Donnerstag, 15. Juni 2017

"DEEP STATE" - BERNIE-SANDERS-FAN SCHIESST AUF ABGEORDNETE DER REPUBLIKANER. (HELIODA1)



Bernie-Sanders-Fan schiesst auf Abgeordnete der Republikaner

Donnerstag, 15. Juni 2017 , von Freeman um 10:00

Mehrmals habe ich schon gewarnt, 

die andauernde Hetze der Antifa, der Linksfaschisten, der Links-Liberalen, 

der abartigen Kunstszene mit ihrem gespielten Kopfabschneiden und Ermordung von Trump, 

der politisch korrekten Hollywood-Puppen, die auch dauernd hetzen, 

und 

der Hassprediger der Fake-News-Medien in Amerika gegen Präsident Trump, wird Idioten zu Amokläufen gegen den "politischen Gegner" motivieren, wenn nicht sogar einen Bürgerkrieg auslösen. 

Jetzt ist es passiert. 


Ein fanatischer Bernie-Sanders-Anhänger wollte ein Massaker an Politikern der Republikaner am Mittwoch anrichten und hat wie wild auf Kongress- abgeordnete geschossen, die gerade auf einem Sportplatz in Alexandria für das jährliche Baseballspiel des Kongress trainierten. 

Das Blutbad hat der 66-jährige James T. Hodgkinson begangen, der SECHS Menschen angeschossen hat, einschliesslich den Fraktionsvorsitzenden Steve Scalise, als sie auf dem Platz übten. 

Das Foto zeigt wie Scalise schwer verletzt ins Spital gebracht wird. 


Hier sieht man wie ein völlig verängstigter Politiker in der Baseball-Bekleidung von der Polizei beschützt wird:


So sieht der Attentäter James T. Hodgkinson aus:


Das folgende Video wurde während der Schiesserei aufgenommen. 
Ein Spaziergänger ging mit seinem Hund am Sportplatz vorbei, als das versuchte Massaker stattfand. Er hat sich auf den Boden geschmissen und mit seinem Handy die Szene aufgenommen. Es sind mindestens 25 Schüsse zu hören.



Das ganze lief so ab: 
Am frühen Morgen sind 25 Abgeordnete der Republikaner zusammen mit Mitarbeitern und einigen Sicherheitsleuten zum Training für das jährliche Baseballspiel zum wohltätigen Zweck gegangen, das heute Donnerstag stattfinden soll.

Kurz nach 7:00 Uhr tauchte James Hodgkinson mit einem Gewehr auf und begann zu schiessen. Zeugen berichten von 50 bis 100 Schüsse die abgegeben wurden, bevor die Polizei ihn tödlich niederstrecken konnte.

Auf dem Parkplatz vor dem Amoklauf hat er noch eine Person gefragt, wer denn hier trainiere, Demokraten oder Republikaner? 
Er bekam die Antwort, Republikaner. Er wollte demnach bewusst so viele Abgeordnete dieser Partei wie möglich töten. 

Die Kongressabgeordneten Steve Scalise und Zachary Barth, ein Kongressmitarbeiter und der Lobbyist Matt Mika, wurden mit Schusswunden ins Spital gebracht. Zwei Polizisten wurden ebenfalls verletzt.

Hodgkinson war ein linker Aktivist der oft gegen Donald Trump und die Republikaner Hassschriften verfasst hat. Er war ein freiwilliger Helfer der Wahlkampagne von Bernie Sanders.

Der Attentäter ist extra von seinem Wohnort Belleville, Illinois nach Alexandria in der Nähe von Washington DC vor zwei Monaten gezügelt, um das Attentat zu begehen. 

Im folgendem Foto sieht man Hodgkinson bei einem Protest 2012 in Belleville:


Seine Facebook-Seite zeigte, er war ein höriger Fan der linken Hassprediger der Fake-News-Medien, wie der Lesbe Rachel Maddow, John Oliver, Bill Maher und Robert Raich, mit deren Anti-Trump-Rhetorik er radikalisiert wurde. 

"Mein Lieblings-Show ist die Rachel Maddow Show auf MSNBC", schrieb er sogar, die Hexe die Gift und Galle gegen Trump ausspeit.

Siehe auch dazu meinen Artikel: "Rachel Maddow liefert die grösste Ente über Trump".


Der Antiterror-Experte von MSNBC, Malcolm Nace, der dazu aufgerufen hat, die ISIS soll doch Trump-Tower in die Luft sprengen, hat am Mittwoch auf diesen Sender über den Angriff auf die Kongress- abgeordneten gesagt, "das passiert wenn man einen Wildwuchs an Waffen hat.

Es sind also wieder die Waffen schuld und nicht seine Anti-Trump-Hetze und Aufruf zum Mord!

Die Medien versuchen verzweifelt alles um dieses Ereignis unter den Teppich zu kehren, da er die völlig irre Verschwörungstheorie der linken Propagandisten über Russlands Manipulation der Wahl glaubte und er mutmasslich zu diesem Amoklauf deshalb motiviert wurde.

Laut Ärzten befindet sich der Abgeordnete Scalise in einem sehr kritischem Zustand. 
Den anderen Schussopfern geht es den Umständen entsprechend gut.

Es handelt sich hier um einen linken Terroranschlaggegen Politiker der Republikaner, was die Intoleranz und den Hass bei den Gegnern von Präsident Trump widerspiegelt.































































































































































































































































***

Trump über Verdächtigungen gegen ihn: „Größte Hexenjagd“ — Terra – Germania

von haunebu7

US-Präsident Donald Trump hat auf Twitter die Verdächtigungen gegen ihn als „größte Hexenjagd“ bezeichnet. 

„Sie beobachten die größte Hexenjagd in der Geschichte der amerikanischen Politik, geführt von einigen sehr bösen und streitsüchtigen Menschen“, schrieb Trump. 

Der US-Präsident hat auch auf Twitter die Verdächtigungen wegen der mutmaßlichen Behinderung der Justiz kommentiert. „Sie haben sich eine falsche Geschichte […]

über Trump über Verdächtigungen gegen ihn: „Größte Hexenjagd“ — Terra - Germania



Der US-Präsident hat auch auf Twitter die Verdächtigungen wegen der mutmaßlichen Behinderung der Justiz kommentiert. 

„Sie haben sich eine falsche Geschichte über die Verbindungen mit Russland ausgedacht, fanden keine Beweise, und jetzt nehmen sie die Geschichte über eine Behinderung der Justiz in Angriff“, schrieb er. 

Trump hat dabei nicht präzisiert, wen er mit „sie“ gemeint hat.


Am Mittwoch berichtete die Zeitung Washington Post, der Sonderermittler zum angeblichen russischen Einfluss auf die US-Präsidentschaftswahlen 2016, Robert Mueller, soll untersuchen, ob Trump versucht hat, die Ermittlungen zu seinen mutmaßlichen Verbindungen mit Russland zu behindern.

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170615316181345-trump-twitter-groesste-hexenjagd/


***


Oliver Stone: Wer die USA wirklich regiert – VIDEO — deutschland-luege

von haunebu7

Die USA werden nicht von der offiziellen Regierung geführt. Das sagt der Regisseur Oliver Stone im Interview mit Sputnik. 

Diese „exklusive Macht“ drückt den US-Präsidenten Donald Trump an die Wand, meint der Regisseur. 

Quelle: Oliver Stone: Wer die USA wirklich regiert – VIDEO

über Oliver Stone: Wer die USA wirklich regiert – VIDEO — deutschland-luege


Zum Kurzlink
2265742363

Die USA werden nicht von der offiziellen Regierung geführt. Das sagt der Regisseur Oliver Stone im Interview mit Sputnik. Diese „exklusive Macht“ drückt den US-Präsidenten Donald Trump an die Wand, meint der Regisseur.

Stone erklärte in einem Video-Interview für Sputnik, dass die USA offenbar einen „Staat in Staat“ haben.

Zu dieser „echten Führung“ sollen die riesige Rüstungsindustrie, Konzerne und auch Geheimdienste gehören. 

„Diese besitzen offenbar eine exklusive Macht, die sie nicht hatten, als ich jünger war. 
Jetzt haben sie aber gewaltige Ausmaße.“

Dem US-Filmemacher zufolge 

schaffen sie mit Absicht viele Probleme mit Russland für den US-Präsidenten 

und 

drückten Trump an die Wand.




„Jetzt ist es für ihn unmöglich, die Beziehungen zu Russland neu zu starten, selbst wenn er das wollte“, schlussfolgert Stone.