Sonntag, 1. November 2015

MEINUNGSVIELFALT STATT MEINUNGSEINFALT. (HELIODA1)

Meinungsvielfalt statt Meinungseinfalt: Internetblogs wie pi oder MM

Sie laufen den Systemmedien nicht nur den Rang ab, nein, sie sind dabei, die Systempresse auszuhebelnBild

Von Peter Helmes, www.conservo.wordpress.com


Und das merken diese Medien teilweise äußerst schmerzhaft. 

Schaut man sich mit kritischen Augen die Medienlandschaft unseres Landes an, wird der Trend deutlich. 

Vielleicht hat das eine mit dem anderen nichts zu tun, aber man muß eine auffällige Entwicklung konstatieren: 

Auflagen und Einschaltquoten sinken, zum Teil dramatisch, und auf der anderen Seite steigt die Verbissenheit und Verbohrtheit der überwiegend linksgrünen Journalisten, mit denen sie uns Tag für Tag zu manipulieren versuchen. (Wir haben auf diesem Forum schon oft darüber berichtet.)


Es gibt zwar keinen empirischen Nachweis, daß fallende Auflagenzahl und steigende Indoktrinierung korrelieren. 

Aber eines ist unbestreitbar: 

Der Absturz vieler Gazetten war vorauszusehen. 

Das Internet – vor allem die Blogs – eröffnet interessierten Lesern und Hörern immer mehr Möglichkeiten, sich selbst zu informieren und ein Bild zu machen, zumal Berichte im Internet aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln dargeboten werden. Da kann also jeder, der kritisch bleiben will, in Sekundenschnelle positive und negative Meinungen zu einer Sache erfahren und abwägen, ohne daß „geneigte“ Journalisten ihm etwas vorgaukeln können.


Die Konsumenten öffentlich-rechtlicher, natürlich auch der privaten Medien sind also nicht mehr auf deren oft schiefe Darstellungen angewiesen. 

Sachliche Berichterstattung blieb und bleibt dort immer mehr auf der Strecke – nebst einem früher selbstverständlichen journalistischen Ethos.  

Zunehmend genervt reagiert der Medienkonsument wie ein unzufriedener Käufer: Abos werden abbestellt, Radio durch andere Musikkanäle ersetzt usw. Informationen holt man sich direkt von Blogs und Internetportalen unterschiedlichster Provenienz, die teilweise hervorragenden Journalismus ausweisen. 

Ihre „Auflagen“ (Zahl der „Besucher“) erreichen häufig sechsstellige Größenordnungen.


Die Folge: 

Immer mehr Entlassungen von Redakteuren und Ersatz eigener Meldungen durch Ankauf von Agentur-Berichten. 

Das Ergebnis ist Gleichschaltung, Langeweile und Einseitigkeit. 

Spötter vergleichen unser Medienangebot seit langem mit dem der untergegangenen DDR. 

Und da treffen sich zwei Gruppen, die aufeinander angewiesen sind (meinen sie): 

Politiker und Medien. 

Ergebnis: 

Die Medienverdrossenheit hat mit der allgemeinen Politik(er)verdrossenheit gleichgezogen. 

Aber Beide erscheinen unbelehrbar:

 Politiker schielen nach den Medien („Wie bekomme ich Schlagzeilen?“), die Medien schielen auf die Auflage. 

Man bringt nur, was mehr Auflage bringt. 

Beide schaffen sich entweder eine Rundlob-Gesellschaft (jeder lobt jeden) oder im Gegenzug eine Rundverachtungs-Gesellschaft („Macht ihn bzw. schreibt ihn nieder!“). „BILD war dabei…“



Sozialistische Volkserzieher

War man als Journalist vor Jahren noch bemüht, Distanz zu einem Thema zu zeigen und eine Thematik ausgewogen darzustellen, sind Journalisten heute eher parteiisch, und zwar linksparteiisch, völlig distanzlos zum Thema und agieren am liebsten in ihrer Lieblingsrolle: der des sozialistischen Volkserziehers. 

Gut ist das, was der linke Journalist gut findet. 

Und umgekehrt. 

Und der linke Journalist findet die Abschaffung Deutschlands gut.

 Die Geschichte unseres Landes wird gerne auf 12 Jahre reduziert, dessen Ent-Ethnisierung und Multikuturalisierung sowie dessen Aufnahme von Millionen fremder Völker, vor allem Moslems, gut.



Das Sterben der Systemmedien

Einer der erfolgreichsten Blogbetreiber, Michael Mannheimer*) („MM“), anerkannter Islamkritiker und Insider der medialen Szene, schreibt zum Sterben der Systemmedien u. a.:

Deutsche sind die Lügenberichte der Systemmedien satt. 

Der Erfolg der islamkritischen/politischen Blogs (wie z. B. pi-news und MM) steht im umgekehrten Verhältnis zum Einbruch der Systemmedien, die – mit wenigen Ausnahmen – monatlich dramatische Umsatzeinbußen und Leserrückgänge zu verzeichnen haben. 

Die Deutschen wachen offenbar auf – und wenden sich von der geballten Lügenpropaganda, mit denen sie in allen Fernseh-, Rundfunkanstalten und nahezu allen Printmedien konfrontiert werden, erkennbar ab (…)



Die schleichende Metamorphose Deutschlands von einem demokratischen Gebilde zu einem totalitären Linksstaat

Die Ex-DDR´ler müssen’s wissen. 

Junge Deutsche,

 die nicht mindestens 30 Jahr alt sind, haben bereits keine unmittelbare Erfahrung mehr mit einer pluralen Medienlandschaft, in welcher Meinungen aller politischen Couleur vorzufinden sind – wie es Standard in der Bonner Republik war. 

Binnen weniger Jahrzehnte hat sich in unserem Land eine Art Gesinnungsdiktatur entwickelt, die sich von der DDR kaum noch unterscheidet.


Wir haben längst eine Presse, die sich freiwillig gleichgeschaltet hat und eine freiwillige Pressezensur betreibt – vor allem dann, wenn es um heiße Themen wie Masseneinwanderung und den Islam geht. 

Da wird gelogen, bis sich die Balken biegen, da werden Statistiken gefälscht oder geschönt, und da werden Kritiker, die der Presse nicht passen, gnadenlos an den medialen Pranger gestellt und öffentlich hingerichtet.


Die “Wende” war nicht etwa das Aufgehen der kleineren DDR in der größeren BRD, sondern es war genau umgekehrt: 

Die große BRD wurde ideologisch von der DDR geschluckt. 

In zahllosen Medien arbeiten heute frühere SED-Journalisten, zum Teil an führender Stelle. Unsere gesamte politische Spitze ist in der DDR sozialisiert worden. 

Gauck traktiert sein Volk mit unsäglichen Gedanken („Nation überdenken…“). 

Und Merkel ist – man faßt es kaum – trotz ihrer Karriere als IM der Stasi Vorsitzende der CDU und Kanzlerin Deutschlands geworden.



Kohls Fehler bei den Vereinigungsverträgen

Bei den Vereinigungsverträgen haben Kohl und sein damaliger Vertrauter Schäuble geradezu verheerende Fehler gemacht, wie man heute im Rückblick erkennen muß. 

Die SED hätte verboten und aufgelöst gehört. Das DDR-Volksvermögen, das sie gestohlen hat, und das die Rechtsnachfolgerin der Mauermörderpartei, Die Linke, zur vermutlich mit Abstand reichsten Partei der Welt macht, hätte konfisziert gehört und in den Aufbau Ost eingebracht werden müssen

Heute gewinnt die Linke allein über ihre monetäre „Mitgift“ aus DDR-Zeiten derart an politischer Macht, daß sie – neben der SPD mit ihrem Medienimperium – als der wahre heimliche Herrscher Deutschlands genannt werden darf.



Victor Orban hat Recht: In Deutschland gibt es nur noch linke Parteien und Medien

Dank Merkel, Gauck, dank Gysi und Lafontaine, dank des Total-Kotaus aller Altparteien vor dem linkstotalitären Zeitgeist der political correctness, dank der vorauseilenden Unterwerfung der gesamten politischen Klasse unter den Islam und besonders dank zahlreicher und fortgesetzter Fundamentalverstöße der Politiker gegen Gesetz und Verfassung, gibt es heute nur noch die Option des Volkswiderstands gegen seine neuerlichen Unterdrücker.


Die Montagsdemonstrationen 1989 waren damit nicht das Ende, sondern müssen aus heutiger Sicht als der Anfang des Widerstands der Deutschen gegen politische Willkür und sozialistische Gleichschaltung gesehen werden. 

Wer sich heute das Geschehen in unserem Land immer nur noch aus seinem bequemen Fernsehsessel aus betrachtet, versagt vor der Geschichte genauso wie unsere Vorväter 1933. Entmachten wie unsere Unterdrücker. Gemeinsam. Wir schaffen das!“ (Von Michael Mannheimer *), 30.10.2015)



Sozialistische Umerzieher

Medien sind zu linken Volkserziehern verkommen. Sie glauben, es sich leisten zu können. Seit ihrer Machtergreifung in allen Mediensparten (vom Verlag bis zu Tageszeitungen, von Hörfunk bis zum Fernsehen) geben sie den absoluten Ton an und zeigen, wo es lang zu gehen hat. Ihre Macht ist unbegrenzt. Sie konnten einen Ministerpräsidenten aus dem Amt jagen, weil er die Wahrheit über Ausländerkriminalität zu sagen wagte. Sie konnten selbst einen Bundespräsidenten aus dem Amt jagen. Sie können alles: Sie können sogar ungestraft ihr eigenes Volk belügen – obwohl ihnen das Grundgesetz für diesen Fall (und kaum einer weiß das) mit dem Entzug der Meinungs- und Pressefreiheit droht. So heißt es in Art18 GG:

“Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Absatz 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Absatz 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte. …”



Zweifelhafte Macht – politischer Journalismus in Deutschland 

Die Grünen und die Linkspartei hätten ohne massive Mithilfe der Medien niemals ihre jetzige politische Macht erreicht. Alle Studien zur politischen Einstellung von Journalisten zeigen dasselbe Ergebnis: Journalisten sind weit überwiegend links, viele von ihnen linksextrem. 


Der Anteil der grünen Journalisten Deutschlands ist sogar mehr als dreimal so hoch wie jener, den die Grünpartei unter der Bevölkerung hat. Was im Klartext heißt: Grüne brauchen keine Werbung zu machen. Und sie müssen für Werbung nichts bezahlen. Nahezu alle deutschen Medien machen Gratiswerbung für die Partei der Deutschlandhasser und die Partei der Pädophilen. Grünrote Politik kommt so gut wie immer gut weg in den Medienberichten, und grünrote Politiker sind in den Nachrichten überrepräsentiert.



Ein renommierter Journalist alter Schule, Giselher Suhr (früher ZDF), schreibt dazu:

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – aus (dieser Weisheit) speist sich die Macht des Leitmedien-Flaggschiffs der ARD. Die regierungsamtliche Willkommenskultur (beziehungsweise -diktatur) fordert uneingeschränkte emotionale Anteilnahme am Millionenheer, das in Richtung Deutschland auf dem Weg ist. So kommt es, daß in „Tagesschau“ und „Tagesthemen“ nahezu immer Familien mit kleinen Kindern gezeigt werden. Gniffke: „Wenn Kameraleute Flüchtlinge filmen, suchen sie sich Familien mit kleinen Kindern und großen Kulleraugen aus.“ Tatsache sei aber, weiß auch Kai Gniffke, daß „achtzig Prozent der Flüchtlinge junge, kräftig gebaute alleinstehende Männer sind“.

Dem Ersten Chefredakteur ARD-aktuell (Gniffke) ist natürlich zu keiner Sekunde entgangen, was da auf seiner Sendefläche gespielt wird. Aber wenn diese Bildauswahl kritisiert wird, will er nichts damit zu tun haben und sagt, für die Bildauswahl seien die Korrespondenten vor Ort verantwortlich. Aber denen muß man ja nicht beibringen, was die Chefredaktion in Hamburg,

was Gniffke, wünscht. Das Flaggschiff befindet sich auf Regierungskurs, und wer ausscheren will, kann gleich von Bord gehen.

Immer mehr Bürger reiben sich die Augen und wollen den Berichten, die ihnen da nach alter „Tagesschau“-Väter-Sitte ex cathedra serviert werden, keinen Glauben mehr schenken. Das

betrifft inzwischen längst nicht nur das Fernsehen sondern den ganzen Geleitzug der etablierten Presse. Allen voran Bild, Süddeutsche Zeitung, FAZ, aber auch die Zeit


Immer

weniger Menschen sind bereit, für Propaganda zu zahlen. Seien es die Rundfunk-Zwangsabgaben oder die Kosten eines Abonnements…“

(Quelle: https://conservo.wordpress.com/2015/10/31/medienmanipulation-das-vertrauenschwindet/)



Vertrauen in die Medien verschwunden

Brigitte Baetz griff das Thema im Deutschlandfunk **) auf und beschrieb es an einem (abschreckenden) Beispiel: „60 Prozent der Deutschen, so eine Studie im Auftrag der Wochenzeitung “Die Zeit”, haben wenig oder gar kein Vertrauen in die politische Berichterstattung im Land. Nun hat Thomas Meyer, Chefredakteur der SPD-nahen Zeitschrift “Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte”, eine Medienkritik vorgelegt, die vor allem die Elite der Meinungsführer angreift. 

Er beklagt unter anderem eine Geringschätzung sozialer Themen durch Journalisten…“

Weiter heißt es im Text von Brigitte Baetz: 

„…Der Schlagabtausch zwischen ZDF-Moderatorin Marietta Slomka und Sigmar Gabriel über die SPD-Mitgliederbefragung zum Koalitionsvertrag spaltete Ende 2013 die Öffentlichkeit: Hatte hier eine couragierte Journalistin hartnäckig nachgefragt oder eine arrogante Moderatorin versucht, einen Politiker mit zweifelhaften Argumenten vorzuführen?


Letzteres, schreibt Thomas Meyer, emeritierter Politologieprofessor und Chefredakteur der Zeitschrift “Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte”, habe sich bewiesen:

“Man hatte den Eindruck, als solle hier ein Exempel an einem Politiker statuiert werden, der sich, wie häufig üblich, aus einer unangenehmen Situation mit leeren Behauptungen herauswinden wolle. Die über das Mikrofon und die Regie gebietende Journalistin schien signalisieren zu wollen: Seht her, Leute, ich habe keine Furcht vor Macht und Amt und lasse mir nichts vormachen. In ihrem inquisitorischen Eifer entging ihr dann freilich, dass Gabriels Antworten ( … ) durchaus Sinn machten.”


Und das, sagt Meyer, sei kein einmaliger Ausrutscher gewesen, sondern habe System: Eine zentrale Gruppe von “Alphajournalisten” agiere mehr und mehr so, als hätte sie ein politisches Amt inne. 

Das habe beispielhaft auch die Berichterstattung über Peer Steinbrück im Wahlkampf 2013 gezeigt. Statt sich mit den Argumenten des SPD-Kanzlerkandidaten auseinanderzusetzen, habe man ihn als Menschen diskreditiert“ (**Quelle: DLF, 06.07.2015).



Blogs bieten Informationen und Gegeninformationen

Bei den „journalistischen“ Seiten im Internet, besonders bei den Blogs, weiß man hingegen, woran man ist. Da gibt es durchaus (und gewollt) einseitige Berichte, „Dokumentationen“ und Meinungen. Die meisten Blogbetreiber weisen selbst offen auf ihre Tendenz(en) hin. Der Konsument kann aber unter einer immensen Fülle von Angeboten Gegenmeinungen und weitere Informationen einholen, ohne von einem „einfühlsamen“ Moderator geführt, d. h. verführt und manipuliert zu werden. Gerade die Meinungsvielfalt im Netz garantiert die Ausgewogenheit, die man bei der „Lügenpresse“, den Mainstreammedien, vermißt.

*) Michael Mannheimer ist Journalist, Buchautor und renommierter Islamkritiker. Er betreibt ein eigenes blog (michael-mannheimer.net/). Seine Artikel erscheinen regelmäßig bei conservo. Mannheimer ist nicht nur anerkannter Islamkritiker, sondern auch Opfer einer Hetzkampagne gegen ihn. Ungestraft behaupten Medien, er sei Nazi. Ausgerechnet Mannheimer, ein großer Freund Israels, der aus seiner Abneigung gegen Nazis nie einen Hehl gemacht hat! Aber er ist einer der schärfsten Kritiker der linksgrünen Gesellschaftsveränderer. Einen solchen Mann mundtot zu machen, rechtfertigt offenbar jedes Mittel.)

www.conservo.wordpress.com

1.11.2015

*) Michael Mannheimer ist Journalist, Buchautor und renommierter Islamkritiker. Er betreibt ein eigenes blog (michael-mannheimer.net/). Viele seiner Artikel erscheinen auch bei conservo. Mannheimer ist nicht nur anerkannter Islamkritiker, sondern auch Opfer einer Hetzkampagne gegen ihn. Ungestraft behaupten Medien, er sei Nazi. Ausgerechnet Mannheimer, ein großer Freund Israels, der aus seiner Abneigung gegen Nazis nie einen Hehl gemacht hat! Aber er ist einer der schärfsten Kritiker der linksgrünen Gesellschaftsveränderer. Einen solchen Mann mundtot zu machen, rechtfertigt offenbar jedes Mittel.)



ANLAGE

Pirincci geht erfolgreich gegen “Lügenpresse” vor

by haunebu7

Das berichtet sein Anwalt auf seiner Facebookseite. Ferdi meint zu dieser Fundsache, “richtig so!”  Joachim Nikolaus Steinhöfel Unterlassungserklärungen, Entschuldigungen, Widerrufe: Akif Pirincci geht erfolgreich gegen bundesdeutsche Medien vor Hamburg, 31.10.2015 – Seit dieser Woche vertreten die Rechtsanwälte Steinhöfel, Hamburg, Herrn Akif Pirincci gegen verschiedene deutsche Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehsender. Diverse Medien haben eine Äußerung unseres […]

https://rundertischdgf.wordpress.com/2015/11/01/pirincci-geht-erfolgreich-gegen-luegenpresse-vor/




Aktuell: Lobbyist: Ken Jebsen wirbt für die Aufnahme von Flüchtlingen in Privathaushalt

Quelle: https://marbec14.wordpress.com/2015/10/31/aktuell-lobbyist-ken-jebsen-wirbt-fuer-die-aufnahme-von-fluechtlingen-in-privathaushalt/

Veröffentlicht am 31.10.2015

Anmerkung: Das allgemeine Bild von Ken Jebsen zeigt, dass er Flüchtlinge befürwortet. Zunächst wäre das erst einmal, kein Problem.
Wenn jemand davon überzeugt ist, kann er ruhig dazu stehen. Aber das Bild ist nicht so oberflächlich. Ken Jebsen ist auch keine Privatperson, sondern eine wichtige populäre Figur, die Einfluss hat. Bei näherem Hinsehen, sieht man, dass Jebsen die Einwanderung befürwortet, weil wir schuld daran sind, dass wir überall Waffen hin liefern. Krieg und Waffenlieferungen, sind Ergebnis und Ursprung, linker ideologischer Ansichten, die dazu führen, dass wir Flüchtlinge aufnehmen sollen. Es ist nun einmal unsere eigene Schuld. So die Darstellung. Andere Ansichten, davor sperren sich linke Pseudo-Kräfte. Ebenso vertritt Ken Jebsen die EU, er setzt sich also auch dafür ein. Er befürwortet den Characker, der von der EU ausgeht, der gegen jeden national-istischen Gedanken ist. Die Ausrottung der souveränen Nationalstaaten dürfte auch im Interesse Jebsen`s sein. Außerdem wird der Sozialismus und der Kapitalismus befürwortet. Er sagt zwar, der böse Kapitalismus, wie alle Pseudo-Linken-Kräfte aber letztendlich befürwortet er die sozialistische und imperialistische EU, die ein Instrument der Finanzmafia ist. Sein iranischer Kollege Pedram S. ist da nicht anderes. Sozialisten gibt es an jeder Ecke zu finden und bei genauer Betrachtung, kann man Ken Jebsen schnell ausmachen, wo er wirklich steht.

HINWEIS: Netanjahu`s Hitler-Story, wurde sorgfältig vorbereitet und vorgetragen. Das Ziel dieser Rede war, eine Verknüpfung zu den Palästinensern herzustellen. Deshalb hat man sie für die Naziverbrechen verantwortlich gemacht. Die Palästinenser haben aber nicht das geringste damit zu tun. Die Frage muss also lauten, warum verbreitet Nethanjahu diese wilde Story? Seine Äußerung fällt damit zusammen, dass seine Regierung die Grundlage schuf für einen Bürgerkrieg. Es wurde also so der Weg geschaffen, das Kriegsrecht über Palästina, zu verhängen ! Diese Entwicklungen sind von besonderer Bedeutung, zumal der WESTEN, das toleriert.
Dies wird deshalb toleriert, indem man dazu schweigt aber auch die selben Interessen, in den jeweiligen eigenen Nationalstaaten verfolgt. Heißt, überall in Europa werden rechtsgerichtete Regierungen aufgebaut, um eine rabiate Militärmacht zu schaffen, die dazu dient, das Volk mit Militärgewalt zu unterdrücken, Menschen gefügig zu machen, straf zu verfolgen und um Menschen reihenweise zu ermorden. Im Rahmen der Flüchtlinge wird eine rassistisch vergiftete Stimmung aufgebaut und eine politische Panik geschaffen, womit sich solche autoritären Regime rechtfertigen lassen. Aber ein autoritäres Regime lässt sich nicht ohne eine “rechte Opposition” durchsetzen. Den Rest, der jetzt kommt, kann man sich denken. Für Nethanjahu geht es um die Existenz und indem Fall, hat sich das zionistische Regime, einen legalen Weg geschaffen, Menschen zu Hauf, zu ermorden. Die wilde Hitler-Story dient dazu !
Was Nethanjahu plant ist ein Schreckensszenario. Man denke bitte an die letzte Bombardierung, die sich über Wochen zog, auf den Gazastreifen. Die nächsten Angriffe werden wahrscheinlich noch viel brutaler ausfallen als bisher.

(Werbung, Lobbyismus, Promotion, Öffentlichkeitsarbeit)
Was dieser Bürgermeister mit Flüchtlingen macht, überrascht alle
http://www.huffingtonpost.de/2015/10/… ]

Me, Myself and Media #12 – Flucht nach vorn.
https://www.youtube.com/watch?v=dFNO3… ]

Grüne wollen Flüchtlings TV
http://www.mmnews.de/index.php/politi… ]

Kabinett beschließt Girokonto für alle
(Illegal, kommt aus grünem Lager, Verstoß gegen Geldwäsche-Gesetz, jeder Asylant soll Konto kriegen, damit die kriminelle Bankenmafia die Wirtschaft in Gang bekommt, selbst Terroristen könnten hier Konto einrichten)
http://www.faz.net/agenturmeldungen/a… ]





Die Rettung der Schafe

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

Die Aufzeichnung dieser Veranstaltung als Video:

http://www.wakenews.tv/watch.php?vid=034b50329

Diese Abbildung inspirierte mich zum heutigen Titel:

25_Schaf_Seite

Abb.: http://www.m-k.ch/die-nicht-ganz-ernst-gemeinte-wahrheit-des-sirenentests/

Hier wird uns von amüsierter Seite vorgeführt, in welch einer verrückten, paranoiden Matrix wir gefangenen gehalten werden.

Absichtlich herbeigeführte Kriege, Katastrophen, Vernichtungsschläge, Terrorismus, Gegenterrorismus, “Sicherheits” – Getue, Verschwendung, Ausraubung, Plünderung, Angsterzeugung, Gehirnmanipulationen, Perversitäten, Verschmutzung, Vergiftung, Verseuchung, Genmanipulation, Zerstörung uvm…

Und das alles nur um uns immer und beständig vom rechten Weg abkommen zu lassen, damit wir es ja nie schaffen uns eine Welt zu gestalten, in der es uns allen gut geht.

Dabei wäre es so einfach! Zu einfach? Offenbar!

Wir müssten einfach unseren Kopf und unsere Gewohnheiten und unseren verbohrten Gefühlssalat leeren und unbefangen von vorne anfangen! Von Kindern lernen, wissbegierig, neugierig sein, Freude empfinden, Lebensfreude leben, teilhaben mit der Natur, nicht ausbeuten, sondern ergänzen!

Und schon wären wir vermutlich im siebten Himmel?

Die Frage ist, warum wir das nicht tun!?

Shalom Anjela, Bruder Rothschuld ist zufrieden mit uns - bald haben wir sie alle dran

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

Nun, wir wissen, dass die meisten Menschen gehirngewaschen, traumatisiert und hypnotisiert sind und unseren Weckrufen nicht folgen können, weil sie es nicht verstehen (können) und uns die Ungeheuerlichkeiten nicht glauben wollen (können), die sie von uns hören.

Zu sehr glauben sie noch daran, dass sie geschützt werden von denen, die sie scheren und schlachten wollen!

scheren und schlachten

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

So ist es immer schon gewesen auf der Welt, Kulturen sind gekommen und vergangen. Dabei hätten sie es doch so einfach gehabt, genau wie wir es einfach haben könnten.

Aber, das Joch sitzt zu fest, ist zu schwer und drückt auf die Gehirnschalen, daher ist von den Jochträgern keine Hilfe, kein Erwachen zu erwarten – es sei denn, es wird ihnen bewusst, dass sie ein Joch – gegen ihren Willen – tragen müssen!

Ochsengespann_Luttrell_Psalter,_1340

Abb.: http://de.mittelalter.wikia.com/wiki/Joch

Also, liebe Jochträger, werdet euch dessen bitte bald bewusst, damit wir endlich anfangen können uns gemeinsam eine tolle, neue Welt aufzubauen!

Auch gibt es interessante Neuigkeiten zum Besuch aus dem All:

Unbekanntes einfliegendes Objekt

Abb.: Screenshots aus u.a. Video

Auch gibt es ja noch 2 interessante Daten mit Pfeilen:

11.5 + 11.3 Economist

Abb.: Screenshot aus u.a. Video

Es wird also sehr spannend!

Darüber und vieles mehr in der heutigen Sendung!

In dem Sinne!

Gesucht:
Redakteure, Radio-/Video-Moderatoren, die mit uns bei Wake News mithelfen wollen diese neue, ursprüngliche Welt mitzugestalten:
Bewerbungen bitte an redaktion (at) wakenews.net




PROJECT CAMELOT: ILLUMINATI DECLARE WAR & PLANET X 2016 – KAMERAN INTERVIEW TWO
Sonntag, Nov 1 2015 

 
 
 
 
 
 
Rate This






Die "BRD" wird völkerrechtlich (und nach den SHAEF-Militärgesetzen) durch eine Nicht-Regierungsorganisation (NGO) geleitet. 

Bei der UNO werden die NGO Staaten unter folgendem Link geführt:

<:link 



> Link zu "Wer oder was ist eigentlich der "BUND"?!

Mit Debellatio bzw. Debellation (lat.: "vollständige Besiegung, Kriegsbeendigung"; bellum "Krieg") bezeichnet man das durch vollständige Zerstörung und militärische Niederringung eines feindlichen Staates herbeigeführte Ende eines Krieges. Nach traditionellem ("klassischem") Völkerrecht konnte, aber brauchte damit nicht einherzugehen die Annexion, das heißt die Beseitigung der Staatsgewalt des debellierten Staates und die Inanspruchnahme des Staatsgebiets durch den Sieger. Die Einführung des Kriegsverbots im modernen Völkerrecht und demzufolge auch des Annexionsverbots beschränkt die Bedeutung der Debellation. Das deutlichste Beispiel einer Debellation ist die Unterwerfung Karthagos durch die Römer. Nach langen verlustreichen Schlachten wurde die Stadt völlig zerstört. (Quelle Wikipedia)

http://kriminelle-justiz.pen.io
http://merkblatt-gv.pen.io
http://investigativ.pen.io
http://bundeswehr.pen.io
http://polizei-tv.pen.io
http://brd-staatssimulation.pen.io 
http://brd.pen.io ...

Widerstand ist Recht !



Hei_PI: Psychologisches Institut Heidelberg : Masterfeier 2014 mit Talar!


Code-Orange = Unterwerfung NWO plus Drakula-Umhänge wie unsere BRD-Rechtsverdreher!
Alumnifeier 2014 in Hörsaal 2

Alumnifeier 2014 in Hörsaal 2


http://f20.blog.uni-heidelberg.de/2014/12/14/masterfeier-2014-mit-talar/

Gruß Wolfgang Timm, 
Abschluß Diplom in Psychologie 1990 an ältester Uni in D, Uni Heidelberg

Alumni 1990 Diplom Timm, Wolfgang





LEGT EUCH WIEDER HIN, ES IST ALLES IN ORDNUNG ... ODER NICHT? PLUS WAHRHAFTIGE AUDIO-PREDIGT. (HELIODA1)


Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !