Sonntag, 29. März 2015

OBAMA VERWEIGERT EIN TREFFEN MIT NATO-GENERÄLEN WEGEN DEM ABSCHUSS DER GERMANWINGS. POLIZEI DEMENTIERT "BULLSHIT" ÜBER VERLEUMDETEN TOTEN CO-PILOTEN. (HELIODA1)


Obama verweigert ein Treffen mit den NATO-Generalen wegen dem Abschuss der Germanwings


 rebloggt von DPT Gerhard Schneider:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Obama Rages Over Germanwings Plane Shootdown, Refuses To Meet NATO Leader

Posted by EU Times

A new report released by the Foreign Intelligence Service (SVR) today states 

that President Barack Obama became so enraged upon learning that a NATO forces “war game” on Tuesday downed Germanwings Flight 9525 over southern France

killing all 150 aboard, he shockingly refused to meet…


[CONCLUSION W. Timm/ CHZA: 

CO-PILOT = VICTIM!!!]

Weiterlesen… noch 1.079 Wörter




Obama verweigert ein Treffen mit den NATO-Generalen wegen dem Abschuss der Germanwings

 
 
 
 
 
 
1 Vote


Obama Rages Over Germanwings Plane Shootdown, Refuses To Meet NATO Leader

A new report released by the Foreign Intelligence Service (SVR) today states 

that President Barack Obama became so enraged upon learning that a NATO forces “war game” on Tuesday downed Germanwings Flight 9525 over southern France, killing all 150 aboard, 

he shockingly refused to meet this Western alliances top commander, Secretary General Jens Stoltenberg despite repeated requests to do so.



The NATO war game shootdown of Germanwings Flight 9525 


(US Laser Test Destroys Germanwings Airliner Killing 150 Innocent Civilians) 

the Ministry of Defense (MoD) had previously reported was due to a 

failed US Air Force test of its High Energy Liquid Laser Area Defense System (HELLADS

attempting to shoot down an ICBM reentry vehicle simulating a Federation nuclear attack upon Aviano Air Base in Italy.


The SVR in their report notes 

that President Obama became aware of the dangers this war game laser test posed to civilians airliners earlier this month 


[LH1172]

after a similar test nearly caused the destruction of Lufthansa Flight LH1172 over France barely two weeks ago

and which exactly like Germanwings Flight 9525 on Tuesday, rapidly plummeted towards the ground before its pilots/controllers were able to regain control.

Most interesting to note in this SVR report, however, are 

its technical contradictions to what it calls the “massive cover operation” being employed by Western intelligence agencies to keep their citizens from knowing the truth of what happened to Germanwings Flight 9525, 

and are, instead, blaming everything on its co-pilot, Andreas Lubitz.




The cover operation being implemented against the Germanwings Flight 9525 disaster, 

this SVR report continues, is being conducted by a specialized intelligence unit of the United States Federal Bureau of Investigation (FBI) called to the scene by the European Union

and who, like in all previous incidents of this kind, and without knowing any facts, forcefully assert that the incident/disaster was not caused by terrorism.


Contradictorily though, SVR experts in this report state, while on the one hand stating their assurance that this airliner was not downed by terrorism, 

these Western intelligence agencies, headed by the FBI, 

have now begun to flood their nations media with reports that co-pilot Lubitz was, indeed, a terrorist…who locked his own planes pilot out of the cockpit, then set it on a deliberate course causing its obliteration upon a French mountainside.



[VISUAL EVIDENCE]

With visual evidence of the Germanwings Flight 9525 crash site showing it rained down in thousands of pieces 

causing a massive debris field covering hundreds of acres across numerous mountain ranges, 

and with no one single impact point being able to be indentified

which can only lead to the logical conclusion 

that it exploded in the air, 


this report says, 

the main goal of the Western intelligence agencies cover operation is 

to shift their publics attention away from what their eyes are telling them

forcing them to, instead, concentrate their minds on the “scapegoat” terrorist.

[9-11 - NOT AN AIRPLANE]

This long known cover operation tactic, this report explains, was, perhaps, 

most successfully used during the 11 September 2001 attack upon the US Pentagon when the American people were “convinced” that a hijacked airliner had struck it, in spite of the first CNN report stating it didn’t happen, 

and photographic evidence showing the hole left in that massive building was the size of a cruise missile

not an airliner.



[LAC - LUFTHANSA AVIATION CENTER]

Even more concerning of this cover operation, SVR experts in this report say, 

even if co-pilot Lubitz had initiated a Controlled Flight Into Terrain (CFIT) of Germanwings Flight 9525, 

the Lufthansa Aviation Center (LAC) at Frankfurt Airport 

would have detected it immediately via their Aircraft Communications Addressing and Reporting System (ACARS) and corrected it remotely.


To the high technical proficiency of Lufthansa monitoring their aircraft, this report says, 


can be read in their own words of how their Aviation Center operates:

“Constant monitoring of all aircraft in the Maintenance Control Center Lufthansa Technik’s Maintenance Control Center monitors the technical status of the serviced aircraft worldwide, both on the ground and in the air, and controls necessary procedures. The structural statuses of the aircraft and the due dates for required and planned modifications and tasks are constantly tracked and monitored.


Everything that is part of fleet management is controlled here around the clock and around the world. At the Lufthansa Traffic Control Center in Frankfurt, staff compile all required data on the Lufthansa fleet operating worldwide using what is known as the ACARS system (Aircraft Communications Addressing and Reporting System), a data network using HF radio and satellites, and analyze it. Potential faults are immediately detected.”

With the Lufthansa Aviation Center, therefore, able to “immediately detect” and “control necessary procedures”, even of their flights in the air, like Germanwings Flight 9525, this report notes, it is inconceivable that they would fail to notice one of their airliners plummeting towards the ground in southern France and not remotely take control of it before it crashed.


In fact, so critically important to Lufthansa that it be able to control its airliners remotely in case of a crisis/emergency

this report says, was the deciding factor of their Airbus airliner purchases due to 

this aircraft having the worlds most sophisticated fly-by-wire (FBW) system that replaces the conventional manual flight controls of an aircraft with an electronic interface.


In a fly-by-wire system, this report explains, the movements of flight controls are converted to electronic signals transmitted by wires (hence the fly-by-wire term), and flight control computers determine how to move the actuators at each control surface to provide the ordered response. 



[THE FLY-BY-WIRE SYSTEM]

The fly-by-wire system also allows automatic signals sent by the aircraft’s computers to perform functions without the pilot’s input, as in systems that automatically help stabilize the aircraft, 

or prevent unsafe operation of the aircraft outside of its performance envelope.




With Germanwings Flight 9525 clearly operating unsafely “outside of its performance envelope”, 

and with the Lufthansa Aviation Center monitoring it in real time 

and able to control this aircraft without the pilots input via its FBW system, this SVR report says, 

clearly shows that this airliner exploded in the air and was unable to be remotely controlled…

and as the visual crash site evidence proves too.



Most unfortunately, however, this report 

concludes, 

is that the Western peoples will never know the truth of what happened to Germanwings Flight 9525 

as their war mongering governments 

know the backlash they could expect should the truth be known.



[MASSIVE PROPAGANDA]

Sadly though, this massive propaganda cover-up of the total destruction of Germanwings Flight 9525 

won’t affect Iranian sports journalist Hussein Javadi, who took the last haunting photograph of this doomed aircraft as it began its last journey. 



[LIES LIES LIES "ALLES LÜGE"]

Everyone else, of course, should start preparing themselves for all the sensational news soon to come supporting the cover-up…

after all, 

these monsters have proved it works, and 

the people have more than proved their content with lies.




[SUMMARY/Zusammenfassung Timm/CHZA:

1. Flieger wurde via Laser-Abschuß noch vor Aufprall in der Luft getroffen und total in der Luft zerfetzt - inklusive Tötung / Zerfetzung aller Menschen an Bord!

2. Für den von und nach Carl Huter Psycho-Physiognomisch geschulten Sehenden ist schon bei den ersten Mainstream-Bildern von Wrackteilen enormer Streuung, (nahezu pulverisiert) und dem Fehlen einer eindeutig identifizierbaren  Einschlagstelle in den französischen Alpen 

eindeutig 

OFFENSICHTLICH, 

daß hier KEIN regulärer Unfall vorliegt
(Stand 24.03.2015) !!!

3. Mein spanischer Sohn (31) selbst ist von Beruf Pilot (MADRID) - ich, sein deutscher Vater W. Timm,  selbst fliege am liebsten mit Lufthansa,  insbesondere auch und gerade wegen WELTHÖCHSTEN SICHERHEITSSTANDARDS!

VERWEIS auf oben beschriebenes Monitoring-Systems in Echtzeit, Frankfurt.

Es wurde wohl die elektronisch automatisierte Kurskorrektur des LH-Tochter Germanwings-Flieger ausgeschaltet und konnte wohl letztendlich den Unglücksflieger via "Remote" / Fernsteuerung nicht vor dessen Total-Zerstörung noch in der Luft bewahren/schützen.

4. De facto wurden alle Menschen an Bord noch in der Luft regelrecht in kleine tote Körperteile ZERFETZT!
Diese menschlichen Leichenteile fielen mit zu meist pulverisierten Wrackteilen von Germanwings mit enormer Streuung zu Boden in unzulänglichem Territorium der französischen Alpen!

5. Es war nicht der erste ABSCHUSS VON REGULÄREN MIT PASSAGIEREN BESETZTE LINIENMASCHINEN

Dieser tragische Fall wurde wohl durch NATO "War Games" / KRIEGSSPIELE VERURSACHT. 

Ein Lufthansaflug wurde zwei Wochen zuvor beinahe analog Todesflieger Germanwings im letzten Moment via LH Monitoring Fernsteuerung Kontrolle, ggf. plus Pilot, vor Crash bewahrt!

Verantwortliche sind zur Rechenschaft zu ziehen!



FAZIT:

LIEBER DIE WAHRHEIT, ALS UNENDLICHE LÜGEN!

HARTE TRAUERARBEIT DER BETROFFENEN KANN NICHT FINAL ABGESCHLOSSEN WERDEN, 

wenn insbesondere unsere FREMDBESTIMMTEN BRD-LÜGENMÄULER, Gauck/Merkel & Co, im DIABOLISCHEN VERBUND MIT UNSEREN LÜGEN-MEDIEN wissend HEUCHELN, LÜGEN, endlose Zelebrierung von PSEUDO-TRAUER-RITUALEN abhalten,

immer neue Märchen-Geschichten/Fiktionen via politisch weisungsgebundenen Staatsanwaltschaften palavern lassen 

und 

somit die Öffentlichkeit vorsätzlich kriminell TÄUSCHEN!


ALLES ABLENKUNG!!!

Diese billigen Ablenkungen, die die Intelligenz und den gesunden Menschenverstand beleidigen, 
sind unerträglich 
und vergrößern und verhöhnen die Opfer/Angehörigen, die so tragisch und grausam/entsetzlich ihre Liebsten verloren haben!

OPFER - eben NICHT TÄTER ist wohl auch der arme tote CO-Pilot, der nur - widerlich und menschlich abstoßend - als SÜNDENBOCK auserkoren ist, eben

um vor der bitteren Wahrheit abzulenken!!!



MITTÄTER

Mittäter sind auch unsere kriminellen BRD-Politiker-Banden, ihre Lügen-Medien Huren (beide meist in satanischen Logen-Bruderschaften verstrickt),

die das Leid der Trauerarbeit der Betroffenen nur noch unnötig BOSHAFT vergrößern!

Mittäter ist auch die verblödete Öffentlichkeit, also Millionen Menschen, insbesondere zu gutgläubige Deutsche,
die diese massiv lancierten LÜGEN-Fiktionen ohne Einschaltung des gesunden Menschenverstandes lediglich glauben und
einfach nachplappern und somit verstärken!



Merke: 

Erst die Wahrheit zu sehen macht FREI !

- autark, unabhängig und selbstbestimmt in Harmonie & Frieden in Selbstverantwortung zu leben! 



CHARAKTER-DEFORMIERTE KRIEGSTROMMLER

Zur Zeit blöken Psychopathen und Charakterdeformierte Individuen zum KRIEG IN EUROPA!

Wer nichts aus Geschichte lernt, ist verdammt diese durch Leid erneut zu erleben!

ENDE]




Polizei dementiert Berichte über psychische Erkrankung von Germanwings-Copilot


 rebloggt von staseve:

Düsseldorf - Die Düsseldorfer Polizei hat am Freitag Berichte über Indizien für eine psychische Erkrankung des Copiloten der abgestürzten Germanwings-Maschine dementiert.

Die im Internet verbreiteten Berichte über eine psychische Erkrankung des Copiloten seien „offenbar falsche Interpretationen der Medien", so die Polizei.

Wie sie weiter mitteilte, hätten Ermittler am Donnerstag das Haus des verdächtigen Germanwings-Copiloten Andreas L. in Düsseldorf bis zu vier Stunden untersucht, hätten bisher aber noch keine Schlüsse daraus ziehen können.

Weiterlesen… noch 23 Wörter



Die im Internet verbreiteten Berichte über eine psychische Erkrankung des Copiloten seien „offenbar falsche Interpretationen der Medien”, 

so die Polizei.

Wie sie weiter mitteilte, hätten Ermittler am Donnerstag das Haus des verdächtigen Germanwings-Copiloten Andreas L. in Düsseldorf bis zu vier Stunden untersucht, hätten bisher aber noch keine Schlüsse daraus ziehen können. Für ein endgültiges Ergebnis müssten die Untersuchungen fortgesetzt werden, so die Polizei in Düsseldorf weiter.

Quelle: CRI (China) vom 27.03.2015




ANLAGE 

Glauben Sie wirklich an die versperrte Cockpit-Türe?

Die Lügenpresse zu blamieren

cockpit1

von Gordon Duff und Jeff Smith, Redakteure

Aller Wahrscheinlichkeit nach konnte die Crew des unglückseligen GermanWings-Fluges jederzeit einfach in das Cockpit hineingehen. 

Wenn die Maschine so programmiert war, dass dieser bei der Airbus 320-Serie normale Gegebenheit unterbunden gewesen wäre, dann hat die Fluggesellschaft es versäumt, die Öffentlichkeit darüber zu informieren.


Diese Information ist “vertraulich”, da sie theoretisch möglichen Hijackern hilft. 

Das Problem ist, dass es keine Hijacker gibt, nur Sicherheitsdienste, die es anscheinend Spaß macht, Flugzeuge zu stehlen, abzuschießen oder die Kontrolle über das Steuerungssystem zu übernehmen. 

Das Hijacker-Szenario ist bestens geeignet für das Fernsehen und die üblichen Titelgeschichten, in denen “Tote nichts erzählen”, die Absturzstellen werden immer schnell gesichert und “hergerichtet”, wie man es braucht.



Unsere Selbstmordattentat-Story ist nur eine neue Variante einer alten Geschichte.

Um zur Lawine von Informationen über den jüngsten Luftzwischenfall über Frankreich beizutragen, haben wir ein paar einfache Erkundigungen über die Funktionsweise der Cockpit-Tür des Airbus A320 eingezogen. 

Weiter unten haben wir die Betriebsanleitung veröffentlicht. 

Wir geben Ihnen auch die folgenden Sätze aus dem Flughandbuch der Bordmannschaft der Königlich Jordanischen Fluggesellschaft zur Kenntnis, welche so nett war, uns diese zur Verfügung zu stellen:

Ident.: DSC-25-11-10-00001006.0001001 / 09 OCT 12
Applicable to: MSN 2649-36854670-5367


Eine nach vorne zu öffnende Klapptüre trennt das Cockpit vom Passagierraum. 

Sie verfügt über drei elektrische Verriegelungsbolzen, die von der Flugmannschaft (Piloten) kontrolliert werden. 

Unter Normalbedingungen, wenn die Tür geschlossen ist, sind auch die Bolzen verriegelt. 

Wenn die Notwendigkeit besteht, das Cockpit zu betreten, kann die Flugmannschaft (Piloten) den Zugang ermöglichen, indem sie die Tür entsperrt, die solange geschlossen bleibt, bis sie aufgedrückt wird. 

Wenn die Flugmannschaft auf eine Eintrittsanforderung nicht antwortet, kann die Tür auch von der Kabinenmannschaft geöffnet werden. 

Dazu muss eine 2 – 7 stelliger Code (der von der Fluggesellschaft einprogrammiert wird) in ein Tastenfeld eingegeben werden, das sich seitlich am Forward Attendant Panel (FAP) befindet.


Scribd-Server gehackt

In der Minute, in der wir die Bedienungsanleitung für die Cockpit-Tür des A320 auf Scribd posteten, wurde die Seite gehackt und zum Absturz gebracht. 

Quelle und weiter: Glauben Sie wirklich an die versperrte Cockpit-Türe?



Glauben Sie wirklich an die versperrte Cockpit-Türe?

Die Lügenpresse zu blamieren von Gordon Duff und Jeff Smith, Redakteure Aller Wahrscheinlichkeit nach konnte die Crew des unglückseligen GermanWings-Fluges […]

Die Lügenpresse zu blamieren

cockpit1

...

Hier der Screenshot: …

cockpit2

Wir versuchten es mit IP-Adressen in Großbritannien, den USA, Kanada, Schweiz, Deutschland und Frankreich, der Hack ist weltweit. 

Bis Scribd wieder funktioniert stellen wir Ihnen einen Bildschirmausdruck zur Verfügung:cockpit3

a320 Operating Manual Cockpit Door

Es gibt da noch weitere Fragen bezüglich der Möglichkeit einer Zeitverzögerung, welche das Tastenfeld  [für eine gewisse Zeit] deaktiviert, was durch die Fluggesellschaft selbst einprogrammiert werden kann, aber das ist nicht zwingend erforderlich und völlig beliebig handhabbar.


Das wiederum würde bedeuten, dass – legt man das Niveau der Zwangslosigkeit bei GermanWimngs zugrunde – wahrscheinlich keine Zeitverzögerung für Tastatur einprogrammiert war. 

Und dies wiederum würde bedeuten, dass die Kabinenmannschaft (Flugbegleiter) den Zugangscode für das Cockpit kannten und aller Wahrscheinlichkeit nach selbst bei verriegelten Zustand [der Tür] in das Cockpit eindringen hätten können.

Es gibt einen Grund, warum wir diese Information veröffentlichen, welche nicht in die Öffentlichkeit gelangen soll:

In dem Moment – vor 24 Stunden – als berichtet wurde, der Pilot hätte gegen die Tür “geschlagen und gebrüllt”, um in das Cockpit zu gelangen, 

wurde diese Information zu einer Angelegenheit von vitalem Interesse für die Öffentlichkeit.


Hinzu kommt, 

dass unmittelbar nach der Falschmeldung, die Flugsicherung sei nicht in der Lage gewesen, die Crew im Flugzeug zu erreichen, auch nicht gesagt wurde, 

dass die Crew Satellitentelefone zur Verfügung hatte.


Anstatt gegen die Tür zu schlagen, hätte der Pilot NORAD über Telefon auffordern können, 

die Maschine für ihn zu landen.

Diese Telefone befinden sich üblicherweise in den Kabinen der Crews vor und hinter den Gängen und liegen oftmals offen sichtbar herum. 


Einen Hinweis dafür gibt es in diesem flugmedizinischen Handbuch:

Diagnose

Abgesehen von sehr leichten medizinischen Beschwerden wird der diensthabende Flugbegleiter normalerweise eine Durchsage machen und fragen, ob sich ein Arzt oder ein anderer medizinisch ausgebildeter Fluggast (Krankenschwester, Sanitäter etc) an Bord befindet . Wenn ja, bittet man diese Person, den Patienten auf seinen Zustand hin zu beurteilen und die Crew anzuweisen, was am besten zu tun ist.

In Abwesenheit eines medizinisch ausgebildeten Fluggastes verfügen viele Fluggesellschaften über laufende Verträge mit medizinischen Notfalldiensten wie Med Link, Stat MD oder Med Aire. Diese Dienste können sowohl vor dem Flug als auch nach dem Flug in Anspruch genommen werden. Sie können über Satellitentelefone, Hochfrequenz- oder Ultrakurzwellenradio-Telephone über eine ARINC-Station oder  …………………..kontaktiert werden. 

Über eine der vorgenannten Methoden ist eine direkt Kommunikation mit einem Notfallarzt …. möglich.


Anti-Hijack System

Wir wollen hier nochmals etwas zur Kenntnis bringen, was wir schon bezüglich dem Verschwinden vom MH370 geschrieben haben: 

Moderne “fly by wire”-Flugzeuge verfügen seit Jahren über ein automatisches Landesystem, 

das dafür vorgesehen ist, Kaperungen oder Abstürze auf Atomkraftwerke zu verhindern. 

Man hat uns erzählt, dass die Flugzeuge mit diesem System noch bei Windstärken von über 50 km/h landen können. 

Weiterhin wissen wir, dass das System dahingehend programmiert ist, bei einem kontrollierten Absturz den Kollateralschaden zu minimieren.


[FIKTIONEN FÜR VERBLÖDETE ÖFFENTLICHKEIT ZUR ABLENKUNG]

Geschichten über Depressionen und Freundinnen, welche der Öffentlichkeit zum Fraße vorgeworfen werden 

und die sehr wenig handfesten Informationen führen – wie üblich – zu unangenehmen Antworten. 


So haben wir beschlossen, die Debatte auf breitere Füße zu stellen.

All die Berichte, die bis zu einem gewissen Punkt nahezu vernünftig erschienen, wurden ersetzt von gesteuerten Lügen und Titelgeschichten. 

Es hat schon wieder begonnen.

Quelle:http://www.veteranstoday.com/2015/03/27/350535/





ANHANG 

TSCHECHIEN -‘Stop US Army': Tschechische Aktivisten protestieren Militärkonvoi (VIDEO) – Russiatoday – 29.03.15 -

by haunebu7

 rebloggt von mundderwahrheit :


http://on.rt.com/7nlfig

Anti-NATO-Demonstranten protestieren gegen die US-Armee "Dragoon Ride" Militärübung in Prag 28. März 2015 (A noch aus Ruptly Video)

 29.03.15 - TSCHECHIEN -'Stop US Army': Tschechische Aktivisten protestieren Militärkonvoi (VIDEO)  -

- Mehrere hundert Demonstranten trafen sich zu einer Anti-NATO-Kundgebung am Samstag in Prag, 

sie protestieren gegen einen US-Militärkonvoi, der durch Tschechien paradieren sollte. 

Die Rallye klatschen mit einer pro NATO Demonstration in der Nähe.

Weiterlesen… noch 325 Wörter




Carnegie Europe sendet eine finale Warnung an die EU und Deutschland


 rebloggt von Der Honigmann sagt...:

Die Propaganda-Webseite der USA, respektive des Außenministeriums, 'Carnegie Europe' mit den zwei Hardlinern Dempsey und Techau ist ein übles Stimmungsblatt, aber es spiegelt wider, was in den USA, speziell bei den Executives des State-Department vor sich geht. 

Techau hat seine Warnung an der "neuen Strategie Deutschlands" Frank-Walter Steinmeiers festgemacht und diese Strategie formvollendet zerrissen. Dempsey legt jetzt nach mit einer kurzen aber hoch-prägnanten Warnung an Deutschland und die EU.

Weiterlesen… noch 1.002 Wörter




Enthüllt: Die perversen Pläne der »Weltelite« – und wie sie wahr werden


 rebloggt von DPT Gerhard Schneider:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Gerhard Wisnewski in info.kopp-verlag.de

Förderung der Homosexualität, 

Zerstörung der Familie, 

totale Kontrolle der Bevölkerung, 

Sabotage der Krebsbehandlung und des Gesundheitssystems 

sowie heimliche und offene Euthanasie: 

All das hat ein Insider der Weltelite schon 1969 vor einem kleinen Kreis von Auserwählten angekündigt 

– in einem Vortrag, der nie an die Öffentlichkeit kommen sollte. 

20 Jahre später jedoch zeichnete einer der Zuhörer das Referat aus dem Gedächtnis auf.

Weiterlesen… noch 446 Wörter





Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !