durchführen



Kritiker halten das Gesetz für verfassungswidrig [grundgesetzwidrig].


"Die Patin - Wie Angela Merkel Deutschland umbaut" Prof. Dr. Gertrud Höh...

Angela Merkel arbeitet am  Zerfall der Demokratie - Gertrud Höhler - 3/3






Einen Vorgeschmack was dann abläuft gibt es hier: https://www.amazon.de/dp/B071751CFM
Pflichtlektüre für verwirrte Gutmenschen



Merkel führt fast unbemerkt Stasi 2.0 in Deutschland ein: Überwachungsgesetz im Parlament — das Erwachen der Valkyrjar

von haunebu7

von PS 

Erst kurz vor der Abstimmung im Bundestag beginnt die Debatte über ein weitreichendes Überwachungsgesetz der Koalition. 

Der Grund: Die Bundesregierung hat alles daran gesetzt, die heikle Novelle zu verstecken, berichtet n-tv. So richtig kam die Berichterstattung erst am Montag in Gang. 

Bundestag beschließt diese Woche das krasseste Überwachungsgesetz der Legislaturperiode“, titelte das Portal […]

über Merkel führt fast unbemerkt Stasi 2.0 in Deutschland ein: Überwachungsgesetz im Parlament — das Erwachen der Valkyrjar





Wer Augen hat der möge sehen, wer Ohren hat der möge hören...

Insbesondere in D bevorzugt Obrigkeitshöriger Schlaf-Michel: Nichts sehen, nichts hören...

PS: Tja unsere Rauten-Tante MERKEL, gelernte FDJ-Lügnerin/Propaganda und Ihre LOGEN-BRÜDER in höchsten politischen Stellungen... 

Schlaf Michel schlaf!

***

Merkel führt fast unbemerkt Stasi 2.0 in Deutschland ein: Überwachungsgesetz im Parlament

 
 
 
 
 
 
1 Vote


von PS

Erst kurz vor der Abstimmung im Bundestag beginnt die Debatte über ein weitreichendes Überwachungsgesetz der Koalition. Der Grund: Die Bundesregierung hat alles daran gesetzt, die heikle Novelle zu verstecken, berichtet n-tv.

So richtig kam die Berichterstattung erst am Montag in Gang. „Bundestag beschließt diese Woche das krasseste Überwachungsgesetz der Legislaturperiode“, titelte das Portal Netzpolitik.org. Doch dann schwoll die Empörung mit jedem Tag an.

Im Berliner „Tagesspiegel“ hieß es: „Wenn der Staat zum Hacker wird“. In einem Kommentar in der „Süddeutschen Zeitung“:

„Was heute im Bundestag geschieht, ist so dreist, dass einem die Spucke wegbleibt.“


Es ist ein erstaunlicher Vorgang: 

Fast wäre eine der einschneidendsten Novellen der Überwachungsgesetze fast unbemerkt im Bundestag gelandet. 

Und das nicht, weil das journalistische Berlin gedanklich schon in der Sommerpause stecken würde, 

sondern weil 

Union und SPD offensichtlich versucht haben, die Reform zu verstecken.


Worum geht es genau?

Der Bundestag wird [hat] an diesem Nachmittag [aller Voraussicht] nach ein Gesetz verabschieden

das die sogenannte Quellen-Telekommunikationsüberwachung und Online-Durchsuchung erheblich ausweitet.

Die Installation von Schadsoftware über Sicherheitslücken in Smartphones oder Computern ermöglicht es Sicherheitsbehörden mit diesen Mitteln zum Beispiel, die Kommunikation in Messenger-Diensten wie WhatsApp mitzulesen 

oder 

den kompletten Inhalt der Festplatte eines Gerätes abzurufen.

Nach einem Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts waren solche Eingriffe bisher weitgehend auf die Prävention äußerst schwerer Verbrechen wie dem internationalen Terrorismus beschränkt. 

Das soll sich nun ändern.

Quelle: https://brd-schwindel.org/merkel-fuehrt-fast-unbemerkt-stasi-2-0-in-deutschland-ein-ueberwachungsgesetz-im-parlament/


Deutscher Bundestag
Lizenz zum Schnüffeln im Cyberspace

von Volker Witting
Der Deutsche Bundestag hat ein strengeres Digital-Überwachungsgesetz verabschiedet. Deswegen gibt es Kritik – auch in Zeiten der Terrorismusbekämpfung.



Nachrichten versenden, Bilder oder Videos übermitteln: 

Der Kurznachrichtendienst Whatsapp ist bei den Deutschen eines der beliebtesten Kommunikationsmittel überhaupt. 

Aber auch Terroristen, Drogendealer und andere Kriminelle benutzen internetgestützte Kurznachrichtendienste längst für ihre Zwecke. 

Die Möglichkeiten zur Überwachung der Telekommunikation seien nicht mehr zeitgemäss, beklagt Innenminister Thomas de Maizière schon lange: 

«Der Massstab muss sein: 

Was die Polizei im analogen Bereich darf, das muss sie auch im digitalen rechtlich dürfen und technisch können.»


Der Staat als Hacker

Das soll bald möglich sein. 

So hat es der Deutsche Bundestag am Donnerstag mit der Mehrheit der Unions-SPD-Koalition beschlossen. Schon heute darf der Staat, wenn richterlich angeordnet, Telefongespräche oder SMS-Nachrichten ausspionieren. 

Demnächst sollen sich die Ermittlungsbehörden aber auch in der Cybersphäre tummeln dürfen und sogar zum Hacker werden. 

So sei das zeitgemäss im digitalen Zeitalter, sagen die Befürworter des Gesetzesvorhabens. 

Die neue Strafprozessordnung soll derartige Eingriffe in die internetbasierte Kommunikation demnächst bei Mord, Totschlag, Steuerdelikten, Computerbetrug und Hehlerei erlauben. Und besonders in Fällen von Terrorismusverdacht.

(Bild: Imago)

(Bild: Imago)


Technisch sind zwei Wege möglich: 

Mobile Messenger-Dienste wie Whatsapp sollen mit einem sogenannten Staatstrojaner überwacht werden können. 

Das ist ein Programm, das mittels Schad- oder Spionagesoftware auf die Unterhaltungen via Computer oder Smartphones zugreift. Wesentlich weitreichender ist die sogenannte Online-Durchsuchung. Dabei wird eine Software auf dem zu überprüfenden Gerät heimlich installiert, über die auf sämtliche Daten – auch auf solche auf der Festplatte – zugegriffen werden kann.

Beide Verfahren sind derzeit schon präventiv möglich; aber nur in äusserst schweren Fällen. 

Bald dürfen die Staatstrojaner jedoch auch als Mittel der «normalen» Strafverfolgung genutzt werden. 

Patrick Sensburg von der CDU sagte vor einem nahezu leeren Bundestagsplenum in der Debatte: «Ein gutes Gesetz, effektiv und praxistauglich.»

Kritiker hingegen halten das Gesetz für viel zu weitreichend formuliert. 

In der Bundestagsdebatte nannte der Alt-Linke Hans-Christian Ströbele von den Grünen das Gesetz einen «Eingriff in die Grundrechte» der Bürger. Er unterstütze zwar alle Massnahmen gegen den Terror, aber dieses Gesetz sei im «Hauruckverfahren» durch den Bundestag gepeitscht worden, ergänzt er. 

Es gehe weiter als der «grosse Lauschangriff» der neunziger Jahre.


Ein Fall für die Gerichte

Der Lauschangriff ist für viele Deutsche das Synonym für staatliches Horchen und Schnüffeln. 

Die Grundlagen für die «akustische Wohnraumüberwachung» wurden in Deutschland bereits in den 1990er Jahren gelegt. 

Es ging dabei um das Abhören in Privatwohnungen zum Zwecke der Strafverfolgung. 

Das Gesetz war umstritten und musste nach Einsprüchen des Bundesverfassungsgerichtes geändert werden. Vor allem FDP-Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hatte dagegen entschieden Front gemacht. Sie sah darin einen Eingriff in die Privatsphäre, in die Bürgerrechte überhaupt. 

Als der «grosse Lauschangriff» dann doch geltendes Recht wurde, trat Leutheusser-Schnarrenberger von ihrem Amt zurück.

In der Debatte vom Donnerstag kritisierten Oppositionspolitiker den neuen Vorstoss der Regierungsparteien vehement. 

Der Jurist Hans-Christian Ströbele nannte das Gesetz gar «grundgesetzwidrig». 

Aber auch vielen anderen Juristen und Internetexperten geht die Ausweitung der Überwachung zu weit. 

So sei es über Trojaner zum Beispiel auch möglich, Kameras und Mikrofone der überwachten Geräte einzuschalten und diese technisch zu nutzen. 

Auch könnten Daten auf der Festplatte des Computers manipuliert werden. 

Politiker, Digitalexperten und einige Juristen gehen davon aus, dass das Gesetz vor dem Bundesverfassungsgericht landen wird.



***


Auf dem Weg zum Weltsozialismus: Gary Allens Buch „Die Insider“ (1971/74) aus heutiger Sicht

Bild von Dr. Klaus Miehling

Gary Allen 

war ein leider schon 1986 mit 50 Jahren verstorbener Historiker aus Kalifornien. 

Er „wollte eigentlich gegen die konservativen Antikommunisten zu Felde ziehen“ (S. 12 – alle Zitate aus dem o.g. Buch) 

und 

musste dann feststellen, dass alles ganz anders war als er glaubte. 


Sein Buch zeigt, dass wir es uns mit einer voreiligen Ablehnung von „Verschwörungstheorien“ nicht zu einfach machen sollten. 

Denn auch bei solchen Theorien gilt: 

Gibt es Indizien oder sogar Beweise, die für sie sprechen? 

Können sie die Wirklichkeit erklären, und das vielleicht sogar besser als andere Theorien?


Den beiden ersten Kapiteln des Buches merkt man nicht an, dass sie schon vor fast einem halben Jahrhundert geschrieben wurden. 

In der Politik geschieht nichts zufällig“ heißt Kapitel 1, nach einem Zitat von F. D. Roosevelt

Mir wurde selbst erst in letzter Zeit klar, dass die „Neue Weltordnung“, von der so viel geredet wird, nicht etwa eine kapitalistische ist, 

sondern 

eine sozialistische, 

wie wir in Europa mit den Machenschaften der EU und der Massenzuwanderung in die Sozialsysteme ja gerade mehr als deutlich erleben. 


Inzwischen wird sogar von Politikern mehr oder weniger offen ausgesprochen, worum es geht

Man denke etwa an Wolfgang Schäubles Aussagen zum Ende der Nationalstaaten 

und 

zu deutscher „Inzucht“. 

Dazu ein kurzes Video, größtenteils mit originalen Aussagen von Politikern; 

unter anderem 

Horst Seehofers Zitat „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden“: Video (falls Sie es nicht aufrufen können, war die Zensur schneller).


Die Wahl zwischen Sozialismus und Sozialismus

Wie Allen darstellt, gab es schon damals in den USA, was sich in den letzten Jahren auch in Deutschland immer deutlicher abgezeichnet hat: 

Man läßt uns die Wahl zwischen Kommunismus (internationalem Sozialismus) und Nazismus (nationalem Sozialismus); 

das gesamte politische Spektrum ist sozialistisch!“ (S. 36) 


Die USA 

waren also bereits um 1970 weit von der freiheitlichen Intention ihrer Gründer abgekommen. 

Anders als in den USA lautete in Deutschland die Alternative bisher allerdings nicht globaler vs. nationaler, 

sondern globaler vs. europäischer Sozialismus


[AfD - „patriotischer Sozialismus“]

Erst die AfD hat wieder ein „national-sozialistisches“ Element in das Spektrum gebracht – was wohlgemerkt nicht mit dem Nationalsozialismus der Hitler-Zeit verwechselt werden darf; 

vielleicht wäre „patriotischer Sozialismus“ der bessere Begriff.


Die AfD sozialistisch? 

Ja, 

denn auch sie bekennt sich zur Umverteilung, insbesondere von Alleinstehenden zu Familien; nur soll diese Umverteilung innerhalb Deutschlands geschehen und nicht auf Europa oder gar die ganze Welt ausgedehnt werden. 


Tatsächlich ist weitgehend in Vergessenheit geraten, dass die Aufgabe des Staates ausschließlich in der Gewährleistung innerer und äußerer Sicherheit besteht; 

in Deutschland gibt es unter rund 60 zugelassenen Parteien nur eine einzige, die diesen Standpunkt zumindest weitgehend vertritt: die kaum bekannte und derzeit unbedeutende „Partei der Vernunft“.


[ILLUMINATENORDEN]

Aber wer sind die „Insider“? 

Die Idee einer sozialistischen Weltregierung geht offenbar auf den im späten 18. Jh. gegründeten Illuminatenorden zurück. 

Die Diskussion, ob dieser Orden überhaupt noch besteht, und ob heutige „Insider“ ihm angehören, ist im Grunde irrelevant. 

Jedenfalls konnten einige Bankiers- und Industriellendynastien, allen voran die Rothschilds 

und die Rockefellers

durch Kredite und ihre „Systemrelevanz“, wie man heute sagen würde, 

die Staaten in ihre Abhängigkeit bringen 

und 

dafür sorgen, dass wesentliche politische Ämter mit Personen besetzt werden, die in ihrem Sinne handeln. 

Eine wichtige Rolle spielt dabei in den USA auch der 1921 gegründete 

„Council on Foreign Relations“ (CFR). 


Wer ist im Sozialismus reich?

Dass reiche Bankiers und Industrielle den Sozialismus verfechten, erscheint wie ein Widerspruch, ist aber keiner: 

Denn wer ist im Sozialismus reich? Die Politiker und ihre Günstlinge. 

Und 

warum müssen Staaten überhaupt Kredite aufnehmen? 

Weil sie Kriege führen, oder eben weil sie neuerdings („neuerdings“ in geschichtlichen Maßstäben) Wähler durch Sozialleistungen bestechen. 

So profitieren Banken vom Sozialismus. 


Ob man in den USA Demokraten oder Republikaner wählt, ist Allen zufolge ziemlich gleichgültig. 

Mit den einen geht es schneller, mit den anderen langsamer, das ist der einzige Unterschied. 


Ob die „Insider“ mit der Wahl Donald Trumps versagt haben, bleibt abzuwarten. 

Jedenfalls sehen wir, dass Trump mit seinen Vorhaben bisher wenig bewirken konnte; selbst der Ausstieg aus dem Klimaabkommen würde erst nach seiner aktuellen Amtszeit in Kraft treten und somit möglicherweise gar nicht. 

Auch geht man zur Beruhigung der Bevölkerung immer wieder einen Schritt zurück, wenn man mehrere vorangegangen ist. 


Das sehen wir auch in Deutschland, wo nach der Öffnung der Grenzen einige Gesetze verschärft wurden; 

natürlich ohne den vorherigen Zustand auch nur im Entferntesten wiederherzustellen.


Eine besondere Bedeutung hat 

die Kontrolle der Medien. 

Inzwischen hat das Weltnetz dieses Meinungskartell durchbrochen. 

Kein Wunder also, dass man vielerorts,

 in Deutschland mit dem „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“, versucht, 

auch hier Einfluss zu gewinnen 

und 

unbequeme Inhalte zu zensieren. 

Ein von Gary Allen nicht beschriebener Faktor ist die populäre Musik, die bis heute die meisten Menschen in ihrer beeinflussbaren Jugendphase nachhaltig manipuliert, in ihrer geistigen Reifung behindert und für sozialistische Ideen empfänglich macht. 


Allen zeigt, dass der seinerzeitige Präsident Nixon eine durchaus sozialistische Politik verfolgte (er bezeichnete sich selbst als Anhänger des sozialistischen Wirtschaftswissenschaftlers Keynes), was nur nicht so auffiel, weil sich die Bevölkerung das bei einem Republikaner nicht vorstellen konnte. 

Eine Parallele sehen wir heute in Deutschland mit Angela Merkel und der CDU. 

Sozialistische Politik (auch wenn sie nicht offen so genannt wird) gilt als „alternativlos.


Der Kommunismus: eine Revolution von oben

Der Autor beschreibt, dass der Kommunismus, wie er von Russland bzw. der UdSSR seinen Ausgang nahm, keineswegs eine Revolution der Massen war, 

sondern 

eine mit US-amerikanischen Geldern finanzierte Revolution von oben


Nicht nur das: 

Der Kommunismus wäre zusammengebrochen, hätte er keine Hilfe von den Insidern bekommen“ (S. 135). 

Stalin […] sagte, daß ungefähr zwei Drittel aller großen Industrie-Unternehmen in der Sowjetunion mit Hilfe der Vereinigten Staaten oder durch deren technischen Beistand aufgebaut wurden“ (S. 138). 


Durch die Unterstützung des Kommunismus konnte der kalte Krieg und der mit ihm verbundene Rüstungswettlauf aufrechterhalten werden – finanziert mit den Krediten der „Insider“, die dadurch weiter an Macht gewannen. 


Auch in den Weltkriegen wurden beide Seiten finanziert, 

denn die „Insider“ sind keine Patrioten: 

Krieg bedeutete für sie, den Staat durch weitere Kredite in weitere Abhängigkeiten treiben zu können. 

Das klingt nicht nach unvernünftiger Verschwörungstheorie, sondern ziemlich logisch

Inwieweit spätere Kriege, an denen die USA beteiligt waren bzw. sind, ebenfalls diesen Hintergrund haben, sei dahingestellt ... 


Das „Kommunistische Manifest“ und die „vierzehn Meilensteine des Totalitarismus“: zum Teil schon verwirklicht!

Sehr aufschlussreich ist der Hinweis auf das „Kommunistische Manifest“ von Marx und Engels (S. 65). 

Mehrere seiner zehn Punkte sind in den meisten westlichen Staaten bereits ganz (Progressivsteuer, Zentralbank, Beseitigung der Fabrikarbeit der Kinder) oder teilweise (staatliches Transportwesen, Produktion und Landwirtschaft nach staatlichem Plan, öffentliche und unentgeltliche Erziehung) verwirklicht. 


Im Nachwort zitiert der Autor die von Warren Carroll und Mike Djordjevich zusammengestellten vierzehn Meilensteine des Totalitarismus (S. 177f). 


Auch hiervon sind inzwischen einige in den westlichen sogenannten Demokratien einschließlich Deutschlands verwirklicht: 

Einschränkung bei der Ausfuhr von Geld, 

Datenspeicherung finanzieller Transaktionen, 

Schulpflicht, 

Lohn- und Preiskontrollen, 

Zwangsregistrierung von Arbeitsverhältnissen. 



Der ungestrafte Gesetzesbruch durch Regierungen, 

wie er durch den Bruch des Maastricht-Vertrages und der Dublin-Verordnung auf europäischer Ebene 

und 

durch die Öffnung der Grenzen für einen unkontrollierten Zustrom von Menschen in Deutschland erfolgt ist, fehlt auf der Liste. 

Das ist offenbar kein Meilenstein auf dem Weg mehr, sondern bereits das erreichte Ziel.


„Wie bewegt man die Menschen von Land A in Land B?“

An der Southern Illinois University „macht […] eine Batterie von Wissenschaftlern aller Sachgebiete […] 

Pläne zur Kontrolle der Menschheit (S. 169). 

Ob das heute noch so ist, weiß ich nicht, 


aber hochaktuell erscheint dabei dieses Beispiel: 

Wie bewegt man die Menschen von Land A in Land B? […] 


Wie bewerkstelligt man die Umsiedlung dieser Menschen in kürzester Zeit? 


Die heutigen Antworten auf diese Fragen scheinen zu lauten: 

Krieg, staatliche Schlepperdienste („Flüchtlingsrettung“), soziale Anreize. 

Natürlich könnte man gleich kostenlose Linienflüge von Syrien oder Somalia nach Europa einrichten – aber das wäre zu auffällig.


Verschwörungstheorie ist nicht gleich Verschwörungstheorie

Ich glaube keineswegs, dass die Terroranschläge vom 11. 9. 2001 von den USA lanciert wurden, oder dass reptiloide Außerirdische uns beherrschen wollen. 

Aber 

man macht es sich gewiss zu einfach, wenn man sich weigert, Bücher wie dieses zur Kenntnis zu nehmen, 

und 

wenn man alleine den Regierenden und ihren Medien Glauben schenkt. 


[DIE BILDERBERGER]

Wozu sollen denn die hinter verschlossenen Türen seit 1954 etwa jährlich stattfindenden sogenannten Bilderberg-Konferenzen (auch sie werden in dem Buch angesprochen) dienen, wenn nicht „verschwörerischen“ Absprachen, wie man die Geschicke der Welt lenkt und offenbar geheime Ziele verwirklicht? 

Theorien, ob mit dem Vorsatz „Verschwörungs-“ oder nicht, sollen die Wirklichkeit erklären – und diesen Anspruch löst Gary Allen ein. Zitate und Informationen werden mit Fußnoten und einem umfangreichen Literaturverzeichnis belegt. 


[WELTSOZIALISMUS]

Könnte ein Weltsozialismus funktionieren?

Hat es seit der russischen Revolution nicht genügend Experimente gegeben, die bewiesen haben, dass Sozialismus nicht funktioniert? 

Zweifellos. 


Beim Weltsozialismus liegt aber ein entscheidender Unterschied darin, 

dass er sich keinem Wettbewerb stellen muss. 

Wenn eine Region wirtschaftlich zusammenbricht, dann werden Ressourcen einfach aus anderen Regionen abgezogen. 


Die EU macht es gerade vor. 

Vielleicht ist es nicht zuviel der Spekulation, sie als ein Experimentierfeld für den angestrebten Weltsozialismus zu betrachten. 

Nirgends sonst auf der Welt scheinen den Menschen Freiheitsstreben und Patriotismus so gründlich ausgetrieben worden zu sein wie hier. 


Wohlstand wird es im Weltsozialismus, wie in den bisherigen sozialistischen Diktaturen auch, nur für die Politiker geben, 

und 

für Einzelne, von denen die Politiker abhängig sind. 

Diese Rolle würden dann eben jene Dynastien und Institutionen einnehmen, die Gary Allen als „Insider“ bezeichnet. 

Natürlich wären die Menschen unter diesen Bedingungen kaum zu Arbeit bereit – es würde also ein Arbeitszwang eingeführt werden, der mit Gewalt durchgesetzt wird. 


Die Regierung 

hätte die absolute Herrschaft über die Zuteilung von Geld 

oder was auch immer dann an seine Stelle treten würde. 


Bargeld wäre mit ziemlicher Sicherheit abgeschafft. 

Es ist gut möglich, dass sich die Verschwörer einige Anregungen aus der Bibel geholt haben (z.B. Offb. 13), wobei ich nicht umgekehrt behaupten will, dass die Bibel den Weltsozialismus „vorausgesagt“ hätte. 


[DENUNZIANTENSYSTEM]

Rebellion würde von einer Weltarmee im Keim erstickt werden. 

Gewiss gäbe es, wie in allen sozialistischen Diktaturen, auch ein Spitzelsystem

Eine Flucht wäre naturgemäß ausgeschlossen, da es ja keine anderen Regierungen oder konkurrierenden Systeme mehr gäbe.


Wie eingangs gesagt, scheint die Bevölkerung bereits so weit manipuliert zu sein, dass einige der Ziele von den Verschwörern mehr oder weniger offen ausgesprochen werden können ohne große Empörung auszulösen. 


Im Aufkommen patriotischer Bewegungen und Parteien 

ist immerhin eine Gegenbewegung festzustellen, die zwar keine Absage an den Sozialismus bedeutet, 

aber 

eine Kritik am Euro- und Globalsozialismus, 

an einer Ausbeutung des jeweils eigenen Volkes, 

an Fremdbestimmung durch immer größere und fernere Institutionen. 


["BREXIT"]

Dass die Verschwörer nicht allmächtig sind, 

dürfte der „Brexit“ gezeigt haben. 

Oder 

gelingt es, ihn gegen den Mehrheitswillen doch noch zu verhindern? 


[SCHEINDEMOKRATIE]

Ist es nicht auffällig, 

dass die Regierungen fast aller anderen EU-Länder, 

obwohl sie sich als „demokratisch“ bezeichnen, 

eine Volksabstimmung 

über so grundlegende Fragen wie Euro 

und 

EU-Mitgliedschaft 

verweigern?


Auch wenn Sie nicht an eine seit Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten bestehende Verschwörung glauben wollen: 

Betrachten Sie einfach, was in der jüngeren Geschichte geschehen ist, 

und 

welche Entscheidungen die Regierenden treffen. 


Sie werden feststellen, 

dass die Länder immer sozialistischer geworden sind, 

dass Umverteilung in immer größeren Maßstäben geschieht, 

dass die Bürokratie wächst, 

dass die Souveränität der einzelnen Staaten in vielen Punkten abgeschafft wurde, 

dass die Medien einseitig berichten, 

dass patriotische Bewegungen diffamiert und bekämpft werden, 

dass die Presse- und Meinungsfreiheit immer mehr eingeschränkt wird, 

dass Menschen im Berufsleben behindert 

und 

im Privatleben geschmäht werden, weil sie die „falschen“ Positionen vertreten. 


Und denken Sie dabei an 

das Prinzip „Mehrere Schritte vor – einen zurück“! 

Lassen Sie sich nicht von einzelnen Maßnahmen täuschen, die nicht zur allgemeinen Entwicklung zu passen scheinen!


Was Gary Allen am Ende seines Buches schreibt, ist wohl noch immer 

das einzige Rezept gegen die globalsozialistischen Pläne: 

Nur durch die Mobilisierung der freiheitlichen Kräfte, durch die politische Diskussion und durch ein bewußtes Mitarbeiten jedes einzelnen kann die Gefahr erkannt 

und 

so auch gebannt werden (S. 181).






***

Schweden macht ernst: Bahn testet RFID-Chip als Ticket ! Der Anfang der totalen Versklavung ! — Wissenschaft3000 ~ science3000

von haunebu7

Juni 2017: 

Schwedens Bahn testet Implantat als Ticket. Tausende Schweden haben schon Minichips unter der Haut und nutzen sie als Zugfahrkarte, zur elektronischen Identifikation oder als Schlüssel. Veröffentlicht am 19.06.2017

über Schweden macht ernst: Bahn testet RFID-Chip als Ticket ! Der Anfang der totalen Versklavung ! — Wissenschaft3000 ~ science3000


Einen Vorgeschmack was dann abläuft gibt es hier: https://www.amazon.de/dp/B071751CFM
Pflichtlektüre für verwirrte Gutmenschen



"Die Patin - Wie Angela Merkel Deutschland umbaut" Prof. Dr. Gertrud Höh...

Angela Merkel arbeitet am  Zerfall der Demokratie - Gertrud Höhler - 3/3





***


Planned Parenthood“ und die vollkommen wahnsinnige Rechtsprechung in den USA — N8Waechter.info

von haunebu7

''Planned Parenthood'', die geplante Elternschaft (in Deutschland bekannt unter ''Pro Familia''), ''ist eine amerikanische Non-Profit-Organisation, die in über 650 Kliniken im Land medizinische Dienste, vor allem in den Bereichen Sexualmedizin, Gynäkologie und Familienplanung anbietet'', so weiß Wikipedia zu berichten. 

Bereits seit 2015 kamen jedoch schockierende Berichte an die Öffentlichkeit, laut denen PP ein einträgliches Nebengewerbe…

über “Planned Parenthood“ und die vollkommen wahnsinnige Rechtsprechung in den USA — N8Waechter.info



Völkermord durch Migration: In Europa findet ein Bevölkerungsaustausch statt – Aufwachen! — anonymousnews.ru

von haunebu7

Wir erleben derzeit die größte Immigrationswelle seit der Völkerwanderung im 5. Jahrhundert nach Christi. In Europa findet ein Bevölkerungsaustausch historischen Ausmaßes statt. 

Wer sich jetzt dem auferlegten Diktat durch Medien und Politik beugt und das Unrecht schweigend hinnimmt, der fällt damit sein eigenes Todesurteil. 

von Giulio Meotti 

Zuerst war es die ungarische Route. Dann war…

über Völkermord durch Migration: In Europa findet ein Bevölkerungsaustausch statt – Aufwachen! — anonymousnews.ru


Einen Vorgeschmack was dann abläuft gibt es hier: https://www.amazon.de/dp/B071751CFM
Pflichtlektüre für verwirrte Gutmenschen



Wir erleben derzeit die größte Immigrationswelle seit der Völkerwanderung im 5. Jahrhundert nach Christi. 

In Europa findet ein Bevölkerungsaustausch historischen Ausmaßes statt. Wer sich jetzt dem auferlegten Diktat durch Medien und Politik beugt 

und 

das Unrecht schweigend hinnimmt, 

der fällt damit sein eigenes Todesurteil.

von Giulio Meotti


Zuerst war es die ungarische Route. 

Dann war es die Balkanroute

Jetzt ist Italien das Epizentrum dieses demographischen Erdbebens, und es ist Europas weicher Untergrund geworden, während Hunderttausende von Migranten ankommen.

Mit fast 10.000 Ankommenden in einer einzigen kürzlichen Drei-Tage-Periode übersteigt die Zahl der Migranten im Jahr 2017 die 60.000 – 48% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, als es 40.000 waren. 

Über das Osterwochenende wurde eine Rekordzahl von 8000 Migranten im Mittelmeer gerettet und nach Italien gebracht. 

Und 

das ist nur die Spitze des Eisbergs: 

Während des Sommers wird die Zahl der Ankünfte aus Libyen nur noch zunehmen.


In Italien ist ein Bevölkerungsaustausch im Gang. 

Doch wenn man die Mainstream-Zeitungen öffnet, dann findet man diese Zahlen kaum. Kein Fernsehsender hat sich derzeit entschieden, dem aktuellen Geschehnissen Sendezeit zu widmen. 

Kritik ist nicht erlaubt. Die Invasion gilt als erledigtes Geschäft.


Im Jahr 2016 landeten 176.554 Migranten in Italien – ein achtfacher Anstieg seit 2014. 

Im Jahr 2015 waren es 103.792. Im Jahr 2014 waren es 66.066. 

Im Jahr 2013 waren es nur 22.118. 

In den letzten vier Jahren erreichten 427.000 Migranten Italien. 

In den ersten fünf Monaten dieses Jahres, 2017, empfing Italien 10% der Gesamtzahl der Migranten der letzten vier Jahre.

Es gibt Tage, an denen die italienische Marine und Küstenwache in 24 Stunden 1.700 Migranten retten. 

Das Land ist erschöpft. 

Es gibt italienische Dörfer, in denen ein Zehntel der Bevölkerung bereits aus neuen Migranten besteht. 

Wir sprechen über kleine Städte mit 220 Einwohnern und 40 Migranten.

Einer der Hauptaspekte dieser demographischen Revolution ist, dass es in einem Land stattfindet, das dramatisch altert. 

Nach einem neuen Bericht des italienischen Amtes für Statistik wird die italienische Bevölkerung in einem halben Jahrhundert auf 53,7 Millionen fallen – ein Verlust von sieben Millionen Menschen. 


Italien, das eine der niedrigsten Geburtenraten der Welt hat, 

wird jedes Jahr zwischen 600.000 und 800.000 Bürgern verlieren. 

Die Einwanderer werden mehr als 14 Millionen zählen, etwa ein Viertel der Gesamtbevölkerung. Aber im pessimistischsten Szenario könnte die italienische Bevölkerung auf 46 Millionen fallen, ein Verlust von 14 Millionen Menschen.


Im Jahr 2050 

wird ein Drittel der italienischen Bevölkerung aus Ausländern bestehen, so ein UNO-BerichtErsatzmigration: Ist das eine Lösung für abnehmende und alternde Bevölkerungsgruppen„, der einen kulturellen Schmelztiegel entwirft, der auf kulturelle und soziale Spannungen explodieren könnte. 

Das Niveau der Neuankömmlinge wird bis 2065 von 300.000 auf 270.000 Personen pro Jahr fallen. 

Im selben Zeitraum wird erwartet, dass 14,4 Millionen Menschen ankommen werden. 

Zu den mehr als fünf Millionen Einwanderern, die derzeit in Italien sind, hinzugezählt, wird erwartet, dass 37% der Bevölkerung Ausländer sein werden: 

mehr als einer von drei Einwohnern.

Darüber hinaus wurde das humanitäre Hilfesystem von neuen Skandalen getroffen. 

„Die zu verifizierende Hypothese ist, dass Subjekte, die mit ISIS verknüpft sind, als logistische Unterstützung für Migrationsströme fungieren“, war eine Warnung, die vor kurzem vor dem Schengen-Komitee präsentiert wurde, vor dem italienischen Anti-Mafia- und Anti-Terror-Staatsanwalt Franco Roberti

Es gibt jetzt Richter, die den Zusammenhang zwischen den Migrantenschmugglern in Nordafrika und den italienischen NGOs, die sie im Mittelmeerraum retten, untersuchen

Menschenschmuggler bringen die Migranten zu den Schiffen der NGOs, die dann italienische Seehäfen anlaufen. 

Eine weitere juristische Untersuchung wurde eröffnet über die wirtschaftlichen Interessen der Mafia bei der Verwaltung der Migranten nach ihrer Ankunft.


Nur 2,65 Prozent der Migranten, die in Italien ankamen, erhielten gemäß den Vereinten Nationen Asyl als echte Flüchtlinge. 

Die anderen Menschen flüchten anscheinend nicht vor Krieg und Völkermord. 


Doch trotz all dieser Beweise kann man die Migranten nicht mit den Juden vergleichen, die vor dem Nazismus flohen. 

Papst Franziskus hat zum Beispiel vor kurzem die Migrantenzentren mit Nazi-Konzentrationslagern verglichen. 

Man fragt sich, wo sind die Gaskammern, medizinischen „Experimente“, Krematorien, Sklavenarbeit, Zwangsmärsche und Erschiessungskommandos. 

Italienische Zeitungen führen jetzt Artikel über den „Mittelmeer-Holocaust“ 

und 

vergleichen die Migranten, die im Versuch sterben, Süditalien zu erreichen, mit den in Auschwitz vergasten Juden. 

Ein anderer Journalist, Gad Lerner, beschrieb, um die Migranten zu unterstützen, ihren Zustand mit demselben Wort, das von den Nazis gegen die Juden geprägt wurde: 

Untermensch, minderwertige Menschen. 

Diese Vergleiche werden von den Medien aus einem einzigen Grund verbreitet: um die Debatte darüber zum Schweigen zu bringen.

Um zu verstehen, wie schändlich diese Vergleiche sind, müssen wir einen Blick auf die Kosten eines jeden Migranten für Italiens Schatzkammer werfen. 

Einwanderer, einmal registriert, erhalten ein monatliches Einkommen von 900 Euro pro Monat (30 Euro pro Tag für persönliche Ausgaben). 

Weitere 900 Euro gehen an die Italiener, die sie beherbergen. 

Und 600 Euro werden benötigt, um Versicherungskosten zu decken. 


Insgesamt kostet jeder Einwanderer Italien 2.400 Steuer-Euro im Monat. 

Ein Polizist verdient die Hälfte dieser Summe. 

Und 

ein Marine-Freiwilliger, der die Migranten rettet, erhält ein Stipendium von 900 Euro im Monat. 


Waren die Nazis so freundlich mit ihren jüdischen Untermenschen?


Die Kosten der Migranten für die öffentlichen Finanzen Italiens 

sind bereits immens 

und 

sie werden die Möglichkeit jeglichen Wirtschaftswachstums zerstören. 

„Die Gesamtauswirkungen der Migrantenausgaben auf den italienischen Haushalt werden derzeit auf 2,6 Mrd. EUR für 2015 quantifiziert 

und 

dürften für 2016 3,2 Mrd. und für 2017 4,2 Mrd. in einem konstanten Szenario liegen“, erklärt das Wirtschaftsministerium

Wenn man dies ins Verhältnis bringen will, dann geben diese Zahlen eine klarere Vorstellung davon, 

wie viel Italien in dieser Krise ausgibt: 

Im Jahr 2017 gibt die Regierung 

1,9 Milliarden Euro aus für Renten, 

aber 

4,2 Milliarden Euro für Migranten 

sowie 4,5 Milliarden Euro für den nationalen Wohnungsplan 

gegenüber 4,2 Milliarden Euro für Migranten.

***

Vergewaltigungs-Horror: Anzahl von Migranten verübter Sexualverbrechen hat sich verdoppelt — anonymousnews.ru

von haunebu7

Bunte Vielfalt für die bunte Republik: 

Die Zahl der von Migranten verübten Sexualstraftaten (sexuelle Nötigung, Vergewaltigung und Missbrauch von Kindern) ist in Deutschland in den letzten vier Jahren um fast 500 Prozent gestiegen; 

das geht aus dem am 27. April veröffentlichten Jahresbericht Kriminalität im Kontext von Zuwanderung hervor, der vom Bundeskriminalamt (BKA) herausgegeben wird. von…

über Vergewaltigungs-Horror: Anzahl von Migranten verübter Sexualverbrechen hat sich verdoppelt — anonymousnews.ru

Einen Vorgeschmack was dann abläuft gibt es hier: https://www.amazon.de/dp/B071751CFM
Pflichtlektüre für verwirrte Gutmenschen

"Die Patin - Wie Angela Merkel Deutschland umbaut" Prof. Dr. Gertrud Höh...

https://youtu.be/yzWIFPjet4U

Angela Merkel arbeitet am  Zerfall der Demokratie - Gertrud Höhler - 3/3


***

Das italienische Kultur-Establishment 

konzentriert sich nun ganz auf die Unterstützung dieser Massenmigration. 

Der italienische Film, der bei den Oscars im vergangenen Jahr nominiert wurde, ist Feuer auf See, in dem die Hauptfigur ein Arzt ist, der die Migranten bei ihrer Ankunft behandelt. 

Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi trug 27 DVDs des Films mit ihm zusammen an eine Sitzung des Europarates. 

Italiens kommerzielle Fernsehsender produzierten viele Fernsehprogramme über die Migranten, wie „Lampedusa„, nach der italienischen Insel. 


100.000 Italiener gingen sogar auf die Straßen von Mailand für eine „Demonstration der Solidarität“ mit den Migranten. 

Welche „Solidarität“ kann es geben, 

wenn eine halbe Million Menschen von der italienischen Regierung gerettet wurden 

und 

das ganze Land entschlossen ist, 

seine Türen für ganz Nordafrika zu öffnen?


Winston Churchill 

war überzeugt, dass das Mittelmeer der „weiche Untergrund“ von Hitlers Europa war. 

Es ist jetzt der weiche Untergrund der europäischen Umwandlung in Eurabien geworden.

Einen Vorgeschmack was dann abläuft gibt es hier: https://www.amazon.de/dp/B071751CFM
Pflichtlektüre für verwirrte Gutmenschen


Unterdessen braucht Bundeskanzlerin Angela Merkel laut Meinungsumfragen nicht zu fürchten, einen politischen Preis für ihre Rolle bei der Migrationskrise bezahlen zu müssen. Tatsächlich ist sie derzeit so beliebt wie vor Ausbruch der Migrantenkrise im August 2015.

Der ARD-Deutschlandtrend vom 8. Juni zeigt, dass 64 Prozent der Deutschen mit Merkel „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“ sind. Würde der Kanzler direkt gewählt, würden 53 Prozent (vier Prozentpunkte mehr als im Vormonat) sich für Merkel entscheiden, gegenüber 29 Prozent für ihren sozialdemokratischen Herausforderer Martin Schulz (sieben Prozentpunkte weniger als im Vormonat).

Noch im September 2016 hatte der ARD-Deutschlandtrend gezeigt, dass Merkels Beliebtheitswert auf ein Vierjahrestief von 45 Prozent gefallen war, gegenüber einem Hoch von 67 Prozent im Jahr zuvor. Damals waren mehr als die Hälfte (51 Prozent) der Befragten der Meinung, es sei „nicht gut“, wenn Merkel 2017 für eine weitere Amtszeit kandidieren würde.

Die Umfrage zeigt offenbar zwei Faktoren, die sich zu Merkels Gunsten auswirken: das Fehlen eines politischen Rivalen, der stark genug ist, sie herauszufordern; und dass die Wähler sie für den am wenigsten schlechten Kandidaten halten, wenn es um die Frage geht, wer das Land führen soll.


"Die Patin - Wie Angela Merkel Deutschland umbaut" Prof. Dr. Gertrud Höh...

Angela Merkel arbeitet am  Zerfall der Demokratie - Gertrud Höhler - 3/3




Video: Der Monat des Terrors | PI-NEWS

http://www.pi-news.net/video-der-monat-des-terrors/





Von Michael Stürzenberger | 

Diese Reportage des polnischen öffentlich-rechtlichen Senders „Telewizja Polska“ (TVP) vom 5. Juni zeigt in für deutsche Verhältnisse unvorstellbarer Klarheit die Bedrohung durch die islamische Massenzuwanderung auf. 

So wird beispielsweise der Zusammenhang zwischen Ramadan und Terror verdeutlicht

Die moslemischen Migranten seien für Europa aber nicht nur in Bezug auf den Terrorismus eine Gefahr, sondern es handele sich vielmehr um eine regelrechte „kulturelle Invasion“ auf unseren Kontinent. 

Die Journalisten von TVP, die ihren Beruf im Gegensatz zu vielen hiesigen noch ernst nehmen, liefern auch Beispiele von Moslem-Terror aus Deutschland. 

Dabei prangern sie an, dass bei uns eine „falsch verstandene Toleranz“ und eine „blinde politische Korrektheit“ den Boden für die Ausbreitung des „Islamismus“ bereiteten. 

Auf diese Weise würden die Westeuropäer Schritt für Schritt aufhören, 

die Herren im eigenen Hause zu sein.


Diese Reportage zeigt den großen Unterschied zwischen den Denkweisen in Ost- und Westeuropa auf. 

Das betrifft nicht nur die Medien, sondern auch die Politik. Die Bevölkerung bekommt keine linken ideologischen Denkblockaden eingehämmert und ist daher in der Lage, ihren gesunden Menschenverstand zur realistischen Einschätzung der Gefahr zu benutzen.

Daraus resultiert auch die völlig berechtigte Weigerung von Polen, Tschechien und Ungarn, die von der EU aufgezwungenen „Flüchtlings“-Kontingente anzunehmen. 

In diesen Ländern ist der gesunde Selbsterhaltungstrieb vorhanden 

und 

lässt sich nicht durch naives „Buntheits“-Geschwätz vernebeln. 

Herzlichen Dank an Darek für die Zusendung der deutschen Übersetzung.


 

Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part IV.7
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
Fortsetzung
 
Naturheilbewegung
 
Ein Mann, ein Wort.


 
Die falschen und die wahren Freunde und die eigenen Fehler und Feinde in der Naturheilbewegung, welche der wahren Heilwissenschaft der Zukunft 
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part IV.6
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
Fortsetzung
 
Wer ist ein Kurpfuscher und wer ein wahrer Arzt?
 
Kurpfuscher ist der, welcher eine Tätigkeit bei Kranken ausübt, über die er sich keine Rechenschaft ablegen kann, bei vorherrschend 

 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part IV.5
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
Fortsetzung
 
Das Ende der Kurierfreiheit.
(Mit Genehmigung des Herrn Reinhold Gerling aus der Zeitschrift „Der Naturarzt“ v. März 1898. Verlag Wilh. Möller, Berlin)
 
Es wirft doch ein scharfes
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part IV.4
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
Fortsetzung
 
Hutersche Wissenschaft
 
Die Verbreitung meiner Wissenschaft durch mündlichen und brieflichen Unterricht, Vorträge und sonstige Schriften.
 
Angesichts dieser Tatsachen und einzig in
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part IV.3
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
Fortsetzung
 
Über das vermeintliche Können hinaus.
Im Nachstehenden will ich einige Beispiele aus meiner diagnostischen und heilkundigen Praxis anführen, welche bestätigen, dass sowohl die 

 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part IV.2
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part IV.1
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part III.4
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part III.3
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part III.2
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part III.1
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm

 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.13
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.12
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.11
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.10
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.9
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.8
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.7
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.6
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.5
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.4
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.3
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.2
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part II.1
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part I.12
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm

 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part I.11
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part I.10
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part I.9
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part I.8
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part I.7
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part I.6
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part I.5
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part I.4
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - Part I.3
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - part I.2
Die psycho-physiologische Naturheilkunde             Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm
 
Carl Huter: Heilwissenschaft der Zukunft - part I.1
Die psycho-physiologische Naturheilkunde            Bearbeitung: Medical-Manager Wolfgang Timm