Mittwoch, 2. Dezember 2015

KLIMAGIPFEL IN PARIS: GRÜNDUNG DER WELTDIKTATUR. PSEUDO-WISSENSCHAFT GLOBALE KLIMAERWÄRMUNG. (HELIODA1)

Klimagipfel in Paris: Gründung der Weltdiktatur

Gerhard Wisnewski


In Paris drehen die Klima-Apokalyptiker wieder mal am Rad: 

Wenn die sogenannte Erderwärmung nicht auf zwei Grad begrenzt wird, droht uns quasi der Weltuntergang. 

150 Staatschefs, Tausende von Wissenschaftlern und »Aktivisten« schwanken zwischen Panikattacke und dem Größenwahn, »die Welt retten« zu können. 

Und zwar dieselben Politiker, die die Welt dauernd mit Füßen treten. 

Wollen sie also wirklich nur unser Bestes, oder steckt nicht etwas ganz anderes dahinter?

 

»Klimagipfel

So wollen Bill Gates und Co. das Klima retten«, schrieb Spiegel Online zu Beginn der Weltklimakonferenz am 30. November 2015. Klima? 

Ach was, »es geht um die Zukunft des Planeten«, setzt tagesschau.de noch einen oben drauf. Oder noch besser: 


»Auftrag: 

Welt retten!«, 

fasst die Helmholtz-Forschungsgemeinschaft die edle Aufgabe der Klimaforscher in Paris kurz und knapp zusammen.

 

Insgesamt werden bis zum 11. Dezember 40 000 Teilnehmer erwartet. 

Doch nicht nur Wissenschaftler sind in die französische Hauptstadt gekommen – nein, laut tagesschau.de haben sich zu Beginn der Konferenz auch sage und schreibe drei Viertel aller Staatschefs der Erde, nämlich fast 150, in Paris eingefunden. 

Insgesamt nehmen 195 Staaten an dem Treffen teil.


  1. flowerpower

    Heglsche Dialektik.Man kreiert ein Problem und bietet gleich seine Loesung an.

    Das kreierte Problem:Klimaerwaermung.


    Angebotene Loesung:

    Weltregierung unter UN,(Promotet by Goldman/Sachs und Teile der Bilderberger) da nur dies in der Lage sei dieses Problem zu bewaeltigen.


    Nebenwirkung.

    Da die Staaten sich weiter bei den privaten Banken verschulden,

    statt

    Zinsfrei bei sich selbst Geld zu leihen,

    bleiben die Baenkster immer noch an der Spitze
    der Weltregierungspyramide, aber in dieser Spielrunde ohne Konkurrenz.



    Mit Goethes Faust gesprochen:

    “Das ist also des Pudels wahrer Kern!“


    Der Mensch ist dann auf Gedeih und Verderb Zinsknechtssklave der Welbaenkster.


    Da koennen die Ziele der Agenda 21,der UN noch so schoen humanistisch ausgemalt sein,
    sie sind ein Troyaner der Bankeliten.
    https://www.youtube.com/watch?v=Ix8bKGQgzqY

 

Woran man bereits ermessen kann, welche Macht hier am Werke sein muss, um praktisch alle Nationen der Erde an einen Tisch zu bringen – oder zu zwingen, je nachdem. 

Und 

das ist denn auch der einzige und eigentliche Sinn der Sache. 


Denn 

mit dem Klima hat die Konferenz ziemlich wenig, 

mit Weltdiktatur aber ziemlich viel zu tun.

 



Ron Paul: Der “Klimawandel” geht mir auf die Nerven – Gegenfrage.com


US-Präsidentschaftskandidat Ron Paul ist genervt vom Klimawandel, da Politiker aus aller Welt nun versuchen, eine Verbindung zwischen Terrorismus und Klima

Quelle: Ron Paul: Der "Klimawandel" geht mir auf die Nerven - Gegenfrage.com




Zucker und CO²

 

Denn seien wir doch mal ehrlich

Den angeblichen »Klimakiller CO²« gibt es gar nicht. CO² ist ein natürliches Gas, das seit Millionen Jahren in der Atmosphäre vorkommt


Ohne Kohlendioxid gäbe es kein Leben, wie wir es kennen, denn CO² ist Nahrung und Dünger zugleich. 

Von der Zimmerpflanze über den Regenwald bis hin zum Getreidefeld kann nichts ohne CO² existieren. 

Und 

ohne Pflanzen könnten auch wir nicht existieren. CO² ist also eine unverzichtbare Nahrungsgrundlage für alles Leben auf der Erde. 

Denn mithilfe des Sonnenlichts verwandeln die Pflanzen das Kohlendioxid in Kohlehydrate, also Zucker (Fotosynthese). 

Der Apfel, die Birne, die Weintraube, aber auch das Brot – alles schmeckt so gut und ist so nahrhaft durch das CO². 

Die Kohlehydrate, also die Verwandten und Produkte des CO², sind der Hauptenergielieferant für alles Leben auf dem Planeten.

 

Weder Pflanzen- noch Fleischfresser könnten ohne CO² überleben, denn Letztere ernähren sich schließlich wieder von Pflanzenfressern. 

Am besten ist übrigens der Mensch mit seinem hybriden Verdauungssystem dran, denn er kann beides verwerten: 

sowohl Pflanzen als auch Fleisch. Diesen modernen Organismus zu einer »veganen Lebensweise« erziehen zu wollen, ist – nebenbei bemerkt – also der nächste Irrsinn

Denn seine Kraft und Überlebensfähigkeit schöpfte der Mensch ursprünglich zu einem großen Teil aus seiner hybriden Ernährungsweise, mit der er überall überleben konnte.

 

Aber das nur nebenbei

 

Eigentlich war ich beim Kohlendioxid. Und da muss es ja heißen: 

Je mehr CO², desto besser. 

Denn je höher der CO²-Gehalt der Luft, desto besser für Regenwälder, Getreidefelder und natürlich auch für Zimmerpflanzen. 

Denn da CO² eine wichtige »Nahrung« für Pflanzen darstellt, wirkt ein höherer CO²-Gehalt wie Dünger. 

Genau genommen könnte der Menschheit also nichts Besseres passieren als eine höhere CO²-Konzentration in der Luft, weil dann die Nahrungsmittelproduktion steigen würde.



 

Ein Bindfaden vor dem Fenster

 

Ja, aber ist denn CO² gar kein »Treibhausgas«? 

Schwerlich, denn mithilfe von CO² ein Treibhaus zu »bauen«, gliche dem Versuch, ein offenes Fenster mit zwei oder drei darüber gespannten Bindfäden zu verschließen. 

Denn 

vom gesamten Wärmespektrum der Erde absorbiert CO² nur drei schmale Bereiche:

  1. Der eine »Bindfaden« bei drei Mikrometern fällt dabei schon mal aus, denn in diesem Bereich wird die Wärme auch von dem in der Atmosphäre wesentlich höher konzentrierten Wasserdampf absorbiert. Während es CO² in der Atmosphäre gerade mal auf einen Anteil von vier Zehntausendsteln bringt, bringt es Wasserdampf auf vier Tausendstel bis 1,3 Hundertstel. Das wäre also so, als würde man über den einen CO²-Bindfaden vor dem Fenster noch ein wesentlich dichteres »Geschenkband« spannen. Selbst wenn es überhaupt kein CO² gäbe, würde in diesem Bereich also immer noch der Wasserdampf die Wärme absorbieren.
  2. Auch der zweite Wärme-Absorptionsbereich von CO² bei etwa 13 bis 20 Mikrometern wird teilweise vom Absorptionsspektrum von Wasserdampf überlagert.
  3. Der einzige »Bindfaden«, der nicht von Wasserdampf überlagert wird, liegt bei etwa vier Mikrometern.

    (Die Absorptionsspektren von CO² und Wasserdampf)

     



    Die Voodoo-Kunst der »Klimaforscher«

     

    Die Voodoo-Kunst der »Klimaforscher« liegt nun in der Behauptung, dass die Bindfäden aller »Treibhausgase« zusammen das »Wärmefenster« der Erde soweit schließen könnten, dass sich die Wärme staut. 

    Aber leider kann man nun mal kein Fenster der Welt mit Bindfäden verschließen, schon gar nicht, wenn die Bindfäden äußerst fadenscheinig sind.

     

    Denn während die Atmosphäre immerhin noch vier Zehntausendstel CO² enthält, bewegen wir uns bei einem anderen »Klimagas« wie Methan bereits im Millionstelbereich

    Wie sollen diese minimalen Mengen die enorme Wärmeabstrahlung der Erde aufhalten? Das einzig wirklich wirksame »Klimagas« ist also Wasserdampf. Genau deshalb ist es im Winter unter einer Wolkendecke auch wärmer als unter »freiem Himmel« – 

    nämlich weil die Wolken die Wärme aufhalten und speichern wie eine warme Decke.

     

    Wasser ist nun mal der bedeutendste Wärmespeicher des Erdballs

    Erst wenn die Wolken verschwinden, wird es eiskalt. 

    Von irgendeiner Wärmespeicherkapazität von CO² ist dabei nichts zu spüren, wie jeder bestätigen kann, der schon einmal unter einem klaren Winterhimmel gebibbert hat.

     




    Psychoanalytiker Otto Kernberg: “Erleben intellektuelle Regression” | Blütensthaub


    Quelle: Psychoanalytiker Otto Kernberg: “Erleben intellektuelle Regression” | Blütensthaub

    Otto Kernberg ist seit 60 Jahren Psychoanalytiker. Gegenwärtig ortet er eine Primitivisierung politischer Einstellungen…;…


    STANDARD: 

    Sie haben anfangs Freuds Ausführungen zur Massenpsychologie im aktuellen Kontext von Massenbewegungen angesprochen. 

    Wie ist der “Islamische Staat” unter diesem Blickwinkel zu verstehen? 


    Kernberg

    Es handelt sich um eine Psychologie, die entsteht, wenn ein Mensch Teil einer Masse ist, in der keine persönlichen Beziehungen herrschen, aber es ein gemeinsames Ideal, eine Führerschaft, eine politische Ideologie gibt. 

    Es entsteht ein Glaubenssystem, das die Welt in absolut gut und absolut böse unterteilt.

    Das Böse wird als bedrohend für das Überleben des “idealen” Teils der Menschheit erlebt und muss daher zerstört werden. 

    Ist eine Ideologie gleichzeitig auch Religion, dann ist die Führerschaft nicht mehr menschlich, sondern Gott selbst leitet, und 

    es entsteht eine gefährliche politische Bewegung unter dem Namen der Religion, wie es beim “Islamischen Staat” der Fall ist. – derstandard.at/



    Weniger heizen mit mehr CO²

     

    Wobei: 

    Sollte CO² wirklich ein Klima- oder Treibhausgas sein, wäre das auch wieder eine gute Nachricht, 

    denn durch höhere Temperaturen würden sich in vielen Regionen der Erde schon allein deshalb die Lebensbedingungen verbessern

     und die Nahrungsmittelproduktion steigen. Es gäbe also nicht nur die schrecklichen Überschwemmungen durch den angeblich ansteigenden Meeresspiegel, sondern auch warme und blühende Landschaften

    Außerdem würde in vielen Weltgegenden auch der Energiebedarf (Stichwort: Heizung) sinken und dadurch natürlich auch der Ausstoß von CO². Aber das ist nur Theorie, denn CO² kann nun mal die Erdtemperatur nicht nennenswert erhöhen.

     



    Die Erde hat kein Thermostat

     

    Und ob man es glaubt oder nicht: Die Menschheit hat keinen Anspruch auf eine bestimmte »Welttemperatur« oder auf ein bestimmtes Klima. 





    [EINFACHE LOGIK]


    Die Erde ist keine Heizung 

    und besitzt auch kein Thermostat, das man eben mal auf 15 Grad einstellen könnte. Vielmehr ist die Erde ein lebender Organismus, dessen Temperatur schon immer schwankte

    Eigentlich logisch, nicht?

     



    [KLIMA-APOKALYPTIKER]


    Nicht aber für unsere »Klimaforscher«. Sie bestehen darauf, dass der »Klimawandel« tödlich sein muss. 

    Dabei ähneln sie kleinen Kindern, die, wenn es abends dunkel wird, gleich an den Weltuntergang glauben – 

    obwohl am nächsten Morgen die Sonne wieder aufgeht. 

    Schließlich konnten unsere Vorfahren in einem warmen Mittel- und Nordeuropa ganz gut leben.

     

    Nicht umsonst wurde in England schon in der Römerzeit und im Mittelalter Wein angebaut. Und auch Grönland trägt seinen Namen nicht wegen der schönen Gletscher, sondern wegen seiner grünen Wiesen, auf denen die Wikinger Viehherden hielten. 

    Deshalb sprach man auch vom »mittelalterlichen Klimaoptimum«, das inzwischen allerdings lieber in »mittelalterliche Warmzeit« umbenannt wurde, weil es sich sonst gar zu günstig anhört. Auch die Verstorbenen konnte man in Grönland noch in der Erde bestatten, wo heute der angebliche »Permafrostboden« jede Beerdigung unmöglich machen würde. 


    Zugegeben: 

    Dafür gab es in Europa zwar auch Malariaerreger und die eine oder andere Heuschreckenplage. 

    Aber »unnatürlich« war das nicht, sondern die Erdtemperatur schwankte eben schon immer.

     



    Fenster oder Ofen?

     

    Und das ist ja auch ganz einfach zu verstehen, denn schließlich sollte man in einem Zimmer, in dem es immer wärmer wird, nicht nur auf die Fenster starren (also die Atmosphäre), sondern auch auf den riesigen Ofen

    Könnte es nicht sein, dass dieser riesige Ofen für die Temperaturschwankungen verantwortlich ist? 

    Also in diesem Fall die Sonne? Und ob: »Während der letzten 100 Jahre zeigen die Sonnenaktivitäten eine klar steigende Tendenz, die sehr gut mit der Erderwärmung (an Land und auf dem Meer) korrespondiert

    Die Ozeantemperatur zeigt einen etwas stärkeren Zusammenhang zur Sonnenaktivität als die Landtemperatur. 

    All dies macht deutlich, dass die Sonnenaktivität eine nicht zu vernachlässigende treibende Kraft für die Erderwärmung darstellt...«, schrieben zwei renommierte chinesische Forscher in ihrer Studie »Periodicities of solar activity and the surface temperature variation of the Earth and their correlations« (zitiert nach Die Welt, online, 11.08.2014). 


    Zu Deutsch etwa: 

    »Die Beziehungen zwischen Perioden erhöhter Sonnenaktivität und Veränderungen der Oberflächentemperatur der Erde«.

     



    Heute CO², morgen die ganze Welt

     

    Nichts da – sagen die Klima-Apokalyptiker, CO² muss unbedingt ein »Klimakiller« sein.

    Aber warum? 

    Nun, die Antwort ist ganz einfach: Mit nichts lässt sich so einfach eine Weltregierung bilden wie mit dem CO²-Argument. 




    [PLANWIRTSCHAFT]


    Denn da alle Staaten der Erde nun mal »Anrainer« der Atmosphäre sind, kann man so auch allen Ländern eine bestimmte Politik aufzwingen. Aber nicht nur das: Da CO² buchstäblich bei jedem Lebensprozess anfällt – 

    angefangen bei der Energieerzeugung über die Produktion bis hin zum Energieverbrauch – 

    lässt sich auch die gesamte Wirtschaft und Gesellschaft kontrollieren und in eine CO²-Planwirtschaft verwandeln.

     

    Da CO² bei jedem Lebensprozess anfällt, kann man prinzipiell auch jeden Lebensprozess kontrollieren, sei es unser Fleischkonsum, unser Fahrverhalten oder selbst unsere Atmung. So kann man uns unser Steak genauso madig machen wie eine Autofahrt oder einen Flug in den Urlaub. Nicht umsonst wollten schon vor Jahren Klimaaktivisten jedem Bürger eine »CO²-Card« verpassen. So wird über kurz oder lang jeder Lebensbereich und jede Lebensäußerung mit einem schlechten Gewissen belastet und abgewürgt. 


    Kurz: 

    Wer CO² verteufelt und kontrolliert, kontrolliert die ganze Welt. 

    Und das ist denn auch der eigentliche Hintergrund der Pariser Klimakonferenz...

     







    Der frühere US-Präsidentschaftskandidat Ron Paul ist genervt vom Klimawandel, da Politiker aus aller Welt nun versuchen, eine Verbindung zwischen Terrorismus und Klimawandel herzustellen. 

    Die wahren Ziele dieser Personen seien jedoch die Errichtung einer Weltregierung und die Abschaffung der persönlichen Freiheiten.

    "Ron Paul 0723" by David Carlyon - Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.

    Ron Paul 0723“ by David Carlyon – Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.

    „Und wieder ist Paris in den Nachrichten. Wir erinnern uns an den tragischen Terroranschlag, der dort stattgefunden hat. Doch nun erscheint es wie ein Angriff auf die Steuerzahler“, schreibt der ehemalige US-Kongressabgeordnete und Präsidentschaftskandidat Ron Paul auf seiner Website

    Führungskräfte aus der ganzen Welt sind in Paris und sagen, dass globale Wetteränderungen eine große Gefahr für uns alle darstellen.“

    Weiter schreibt er: 

    Es ist nicht überraschend, dass viele behaupten, dass die Wetteränderungen mehr Militär erfordern, um sie zu bekämpfen. Niemals wird erwähnt, dass der größte Verbraucher fossiler Brennstoffe auf diesem Planeten das Pentagon ist (doch doch, wir haben das erwähnt: s. hier, d. Verf.).


    Das ganze Thema rund um den Klimawandel nervt mich, weil es so verzerrt ist. 

    Wenn Sie die geologische Geschichte betrachten in Zeiten, lange bevor es eine erhebliche Zahl Menschen auf der Erde gab, waren die Temperaturschwankungen viel größer. Es gab Eiszeiten und Perioden der Erwärmung. Wenn überhaupt, wurden die radikalen Veränderungen des Klimas wurden gemindert! Wenn überhaupt, sind Veränderungen des Klimas angenehm.

    Wenn der Winter endet, genießen wir den Frühling. Wenn der Sommer endet, genießen wir den Herbst. Glücklicherweise bin ich der Meinung, dass diejenigen, die alles und jeden damit erschrecken wollen, damit den Kürzeren ziehen. 

    Laut einer Gallup-Umfrage im letzten Jahr, in der Amerikaner gefragt wurden, worüber sie sich am meisten Sorgen machen, war der „Klimawandel“ der vorletzte von 15 Punkten. Die Menschen sorgen sich nicht darum, sondern um die Wirtschaft und ihren Job. Das war übrigens die Nummer eins auf der Liste.


    Die Klima-Panikmacher sind hartnäckig. 

    Ihre neue Taktik ist nun der Versuch, den „Klimawandel“ mit dem Terrorismus zu verbinden! Es ist nicht Amerikas militante Außenpolitik, welche Diktatoren unterstützt und ständig Kriege führt. Nein, es ist das Wetter. Ein großer Teil der ganzen Klimawandel-Anstrengungen ist es, die Idee der Weltregierung zu voranzubringen und die nationale Souveränität zu schwächen. Das ist der Kampf, den wir hier führen. Persönliche Freiheit vs. Staat.

    Die Ideen der persönlichen Freiheit und des Privateigentums haben einen langen Weg vor sich zur Lösung vom Problem der Umweltverschmutzung. Größere Regierungen mit noch mehr Macht über unser Wirtschaftsleben machen jedoch alles nur noch schlimmer.“











    Und nicht vergessen: Die Bundesrepublik in Deutschland ist nach Maßgabe des Völkerrechts von den alliierten Kriegsmächten und Feinden Deutschlands veranlasst und gegründet worden!

    “Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.”
    Zitat von Konrad Adenauer – von 1949 bis 1963 erster Bundeskanzler der “Besatzer-Republik iDeutschland”.

     Bild in Originalgröße anzeigen

    Website mit diesem Bild

    BACKGROUND-INFO - HINTERGRUNDWISSEN

    chza1.blogspot.com


    Petition: Bundeswehr in Syrien - Nein Danke! @regsprecher



    SUMMARY / ZUSAMMENFASSUNG 

    Die BRinD ist kein Vaterland.. sondern eine Bastardfirma..bzw. Protektorat der Besatzer VSA etc.

    Am schlimmsten sind für Soldaten und Angehörige die heuchlerischen Reden der “Politiker”, wenn wiedermal Soldaten oder Soldatinnen gefallen sind …


    Tatjana Festerling erklärt „deutschen Schuldkomplex offiziell für beendet!“


      

    Theodor Storm, Husum. Thomas Mann, Lübeck.
     



    Die "BRD" wird völkerrechtlich (und nach den SHAEF-Militärgesetzen) durch eine Nicht-Regierungsorganisation (NGO) geleitet. 



    Bei der UNO werden die NGO Staaten unter folgendem Link geführt:

    <:link 



    > Link zu "Wer oder was ist eigentlich der "BUND"?!

    DER UNIFORM COMMERCIAL CODE (UCC)

    UCC war eine von der Kirche nach dem Römischen Recht geschaffene Registratur, mittels derer weltweites Handelsrecht etabliert wurde. Damit war gesichert, dass Körperschaften untereinander Geschäfte betreiben konnten. Der UCC ist die Bibel des Handels. Es beschließt präzise die Art des internationalen Austausches von Gütern und Leistungen. In der Tat dreht sich das gesamte Handelssystem um die UCC-Registratur.

    Leider wird die UCC-Registratur nicht im Jurastudium gelehrt, es verbleibt im Herrschaftsbereich der Unternehmen und ihrer Funktionäre, die die Angestellten ihrer Rechtsabteilungen lediglich in die für sie erforderlichen UCC-Informationen einweihen, um das Wissen dieses wichtigen Mechanismus „im Haus“ zu belassen.
    Die UCC-Registratur ist dafür da, dass Körperschaften international Handel betreiben dürfen.
    Zu dem internationalen Handel gehören z.B. auch alle sogenannten Finanzämter, Gemeinden, Regierungen und Banken.

    Banken unterliegen den Zentralbanken und diese wiederum der Federal Reserve Bank.
    Viele unwissende Unternehmer und Geschäftsführer beziehen sich immer auf das hier in Deutschland geltende Handelsregister, wissen aber nicht, dass das Handelsregister ebenfalls auf dem UCC basiert.
    Firma BRD

    Beispielsweise ist die sogenannte BRD, mit der D-U-N-S® Nummer 341611478auch nur eine Finanzagentur „Bundesrepublik Deutschland GmbH“.

    Hier eine Liste der (Länder) Unternehmen die sich ebenfalls nach dem UCC richten:

    Belgien, Finnland, Griechenland ,Österreich, Niederlande, Schweden…um nur einige wenige aus dem europäischen Raum zu nennen. Weitere Informationen sind unter diesem Link zu finden:


    Alle Körperschaften die internationalen Handel betreiben und sich an den UCC halten müssen, sind mit einer D-U-N-S® Nummer registriert, welche von Dun & Bradstreet (D & B) eingeführt wurde. Diese D-U-N-S Nummer ist die eindeutige Identifizierung eines Unternehmens. Eine D-U-N-S Nummer wird ausschließlich an gewerbliche Personen oder Unternehmen vergeben. Diese D-U-N-S Nummer wird unter anderem auch von der Europäischen Kommission verwendet.

    Quellen: 

    Bildquellen:
    http://imgarcade.com/1/uniform-commercial-code/
    http://revealthetruth.net/2014/01/26/weblink-zum-one-people-public-trust/




    Hei_PI: Psychologisches Institut Heidelberg : Masterfeier 2014 mit Talar!


    Code-Orange = Unterwerfung NWO plus Drakula-Umhänge wie unsere BRD-Rechtsverdreher!
    Alumnifeier 2014 in Hörsaal 2

    Alumnifeier 2014 in Hörsaal 2


    http://f20.blog.uni-heidelberg.de/2014/12/14/masterfeier-2014-mit-talar/

    Gruß Wolfgang Timm, 
    Abschluß Diplom in Psychologie 1990 an ältester Uni in D, Uni Heidelberg

    Alumni 1990 Diplom Timm, Wolfgang




    • Станция метро Киевская

     

    LEGT EUCH WIEDER HIN, ES IST ALLES IN ORDNUNG ... ODER NICHT? PLUS WAHRHAFTIGE AUDIO-PREDIGT. (HELIODA1)

    Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

    Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

    Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

    Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !