Samstag, 6. Februar 2016

GILT WEITERHIN BESATZUNGSSTATUS DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND? (HELIODA1)

Gilt weiterhin BESATZUNGSSTATUS der Bundesrepublik D?

  
 

Im Jahre 1990 ist die DDR gemäß Artikel 23, Grundgesetz der Bundesrepublik beigetreten. 

Der Beitritt erfolgte aufgrund eines Vertragskomplexes, durch den nach offizieller Darstellung die Nachkriegsära abgeschlossen und Deutschland wieder eine volle Souveränität erhalten habe.

  
Ein klassischer Friedensvertrag sei dadurch überflüssig geworden und die Notwendigkeit des Abschlusses eines solchen durch die politischen Ereignisse überholt.

Diese Darstellung lässt sich bei näherer Nachprüfung nicht aufrechterhalten:

Nachdem es sogar Juristen gibt, die die Bundesbereinigungsgesetze nicht kennen … und dass Besatzungsrecht wieder gilt

    
[JUBILÄUM 25 JAHRE DIPLOM IN PSYCHOLOGIE AN UNI HEIDELBERG, 4. DEZEMBER 1990 – WOLFGANG TIMM, HUSUM; 4. DEZEMBER = TODESTAG VON CARL HUTER, BEGRÜNDER DER ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS, NICHTAKADEMISCH. JAHR 1986 Wechsel Cand. Psych. Wolfgang Timm von Uni Mannheim an Universität Heidelberg erfolgte im großen Jubiläumsjahr 600 Jahre Uni Heidelberg, Oktober 1986! Wolfgang Timm, Abschluß Diplom in Psychologie 1990 an ältester Uni in D, Uni Heidelberg Alumni 1990 Diplom Timm, Wolfgang 

  
http://www.psychologie.uni-heidelberg.de/alumni/alumni1990.htmlhttp://helioda.macbay.de/Qualifikation.html http://helioda.macbay. 

  
LINK: http://helioda1.blogspot.de/2015/12/jubilaum-25-jahre-diplom-in-psychologie.html[Bearbeitung Wolfgang Timm, Husum] 


SOURCE with thanks Francisco Valero Facebook https://www.facebook.com/groups/40556352568/permalink/10152736736912569/ 

- See more at: http://www.philosophicalanthropology.net/2016/01/the-9-veils-placed-on-every-human-soul.html#sthash.Zo5a6GhO.dpuf


WAKE UP TO TRUTH while you still have time!

It’s time to STOP believing lies (mainstream media) and START Believing TRUTH!



Nachdem es sogar Juristen gibt, die die Bundesbereinigungsgesetze nicht kennen … 

und 

dass Besatzungsrecht wieder gilt

Die Bereinigungsgesetze wurden durch die Alliierten beschlossen und verordnet und im Bundestag ohne Zustimmung nur zur Kenntnis genommen! 

Also direkt durch die Alliierten für deren Besatzungsverwaltung Bundesrepublik verordnet!

  

Es gilt das Besatzungsrecht der Alliierten Millitärbehörden gemäß den Bundesbereinigungsgesetzen

Die Alliierten haben mit diesen Entscheidungen der Bundesrepublik viele Gesetze durch Streichung des Geltungsbereiches einfach als Gesetz weggenommen! 

Die BRD wendet diese aber regelwidrig weiterhin an!


Hier das 1. Bereinigungsgesetz komplett als PDF
Hier das 2. Bereinigungsgesetz komplett als PDF
Hier das 3. Bereinigungsgesetz komplett als PDF

Interessant sind auch die im Dritten Bundesbereinigungsgesetz nachfolgend vorgenommenen Handlungen:

Bundesverwaltungsamt
Mit diesem Gesetzartikel ist dokumentiert, dass alle Bewohner in Deutschland (Artikel 5 Grundgesetz) die bei den Alliierten wieder als Deutsche registriert sind weiterhin in der Besatzungsverwaltung Bundesrepublik Deutschland verwaltet werden. 

Dies musste so organisiert werden, da der Deutsche Boden durch den Artikel 7 des 2plus4-Vertrages ja am 29.09.1990 freigegeben wurde und das Deutsche Reich (Fachbegriff der Alliierten “Deutschland” nach Shaef-Gesetz Nr. 52) ja ohne Bürger frei geworden ist. 

Die Bürger werden in der Besatzungsverwaltung Bundesrepublik Deutschland durch selbst gewählte deutsche Strukturen weiter durch die Besatzungsmächte bis zu einem Friedensvertrag verwaltet.
Interessant ist auch der Artikel 28 des 3. Bundesbereinigungsgesetzes:


Der Feige Mord am Menschen

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News


Deutsche Schulden

Deutsche Auslandsschulden verjähren nicht! 

Interessant auch im Hinblick auf die derzeitige Forderung der Griechen. 

  
Deutschland ist in der Haftung. 

Bei einem Friedensvertrag wird über deren Forderungen an Deutschland geredet werden müssen.
Es gilt also weiterhin Besatzungsrecht für alle Bewohner in der Bundesrepublik Deutschland. Die Alliierten haben in das Shaef-Gesetz Nr. 4 hineingeschrieben:

“Es besteht die unwiderlegbare Rechtsvermutung im besetzten Gebiet Deutschlands oder einem der politischen Bezirke, für das ein Amtsblatt der Militärregierung gilt, Kenntnis von den Veröffentlichungen zu haben.”


Person tötet Mensch! – YouTube

  

http://youtu.be/nQSLjiCKxWc


Und nicht vergessen: Die Bundesrepublik in Deutschland ist nach Maßgabe des Völkerrechts von den alliierten Kriegsmächten und Feinden Deutschlands veranlasst und gegründet worden!

“Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.”

Zitat von Konrad Adenauer – von 1949 bis 1963 erster Bundeskanzler der “Besatzer-Republik iDeutschland”.


Nur wie kann es überhaupt soweit kommen? Wieso lassen sich die Menschen einfach so tyrannisieren und versklaven?

Nun, weil Menschen zunächst einmal grundsätzlich träge sind und nur etwas ändern wollen, wenn es gar nicht anders geht. So wurden sie erzogen, geprägt, eben zu gehorchen, der Autorität zu folgen, wohin sie diese auch führt – bis in den Abgrund! Und wir sind gerade einmal wieder an einem solchen Punkt, dass der Abgrund fast erreicht ist.

Dabei ist es ganz einfach sich aus diesem Dilemma zu befreien. Wir alle (die bewusst gewordenen Aufgewachten und Informierten) wissen, dass sich das System eines Tricks bedient um uns zu verknechten und gefangen zu halten:

papier-match-masken-full-face-zellstoff-maske

Abb.: Internet


Sie haben eine künstliche Figur erzeugt, eine Maske, die Person um uns zu besitzen, zu vermarkten, zu handeln, zu verkaufen, zu versklaven, auszupressen, einzusperren, umzubringen, wann immer es ihnen gefällt!


Das gesamte “Rechtssystem”, die Justiz, die STAATS-Gewalt, die System-Gesetze und -Verordnungen basieren auf der künstlich erzeugten PERSON, die uns Menschen aus deren Sicht abschafft bzw uns als Mensch aus deren Sicht und Definition in die Person schlüpfen lässt, mit der sie dann tun und lassen können, was sie wollen.

Menschenrechte gelten nicht für Personen

Abb.: Collage aus Internetbild und Wake News


Für Personen gelten keine Menschenrechte, Personen sind Sachen, Dinge mit denen man Geschäfte macht. 

Deshalb gibt es keine souveränen Nationen mehr, sondern nur noch Firmen, Unternehmen, die uns als Commodities (Güter) hin und her bewegen wie auf einem Schachbrett, also Figuren ohne Seelen, ohne Gefühle, nur Handels-/Konsumobjekte.

Über diese seit langer Zeit bereits existente und exerzierte Sklaverei-Methode wissen rund 99% der Leute auf der Strasse, wenn man sie dazu befragt, nichts!

Weil, wenn sie es wüssten, dann wäre der Spuk im Nu aus!

Indem wir uns zum Menschen, zur Frau, zum Mann erklären und die vom System erschaffene künstliche Person ablegen, befreien wir uns aus dem System und zwangsläufig wird das System zusammenbrechen, je mehr Menschen das tun!

Kurzfristig kann man erklären, dass man die künstlich erschaffene Person nicht vertritt, keine Haftung dafür tägt, keine Schulden oder andere Verpflichtungen dieser Person übernimmt, lediglich Nutzniesser der Person ist, was bei Forderungen an das System (Rente, Sozialleistungen, Steuerrückzahlungen etc.) sinnvoll ist.


  

Warum lassen wir uns von Firmen-POLIZEI und Firmen-STAATEN einkesseln? Wake News Radio/TV – 4.2.16

by haunebu7

Wake News Radio/TV informieren: LIVE-Sendung 04.02.2016 http://www.wakenews.tv/watch.php?vid=… alle Links auf dieser Seite: https://mywakenews.wordpress.com/2016…
Warum lassen wir uns von Firmen-POLIZEI und Firmen-STAATEN einkesseln? Wake News Radio/TV – 4.2.16

Unfairhandelbar: TTIP – Freihandelsabkommen USA-EU

In “GLOBALE TÄUSCHUNG”

  

TTIP-Texte – Maulkorb für Abgeordnete
USA drohen mit disziplinarischen Massnahmen, wenn TTIP-Texte durchsickern.


Machen wir uns nichts vor:

Die hauptsächlichen ungeklärten Fragen, über die die Verhandlungsführer noch immer feilschen, zeigen deutlich, dass es bei TIPP

nicht um «freien» Handel geht – mehr dazu im Video weiter unten!


TTIP-EU-USA-300×169


Das Wirtschaftsministerium feiert es als Erfolg, dass Bundestagsabgeordnete künftig TTIP-Dokumente unter Aufsicht lesen dürfen. 

Doch ein bisher geheimes Dokument der EU-Kommission macht klar, dass diese Leseräume jederzeit geschlossen werden können, falls Abgeordnete den Inhalt der TTIP-Dokumente der Öffentlichkeit verraten.


Letzten Dienstag hatte das Wirtschaftsministerium die Bundestagsabgeordneten informiert, dass zum 1. Februar die TTIP-Leseräume eingerichtet werden. 

In diesen Leseräumen können die Parlamentarier Einsicht nehmen in die aktuellen Verhandlungsdokumente. 

Ein bisher geheimes Schreiben der EU-Kommission, das correctiv.org vorliegt, zeigt jedoch, dass die Leseräume jederzeit wieder abgeschafft werden können.


USA stellen die Bedingungen 


Bereits im Dezember hatte die EU-Kommission die Regierungen der Mitgliedsstaaten haarklein darüber informiert, an welche Bedingungen das Leserecht geknüpft ist:


– Die Leseerlaubnis kann jederzeit widerrufen werden. 

Wörtlich heißt in dem am 14. Dezember 2015 verfassten Dokument über die „Einrichtung von Leseräumen in den Mitgliedsstaaten“: 

„Die USA betonten, dass die Übermittlung von konsolidierten TTIP-Texten und deren Verfügbarkeit in den Leseräumen der Mitgliedsstaaten nur auf Probe (trial basis) erfolgt, und von der Integrität und Zuverlässigkeit der Vorgehensweise abhängt. 

Die USA haben darauf hingewiesen, dass sie die Genehmigung (…) in einem oder allen Mitgliedsländern widerrufen würden, falls eine unbefugte Veröffentlichung der Dokumente oder deren Inhalte erfolgen soll.

“ In einem solchen Fall wolle man die Quelle der unbefugten Veröffentlichung ermitteln und „die entsprechenden Maßnahmen, darunter disziplinäre und/oder rechtlichen Maßnahmen“ angewenden. 


Mit anderen Worten: 

Gibt ein Abgeordneter Informationen über das, was er gelesen hat, an die Öffentlichkeit, wird der Mitgliedstaat bestraft.


– Bundestagsabgeordnete werden beim Lesen der TTIP-Dokumente von einem Sicherheitsbeamten beaufsichtigt. Er „wird während der gesamten Zeit des Besuchs anwesend sein“ und soll nicht nur die persönlichen Daten des Parlamentariers und die Zeitpunkte der Einsichtnahme erfassen, sondern auch die Dokumente registrieren, die gesichtet werden.


– Die Texte werden nicht ausgedruckt sondern können nur an Computern gelesen werden, die nicht mit dem Internet verbunden sind. Maximal acht Abgeordnete dürfen gleichzeitig an den Computer-Arbeitsplätzen TTIP-Texte lesen.


– Wörtliche Zitate dürfen nicht abgeschrieben werden. „Besucher dürfen handschriftliche Notizen mitnehmen; solche Notizen dürfen aber im Umfang oder inhaltlich keine Kopien (…) von vertraulichen Inhalten wiedergeben.“


– Es herrscht Handyverbot. „Mobiltelefone oder andere elektronische- oder Aufnahmegeräte sind im Leseraum nicht zugelassen.“

  

Hintergrund


Die USA haben in der Vergangenheit immer wieder durchblicken lassen, dass sie es nicht für nötig halten, die nationalen Parlamente der EU-Staaten in den TTIP-Informationsfluss einzubeziehen. 

Auch die EU-Kommission sieht die Parlamente der Mitgliedstaaten in der zweiten Reihe. 

EU-Kommissarin Cecilia Malmström hatte kürzlich bei einer Diskussion mit dem Wirtschaftsausschuss des Bundestages gesagt, dass Leserechte ein „Bonus“ für den Bundestag seien. Mitarbeitern der Abgeordneten – die oft deren fachliche Arbeit erledigen – bleibe der Zutritt zu den Räumen verwehrt.


Bei dem Treffen hatten die Parlamentarier die Kommissarin so verstanden, dass TTIP-Dokumente ins Deutsche übersetzt würden. 

Die EU-Kommission hat jetzt klar gestellt, dass das nicht geschehen werde. 

Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses, Peter Ramsauer (CSU), informierte den Bundestag darüber am Montag per Brief: 

„Übersetzungen, die nicht von Rechts- und Sachverständigen formell überprüft und freigegeben worden sind, könnten zu Missverständnissen führen“, schrieb Ramsauer, die Kommission zitierend.

  

Eineinhalb Jahre lang hatten das Wirtschaftsministerium und zuletzt auch Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) dafür gekämpft, die Vertragsentwürfe zu dem Freihandelsabkommen TTIP den Parlamentariern zugänglich zu machen. 

Die fehlende Transparenz der Verhandlungen ist einer der Hauptkritikpunkte an dem Handelspakt.


TTIP – Freihandelsabkommen – Gefährliche Geheimnisse



Quellen: Dokuhelden – correctiv.org


Das ist wichtig! 

Was ist TISA?

 Ihr dachtet TTIP war ein dicker Hund? 

Wartet, bis ihr TISA kennenlernt! 

Das »Trade in Services Agreement« oder auch »Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen« ist noch schwerer zu durchschauen, als die beiden anderen Verhandlungsstränge TTIP/TAFTA. 

Wer wissen will, worum es geht, muss…hier weiter

  

1424187156

Abb.: http://stoppt-freihandelsabkommen.jimdo.com/


Nun wird es Zeit sich klar zu werden, dass wir alle auf dieses Theaterspiel der paar “Mächtigen” hereingefallen sind. Es hilft nur System-Boykott, ein Ausscheren aus diesem Sklavensystem, solange es noch ohne viel Blutvergiessen möglich ist!


Heute wollen wir auch viele eurer Zusendungen diskutieren, es liegen schon viele vor!


Also, weiter geht es mit der Aufklärung, dem Aufwecken unserer Mitmenschen, nur wir alle bzw. eine grosse Zahl von Menschen können eingreifen!


Da wir in 2016 das Format von Wake News Radio/TV straffen, hört ihr in der ersten Stunde der LIVE-Sendung immer die Wiederholung der jeweils letzten Sendung, heute die Sendung “Wann hat der Terror gegen uns ein Ende?” vom 02.02.2016


***********************************************************

Darüber und vieles mehr immer in der LIVE-Sendung!


Brauchen Gesetze, Verordnungen etc. einen Geltungsbereich?
Der Geltungsbereich des Gesetzes ergibt sich aus dem Geltungsbereich des Gesetzgebers. 

Der Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland ist klar definiert und damit auch der Geltungsbereich der von Ihr angewendeten Gesetzgebung. 

Sie ist durch die Alliierten eingesetzt und für Ihre Aufgabe, die Rechtsstaatlichkeit auszuüben und zu schützen, legitimiert. 

Nun sollte die Bundesrepublik Deutschland noch vom Menschen in die […]
Brauchen Gesetze, Verordnungen etc. einen Geltungsbereich?

FAZIT by CHZA/wolfgangvonbraunschweig:

  

Es gilt BESATZUNGSSTATUS der BRD, somit ist Bundesrepublik D FREMDBESTIMMT und nicht souverän! Es fehlen FRIEDENSVERTRÄGE!!!


Brauchen Gesetze, Verordnungen etc. einen Geltungsbereich?




ANLAGE

Finanzamt Wittenberg bestätigt: Gesetze ohne Rechtsgrundlage werden trotzdem angewendet! König Peter klagt gegen Einkommensteuer!

Finanzamt Wittenberg bestätigt: Gesetze ohne Rechtsgrundlage werden trotzdem angewendet! König Peter klagt gegen Einkommensteuer!


http://krd-blog.de/finanzamt-wittenberg-bestaetigt-gesetze-ohne-rechtsgrundlage-werden-trotzdem-angewendet-koenig-peter-klagt-gegen-einkommensteuer/

Heute veröffentlichte das Königreich Deutschland auf ihrer Internetseite einen Artikel über eine Klage gegen die Einkommenssteuer.

Peter, der Oberste Souverän des Königreiches Deutschland, führt im Namen seiner Schwester ein Verfahren gegen die Einkommenssteuergesetzgebung der Bundesrepublik in Deutschland. Das Einkommenssteuergesetz wurde nur von Adolf Hitler unterzeichnet und das, nachdem der Reichstag auf verfassungswidrige Weise entmachtet wurde.

Peter zur Klage:

„Wir wollen erreichen, daß jeder Mensch erkennen kann, daß viele ungerechte Gesetze aus der nationalsozialistischen Zeit auch heute immer noch angewendet werden. Entweder, weil die Bundesrepublik das „Dritte Reich“ weiterführt oder höherrangiges Völkerrecht nicht achtet. Das Einkommenssteuergesetz und andere Steuergesetze (wie das Körperschaftssteuergesetz oder das Gewerbesteuergesetz) wurden eingeführt, um Deutschland zügig wieder aufzubauen, um so den schon geplanten zweiten Weltkrieg zu ermöglichen, zu finanzieren und durchzuführen. Durch dieses Verfahren kann gerichtlich geklärt werden, ob die Bediensteten der Bundesrepublik die sog. „Nazis“ sind und die Festlegungen der Alliierten deshalb keinen Vorrang haben, oder ob man höherrangiges Völker- und Besatzungsrecht selbstherrlich ignoriert.“

Es gab bereits einen mehrfachen Schriftwechsel, welcher transparent und chronologisch zum herunterladen bereit gestellt wird. In einem der Schriftwechsel bestätigt das Finanzamt Wittenberg, Gesetze ohne Rechtsgrundlage werden in der BRD trotzdem angewandt.

Klage_FA_1
  Aus dem neusten Schriftwechsel des Finanzamt Wittenberg



7 KOMMENTARE

  1. 1

    Solemio 

    Hallo Peter,
    ich finde es unverantwortlich, daß Du selbst vor der eigenen Verwandtschaft nicht zurück schreckst, um diese für Deine verworrenen Ideologien zu instrumentalisieren. Du solltest Dich mal mit der Historie der Einkommensteuer befassen und nicht so einen Blödsinn veröffentlichen. Diese wurde Ende des 18. Jhd. im Zuge der industriellen Revolution von der Engländern erfunden. Anfang des 19. Jhd. wurde sie in Preussen eingeführt. Nachdem sich auf dem Wiener Kongress 1815 Europa neu geordnt hat, wurde die Einkommensteuer sukzessive in alle europäischen Ländern eingeführt. Nach der dt. Reichsgründung 1871 wurde sie vereinheitlicht und im Reich (das ja laut Dir immer noch existiert) eingeführt. Mitte der 20er Jahre des 20. Jhd. erfolgte eine Reform der Einkommensteuer. Wie auch 1934 unter Hitler. Also wer hat’s erfunden – die Engländer. Hitler hat sie „nur“ reformiert und nicht eingeführt oder erfunden.
    Ausserdem gab es auch Gesetze aus dieser Zeit die durchaus Sinn machten. Zum Beispiel das abgeschaffte Ladenschlußgesetz. Die Beschäftigten waren am Abend bei ihren Familien zuhause. Oder das abgeschafft Rabattgesetz. Seither liest man ja an jeder Ecke nur noch „SALE“. Auch die Straßenverkehrsordnung stammt aus dieser Zeit, und ist auch heute noch sinnvoll.

    ANTWORTEN
    1. 1.1

      Lldkrd 

      Hallo Solemio,
      das Deutsche Reich existiert nicht weiter weil Peter das sagt,
      sondern weil das Bundesverfassungsgericht das sagt und Peter beruft sich darauf!!
      Für jemanden der sooo nen Text da hinknallt sollten du das Urteil des Bundesverfassungsgericht KENNEN!!!!!!!!
      Hauptsache über andere meckern…man man man!!

      ANTWORTEN
    2. 1.2

      Enrio Mull 

      Man Du bist ja so schlau wie ein Leerer Schuhkarton, wir haben eine Endgültige Steuerabgabe von 10 Prozent gehabt und darum geht es. Die Betrügerische BRD, die schon 1990 erloschen ist und nurnoch von Koruppten Spinnern regiert wird macht das spiel weiter aber die werden alle bald fallen den die Deutschen sind langsam am verstehen und alle BRD Verbrecher werden gerichtet. Es lebe das Deutsche Reich.

      ANTWORTEN
  2. 2

    Souverän Andi 

    ich bin gespannt wenn der erste bieber daher kommt, und für seinen damm eine baugenehmigung erwirkt, bzw für seinen bau in ufernähe miete zahlt. LOL dieses system sieht nur eines vor, den menschen auszuplündern ohne gnade. PUNKT

    ANTWORTEN
  3. 4

    Peter

    Liebe Leser,

    schön, daß Unsere Aktivitäten so viel Anklang finden und solche Diskussionen auslösen 😉

    Die Frage ist ja hier nicht allein, woher die Einkommenssteuer kommt oder welcher Mafiosi sie erdacht hat.
    Die Frage ist, in welcher Höhe sie eingetrieben und wozu sie verwendet wird. Eine weitere: Warum wird in der BRiD die von Adolf Hitler 1934 unterschriebene als Grundlage verwendet?
    Nun kommen von den „Sonnenstaatländern“, also den Volksverrätern, ev. Einwände wie: „Davon werden ja Straßen gebaut“ und anderer Unsinn.
    Steuern steuern. Sie halten klein. Sie beuten aus. Sie finanzieren kein Gemeinwesen.
    Dazu kann man staatliche Geldschöpfung betreiben, Ressourcen zurück in die öffentliche Hand bringen usw. Steht alles in der Verfassung des Königreiches Deutschland. Gemeinwohlwirtschaft eben und gerechte Verteilunng bei Anerkennung von Leistung.
    Das alles wird kommen. Die Mafiosis werden es zu verhindern suchen – aber scheitern. Wir sind nicht aufzuhalten. Wer das noch nicht begriffen hat, der schläft. Wer immer noch Angst um Uns oder sich selbst hat, der sollte sich um das Verständnis der Schöpfungsgesetze bemühen. Dann kann derjenige auch begreifen, warum Uns und jedem, der sich mit dem Königreich Deutschland vertrauensvoll zusammentut, nichts wirklich Schlimmes geschehen kann, was dieser nicht selbst durch Angst oder andere Verhaltens“fehler“ verursacht.
    Habt Vertrauen. Bald schon wird offenbar, was Wir schon so viele Jahre wohl wissend und abwartend verbergen …. mußten und noch müssen.
    Sicher werden dann auch viele Menschen verstehen, warum Wir das tun was Wir tun und warum es so geschieht wie es geschieht.

    ANTWORTEN
    1. 4.1



Syrien warnt Saudi-Arabien: Bodentruppen würden in Särgen wiederkehren – DIE WELT


Drastische Worte des syrischen Außenministers Walid al-Moallem: Die saudische Regierung sei „übergeschnappt“, wenn sie Bodentruppen auf syrisches Gebiet schickt. Die Drohung gilt auch anderen Ländern.

Quelle: Syrien warnt Saudi-Arabien: Bodentruppen würden in Särgen wiederkehren - DIE WELT






 
Für alle auf “HELIODA1 BLOG” veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

  
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit! 

NEW Atlantis

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite http://www.chza.de

  
Wer bin ich? Was bin ich? Der Mensch ist der Gestalter unserer Zukunft   

https://helioda1.wordpress.com/wer-bin-ich-was-bin-ich-der-mensch-ist-gestalter-unserer-zukunft-paul-scharer-pgs-april-2015/

http://helioda1.blogspot.de/2015/11/wer-bin-ich-was-bin-ich-der-mensch-ist.html