Freitag, 19. August 2016

DAS MENSCHENOPFER-RITUAL AM CERN - WAS SOLL DAS? (HELIODA1)


Was soll das Menschenopfer-Ritual am CERN?

Nach Rückfrage beim 

CERN in Genf über ein Opferritual auf ihrem Gelände, das per Video aufgezeichnet wurde, 

hat die Administration geantwortet, sie werden eine interne Untersuchung einleiten. 

Auf dem Video sieht man wie mehrere in schwarzen Kutten gekleidete Personen im Innenhof des CERN vor einer grossen Statue der Shiva eine auf dem Boden liegende in Weiss gekleidete Frau mit einem Messer "opfern". 


"Diese Video wurde auf unserem Gelände gefilmt ohne der Erlaubnis unserer Institution", sagte ein Sprecher des CERN gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. 

"CERN befürwortet nicht diese Art von Schwindel, was zu Missverständnisse über unsere wissenschaftliche Arbeit führt", fügte der Sprecher hinzu.

"CERN beherbergt viele Forscher aus der ganzen Welt jedes Jahr und einige lassen ihren Humor zu weit gehen", sagte der Sprecher und betonte dabei, eine interne Untersuchung in diesem Fall sei eingeleitet worden.

Die Polizei von Genf sagte gegenüber AFP, keine Beschwerde wurde vom CERN bei ihnen eingereicht.



Dieses Opferritual auf dem Gelände des CERN wird als "Scherz" von "Studenten" abgetan. Trotzdem ergeben sich viele Fragen. Zum Beispiel:

Wie ist so ein Ritual ohne den Sicherheitsdienst zu alarmieren überhaupt möglich?

Deshalb ist die Ausrede, man hätte von nichts gewusst und es handelt sich nur um "Humor", mehr als unglaubwürdig.

Interessant ist, wenn man die Aussage des Sprechers genau versteht, CERN regt sich nur über das Video auf, das jemand das Ritual aufgezeichnet und ins Netz gestellt hat ... nicht über die Opferung selber. Warum???

Da stimmt doch was nicht!!!

Es gibt einige Kritiker die meinen, CERN ist eine versteckte satanische Institution!  

Von diesem nutzlosen Verein, der angeblich Grundlagenforschung betreibt, halte ich sowieso nicht viel. Alleine die Kosten für den Betrieb belaufen sich auf über 1 Milliarde Euro PRO JAHR!!! Der Bau des gigantischen Partikelzerstörers hat 9 Milliarden Euro verschlungen.

Welche positive Ergebnisse zum Wohle der Menschheit hat diese Forschungsanstalt hervorgebracht? Wenn man die hauseigenen Informationen darüber nachliest, dann steht da nur, das CERN arbeitet eng mit der Industrie zusammen und diese profitiert davon, weil neue Messinstrumente und Geräte entwickelt werden müssen.

Ist das alles??? Dutzende Milliarden werden ausgeben und es kommt nichts praktisches für den technischen Fortschritt, oder gegen den Hunger oder für den Frieden dabei heraus??? 

Das einzige für das CERN sich rühmt und man als nützlich ansehen kann, ist die Mitentwicklung des WWW, der Grundlagen für das Internet. War ein Abfallprodukt wegen der Notwendigkeit der internen Kommunikation zwischen den Wissenschaftlern. Ja, aber das ist schon mehr als 25 Jahre her.  

Alleine der Anspruch, den Higgs-Boson oder Higgs-Teilchen zu finden, was auch "Gottesteilchen" genannt wird, ist für mich eine Frechheit und Anmassung. Die zig Milliarden und der irrsinnige Forschungsaufwand wären besser für was nützlicheres und praktischeres einzusetzen.  

Und? Was nützt uns das, den Urknall zu simulieren und immer kleinere Partikel zu entdecken, bis man herausfindet, da ist nichts und alles besteht nur aus Energie? Das Energie gleich Materie ist und umgekehrt wussten wir vorher schon durch Einsteins E=mc2.

UPDATE: Wie einige ASR-Leser kommentiert haben und ich danach recherchierte, die Shiva-Statue wurde im Jahre 2004 von Indien gestiftet, war also schon dort. Die Statue wurde als Geschenk am 18. Juni ans CERN anlässlich der langen Zusammenarbeit mit Indien überreicht, die in den 1960-Jahren begann. Die Frage ist berechtigt, was soll eine Götterstatue in einem Forschungszentrum?

Shiva ist einer der wichtigsten Götter des Hinduismus. Im Shivaismus gilt er den Gläubigen als die wichtigste Manifestation des Höchsten. Als Bestandteil der "hinduistischen Trinität" (Trimurti) mit den drei Aspekten des Göttlichen, also mit Brahma, der als Schöpfer gilt, und Vishnu, dem Bewahrer, verkörpert Shiva das Prinzip der Zerstörung.

Aha, Zerstörung passt gut zum CERN!




Kommentare:

  1. Guter Artikel. ;)
    aber über Geldverschwendung brauchen wir uns ja gar nicht zu unterhalten.
    wirkt sehr verrückt, aber soweit ich das weiß steht diese Statue dort immer (google: Cern Genf Statue), die ja allgemein schon genug aussagt.
    Ob das jetzt nur Studenten waren oder echte Mitarbeiter oder sogar Rangtiere, macht mich ab dem Moment stutzig ab dem die vom Cern keinerlei Untersuchungen anstreben, sondern es nur behaupten!
    Ich glaube keinem Institut wäre es egal wenn irgendwer Nachts auf dem Gelände merkwürdige Dinge tut.
    ausserdem dachte ich immer sowas wie der CERN wäre hochbewacht und alles.

    Antworten
  2. Das ist genau so. Es sind auch NASA und überhaupt sogennante "Weltraumprojekte" oder Satelliten die alles völliger Fake und ein grobe Lüge ins Gesicht der Steuerzahler sind. Was da betrogen wird, mein Gott und ALLE Regierungsstellen verdienen dabei sehr gut mit! 
    Mit diesem Geld könnte man die Welt zum Frieden stabilisieren, Armut und Hunger glatt beseitigen. Also wenn ich mal im Projekt "Umverteilung" noch Mitstreiter suche, denke ich an dich! Gute Arbeit!

    Antworten
  3. Ist die Shiva Statue nicht schon vorher dort gewesen? Also diese gehört doch zum CERN? Und das wiederum ist für mich wieder etwas komisch, denn was hat eine religiöse Statue beim CERN zu suchen?

    Antworten
  4. Da ist nichts und alles ist Energie... sehr gut erkannt Freeman

    CERN ist für mich nur ein Vorwand Gelder in dunkle schwarzen Kassen zu verschieben. Verwendungszweck. Kann alles mögliche sein. Sag nur geheime Nasa-Militärprojekte oder Gelder für die Kabele die Menschheit weiter ihr Bewusstsein unten zu halten. Sie in Angst und Beschäftigung im Außen zu bringen. 
    Die Kabale braucht Menschen die nicht darüber nachdenken können. "Wer sind wir, woher komme ich, was ist die Realität" usw... Habt ihr darüber schon mal was im Fernsehen gesehen?. Alles im Leben hat einen Grund. CERN steht für eine Steinzeitwissenschaft die nur der Alibi-Forschung dienen, wofür es Gelder gibt.  
    Wer sich wirklich dafür interessiert was Leben ist, sollte mal in sich selber hineinspüren, auf seine Gedanken lauschen und mal in der Stille schwelgen..
    Erkennt ihr nicht das die unser Bewusstsein niedrig halten wollen und wir angestachelt werden andere Menschen als Feinde zu betrachten. Nichts anderes geschieht. 
    Hört auf, weiter eure Energie zu verschwenden den Teilchen Wichtigkeit zu geben. Fangt an mit den Menschen, egal was er/sie trägt zu reden und euch auzutauschen..

    Antworten
  5. Die Shivastatue steht schon glaube ich seit 2004 da.
    Die haben die also eleganter weise garnicht mal mehr mitbringen müssen.
    https://cds.cern.ch/record/745737?ln=de

    Wo so viel geld reingepumt wird haben rothschilds und andere satanisten ihre finder drin und gut für uns menschen ist das mit großer sicherheit nicht.
    Ich denke es er eine Art Superwaffe um massive tsunamis, erdbeben oder strahlenangriffe auszuführen oder eine massenvernichtungsmaschine.
    Es wir ja krampfhaft versucht schwarze löcher zu erzeugen und diese zu stabilisieren falls das überhaupt ginge. kein plan. jedenfalls wird massiv auch steuergeld verbraten und uns wird erzählt es sei harmlose Forschung. LOOL.

    Isr anscheinend Wichtiger als STrassen, Sozialleistungen, Kitaplätze, usw usw.
    jaja, kein geld da - von wegen.

    Die satanistische Show bei der eröffnungs"feier" vom Gotthardt-tunnel zeigt das sie die satanistischen rituale sogar öffentlich zeigen.
    von fröhlichem feiern wa da nix zu sehen, das war eine zeremonie der dunklen seite.
    frechheit.

    Antworten
  6. Shiva? Seht euch mal den Schatten der Statue im Hintergrund an. Da tanzt doch der Leibhaftige...

    Antworten
  7. Dass die moralisch zutiefst verkommene Elite schon immer geliebt hat bizarre wie satanische Rituale zu zelebrieren, ist ja für uns nichts neues. Aber verglichen mit dem was die geisteskranken Künstler und die Massenverblödungsmedien bei der Eröffnung des Gotthardbasistunnels uns heuer zugemutet haben, wirkt obiges Videos fast schon nur wie ein harmloser Studentenstreich dagegen. Wir leben halt in der Endzeit - während früher die Eliten es nur im versteckten wagten, ihre absonderliche Rituale zu zelebrieren - so wird in diesen heutigen kranken Zeiten schamlos vor aller Öffentlichkeit vorgeführt und der abgestumpften Plebs nehmen es in ihrer Konsum-vernebelten Lethargie nur noch apathisch wahr. Apropos satanisch und CERN, man schaue sich doch mal mal genau deren Logo an - dem Kenner fällt sofort die darin verborgene 666 auf und wer solches im Schilde führt, der kann von vorneherein nur sinistre Absichten haben: http://godtoday.com/wp-content/uploads/2016/07/cern-666.png

    http://n8waechter.info/2016/06/eroeffnungszeremonie-des-gotthard-tunnels-illuminaten-ritual-zu-ehren-satans/

    http://vigilantcitizen.com/vigilantreport/opening-ceremony-worlds-largest-tunnel-bizarre-occult-ritual/

    Antworten
  8. Falls die wirklich an einem Stargate arbeiten; könnte es sein, dass Wissenschaftler und Schwarzmagier den sog. Ausserirdischen eine Botschaft (Einladung) oder Signal senden wollen - Shiva könnte eine Manifestation (Ancient Aliens) dieser Parasiten-Aliens gewesen sein...man wisse: Der Parasit bringt seinen Wirt (Menschheit) nicht um, sonst hätte er keine Nahrung mehr!

    Antworten
  9. Zur Info https://de.wikipedia.org/wiki/Nataraja

    Antworten
  10. E=mc² ist eine Lüge. Schon weil Energie nichts reales ist, sondern nur eine Größe um sie dem menschlichen Verstand greifbar zu machen.

    E=mc² ist nichts anderes als E=A, also Energie = Arbeit.




V