Mittwoch, 28. Juni 2017

CNN-PROPAGANDA, VERBREITET FAKE NEWS. "DEEP STATE". DIE ALLIANZ - WARUM TRUMP NOCH LEBT. 3. WELTKRIEG FÄLLT AUS! LETZTE ZUCKUNGEN DER "ELITEN". (HELIODA1)

Legitim.ch - 5. Newsletter (28.6.2017)

CNN , gibt zu in Sachen Trump /Russland gelogen zu haben, Mitarbeiter müssen gehen — deutschland-luege

von haunebu7

CNN has an odd relationship with President Trump. CNN’s CEO Jeff Zucker and Donald Trump are old friends. They met when Zucker was at NBC and worked with D Quelle: CNN Führt Demand Anchors Stop Lying über Trumpf – World News Politik

über CNN , gibt zu in Sachen Trump /Russland gelogen zu haben, Mitarbeiter müssen gehen — deutschland-luege

Bundestag verabschiedete am 22.06.17 eines der umfangreichsten Überwachungsgesetze 

Der Bundestag hat am 22.06.17 eines der umfangreichsten Überwachungsgesetze verabschiedet. Dieses beinhaltet die Möglichkeit der Überwachung von Messenger-Diensten wie WhatsApp durch Staatstrojaner.

***

Khazarian mafia will make several more tries to start WW3 before their final defeat


The Khazarian mafia, still unable to comprehend their ongoing historic defeat, are fanatically trying yet again to start World War 3, multiple sources agree. The Khazarian mafia that has ruled humanity, or at least the West, for thousands of years is still clinging to power in Japan, Israel, Saudi Arabia, parts of Europe and in a section of the US power elite. 

However, the balance of world power has now tipped decisively against them. 

That is why, facing final defeat, they will be trying very hard to start World War 3 in the Ukraine, the Middle East or North Korea in order to try keep in power and carry out their plan to wipe out 90% of humanity. 

***

CNN muss Russland-Fake-News zurückziehen — deutschland-luege

von haunebu7

Wenn es um antirussische Hetze und bösartige Unterstellungen gegenüber Präsident Trump geht, ist der US-Nachrichtensender CNN stets vorne mit dabei. 

Vor einigen Tagen musste der Sender (der immer wieder Fake Stories bringt) einen vollkommen verlogenen Bericht zurücknehmen. 

Nun traten drei Mitarbeiter des Senders die an der Lügengeschichte bastelten zurück, darunter auch der Pulitzer-Preis-Gewinner Thomas Frank. […]

über CNN muss Russland-Fake-News zurückziehen — deutschland-luege

Legitim.ch - 4. Newsletter (18.6.2017) 

Wochenrückblick

Eine der wichtigsten Informationen dieser Woche ist zweifelsohne der CNN-Skandal


Nun ist es offiziell, 


CNN betreibt propaganda und verbreitet Fake News. Eigentlich weiss man das schon lange, nach der oben zitierten Enthüllung, kann aber niemand mehr das Gegenteil behaupten. 



Wichtig ist an dieser Geschichte auch, dass es nicht nur CNN betrifft, 


sondern die ganze Mainstreampresse. 



Das ist auch der Grund warum sie wieder einmal schön brav schweigen. 


CNN ist ein Symbol für den Mainstream Journalismus und wenn man es genau nimmt, bringen die ganzen Medien auch in Europa die gleichen Themen bzw. die gleiche Propaganda; selbst bzw. besonders die öffentlich rechtlichen Sender. 


Selbstverständlich ist nicht alles 100% gelogen. 


Das ändert aber nichts an der Sache. Denn wer systematisch unwahrheiten vebreitet um Kriege und Hass zu schüren, darf nicht vertraut werden. Ich hoffe, dass dieser Skandal für viele Menschen ein Weckruf war.


 

Legitim.ch brachte letzte Woche zwei wichtige Artikel, die sich auf social Media viral verbreiteten:


1. Warum FBI-Direktor Comey wirklich entlassen wurde


Heute erfahren wir, dass das FBI im Kampf gegen das organisierte Verbrechen den Stier endlich bei den Hörnern packt. 


Endlich!!! 


Bei der „Operation Matador“ wurden 39 MS-13 Gangster festgenommen


Solche Aktionen waren unter Comey schlicht und einfach nicht möglich. Ihm fehlte der Mut die heissen Eisen anzufassen. Aus diesem Grund, konnte ihn Trump verständlicherweise in diesem Amt nicht mehr brauchen. 


Er hat es angekündigt: 


"I will drain the swamp." 


Genau das tut er nun. 



Kein Wunder, dass ihn die Elite hasst.


Das ist noch nicht alles. 



[PEDOGATE]


Jetzt wo Comey weg ist, wird auch Pedogate endlich seriös untersucht und das wird der Elite Kopf und Kragen kosten. 


Dieser Skandal reicht nämlich weit über die Grenzen von DC hinaus. Praktisch die ganze Elite (Politik, Wirtschaft, Showbiz, Klerus, Aristokratie usw.) ist weltweit involviert. 


Mit der Entlassung des FBI-Direktors hat Trump die Zeitbombe gezündet. 


Das erklärt auch das noch nie dagewesene Ausmass der Hexenjagd, die gegen ihn betrieben wird.



Dass Pedogate ein heisses Eisen ist, muss hier nicht erklärt werden. 


Warum aber MS-13 bislang Immunität geniessen durfte, ist möglicherweise nicht allen bekannt. 


Der Drogenhandel ist seit langer Zeit schon eine der wichtigsten Einnahmequellen der CIA-Fraktion, die für den militärisch-industriellen Komplex arbeitet. 


Selbst Pablo Escobar war ein CIA-Agent.


Man muss das Ganze aber etwas differenzierter betrachten und objektiv bleiben. 


Nicht die ganze CIA ist faul. 


Wer die Strukturen des Geheimdienstes analysiert, versteht auch warum der Deep State bzw. der Tiefe Staat so heisst. 


Das hat damit zu tun, dass die Organisation so aufgebaut ist, dass keiner weiss, was "links" und "rechts" von seinem Schreibtisch abgeht. 


Es herrscht eine rigide Geheimhaltung, die auch unter dem Stichwort "National-Security" bekannt ist. Wer sich nicht daran hält, wird zum Volksverräter. (Volksverrat ist ein Kapitalverbrechen, das nicht nur in den Staaten entsprechend streng geahndet wird.) 

Genau genommen weiss auch keiner was über dem Schreibtisch passiert. 


Der Informationsfluss ist eine Einbahn die von oben nach unten sprich in die Tiefe verläuft. 



Die Bedeutung dieser Dimension wird oft unterschätzt: 


Diese Struktur ermöglicht es einer einzigen Person eine Mission zu kommandieren, die hunderte ahnungslose Agenten involviert. 


Denn das oberste Glied muss nach unten nichts begründen und kann entsprechend nur lückenhaft oder falsch informieren. 


Ziemlich genau so wie es bei "The Bourne Identity" dargestellt wird. 


Das ist übrigens auch ein Grund, warum bei Verschwörungen so viele involviert sind und am Ende des Tages trotzdem fast nichts durchsickert. 


Die meisten wissen oft nicht um was es wirklich geht, weil ihnen nur ein Bruchteil der Information mitgegeben wird. 


Warum sollte man auch einem Agenten kompromittierende Hintergrundinformationen mitgeben, wenn es nicht nötig ist? 


Abgesehen davon findet auf Grund der "National-Security" kein Informationsfluss statt, so dass es praktisch unmöglich ist an die einschlägigen Informationen zu gelangen. 


Selbst beim Rekrutieren wird mit psychometrischen Tests dafür gesorgt, dass keine kritisch denkenden Menschen aufgenommen werden. 


Es gibt genug gutgläubige, die einen Elefanten übersehen können und das selbst, wenn er mitten im Wohnzimmer sitzt. 


Du brauchst dich bloss umschauen ;-)


 

[DIE ALLIANZ - WARUM TRUMP NOCH LEBT]


2. Warum es keinen 3. Weltkrieg geben wird


... "Zuerst gilt es zu verstehen, warum die Lage zurzeit so angespannt ist: 


Die Elite steht mit dem Rücken zur Wand. 


Genau genommen hat sie in praktisch allen Ländern die Oberhand verloren. 


Der Plan einen Weltkrieg auszulösen wurde erfolgreich enteitelt. 


[Verweis: Siehe ANLAGE hier auf diesem Blog-Beitrag]


Die Allianz, 


hat in den letzten Jahren massiv aufgeräumt. 


(Die Allianz ist eine ausserirdische Friedenskoalition, die mit uns gegen die Elite kämpft


Hinter der Elite stehen Drakoreptilianer. 


Ich weiss, dass diese Information für viele den Rahmen des Vorstellungsvermögens sprengt und entsprechend wie ein Schock daherkommt. 


Die Erde scheint aber der Schauplatz eines Krieges zu sein, dessen Wurzeln viel tiefer reichen, als wir uns es vorstellen können. 


Die Allianz ist übrigens auch der Grund, warum Trump noch am Leben ist.) 



Das Ausheben der riesigen Bunkersysteme war ein entscheidender Zug im Kampf gegen die Elite. 


Nach der Zerstörung des Planeten plante diese nämlich einen Rückzug in ihre unterirdischen Städte. 



["ELITE" AGGRESSIV ABER HARMLOS]


Zudem steht die Elite auch in ökonomischer Hinsicht am Ansschlag. 


Sie hat zwar noch sehr viele Dollars, die aber auf den internationalen Märkten, spätestens seitdem sich Russland und China vom Petrodollarbetrug verabschiedeten, praktisch wertlos geworden sind. 



Auch die politische Schaltzentrale der Elite, der "Deep State", wurde entscheidend dezimiert. 


Selbst das amerikanische Militär hat sich gegen die Elite gewendet. 


Zurzeit verschiesst die Elite gerade verzweifelt ihr letztes Pulver, indem sie trotz eines massiv eingeschränkten Handlungsspielraums versucht mit aggressiven aber harmlosen Provokationen einen Weltkrieg herbeizuführen. 


Der Abschuss des syrischen Kampfjets oder die Provokaktion des Nato-Kampfjets gegen den russischen Verteidigungsminister passen perfekt in dieses Schema; aggressiv aber harmlos. 


Harmlos bezieht sich auf die Absicht einen Weltkrieg zu triggern. 


Für die lokale Bevölkerung ist die Situation leider noch alles andere als harmlos. 



["GOOD VIBRATIONS"]


Aus diesem Grund bin ich trotz der guten Nachrichten noch nicht in Feierlaune. 


Es ist aber existenziell wichtig, dass wir trotzdem positiv denken. 


Mit Glücksgefühlen und Freude produzieren wir nämlich massenhaft "Good-Vibrations", die für den Weltfrieden von unschätzbarem Wert sind. 


Genauso wie der Flügelschlag eines Schmetterlings ein Erdbeben am anderen Ende der Welt auslösen kann, vermag es ein Lächeln oder eine Umarmung einen Krieg zu verhindern.



Wenn du nicht wahrhaben kannst, dass Ausserirdische das Geschehen auf der Erde beeinflussen, empfehle ich dir den folgenden Beitrag:


Hochrangige U.S.-Army-Insider wie Dwynne Arneson (USAF Lt.Col. Ret.), Bruce Fenstermacher (communications center officer-in-charge), Charles Halt (former USAF nuclear missile launch officer), Robert Hastings (USAF Col. Ret., former deputy base commander), Robert Jamison (researcher and author), Patrick McDonough (former USAF nuclear missile targeting officer), Jerome Nelson (former USAF nuclear missile site geodetic surveyor), Robert Salas (former USAF nuclear missile launch officer) 


bezeugen, 


dass unidentifizierte Flugobjekte mehrfach bzw. systematisch den Gebrauch von nuklearen Waffen verhinderten.

This is the video 


[DIE LETZTEN ZUCKUNGEN VOM BUND]


Bundestag verabschiedete am 22.06.17 eines der umfangreichsten Überwachungsgesetze — Die Stunde der Wahrheit

von haunebu7

Der Bundestag hat am 22.06.17 eines der umfangreichsten Überwachungsgesetze verabschiedet. Dieses beinhaltet die Möglichkeit der Überwachung von Messenger-Diensten wie WhatsApp durch Staatstrojaner. 

Um Hintergründe solcher Gesetze zu verstehen, schauen Sie das letzte Interview auf Deutsch mit Edward Snowden an, geführt von AcTVism. Weitere Teile des umfangreichen Interviews mit Edward Snowden sind auf AcTVism unter […]

über Bundestag verabschiedete am 22.06.17 eines der umfangreichsten Überwachungsgesetze — Die Stunde der Wahrheit


Bundestag verabschiedete am 22.06.17 eines der umfangreichsten Überwachungsgesetze 

Der Bundestag hat am 22.06.17 eines der umfangreichsten Überwachungsgesetze verabschiedet. Dieses beinhaltet die Möglichkeit der Überwachung von Messenger-Diensten wie WhatsApp durch Staatstrojaner.


Um Hintergründe solcher Gesetze zu verstehen, schauen Sie das letzte Interview auf Deutsch mit Edward Snowden an, geführt von AcTVism.

 

Weitere Teile des umfangreichen Interviews mit Edward Snowden sind auf
AcTVism unter diesem Link zu sehen:
http://www.actvism.org/events/interview-edward-snowden-actvism/

 


***

MODUL Weltfrieden-Schlüssel trägt Bio-D

[NETZFUND]


Der Besatzer hier heißt BUND! 


Bundesrepublik 

Bundestag

Bundeswehr

Bundespolitik

Bundespolizei

Bundesverfassungsgericht 


Im Grundgesetz verankert ist, dass der BUND die Besatzungskosten trägt!




Der BUND 


ist eine dem Vatikan entsprungene und unterstellte Entität, die als Besatzungsorganisation der Allierten, die ebenfalls Entitäten sind die dem Vatikan entsprungen und unterstellt sind, ein Teilgebiet des Deutschen Reichs besetzt hält.


Alles klar soweit? 


Vereinfacht kann man sagen, dass der Vatikan den Krieg gegen das Deutsche Reich und uns Deutsche führt, um uns im Sinne seiner selbst zu unterwerfen und zu versklaven...


Auch das Geldsystem ist dem Vatikan entsprungen und unterstellt...


Versteht ihr nun was los ist?


Der Vatikan mit seinem zentralisiertem System präsentiert sich dabei natürlich relativ dezentralisiert, um sich selbst zu schützen und aus der Verantwortung zu ziehen.


Wir befinden uns seit 1914 in einem Weltkrieg, der dem Vatikan entsprungen ist und in dessen Interesse weitergeführt wird.


Also, beten hilft uns schon mal nicht! Aufwachen bitte!!!...




***





Hitler unterstand wie Churchill und Stalin den Jesuiten und dem Vatikan, genau wie die Weltfinanz um Rothschild, Rockefeller und Co die ebenfalls dem Vatikan unterstehen. 


Der Vatikan versucht seine autoritären Personen auszulagern, um sich so vor völkerrechtlicher Wiedergutmachung zu schützen. 


Dann erschafft man "Staaten" wie Israel die scheinbar einer anderen Gruppe unterstehen...


aber Pustekuchen, alles eine Wixxe...




Die NWO ist längst installiert 


und 


in oberster Instanz steht der Vatikan mit seinen krypto-Juden, die Islam, Christentum und Judentum steuern, 


die aber auch noch riesige Einflussmöglichkeiten auf alle anderen Religionen, Glaubensgemeinschaften und Sekten haben... 



Den größten und gefährlichsten Feind des Vatikan hat er sich selbst erschaffen, dadurch dass Bismarck uns 1871 den Zuspruch aushandeln konnte, ein eigenes, eigenständiges Völkerrechtssubjekt zugesprochen zu bekommen... 



Es gibt nur einen Weltkrieg...! 


Und der läuft bis heute, auch wenn sich die Kriegsmittel teilweise verändert haben... 



wir sind seit 1918 besetzt 


und 


Weimarer Republik, 3. Reich, BRD, DDR 


und 


jetzt Deutschland sind allesamt Entitäten die dem Vatikan unterstellt sind...


und 


allesamt ihr Niesbrauchsrecht als Besatzer widerrechtlich überbeanspruchten 


und 


so gegen die ausgehandelten und festgelegten Regularien und Gesetze des Völkerrechts verstießen und verstoßen. 



Beim korrekten Abschluss von Friedensverträgen würde durch die Wiedergutmachungspflicht ein gewaltiger Eigentumswechsel des materiellen und finanziellen Vermögens stattfinden müssen... 


Zugunsten des Deutschen Reichs 


und 


der damit verbundenen gesellschaftlichen Neustrukturierung hier bei uns und im Endeffekt in aller Welt in Richtung Menschlichkeit... 



Dadurch führen wir uns und auch Vatikan und Co in ein neues, menschliches Zeitalter, 


als sehr gute Grundlage haben wir hier den gültigen Rechts und Gebietsstand von 1914...




Wir befinden uns auf dem Gebiet des Deutschen Reichs [Deutschland], hier sollten also auch dessen Gesetze bzw die Gesetze dessen Bundesstaaten gültig sein! 


Diese Gesetze stehen aber einer kleinen zionistischen Gruppe im Weg, die alles und jeden im Sinne des Zinsgeldsystems privatisieren will, deswegen gab diese uns ein Grundgesetz was auf dem Gebiet des Deutschen Reichs allein schon eine völkerrechtswidrige Handlung seitens der Besatzer darstellt, da ein Grundgesetz immer nur ein Provisorium für besetzte, unzivilisierte Gebiete für eine bestimmte Zeit war und ist, was man bzgl. unzivilisierte Gebiete vom Deutschen Reich nun wirklich nicht behaupten kann. 


Im Grundgesetz verankert darf natürlich die Angabe des Zeitraums nicht fehlen...


Artikel 146... 


"Dieses Grundgesetz verliert seine Wirkung an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die vom Deutschen Volke in freier Entscheidung getroffen worden ist." 


Dadurch dass zu dem Zeitpunkt der Einführung des Grundgesetzes die Verfassung von 1871 volle Gültigkeit hatte und hat, hat das Grundgesetz gleich nach seiner Einführung seine Gültigkeit wieder verloren. 


Eine weitere Anwendung dessen ist als völkerrechtswidrig zu betrachten...  


Und 


zusätzlich völkerrechtswidrig hat der Besatzer im GG verankert, dass der Besatzer die Rechtslage ändern kann...


und zwar ohne die Bevölkerung zu befragen...


Damit verstößt das Grundgesetz des Bundes der Bundesrepublik Deutschland gegen die in jedem Fall übergeordnete Haager Landkriegsordnung und den darin enthaltenen Artikel 43 in dem verankert ist, dass die öffentliche Ordnung unter Beachtung der Landesgesetze wieder herzustellen ist. 


Jeder der behauptet dass das Grundgesetz die beste Verfassung ist die wir je hatten, ist somit als unzurechnungsfähig zu betrachen...😉






Das Deutsche Reich [Deutschland] ist für uns Deutsche wie unser Haus...


was seit fast 100 Jahren brennt...


Die Brandstifter regieren uns immer noch und weisen uns eine Schuld zu, die sie selber bewusst herbeigeführt und zu verantworten haben...


und nun? 


Auf Putin, Trump, die AfD oder Superman hoffen? 


Die selben Leute die das Deutsche Reich [D] vernichten wollen, versklaven schon jetzt die gesamte Menschheit...


Das Deutsche Reich [D] wollen sie vernichten, weil es im Grunde der einzig ernstzunehmende Gegner ist, gerade im Bezug der rechtlichen Basis und der damit verbundenen Wiedergutmachungspflichten für alles was seit 1918 unrechtmäßig veranlasst und durchgesetzt wurde... 


Im Bezug auf die Summe der Wiedergutmachung und Entschädigung kann man sagen, dass ein so massiver Vermögenswechsel stattfinden würde, dass der Vatikan mit seinen Entitäten USA, GB, FR, etc fast sein komplettes Vermögen ins Deutsche Reich übertragen müsste... 


Ihr denkt jetzt bestimmt das ist unrealistisch...


solltet aber dabei bedenken, dass die jetzige Ungerechtigkeit um ein vielfaches unrealistischer ist...


und trotzdem passiert...



Wenn wir einen Deal mit dem Rest der Menschheit machen würden und die uns zustehenden Mittel größtenteils zur Hilfe zur Selbsthilfe weltweit anbieten und einsetzen würden, hätte die Menschheit eine echte Alternative und Chance gegenüber dem jetzigen Unrechtssystem. 


Es wird Zeit dass das die Ohren der Menschheit erreicht, 


oder wie lange wollen wir uns noch für ein paar lumpige Dollar gegenseitig den Schädel einschlagen?!? 


Also, die Idee und Möglichkeit die uns das deutsche Reich bietet ist zu gewissen Teilen sicher auch patriotisch, aber bei richtigem Verständnis dessen ist das durchaus positiv...


in erster Linie steht sie aber für die Befreiung der gesamten Menschheit und eine daraus folgende, friedliche Selbstbestimmung mit ordentlicher Technik, ehrlicher Medizin und einer um Welten besseren sozialen Struktur... 


Im Sinne von Mensch, Tier und Natur... Habt ihr da Bock drauf oder was?!? 


MfG




FAZIT


WELTFRIEDEN-SCHLÜSSEL TRÄGT BIO-D, nur D-Michel weiß dies nicht!




Anlage 

New Majestic Document Corroborates Historic UFO Best Seller


PHILOSOPHICAL ANTHROPOLOGY: New Majestic Document Corroborates Historic UFO Best Seller

http://www.philosophicalanthropology.net/2017/06/new-majestic-document-corroborates.html

The newly released Majestic-12 briefing document 

(“Assessment of the Situation”) contains much information about the beginning of diplomatic relations between the US government and human looking extraterrestrial visitors that began after the famed 1948 Aztec flying saucer incident. 

Part one of this series discussed the document’s content explaining how a surviving adult alien from the Aztec landing began the diplomatic process, and left behind three extraterrestrial infants brought to our world to stay as a goodwill gesture. 

The information revealed in the leaked briefing document can be compared to what is publicly known about the Aztec landing. If a high degree of consistency is found in the comparison, it will help build confidence that the briefing document is based on factual information, which was part of a 1989 classified briefing prepared by the Defense Intelligence Agency for the Office of the President. 

The first to write about the Aztec case was the author Frank Scully, a highly respected journalist, who wrote a book in 1950 based on what he had been told by two sources, an alleged scientist Dr. Gee (a pseudonym used by a local radio and television parts owner later revealed to be Leo A. GeBauer) and Newton Silas (a well-known oil prospector). 

Scully’s book, Behind the Flying Saucers, quickly became a national best seller with his account of the “first landing” of a flying saucer in 1948.


[Dr Gee

was the man who told us the whole story of the first flying saucer that had landed in the United States… 

Two telescopes caught this unidentified ship as it came into our atmosphere. They watched its position and estimated where it would land. Within a few hours after it landed, Air Force officers reached the flying field at Durango, Colorado, and took off in their search for the object. When they found it, it was in a very rocky, high plateau territory, east of Aztec, New Mexico. … (Behind the Flying Saucers, pp. 138-39)

Note that Scully was talking about a “controlled landing”, not a flying saucer crash as reported for the Roswell incident which had received world-wide media coverage after the initial U.S. Army Air Force Press Release on July 8, 1947.


The Majestic-12 briefing document similarly refers to a “controlled landing” in the vicinity of Aztec that occurred on March 25, 1948: 

The controlled landing occurred in a small desert canyon on the private grazing land of a local farmer and rancher… about 12.2 miles northeast of Aztec New Mexico. The ship was determined to be 99.983 feet in diameter. (“Assessment of the Situation“, p. C-1-of-10)

Regarding the diameter of the flying saucer, Scully gave the following information: 

The overall dimensions of the ship were found to be a faction short of 100 feet in diameter. To be exact it measured 99.99/100 feet wide. [Behind the Flying Saucers, p. 138-39] 

Remarkably, Scully’s precise measurement of the diameter of the flying saucer craft that had landed matches the 1989 briefing document’s report on the size and nature of the landing. 


Scully revealed important details about the scientific team sent to investigate the flying saucer: 

Dr. Gee and seven of his group of magnetic scientists were called in to examine this strange ship. When they arrived on the ground they decided that the best thing to do was not to touch it or try to get into it. They studied the ship from a distance for a matter of two days, bombing it with Geiger counters, cosmic rays, and other protective devices. [Behind the Flying Saucers,, p. 138-39] 

Scully was told that eight scientists were involved in the preliminary analysis of the landed craft. 


According to the new Majestic-12 document, the recovery team involved four scientific members of the newly created MJ-12 directorate, and an additional six scientists meeting at the Hart’s Canyon landing site near the town of Aztec: 

In order to fully follow the course of the Aztec, N.M. recovery and investigation it is important at this point to detail the names and the backgrounds of the members of the IPU/MAJICOPS team before returning to a chronology of the events at Harts Canyon. Only four of these persons were on the MAJICOPs director. These were Dr. Lloyd Berkner, Dr. Detlev Bronk, Dr. Vannevar Bush and Dr. Jerome Hunsaker…. 


The following were selected by the MJ-12 directorate to accompany the IPU/MAJICOPS recovery team to the Hart Canyon landing sites: 

Dr. Carl A. Helland, Director and senior scientist of the Geophysics and Magnetic Sciences Laboratory of the Colorado School of Mines… 

Dr. John von Neumann … His work on the Aztec disc eventually led to the binary computer language used today in all modern electronic computers…. 

Dr. Robert J. Oppenheimer … Acting for his friend, Dr. Bush, who had not yet arrived at Aztec, he selected most of the recovery team members and arranged with the U.S. Navy for storage in their facilities at Los Alamos until permanent sites could be prepared. 

Dr. Johann von Roesler, an expert nitrogen chemist … Originally included as a consultant on the possible need to gain forced entry to the disc-craft by use of high explosives, he eventually worked with Dr. Detlev Bronk on investigating the liquid nitrogen cooled cryogenic suspension system used about the disc-craft by it’s [sic] crew members. 

Dr. Merle A. Tuve … Top pioneer in radio-save propagation in the upper atmosphere. Later was part of the Bell Laboratories team which developed the principles of laser light physics derived from study of systems found aboard the Aztec disc-craft. 

Dr. Horace van Valkenberg, was Director of the School of Metallurgy of the University of Colorado. (“Assessment of the Situation“, pp. C-3&4-of-10)


According to the Majestic-12 document, there were ten scientists in total involved in the Aztec recovery. However, Dr. Bush arrived later than the others at the scene. Scully was told that there were eight scientists at the site, which is very close to the actual number initially present (nine). If another scientific member of the MJ-12 Directorate had accompanied Bush and also arrived late, this would correspond precisely with the eight working scientists at the outset of the investigation of the landed flying saucer, according to what Scully had been told. 

Scully went on to describe how the recovery team was able to gain entry into the craft: 

Apparently there was no door to what unquestionably was the cabin. The outside surface showed no marking of any sort except for a broken porthole, which appeared on first examination to be of glass… Finally, we took a large pole and rammed a hole through this defect in the ship. [Behind the Flying Saucers, p. 139] 

This description of how the recovery team gained access closely matches what the MJ-12 document says occurred: 

It was discovered that the original opening was forced at the lower corner of a sort of large rectangular window or porthole which had been cracked. These portholes were not visible from the outside, but were extended all the way around the compartment in huge curved rectangles and separated by only a thin structural brace between them. The exception was the cracked one by which the team gained entry. [“Assessment of the Situation“, p. C-6-of 10] 

The MJ-12 document also refers to the use of “a long thin rod used to probe at what looked like levers or buttons inside” which corresponds to Scully description of a “large pole” used through the porthole. 


Next we come to the number of occupants in the Aztec flying saucer incident. Scully was told by Dr. Gee: 

[W]e looked into the interior. There we were able to count sixteen bodies, that ranged in height from about 36 to 42 inches…. We examined the bodies very closely and very carefully. They were normal from every standpoint and had no appearance of being what we call this planet ‘midgets. They were perfectly normal in their development. The only trouble was that their skin seemed to be charred a very dark chocolate color. [Behind the Flying Saucers, p. 139] 

We can now compare Scully’s account of the 16 dead occupants with what the MJ-12 documents says: 

Inside the upper cabin .. the team found the bodies of two (2) small humanoids about four feet in height strapped into seats like those in a jet cockpit… The extraterrestrials were dead. [“Assessment of the Situation“, p. C-6-of 10] 

The briefing document reported that the extraterrestrials had died because of an atmospheric leak caused by an impact with a nearby cliff face. 


The report then described the discovery of 14 cryogenic tubes in the lower level, 12 of which contained human-looking bodies – four of which were later successfully resuscitated: 

A closer look at the sealed tubes which looked like the doors of clothes dryers at a laundromat revealed that they were a complex form of refrigeration system. 

Two were empty and twelve contained the bodies of what looked like human adults and small children as well as infants, all frozen as if preserved for specimens…. 

Eventually the medical team was able to resuscitate one adult Earth-like humanoid male and three (3) Earth-like humanoid infants, all about six (6) months of age: two male and one female. 

The rest of the infants and one more short, gray-skinned, large-headed OBE, perished. 


Scully had reported 16 bodies were found at Aztec. The briefing document had reported 2 small extraterrestrial bodies (found in the upper cabin) plus 14 cryogenic tubes (found in the lower cabin) – 12 of which were occupied by human looking aliens frozen in suspension.


What Scully had not been told, however, was that four of the extraterrestrials were still alive in their cryogenic chambers. Apparently his source, Dr. Gee, did not know that these four were later successfully revived. 

The briefing document explains how those personnel at the site, without a need-to-know, were given a cover story that all the extraterrestrials had died: 

The story was quickly circulated that, yes, bodies had been found – all deceased, and that these would be removed for later analysis. The bodies of the two small “pilots” were show to some other members of the recovery team who had heard about them, And then sealed in dry ice chambers, as was the corpse of the EBE who had expired in the cargo hold after thawing. 

A big display of this was carried out in full view of the other team members and other dry ice transportation capsules were secretly loaded with dirt and stone before the entire group was loaded into a refrigerator truck labeled “high explosives” for transport. (“Assessment of the Situation“, p. C-3-of-10) 

What this suggests is the recovery team saw 2 short EBEs, and 16 dry ice capsules prepared for the 14 cryogenic tubes (12 of which were occupied). Then they saw the two short EBE bodies from the upper cabin being loaded into two of the dry ice capsules, rather than empty cryogenic tubes. The natural assumption was that 16 short human looking extraterrestrial bodies had been recovered, exactly what Scully was told. 

Clearly, what the above suggests is that even in a highly classified retrieval operation such as what had occurred at Aztec, compartmentalization was very much in place. 

Information about live extraterrestrials being recovered was to be kept secret from many personnel in the classified retrieval operation. All were told that the extraterrestrials in the 16 dry ice capsules were dead. 

An official disinformation campaign was already underway for the Aztec landing, and this did not stop with retrieval personnel. 


Scully’s two sources, Newton and Dr. Gee (GeBauer) appear to have been caught up in the disinformation campaign surrounding the Aztec landing. According to Scully, Dr. Gee was a magnetic specialist on the Aztec recovery team: 

In the summer of 1949 he [Silas Newton] met Dr. Gee, a magnetic engineer who had been released in July after seven years of government servitude on all sorts of top drawer projects. 

He had become a master of magnetic energy…[Behind the Flying Saucers,, p. 72] 

Both Newton and GeBauer had been attracting investors for various oil drilling schemes based on technologies they claim to have developed from their knowledge of the Aztec landing, Eventually both were arrested by the FBI in October 1952 and convicted for fraud after a complaint from one of the oil investors, Herman Flader.


The backgrounds of both Newton and GeBauer were detailed in a highly critical 1956 article in True Magazine by J.P. Cahn titled, “Flying Saucer Swindlers”. 

Scully’s account of the Aztec flying saucer landing was now thoroughly discredited, and he was widely ridiculed for being duped by two confidence men with criminal convictions related to the alleged landing. The Aztec case was now accepted as a hoax, even though Scully continued to believe it was genuine up to his death. 


The new Majestic briefing document 

contains a paragraph on what had happened with Newton, GeBauer and Scully, which provides valuable insights into actual events, and how all three were caught up in the official disinformation campaign: 

Visiting with the rancher at that time and planning to hunt for game animals on his land, were the owner of a local radio repair shop [Dr. Gee/GeBauer] plus a unemployed oil hunter and inventor [Silas Newton]. 

These last two parties were later to get together and tell their story to a columnist from Variety Magazine named Frank Scully. 

This author later published a book in 1950 detailing parts of the Aztec recovery story. This breach of security was … by the use of a cover story for the IPU/MAJICOPS workers that proved to be ineffective. 

It was decided to disguise the Aztec efforts as an exploration for oil by a fictional drilling company, a fact that was not in agreement with the knowledge of the unemployed oil hunter who knew that there was no oil in that area. 

Later both this independent oil hunter and the columnist Scully were discredited by facts leaked to a writer [Cahn] at True Magazine by covert operatives of the MAJESTIC Enforcement Division. 

This action was unfortunate but very vital in light of the sensational nature of the Aztec discoveries. 

Fortunately, Scully labeled this fortune hunting oilman as a “scientist” in his book and during the period of the book’s sales, this adventurer was convicted of fraud for trying to peddle a device he claimed would find oil. 

Mostly by luck, the security breach healed itself and the book was quickly forgotten with only minor help from MJ-12. (“Assessment of the Situation” p. C-2-of-10) 


Essentially, the Majestic briefing document reveals that a disinformation campaign had been successfully implemented to discredit Scully and his two principal sources: 

Newton and GeBauer. 

Scully’s blunder was that he had incorrectly referred to GeBauer as a magnetic scientist, which made it easy for the disinformation campaign to succeed. 

Given the extensive similarities between Scully’s account of the Aztec flying saucer incident and what is found in the new Majestic 12 briefing document, it can be concluded with great confidence that they are describing the same event. This leads to two possible conclusions about the briefing document, and its relationship to the previously discredited Aztec flying saucer landing. 

The first is that it is disinformation based on Scully’s account of the Aztec flying saucer incident as the means for a contrived document to once again confuse or disinform the UFO/exopolitics research community. 

The fact that the document emerged from the Office of Counterintelligence in the Defense Intelligence Agency does raise this possibility. 


The second conclusion is that the briefing document is genuine and vindicates most of what Scully was told forty years earlier about the Aztec incident. 

Importantly, the briefing document confirms that Scully was not duped by two conmen. 

Newton and GeBauer had in fact disclosed accurate information about the landing in what was deemed a major security breach by Majestic 12. 


Scully’s book 

had successfully revealed operational details of one of the biggest flying saucer secrets held by the national security establishment. 

As to which of these two conclusions is more accurate, further study of the contents of the 1989 briefing document is necessary. 

To be continued. 

Written by Michael E. Salla, Ph.D. on June 19, 2017 

For Part One Click Here 

Further Reading 











V