Donnerstag, 30. Juli 2015

ÖFFENTLICH-RECHTLICHE SEX-DOKU UMGEHT DEN JUGENDSCHUTZ. (HELIODA1)

Öffentlich-rechtliche Sex-Doku umgeht den Jugendschutz


Peter Harth


Quelle: Kopp online.



»Make Love«, die öffentlich-rechtliche Sex-Erziehung hat es bis in die erste Reihe geschafft. 

Die dritte Staffel wandert von den Dritten ins ZDF. 

Wirklich heiß geht es aber im Netz zu. 


Den Online-Auftritt zur Sendung nehmen die Sexologen in die eigene Hand. Das ZDF hält sich raus. 

Der Grund: So wird der öffentlich-rechtliche Jugendschutz ausgehebelt. Poposex und »Blasen nach allen Regeln der Kunst« laufen jetzt rund um die Uhr.

 

Weibliche Ejakulation und der Finger im Po, das gehört zum öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag. »Make Love – Liebe machen kann man lernen«, die Sex-Erziehung der Deutschen, läuft bereits seit zwei Staffeln beim MDR und dem SWR Fernsehen. 

Jetzt wandert die dritte Staffel der »Bravo für Erwachsene« ins Hauptprogramm.

Das ZDF nimmt damit den Dritten einen Quoten-Renner weg, aber traurig ist man dort nicht. Bei den Programmmachern des MDR regte sich wohl zu viel in der Hose, wann immer die Sex-Serie auf dem Sender lief.

 


Jedenfalls beklagte sich der Leipziger Flurfunk über die zu große Freizügigkeit, mit der die »Make-Love«-Macher ans Werk gingen. 

Das Dilemma – Quote mit Porno – hat jetzt das ZDF übernommen. 

Der Mainzer Sender spielt offenbar gern in einer Liga mit Bertelsmanns Schmuddel-Sparten-Sender RTL 2.

 


 

Finger im Po: Zum dritten Geburtstag in die anale Phase

 

Für Schlagzeilen ist »Make Love« seit Jahren gut. 

Echter Sex im Fernsehen mit einem Modellpaar – und die Deutschen dürfen Mäuschen spielen. Mit einem simulierten Computertomografen schauen sie dabei auch in das Innere von Mann und Frau. Wie weit muss der Penis in die weibliche Vagina eindringen, bis er die G-Zone stimuliert? Das ist der pseudo-wissenschaftliche Anstrich. Lernen die Deutschen durch so etwas wirklich das erfolgreiche Liebe-Machen?

 

Messbaren Einfluss auf Deutschlands Geburtenrate hatte die Sendung bisher nicht. Zum dritten Geburtstag kommt sie aber in die anale Phase. Der 

Finger im Po, das geht nur mit viel Gleitgel

Ab sofort wird es also besonders schlüpfrig.

 


Die neuen Folgen laufen deshalb erst dienstags ab 22.15 Uhr, doch den Machern der Sex-Sendung gelang mit dem Wechsel ein besonderer Coup: Sie umgehen ab sofort den öffentlich-rechtlichen Jugendschutz.

 




Sex-Erziehung ohne Jugendschutz

 

Das ZDF bietet nur einen sehr abgespeckten, verhältnismäßig gesitteten Online-Auftritt der Sendung. 

Die brisanten Sex-Filmchen dürfen – wenn überhaupt – erst ab 22 Uhr angesehen werden. Rund um die Uhr und so richtig ab geht es dafür auf make-love.de. 

Einen wesentlichen Teil der Sex-Erziehung nehmen die Macher damit selbst in die Hand.

 

In senderunabhängiger Eigenregie: Die Gebrüder-Beetz-Filmproduktion zusammen mit der Paartherapeutin Ann-Marlene Henning. Henning ist der Mittelpunkt der TV-Serie, eine Dr. Sommer für Erwachsene. 

Bisher musste sich »Make Love« im Netz an den öffentlich-rechtlichen Jugendschutz halten. 

Die Videos waren vor 22 Uhr gesperrt, sie durften nicht in sozialen Netzwerken geteilt werden und waren über die Google-Suche nicht auffindbar.

 

»Blasen nach allen Regeln der Kunst«

 

All das fällt nun weg, denn die Macher der Sendung haben Blut geleckt. Trotz des engen Korsetts hatten ihre Sex-Clips bisher 2,7 Millionen Abrufe – ohne Altersbeschränkung werden die Zahlen explodieren. 

Produzent Christian Beetz kündigte bereits an, »viele neue Videoclips und Texte mit Ann-Marlene Henning zu veröffentlichen«. Exklusiv wird sie dort Fragen beantworten wie »Steigert Enthaltsamkeit wirklich die Lust auf mehr Sex?« oder »Können Männer einen Orgasmus vortäuschen?« 

oder »Sex in der Schwangerschaft – ist das OK?«

 


Die entfesselte Sex-Erziehung kann dabei nicht schlimmer sein als das, was sich Kinder bereits jetzt im Netz auf unzähligen Sex-Seiten zu Gemüte führen. 

Müssen zehnjährige Mädchen aber schonalles über den Blowjob wissen?

»Blasen nach allen Regeln der Kunst.« 


Das alles geschieht unter der Schirmherrschaft des ZDF, 

dafür darf sich der Sender auch zwei unangenehme Fragen gefallen lassen:

 



Alles für die Quote: 

Das ZDF mogelt sich aus seiner Verantwortung

 

Warum tanzen die Sexologen dem Mainzer Sender so auf der Nase herum? 

Alles wegen der Quote? 

Das ZDF verschafft den Machern der Sex-Serie eine riesige Werbeplattform. Millionen Zuschauer im Fernsehen, die erst so richtig geil gemacht werden für den entfesselten Online-Auftritt im Netz.

 

Dort lässt der Sender den Machern aber vollkommen freie Hand und hebelt den eigenen Jugendschutz aus. 


Es ist scheinheilig, wenn das ZDF sagen darf: 

»Wir haben damit ja nichts mehr zu tun.« 

Der öffentlich-rechtliche Sender bezahlt die Macher der Sex-Serie für die Sendung – und damit am Ende auch für die Sex-Orgie im Netz.

 


Apropos Geld: 

Muss das digitale Sündenbabel auch noch mit Pornoclips zusätzlich bestückt werden, die durch Zwangsgebühren hergestellt wurden? Für das ZDF ist das ein brisanter Tausch. Die eigene moralische 

Verantwortung gegen ein bisschen Quote und etwas Publicity.

 

Leser-Kommentare (35) zu diesem Artikel

30.07.2015 | 20:32

LarsLonte

Leserbrief zu Händen der Redaktion:

Hinweise in Horusfalkepress auf der Website zu zahlreichen Artikeln zu Kinsey und Kinsey Studien und Pädophilie und Päderasten und 

Zwangssexualisierung und Wilhelm Reich und Gender Idoelogie - siehe auch Frühsexualisierung und Sexualkundeunterricht

https://h0rusfalke.wordpress.com/

https://h0rusfalke.wordpress.com/2014

https://h0rusfalke.wordpress.com/2014/02/01/armin-risi-u-a-uber-meister-der-verdrehung-beispiele-new-age-autor-neale-donald-walsch-goethe-und-sein-faust/


Volker Beck forderte noch 2013 auf einer Schwulen-Demo in Russland (ich glaube es war in St. Petersburg) 

Straffreiheit für Pädophile!


Kein Wunder, dass sich die Russen vor uns ekeln. Einhergehend mit der unwissenschaftlichen Gender Ideologie!


Siehe dazu auch die sogenannten Kinsey Studien. Sowie die Philosophin Reisman bzw. Judith Butler.


Klagemauer TV- jenseits des neoliberalen medialen Mainstreams...

siehe dazu auch Kinsey Studie und Pädophilie von Aleister Crowley und im O.T.O. Satanismus nach dem Vorbild Aleister Crowleys! Kinderopfer und Kinderschändung

als Kontrast dazu den Psychologen Wilhelm Reich mit seinen Forschungen zum Orgon!
http://www.kla.tv/

Skandal: Vater will sein Kind beschützen und land...

1. Bildung & Erziehung
2. Gesundheit & Medizin
3. Ideologie
4. Kultur
5. Medien
6. Politik
7. Justiz & Gesetze
8. Terror
9. Umwelt
10. Technik
11. Wirtschaft
12. Wissenschaft

Skandal: Vater will sein Kind beschützen und landet im Gefängnis

http://www.kla.tv/index.php?a=showportal&keyword=bildung&id=1374

25.05.2015 - Auflösung der Geschlechter

http://www.kla.tv/index.php?a=showportal&keyword=bildung&id=5969

20.05.2015 - Warnruf gegegn Frühsexualisierung

http://www.kla.tv/index.php?a=showportal&keyword=bildung&id=5945

Sexualerziehung an deutschen Schulen - Ein Interview mit "Besorgte Eltern"
15.04.2015

Heute geht es um die Sexualerziehung an deutschen Schulen, genauer gesagt um die Eltern, die das zum Teil sehr besorgt, die „Besorgten Eltern“. Wir freuen uns, dass wir heute bei Mathias Ebert, einem der Initiatoren, zu Gast sein dürfen, vielen Dank dafür. Vielen Dank, dass Sie hier sind, dass Sie berichten... www.besorgte-eltern.net

http://www.kla.tv/index.php?a=showportal&keyword=bildung&id=5739

Sexualerziehung an deutschen Schulen - Ein Interview mit "Besorgte Eltern"15.04.2015

Quellen/Links: 

Kla.tv Von Klagemauer.TV.de
Prof. Bernd Senf aus Berlin nach Wilhelm Reich zum Orgon

siehe auch Viktor Schauberger und Nicola Tesla, VWL und psychosoziale Hintergründe
http://www.berndsenf.de

siehe auch Artikel im Archiv des Zeit-Fragen Magazins aus der Schweiz zur Gender Ideologie und zur Zwangssexualisierung und Bildung und Schule und Erziehung und Pädagogik - wertkonservative und christlich humanistische Ausrichtung - Querdenker

http://www.zeit-fragen.ch

 Zuklappen


30.07.2015 | 20:32

Taran

Jul 27 um 11:58 PM Leserbrief zu Händen der Redaktion:Hinweise in Horusfalkepress auf der Website zu zahlreichen Artikeln zu Kinsey und Kinsey Studien und Pädophilie und Päderasten und Zwangssexualisierung und Wilhelm Reich und Gender Idoelogie - siehe auch Frühsexualisierung und...

 Aufklappen


30.07.2015 | 20:29

Holger

Leserbrief zu Händen der Redaktion:Hinweise in Horusfalkepress auf der Website zu zahlreichen Artikeln zu Kinsey und Kinsey Studien und Pädophilie und Päderasten und Zwangssexualisierung und Wilhelm Reich und Gender Idoelogie - siehe auch Frühsexualisierung und...

 Aufklappen


30.07.2015 | 19:09

Sina

„Der Verlust von Scham ist das erste Zeichen des Schwachsinn.“ ―Sigmund Freud


30.07.2015 | 18:04

Jose

"Der Verlust von Scham ist das erste Zeichen des Schwachsinn." Zitat Sigmund Freud


30.07.2015 | 18:04

Henry Bleckert

Es sind eigentlich ganz andere Sendungeformate der zwangsfinanzierten Lügenmedien, welche meinen Blutdruck steigen lassen. Diese "technische" Doku gehört eher nicht dazu ...




Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !