Samstag, 7. Februar 2015

WÜRDEVOLLES SCHLAGEN VON PÄPSTEN BRINGT ERLEUCHTUNG. (HELIODA1)

Würdevolles Schlagen von Päpsten bringt Erleuchtung


Vatikan

Es ist ein großer Irrglaube den Vatikan als gewaltfreie Zone auf diesem Planeten deklarieren zu wollen. 

Jahrhunderte der Brutalität gegenüber der Menschheit hinterlassen tiefe und blutige Wunden, gleichmäßig über alle Kontinente verteilt. 

Auch mit dem aktuell amtierenden Stellvertreter Gottes auf Erden ist die Gewalt immer noch nicht überwunden und rückte gerade heute wieder in den Mittelpunkt des Medieninteresses.


Papst-Franziskus-mit-Peitsche-Kinder-schlagen-erlaubt-neue-alte-Erziehung-Skandal-Zuechtigung-dogma-gewaltaetige-Erziehung-Vatikan-Doktrin-qpress-1024x613

Der letzte Schrei aus dem Vatikan ist nunmehr die Erkenntnis, dass bei „würdevollem Schlagen“ positive Auswirkungen auf die menschliche Entwicklung zu verzeichnen sind. Empirische Belege dazu stehen aus, aber wer qua Stellenbeschreibung schon unfehlbar ist, wie unser Papst, der braucht dafür auch keine empirischen Belege mehr, seine Äußerung ist in diesem Fall nicht nur Beweis, nein, besonders gläubigen „Katholikern“ (religionsabhängige Bibel-Junkies) nehmen so etwas nicht selten als unmittelbare Handlungsaufforderung. 


Vergleichbare Unsitten kennen wir ja bereits aus anderen Glaubensfakultäten.



Selbstverständlich muss dazu auch der Rückschluss auf geistlicher Ebene erlaubt sein, wie in der Überschrift bereits klar offenbart. 

So sollten würdevolle Schläge sogar jeden Papst irgendwann zur Erleuchtung führen können, was am Ende der gesamten Menschheit zugute käme. 


Man muss sich allerdings ebenso ernsthaft die Frage stellen, warum Jesus, der heilige Geist oder Gott höchstselbst bislang auf derlei Maßnahmen gegenüber dem Papst verzichtet haben. 


Das könnte eindeutig als Hinweis auf absolute Gewaltfreiheit im Himmel gedeutet werden. 


Die vermutlich korrektere Auslegung wäre, dass sich der Papst derzeit in einem eindeutigen Arbeitgeber-Irrtum befindet.


Solche Gewalt-Ansagen, wenn auch der vermeintlich harmnloseren Art, werden eher vom Höllenfürsten stammen, der ohnehin derzeit gerade diesen Planeten im Würgegriff hält. 

Vermutlich wird gerade er völlig unkontrolliert, aber stets willkommen, im Vatikan ein- und ausgehen. 


Und mit dieser Erkenntnis bewaffnet, ist auch schon um einiges klarer warum sich das himmlische Interesse am Vatikan arg in Grenzen hält.


[NB W. Timm / Carl-Huter-Zentral-Archiv: In der Tat ist das himmlische bzw. spirituelle Interesse des Vatikans = Null! 


Wissenschaftshistorischer HINWEIS: 

In Bezug zur wohl größten Entdeckung des 19. Jahrhunderts vom Nichtakademiker CARL HUTER - nämlich HELIODA = Lebenslichtleitstrahlkraft in unseren Billionen lebenden Zellen (seine sogenannte KRAFTRICHTUNGSORDNUNG siehe www.chza.de) folgte nach diesbezüglicher Kenntnisnahme/Information des Vatikans Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts durch Huter's Schüler Amandus Kupfer (1879-1952) lediglich DESINTERESSE und IGNORANZ / TODSCHWEIGEN bis heute!


Also der VATIKAN mit seinem Papst interessiert überhaupt NICHT, der naturwissenschaftliche Nachweis von unserem norddeutschen Privatgelehrten CARL HUTER (1861-1912), seine frohe Botschaft für die Menschheit, nämlich sozusagen DIE HÖHERE NATUR IM MENSCHEN (auch im Tier, Pflanze und im Universum) - also de facto ist LIEBE/LICHT DIE HÖCHSTE KRAFT IM INDIVIDUUM & UNIVERSUM!


KONKLUSION W. Timm / CHZA

VATIKAN = SATANISMUS, d.h. NIEDRIGHALTEN und ABSPALTUNG DES MENSCHEN VON SEINER PER SE UNLIMITIERTEN HÖHEREN SELBSTSCHÖPFUNGSPOTENTIAL / POTENTIALITÄT !!!]





ANLAGE

netzwerkB Pressemitteilung vom 6. Februar 2015
http://netzwerkb.org/2015/02/06/kinder-mit-wurde-schlagen/

Religionsführer verherrlichen oft Gewalt und ermutigen dadurch viele
Menschen das Gleiche zu tun, so wie es kürzlich auch das Oberhaupt der
römisch-katholische Kirche getan hat, 




[GEWALTVERHERRLICHUNG durch] Papst Franziskus:

“Wenn einer eine Religion beleidigt, dann ist das so als ob man meine
Mutter beleidigt und dafür riskiert man dann schon mal einen Kinnhaken
das ist doch normal.”


Nun erklärte Papst Franziskus bei einer Generalaudienz, dass körperliche
Züchtigung der eigenen Kinder in Ordnung sei -
nur solle es dabei mit
Würde zugehen.



Weder ein Kinnhaken noch das Schlagen von Kindern ist für netzwerkB
“normal”.


Das Schlagen von Kindern als sogenannte Erziehungsmassnahme ist Gewalt.



netzwerkB fordert deshalb:

Wer öffentlich zur Gewalt aufruft sollte international strafrechtlich zur
Verantwortung gezogen werden - auch der Papst!




Weiterführende Informationen:

Ein Kinnhaken - das ist doch normal
http://youtu.be/1s0-BjS6WkI


Pope Francis says it is OK to smack children if their ‘dignity is
maintained’

http://www.theguardian.com/world/2015/feb/06/pope-francis-parents-ok-smack-children-dignity


Gewaltfreie direkte Aktion
http://netzwerkb.org/2013/11/09/gewaltfreien-direkten-aktion/

-

Für Rückfragen:
netzwerkB – Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt e.V.
Telefon: +49 (0)4503 892782 oder +49 (0)163 1625091
presse@netzwerkb.org
www.netzwerkB.org


--

Nachricht weiterleiten
http://netzwerkb.org/newsletter/?p=forward&uid=16bf5535bf76f05e73912742932f1ea2&mid=477

http://netzwerkB.org


--
Powered by PHPlist, www.phplist.com --




Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !