Dienstag, 23. Februar 2016

SCHWEIZ: VOLKSENTSCHEID ÜBER "HÄRTESTES AUSLÄNDERGESETZ EUROPAS". (HELIODA1)

Keine Gnade für "schwarze Schafe": Schweizer entscheiden über "härtestes Ausländergesetz Europas"

Epoch Times, Dienstag, 23. Februar 2016 13:21
Per Volksentscheid möchte die Schweizer Partei SVP das härteste Ausländergesetz Europas beschließen lassen. 
Straffällig gewordene Personen könnten in Zukunft ohne Gnade ausgewiesen werden. 
Am Sonntag stimmen die Eidgenossen über die Initiative ab.


Keine Gnade für “schwarze Schafe”: 

Schweizer entscheiden über “härtestes Ausländergesetz Europas”


Per Volksentscheid möchte die Schweizer Partei SVP das härteste Ausländergesetz Europas beschließen lassen. 

Straffällig gewordene Personen könnten in

Quelle: Keine Gnade für "schwarze Schafe": Schweizer entscheiden über "härtestes Ausländergesetz Europas"



Marianne SWISSGERMAN:
"Sollte Europa nicht aufwachen und weiter die Kriegshetze gegen Russland mitmachen, dann können wir uns alle auf einen grossen Krieg gefasst machen. 
Der läuft dann nicht nur gegen Russland, sondern auch gegen China und viele andere nicht vom Westen okkupierte Länder. Es ist Wahnsinn welche tickende Zeitbombe die westlichen Regierungen ausgelöst haben." [Quelle]

Beitrag ansehen


Die Schweizer SVP will das härteste Ausländergesetz Europas beschließen lassen. 

Am Sonntag kommt es zum Volksentscheid über die Durchsetzungsinitiative zur automatischen Ausweisung krimineller Ausländer. 


Meinungsumfragen zufolge ist es wahrscheinlich, dass die SVP erneut eine Mehrheit bekommt - „wenngleich wohl nur eine sehr knappe“, berichtet die österreichische „Kronenzeitung“.



In der Initiative ist angedacht, Ausländer bei schweren Verbrechen unabhängig vom Strafmaß sofort auszuweisen. 

Neben Mord, Totschlag, Drogenhandel und sexueller Nötigung 

zählt demnach auch schon Sozialmissbrauch dazu. 

Doch auch Wiederholungstätern von leichteren Straftaten soll der Aufenthaltstitel entzogen werden. 

Das sind Fälle von einfacher Körperverletzung, Hausfriedensbruch oder Drohungen gegen Beamte.


Das wäre dann das härteste Ausländergesetz Europas“, 

schreibt die Krone. 


Vor einem Jahr wäre ein solcher Volksentscheid noch nicht möglich gewesen. 

Als die Unterschriftensammlung vor einem Jahr begann, stellten sich alle übrigen Parteien gegen die SVP. 


Sie warfen laut "Neuer Züricher Zeitung" (NZZ) den Rechtsnationalen vor, „Landesrecht zwingend über das Völkerrecht zu stellen“.  


In einer gemeinsamen Erklärung der übrigen Parteien hieß es im März 2015, die Intitiative sei ein „Frontalangriff auf unsere Demokratie, unseren Standort, und unsere Werte“, 

so die NZZ. 


Die Menschenrechte seien «unkündbar, unverzichtbar und untrennbar» mit der humanitären Tradition der Schweiz verbunden, 

hieß es weiter.


Flüchtlingskrise bringt der Initiative Stimmen

Doch die Zeiten haben sich geändert. 

Die Flüchtlingskrise hat die Diskussion um Massenabschiebung straffälliger Nicht-Schweizer neu entfacht

In einem kostenlosen "Extrablatt" schildert SVP-Präsident Toni Brunner die aktuelle Situation so: 

"Viele Menschen, vor allem Frauen, aber auch ältere Menschen oder Jugendliche haben Angst vor Gewalt und Verbrechen und trauen sich deshalb kaum mehr aus dem Haus oder meiden nach Einbruch der Dunkelheit bestimmte Straßenzüge oder ganze Viertel." 


Er nimmt kein Blatt vor den Mund: 

"Die meisten der Gewaltverbrechen wie zum Beispiel Vergewaltigungen werden von Ausländern verübt!"



Müssen ausländische schwarze Schafe bald gehen – ohne Pardon und Widerrede?


Die Partei kommuniziert ihr Anliegen auf einem aktuellen Werbeplakat zur Initiative unmissverständlich: 

Darauf befördert ein weißes Schaf auf der Schweizer Fahne grasend ein schwarzes Schaf mit einem kräftigen Tritt nach draußen. 

"JA zur Ausschaffung krimineller Ausländer", 

steht neben den beiden Schafen. 


Am Sonntag 

werden die rund fünf Millionen wahlberechtigten Schweizer 

nun entscheiden, ob die schwarzen Schafe in Zukunft auf direktem Wege gehen müssen.


Der Initiative zufolge wird es keine juristischen Schlupflöcher mehr geben. 

Richter dürfen dann auch nicht mehr in eventuellen Härtefällen Ausnahmen verfügen. 


Die Abschiebung betrifft 

neben Nicht-Schweizern 

auch 

in der Schweiz geborene und aufgewachsene Nachkommen von Einwanderern, die keine Schweizer Staatsbürgerschaft haben.


Es sieht gut aus für die Initiative: 

Die SVP ist schon seit Jahren stärkste Partei des Landes. 

Erst im vergangenen Oktober gewann sie die Parlamentswahlen 

und 

in der Berner Koalitionsregierung sind zwei der sieben Minister aus der SVP. (kf)



ANLAGE 

Schweizerische Nationalbank: 

„Wir haben keine Pläne, Bargeld abzuschaffen“ – 

wechselt Eure (T)euros in Franken um !!!!!


Der Schweizer Notenbankchef, Thomas Jordan, äußert sich in Frankfurt über die Schwierigkeiten mit einer eigenen Geldpolitik im Schatten der Europäischen Zentralbank. 

Und geht dabei auf ein Tabu ein.

Quelle: Schweizerische Nationalbank: „Wir haben keine Pläne, Bargeld abzuschaffen“




ANHANG

Die Banken in der Euro-Zone wandeln hart am Abgrund – 

Kopp Online


Fällt nur eine deutsche oder französische Bank, dann geht der Euro mit ihr unter, 

fürchtet Thomas Trepnau

Quelle: Die Banken in der Euro-Zone wandeln hart am Abgrund - Kopp Online





Norwegen macht die Grenzen dicht ! Schweden muss nun gerettet werden ! – 

GALAXIENGESUNDHEITSRAT


Norwegen bereitet sich darauf vor, dass Schweden kollabiert. 

Die Premierminnisterin Solberg sagt, man bereite sich auf das Schlimmste vor. Man plant sogar, im…

Quelle: Norwegen macht die Grenzen dicht ! Schweden muss nun gerettet werden ! - GALAXIENGESUNDHEITSRAT



EU-Deal: Serbien beginnt mit Schließung der Grenze für Flüchtlinge – DWN


Serbien hat mit der Schließung seiner Grenze für Flüchtlinge begonnen. 

Belgrad lässt ab sofort keine Flüchtlinge aus Afghanistan mehr über die Balkan-Route in die EU reisen. 

Wenn es nach den Plänen der EU geht, sollen die Maßnahmen auch bald für Flüchtlinge aus dem Irak und zuletzt für Syrer greifen.

Quelle: EU-Deal: Serbien beginnt mit Schließung der Grenze für Flüchtlinge - DWN



Belgien führt Grenzkontrollen zu Frankreich ein


Belgien hat angekündigt, aus Angst vor einem Flüchtlingszustrom die Kontrollen an der Grenze zu Frankreich wieder einzuführen.

Quelle: Belgien führt Grenzkontrollen zu Frankreich ein








Fataler Sonderweg – JUNGE FREIHEIT


Vor dem EU-Krisengipfel hat der französische Premierminister Manuel Valls schon mal jede Umverteilung von Immigranten nach Kontingenten kategorisch abgelehnt. 

Ein klares Mißtrauensvotum gegen die Politik der Kanzlerin. 

Ein Kommentar von Michael Paulwitz.

Quelle: Fataler Sonderweg – JUNGE FREIHEIT








Michael Mannheimer Blog


Islamisierung und Linkstrend stoppen - Grundrechte schützen - Demokratie stärken

Quelle: Michael Mannheimer Blog




Britischer Minister: EU zerfällt wegen massiver Einwanderung


Der britische Arbeitsminister Ian Duncan Smith sieht die EU wegen der unkontrollierten Einwanderung vor dem Zerfall. 

Daher ist der Parteifreund von David Cameron für den Austritt Großbritanniens aus der EU. 

Die offenen Grenzen stellten ein unkalkulierbares Sicherheitsrisiko dar.

Quelle: Britischer Minister: EU zerfällt wegen massiver Einwanderung



Londons Bürgermeister kämpft für den »Brexit« – 

Kopp Online


Londoner Bürgermeister Boris Johnson stellt sich gegen Cameron und wirbt für den »Brexit«

Quelle: Londons Bürgermeister kämpft für den »Brexit« - Kopp Online




Nach Asylprotest: Linksextremisten drohen Clausnitz – 

JUNGE FREIHEIT


Linksextremisten haben dem sächsischen Ort Clausnitz mit Gewalt gedroht, sollte es dort zu weiteren Protesten gegen Asylsuchende kommen. 

Wenn noch einem einigen Flüchtling Angst gemacht werde, werde man das Dorf in Trümmer legen. 

Unterdessen geht die Polizei im Fall eines Feuers in einem geplanten Asylheim in Bautzen von Brandstiftung aus.

Quelle: Nach Asylprotest: Linksextremisten drohen Clausnitz – JUNGE FREIHEIT



Regina Schuller:
Der Präsident hinterlegte einen Kranz am Grab des unbekannten Soldaten

Am Tag der Verteidiger des Vaterlandes würdigte Wladimir Putin, den gefallenen Soldaten mit einer Kranz-Niederlegung an der Kremlmauer, dem Grabmal des unbekannten Soldaten.
 
23. Februar 2016           12.30 Moskau-Zeit
Bildanzeige nicht möglich

Beitrag ansehen





JUBILÄUM 25 JAHRE DIPLOM IN PSYCHOLOGIE AN UNI HEIDELBERG, 4. DEZEMBER 1990 - WOLFGANG TIMM, HUSUM; 4. DEZEMBER = TODESTAG VON CARL HUTER, BEGRÜNDER DER ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS, NICHTAKADEMISCH.

 
JAHR 1986
Wechsel Cand. Psych. Wolfgang Timm von Uni Mannheim an Universität Heidelberg erfolgte im großen Jubiläumsjahr 600 Jahre Uni Heidelberg, Oktober 1986!

Wolfgang Timm, Abschluß Diplom in Psychologie 1990 an ältester Uni in D, Uni Heidelberg   

Alumni 1990 Diplom Timm, Wolfgang http://www.psychologie.uni-heidelberg.de/alumni/alumni1990.html 

  
http://helioda.macbay.de/Qualifikation.html http://helioda.macbay.

LINK:

http://helioda1.blogspot.de/2015/12/jubilaum-25-jahre-diplom-in-psychologie.html

[Bearbeitung Wolfgang Timm, Husum]

  
Für alle auf “HELIODA1 BLOG” veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

  
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit! 

NEW Atlantis

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite http://www.chza.de

  
Wer bin ich? Was bin ich? Der Mensch ist der Gestalter unserer Zukunft   

https://helioda1.wordpress.com/wer-bin-ich-was-bin-ich-der-mensch-ist-gestalter-unserer-zukunft-paul-scharer-pgs-april-2015/

http://helioda1.blogspot.de/2015/11/wer-bin-ich-was-bin-ich-der-mensch-ist.html