Mittwoch, 15. April 2015

HYPOTHESE: BRD WIRD DEN 3. WELTKRIEG VERLIEREN, IM GG BEREITS EINDEUTIG GEREGELT. (HELIODA1)

[HYPOTHESE:] BRD wird den 3. Weltkrieg verlieren, im GG bereits eindeutig geregelt



BRD wird den Dritten Weltkrieg verlieren, im Grundgesetz bereits eindeutig geregelt

Quelle: 


Groß-Berlin: Das Grundgesetz, höchstes nationales Rechtsgut, ist immer wieder eine spannende Lektüre. 

Manchmal ist man versucht es als spannungsreichen Roman zu begreifen, 

dann wieder liest es sich wie pure Science-Fiction, weil da so viele tolle Dinge drin stehen von denen wir zwar träumen können, 

die aber mit der Realität kaum mehr etwas zu tun haben. 

Wenn man sich aber an manchen stellen ins Detail vertieft, dann bleibt nur noch der traurige Schluss, dass es sich wohl doch nur um ein bösartiges Märchenbuch handeln muss. 

Jedenfalls gibt es dort Dinge zu lesen, die eindeutig nahelegen, 

dass Deutschland der designierte Verlierer des Dritten Weltkriegs sein muss.


Um den Sachverhalt etwas verständlicher zu machen, sei erwähnt, 

dass der sogenannte 2 plus 4 Vertrag gemeinhin als Friedensvertrag gehandelt wird. 

Jedenfalls wird der uns immer und immer wieder als das verkauft, wenn man danach fragt, 

warum wir keinen echten Friedensvertrag haben, wie man solches nach dem Völkerrecht erwarten sollte. 

Natürlich gibt es noch viele weitere diskussionswürdige Passagen im Grundgesetz die irgendwie nicht so ganz in diese Welt passen. 

Wir wollen hier auch nicht den Unterschied zwischen Deutschland und der Bundesrepublik debattieren, 

nein heute geht es nur um eine hochspannende Detailfrage.



DIE BUNDESREPUBLIK IST VORBESTIMMTER KRIEGSVERLIERER

Bundesadler schwarz gelb Absturz Deutschland nicht souveraenEs ist schon ein seltsames Spielchen wenn ein Land in seiner Verfassung, 

die ja „angeblich” das Grundgesetz sein soll, 

Regelungen bestehen lässt die sich mit Kriegsfolgen befassen. 

[Hinweis W. Timm / CHZA: GG Artikel 20 regelt explizit BESATZUNGSKOSTEN bedingt durch Verlieren von WW2!]


So bekloppte Einrichtungen hat kein anderes Land in seiner Verfassung. 

Ok, unter uns wissen wir zwar das es keine Verfassung ist, 

aber in dem steten Bemühen uns erklären zu wollen, dass wir souverän sind und selber über unser Schicksal entscheiden, 

hat doch solch ein Unfug nach 1990 gar nichts in diesem Grundlagenwerk namens Grundgesetz zu suchen.


Wir zitieren hier zunächst den besagten Artikel, der neben dem üblichen Geschwurbel schon auch Klartext beinhaltet. 


Zum besseren Verständnis: 

der schwarze Text ist die Urfassung vom 24. Mai 1949 und der grün-kursive Text bezeichnet die Ergänzung vom 27./28. März 1954, 

alles zusammen ist dann die Gesamtfassung die bis heute Bestand hat.



[WIEDERHOLUNG]

Groß-Berlin: Das Grundgesetz, höchstes nationales Rechtsgut, ist immer wieder eine spannende Lektüre. Manchmal ist man versucht es als spannungsreichen Roman zu begreifen, dann wieder liest es sich wie pure Science-Fiction, weil da so viele tolle Dinge drin stehen von denen wir zwar träumen können, die aber mit der Realität kaum mehr etwas zu tun haben. Wenn man sich aber an manchen stellen ins Detail vertieft, dann bleibt nur noch der traurige Schluss, dass es sich wohl doch nur um ein bösartiges Märchenbuch handeln muss. Jedenfalls gibt es dort Dinge zu lesen, die eindeutig nahelegen, dass Deutschland der designierte Verlierer des Dritten Weltkriegs sein muss.

Um den Sachverhalt etwas verständlicher zu machen, sei erwähnt, dass der sogenannte 2 plus 4 Vertrag gemeinhin als Friedensvertrag gehandelt wird. Jedenfalls wird der uns immer und immer wieder als das verkauft, wenn man danach fragt, warum wir keinen echten Friedensvertrag haben, wie man solches nach dem Völkerrecht erwarten sollte. Natürlich gibt es noch viele weitere diskussionswürdige Passagen im Grundgesetz die irgendwie nicht so ganz in diese Welt passen. Wir wollen hier auch nicht den Unterschied zwischen Deutschland und der Bundesrepublik debattieren, nein heute geht es nur um eine hochspannende Detailfrage.

DIE BUNDESREPUBLIK IST VORBESTIMMTER KRIEGSVERLIERER

Bundesadler schwarz gelb Absturz Deutschland nicht souveraenEs ist schon ein seltsames Spielchen wenn ein Land in seiner Verfassung, die ja „angeblich” das Grundgesetz sein soll, Regelungen bestehen lässt die sich mit Kriegsfolgen befassen. So bekloppte Einrichtungen hat kein anderes Land in seiner Verfassung. Ok, unter uns wissen wir zwar das es keine Verfassung ist, aber in dem steten Bemühen uns erklären zu wollen, dass wir souverän sind und selber über unser Schicksal entscheiden, hat doch solch ein Unfug nach 1990 gar nichts in diesem Grundlagenwerk namens Grundgesetz zu suchen.

Wir zitieren hier zunächst den besagten Artikel, der neben dem üblichen Geschwurbel schon auch Klartext beinhaltet. Zum besseren Verständnis: der schwarze Text ist die Urfassung vom 24. Mai 1949 und der grün-kursive Text bezeichnet die Ergänzung vom 27./28. März 1954, alles zusammen ist dann die Gesamtfassung die bis heute Bestand hat.

[ENDE]





GRUNDGESETZ – ARTIKEL 79


(1) Das Grundgesetz kann nur durch ein Gesetz geändert werden, das den Wortlaut des Grundgesetzes ausdrücklich ändert oder ergänzt. 

Bei völkerrechtlichen Verträgen, die eine Friedensregelung, die Vorbereitung einer Friedensregelung oder den Abbau einer besatzungsrechtlichen Ordnung zum Gegenstand haben oder der Verteidigung der Bundesrepublik zu dienen bestimmt sind, genügt zur Klarstellung, daß die Bestimmungen des Grundgesetzes dem Abschluß und dem Inkraftsetzen der Verträge nicht entgegenstehen, eine Ergänzung des Wortlautes des Grundgesetzes, die sich auf diese Klarstellung beschränkt.


(2) Ein solches Gesetz bedarf der Zustimmung von zwei Dritteln der Mitglieder des Bundestages und zwei Dritteln der Stimmen des Bundesrates.

(3) Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.


WOZU BRAUCHT ES DIE EINFÜGUNG VON 1954 IN ABSATZ (1)


Da wir doch jetzt in völligem Frieden, in Freiheit und angeblich selbstbestimmt leben, 

muss man sich doch ernsthaft fragen warum nach 1990 nicht wenigstens diese 1954 eingefügte Regelungen wieder aus dem Grundgesetz entfernt wurde, 

wir haben doch jetzt so etwas ähnliches wie einen Friedensvertrag. 

Ok, man kann natürlich auch die fortgesetzte Arbeitsüberlastung unserer Parlamentarier anführen, die auch seit 24 Jahren mit der 

Umsetzung des Artikels 146 (Volksabstimmung über eine Verfassung) 

überfordert zu sein scheinen. 


Hier noch einmal die entscheidende Passage von oben zitiert die wir weiter behandeln wollen:

… Bei völkerrechtlichen Verträgen, die eine Friedensregelung, die Vorbereitung einer Friedensregelung oder den Abbau einer besatzungsrechtlichen Ordnung zum Gegenstand haben …

Wir wollen auch gar nicht so revanchistisch sein und behaupten, 

dass das Land gar nicht souverän ist, 

was ja Wolfgang Schäuble gar schon behauptet hat, aber niemand hören wollte. 


Nein, wir bleiben konkret und hart an der Fragestellung, 

unterstellen gutwillig, dass es sich beim Grundgesetz nur um prospektive und zukunftsgerichtete Bestimmungen handeln kann. 

Warum muss in unserer Verfassung (die keine ist) eine eventuelle Friedensregelung verankert sein, wo wir doch Frieden haben? 

Oder warum muss die Vorbereitung einer Friedensregelung erwähnt werden, die ja nach heutigem Verständnis voraussetzt, dass wir erst einmal wieder Krieg führen müssen. 


Müht man sich deshalb jetzt bei allen Kriegen wieder mitzumischen, um endlich diese Regelungen mal ausprobieren zu können?


Aber dessen noch lange nicht genug. 

Der Abbau einer besatzungsrechtlichen Ordnung setzt ja nicht nur voraus dass wir einen Krieg führen, nein, 

der impliziert ja auch dass wir den gar noch verlieren müssen, 

ansonsten gäbe es ja hier gar nichts zu besetzen. 

Mal ehrlich, wer kann denn nur so bekloppt sein einen Krieg anzufangen, bei dem feststeht dass man verliert? 

Gut, bislang halten wir es ja noch für ausgeschlossen dass mal die Afghanen hier vorbeikommen, mit denen wir ja gerade im Krieg sind. 

Aber wer um Himmels Willen soll denn jetzt als nächster Besatzer kommen mit dem wir dann über den Abbau besagter besatzungsrechtlicher Ordnung verhandeln sollen?


EINDEUTIG ALLES HINWEISE AUF EINE VERLIERERPOSITION


Diese Regelung lässt nur einen Schluss zu. 


[KONKLUSION]

Im Jahre 1954 hat man Deutschland bereits in weiser Voraussicht zum Verlierer auch des Dritten Weltkriegs erklärt, 

sonst macht diese Regelung einfach gar keinen Sinn. 

Noch weniger Sinn macht es, dass unsere Volksvertreter, ewig schon mit Blindheit geschlagen, fortgesetzt am Grundgesetz herumdrehen, 

diesen Passus dabei aber nicht rausgeschmissen haben.


Es wäre ja schier unglaublich, wenn wir heute noch keinen echten Frieden hätten und immer noch ein besetztes Land wären, 

aus diesem Grunde die besagte Regelung Bestand hätte und man sich nur nicht traut uns dies mitzuteilen. 

Oder sich gar schämt von den verknechtenden Geheimverträgen von damals 

oder 

der Kanzlerakte zu berichten? 

Nein das kann nicht sein. 

Unsere Volksver(t)räter würden uns doch niemals belügen, das wäre ja schier unglaublich!


Sei es wie es ist, lesen bildet und niemand macht sich eine Platte dazu. 

Lieber die Glotze anmachen und abschalten, wegdenken. 


Dieser Passus jedenfalls muss dort in weiser Voraussicht hinterlassen worden sein, da er sich ja nicht mit der aktuellen, friedlichen 

und souveränen Situation des Landes im Einklang befindet 

und damit untrügliches Zeichen für einen kommenden und verlorenen Krieg ist. 

Fair wäre es natürlich, würde man uns erstens sagen gegen wen wir schon wieder Krieg zu führen haben 

und zweitens warum wir den verlieren werden (müssen) 

und wie lange wir als nächstes besetzt sein werden. 

Diese Information sind wir allein schon unseren Kindern und Enkeln schuldig, damit die wenigstens wissen warum wir sie ins ewige Verderben schicken und welche Schuld sie bereits vor der Geburt auf sich geladen haben. 

Vielleicht sollten wir wirklich dazu mal eine offizielle Regierungsanfrage machen?

Original Beitragslink / Quelle:http://qpress.de/2013/06/05/brd-wird-den-dritten-weltkrieg-verlieren-im-grundgesetz-bereits-eindeutig-geregelt/




ANLAGE 

Hörbuch “Die Souveränitätslüge” von Heiko Schrang


 rebloggt von :


  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Gesprochen von Reiner Schöne, einer der bekanntesten deutschen Synchronstimmen. 

Dieses Buch ist in seiner Brisanz kaum zu überbieten, da es kurze und präzise Erklärungen gibt, auf 


die ungeheuerlichen Fragen: 

Ist Deutschland überhaupt ein souveräner Staat? 

Ist Deutschland eine Firma? 

Ist Deutschland noch besetztes Gebiet? 


Immer mehr Menschen erwachen und gehen diesen Fragen auf den Grund. 

Einer von ihnen ist Xavier Naidoo, der mit diesen Thesen ebenfalls an die Öffentlichkeit gegangen ist und dafür massiv angegriffen wurde.

Weiterlesen… noch 49 Wörter




Wohin gehen die Deutschen? – Wake News Radio/TV

by haunebu7

 rebloggt von Mywakenews's Blog:


  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

Die Aufzeichnung dieser Veranstaltung als Video: (folgt!)

Nun, dieser Beitrag soll ein wenig Einblick versuchen zu geben in die komplexe Situation, in der wir uns als deutsche Menschen befinden. Für viele ist es schon schwer herauszufinden, dass sie seit Geburt belogen und betrogen werden/wurden und viele - egal in welcher Farm sie leben - sind sich der Tatsache nicht bewusst, dass sie "gehalten" werden, als Nutztiere für die Zwecke ihrer Besitzer.

Weiterlesen… noch 1.653 Wörter







ANHANG 

False Flag Operation in 8 Punkten erklärt.


 rebloggt von Systemcritic:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Immer wieder erschüttern Terroranschläge weltweit die Gemüter, so z.B. der Terroranschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo in Paris Anfang Januar 2015. Manche vermuten, dass es sich bei dem Anschlag um eine sogenannte „False Flag“ Operation handelte. Andere wiederum stellen diese Möglichkeit in Frage, da so
eine Operation nicht geheim gehalten werden könne, weil zu viele Leute daran beteiligt wären. Folgendes Gedankenmodell zeigt jedoch, wie eine Operation unter falscher Flagge unter Beteiligung von nur wenigen „Eingeweihten“ ablaufen könnte:

Weiterlesen… noch 237 Wörter




Poroschenko” Gesetz verabschiedet: Konzentrationslager, Zensur, Arbeitsdienst, Enteignung und Verbot friedlicher Demonstrationen


 rebloggt von Der Honigmann sagt...:


 Am 3. April hat Poroschenko sein Gesetz Nr. 2541 über die Bedingungen des Kriegsrechtes in die von den Putschisten beherrschte Oberste Rada in Kiew eingebracht.

Dieses widerrechtliche, verfassungswidrige "Parlament" von NATO's Ganden wird es durchwinken, einschließlich der Lager für Russen.

Die wichtigsten Maßnahmen

  • Verstärkter Schutz wichtiger Objekte der nationalen Wirtschaft. Daß „Schutz“ hier Kontrolle und Besetzung bedeutet, geht aus dem Kontext hervor,

Weiterlesen… noch 578 Wörter




Propaganda gegen Putin: Deutsche Welle bekommt TV-Lizenz in Russland


 rebloggt von Selber DENKEN hilft !!:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Peter Harth

Propagandagrüße nach Moskau: 

Die Deutsche Welle darf als staatlicher Auslandsfunk für zehn Jahre in Russland senden. 

Mit deutschen Steuergeldern. 

Dass trifft sich gut, denn die EU verfolgt einen Anti-Putin-Propagandaplan. 

Der Präsident sitzt trotz Krise fest im Sattel und hat 81 Prozent der Bevölkerung hinter sich. Angeblich dank der Staatsmedien 

– das will der Westen jetzt ändern.

Eine Meldung, die in Deutschland untergegangen ist: Der staatliche Auslandsfunk…

Weiterlesen… noch 162 Wörter




Unwiderlegbare Beweise für NWO-Verschwörung I: 


Einflussreiche US-Politiker warnten gegen die finsteren Banken-Kräfte der Weltregierung


 rebloggt von Selber DENKEN hilft !!:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Kurzfassung: 

Hier bestätigt eine Reihe von Aussagen mächtiger amerikanischer Politiker – darunter 6 Präsidenten – die Existenz der pharisäisch/talmudischen Weltverschwörung zwecks einer tyrannnischen Weltregierung.


Texe Marrs schreibt: 

“Eine Gruppe allein ist für fast alle Kriege und Blutvergießen auf der Oberfläche dieses Planeten verantwortlich”. 

Er bezieht sich auf Rothschild und seine zahllosen Mitläufer in den Geheimgesellschaften, die alle Rothschild unterworfen seien, 

und vor denen John Kennedy warnte – und mit seinem Leben büsste.

Weiterlesen… noch 319 Wörter


[HINWEIS W. Timm / Carl-Huter-Zentral-Archiv:

BEGRIFF "BUND" in BRD

= ROTHSCHILD-Sekten VERBUND irrsinniger dominanter Minorität / DIM


ADENAUER-Zitat:

"Wir sind nicht Mandanten des deutschen Volkes ..."






Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !