Sonntag, 22. März 2015

DÄNEMARK - RUSSLAND: DIPLOMATISCHER EKLAT. (HELIODA1)

Diplomatischer Eklat: Rußland droht Dänemark mit “totaler Vernichtung durch Atomraketen wie seit Hitler nicht mehr!”

Diplomatischer Eklat: Rußland droht Dänemark mit “totaler Vernichtung durch Atomraketen wie seit Hitler nicht mehr!” – Der dänische Außenminister Martin Lidegaard reagierte umgehend und sehr verärgert. Die Äußerungen seien inakzeptabel, Vanin habe mit der Äußerung, daß jeder, der dem Schild beitrete, in der Zukunft Ziel russischer Raketen sei, eine rote Linie überschritten.

Quelle: https://einheit11.wordpress.com/2015/03/22/diplomatischer-eklat-russland-droht-daenemark-mit-totaler-vernichtung-durch-atomraketen-wie-seit-hitler-nicht-mehr/


Diplomatischer Eklat: 

Rußland droht Dänemark mit “totaler Vernichtung durch Atomraketen wie seit Hitler nicht mehr!” – 

Der dänische Außenminister Martin Lidegaard reagierte umgehend und sehr verärgert. 

Die Äußerungen seien inakzeptabel

Vanin habe mit der Äußerung, daß jeder, der dem Schild beitrete, in der Zukunft Ziel russischer Raketen sei, eine rote Linie überschritten.


Diplomatischer Eklat: Rußland droht Dänemark mit “totaler Vernichtung durch Atomraketen wie seit Hitler nicht mehr!”

Der russische Botschafter in Dänemark hat mit harten Konsequenzen gedroht, sollte das Land dem NATO-Raketenschild beitreten. Dänische Kriegsschiffe könnten in diesem Fall zum Ziel russischer Atomwaffen werden.


Der russische Botschafter in Dänemark hat mit harten Konsequenzen gedroht, sollte das Land dem NATO-Raketenschild beitreten. 

Dänische Kriegsschiffe könnten in diesem Fall zum Ziel russischer Atomwaffen werden.

Rußland will die NATO-Pläne für einen Raketenschild in Europa unbedingt verhindern und droht mit Konsequenzen für die beteiligten Länder.

Ein dänisches Kriegsschiff. Die Russen drohen, dänische Schiffe als feindliche Objekte zu betrachten.

Ein dänisches Kriegsschiff. Die Russen drohen, dänische Schiffe als feindliche Objekte zu betrachten.


Der russische Botschafter in Dänemark, Mikhail Vanin, hat das skandinavische Land jetzt vor drastischen Folgen gewarnt.

“Ich glaube, die Dänen sind sich der Konsequenzen so einer Entscheidung nicht bewußt”, wird Vanin in der dänischen Zeitung Jyllands Posten zitiert.

“Wenn das passiert, werden dänische Kriegsschiffe zu Zielen russischer Atomraketen.”


Werde Dänemark dem geplanten Raketenschild beitreten, werde es für Rußland zur Bedrohung und “riskiere, als Feind betrachtet zu werden”, so Vanin.

Der russische Botschafter in Dänemark: Mikhail Vanin.

Der russische Botschafter in Dänemark: Mikhail Vanin.



Putins Weltkarte im Moskauer Kreml

Putins Weltkarte im Moskauer Kreml


Rußland wisse sehr genau, daß das Raketenabwehrsystem der Aggressionsarmee der Vereinigten XXX von AmeriKHAN, die “NATO, zur Verteidigung” gedacht sei.

Wladimir Putin im Mai 2014 auf der Krim

Wladimir Putin im Mai 2014 auf der Krim


Lidegaard betonte, daß Dänemark in vielen wichtigen Dingen mit Rußland nicht einer Meinung sei, es sei aber “wichtig, dass der Ton zwischen uns nicht eskaliert”.


Ein Treffen zwischen Lidegaard und Vanin war zunächst nicht geplant, er kommentierte die russische Botschaft die Äußerungen nicht.


Im Zuge des Ukrainekonflikts haben sich die Ost-West-Beziehungen im vergangenen Jahr dramatisch verschlechtert.



Ria Novosti berichtet Putin könnte ein Gas-Embargo verhängen und die Reichshauptstadt Berlin, Deutsches Reich erobern. Merkel müßte dann nach Israel auswandern als Vollzeit-Jüdin und in einem Kibbuz die Klofrau spielen.

Ria Novosti berichtet Putin könnte ein Gas-Embargo verhängen und die Reichshauptstadt Berlin, Deutsches Reich erobern. 

Merkel müßte dann nach Israel auswandern XXX.


Dänemark hatte sich im Sommer 2014 dazu bereit erklärt, den NATO-Raketenschild mit mindestens 1 Fregatte zu unterstützen

Rußland betrachtet ein mögliches Abwehrsystem als Gefahr für seine Sicherheit.

DIE ZEIT - Neurußland. Kremlchef und Oberbefehlshaber der Russischen Streitkräfte will die Neue Sowjetunion errichten und wieder die Reichshauptstadt Berlin regieren gemäß SHAEF Gesetz Nr. 52 Artikel VII, Buchstabe e

DIE ZEIT – Neurußland. 

Kremlchef und Oberbefehlshaber der Russischen Streitkräfte will die Neue Sowjetunion errichten und wieder die Reichshauptstadt Berlin regieren gemäß SHAEF Gesetz Nr. 52 Artikel VII, Buchstabe e

Der US-Botschafter in Dänemark, Rufus Gifford, kommentierte Vanins Äußerung: 

Die Aussagen seien nicht dazu geeignet, Vertrauen zu schaffen oder zu Frieden und Stabilität in der Region beizutragen, schrieb Gifford auf Twitter.

Sergei Kuschugetowitsch Schoigu / Сергей Кужугетович Шойгу

Sergei Kuschugetowitsch Schoigu / Сергей Кужугетович Шойгу




ANHANG 

RAND Corporation: Operation ‚globale Manipulation‘


 rebloggt von Der Honigmann sagt...:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Vor genau hundert Jahren wurde in London eine Gruppierung ins Leben gerufen, die seither die öffentliche Meinung des Westens in einem unvorstellbaren Ausmaß manipuliert. Ihre Helfershelfer sind mannigfaltig, doch an zentraler Stelle stehen das Tavistock Institute und die RAND Corporation.



Zbigniew Brzezinski 

ist seit vielen Jahrzehnten ein wichtiges Werkzeug jener schattenhaften Geheimregierung, welche die Welt regiert. In seinem bereits 1970 veröffentlichten Buch…

Weiterlesen… noch 2.738 Wörter





Russland warnt Dänemark vor Beteiligung an Nato-Schutzschild


 rebloggt von Selber DENKEN hilft !!:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

  • Russland will den Raketenabwehrschild der Nato mit allen Mitteln verhindern. Moskaus Botschafter in Kopenhagen, Mikhail Vanin, bringt nun sogar Nuklearwaffen ins Spiel.
  • Vanin richtet seine Drohungen an Dänemark. Das Land will sich an dem Abwehrschild beteiligen.
  • Der dänische Außenminster Lidegaardweißt die verbalen Attacken scharf zurück und nennt sie "inakzeptabel".


Was Russlands Botschafter in Dänemark gesagt hat

Die Nato-Pläne für ein europäisches Raketenabwehrschild verleitet den prominentesten Gegner des Projekts zu immer aggressiverer Rhetorik.

Weiterlesen… noch 259 Wörter




Geopolitik Washington nervös: China, Japan und Südkorea schmieden eine Allianz


 rebloggt von staseve:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Veröffentlicht: 21.03.15 18:27 Uhr


In Asien formiert sich offenbar eine überraschende neue Achse: 

China, Japan und Südkorea wollen ihren Streitigkeiten beilegen und eine neue Wirtschaftsachse bilden. 

In Washington herrscht Unbehagen.


Der japanische Außenminister Fumio Kishida (li.) traf erstmals seit Jahren in Seoul seine Kollegen aus China und Südkorea. (Foto: dpa)


Trotz Konflikten um Inseln und historische Ereignisse haben China, Japan und Südkorea einen wichtigen Schritt zur Wiederherstellung der trilateralen Zusammenarbeit gemacht.

Weiterlesen… noch 451 Wörter







Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !