Freitag, 30. Januar 2015

PROTEST GEGEN HENRY KISSINGER: TUMULT IM US-SENAT. (HELIODA1)

Protest gegen Henry Kissinger: Tumult im US-Senat

 
 
 
 
 
 
1 Vote


Mehrere Demonstranten haben bei einer Senats-Anhörung in Washington Henry Kissinger als Kriegsverbrecher bezeichnet

John McCain bezeichnete die Demonstranten als „Abschaum“.

Die Protestierenden wurden vom Wachpersonal aus dem Saal gedrängt.

Der mumifizierte alte Drecksack ist immer noch voll im Betrugsgeschäft! Und John McCain gehört in die selbe Liga, die gehören schon lange eingesperrt!


Protest gegen Henry Kissinger: Tumult im US-Senat


Bei einer Anhörung im US-Senat ist es zu Protesten gegen den früheren Außenminister Henry Kissinger gekommen. 

Mehrere Demonstranten forderten, dass der 91-jährige Friedensnobelpreisträger festgenommen werde. 

«Nehmt Kissinger wegen Kriegsverbrechen fest», 

riefen sie am Donnerstag. 


Die Demonstranten wurden darauf von Wachpersonal aus dem Raum gedrängt. 

Der Vorsitzende des Senatskomitees, John McCain, nannte die Demonstranten «Abschaum». 

Wörtlich sagte McCain: «Get out of here, you low life scum


Kissinger war in den 70er Jahren Sicherheitsberater und Außenminister unter Präsident Richard Nixon. 

Kritiker werfen ihm vor allem vor, 1973 gemeinsam mit dem Geheimdienst CIA die Strippen beim Putsch gegen den linken chilenischen Präsidenten Salvador Allende gezogen zu haben. 

Allende hatte sich im Zuge des Putsches das Leben genommen.



Link: http://gerhardschneider.at/2015/01/30/protest-gegen-henry-kissinger-tumult-im-us-senat/



Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !

Donnerstag, 29. Januar 2015

USA DROHEN RUSSLAND... SATANIST JOE BIDEN. (HELIODA1)

USA drohen Russland …Satanist Joe Biden


FREUNDE
den Artikel dazu erspar ich mir,diese LÜGENPRESSE ist nicht mehr mit anzusehen ..!!



Das Geschehen um RUSSLAND,

die UKRAINE benutzend, 

PUTIN verleumdend, das ist schon ein sehr starkes Stück !

Weiss man aber, dass 99% der Medien ind Pseudo-Deutsch den ZION-SATANISTEN gehören, braucht man sich nicht zu wundern…!!


Was diese EU-Kreaturen von sich geben, grenzt an einen WAHNSINN, der einzig und allein auf einen KRIEG hinauslaufen kann….!!



SIND wir in “D” und ” Europa ” denn noch zu retten  …??

Ich glaube NEIN  !!  ODER  ??

Eine derartige SCHIZOPHRENIE  gab und gibt es immer nur vor “gravierenden VERÄNDERUNGEN“, 

in DEKADENZ und REALITÄTSFREMDHEIT kaum zu überbieten…!!

Wie hier:

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_72688424/verheddert-im-netz-der-luegen-glaubt-putin-die-eigene-propaganda-.html


Ukraine-Krise: Glaubt Wladimir Putin die eigene Propaganda?. Hat sich verändert: Wladimir Putin (Quelle: dpa)

Hat sich verändert: Wladimir Putin (Quelle: dpa)

jedoch hier eine reale Einschätzung:

http://de.sputniknews.com/politik/20150129/300858161.html


Wenn die Bevölkerung der europäischen Staaten ihre Eigenständigkeit an USRAELs ZION-SATANISTEN abtreten, werden wir zum SPIELBALL derer, die schon immer für die INITIERUNG  der gewesenen KRIEGE verantwortlich zeichneten !!


Wir stehen direkt am ABGRUND und negieren die Gefahr,

schauen weg und überlassen den irren Verbrechern das Spielfeld, 

lassen uns Pseudoprobleme aufschwatzen und uns unsere nationalen Wurzeln rauben…!!   

https://techseite.wordpress.com/


Diese kreidefressenden Schakale reden von FRIEDEN und VERZEIHUNG…das GEGENTEIL ist der FALL  !!


Erkennt SIE  666 und werft DIE 666 ZION-SATANISTEN vom PLANETEN,

er wird sonst mitsamt den HUMANOIDEN zerstört,das sind die :


RAUBRITTER  des UNIVERSUMS…..nur SCHUTT  & ASCHE  & TOD hinterlassen SIE  666   !!!

Schützt Euch und Eure(unsere ) KINDER.

Mehr kann ich nicht raten …

LG ,der Schöpfung verpflichtet, “ET”  etech-48@gmx.de


ANLAGE 

Wahrheitsbewegung hat Code Pink konfrontiert H. Ki$$inger & Co. - McCain: "Raus, degenerierter Abschaum!"hochgeladen.
Code Pink konfrontiert H. Ki$$inger & Co. - McCain: "Raus, degeneri...
Wahrheitsbewegung



EUROBELLION (8): “Internierungslager für Wutbürger!


 rebloggt von GUIDO GRANDTs INVESTIGATIVER JOURNALISMUSBLOG:

  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

♦ No.  486 (24/2015) ♦


VORREDE:

Mit der jüngsten Entscheidung der EZB die Märkte massiv mit Geld zu schwemmen (monatlich sollen bis 2016 für 60 Milliarden Euro Staatsanleihen als auch ABS (Asset Backed Securities) gekauft werden), steht der Euro, die EU einen Schritt näher am Abgrund!


Wenn es an das letzte Geld der Bürger und Sparer geht, dann werden soziale Unruhen Europa überziehen.

Weiterlesen… noch 955 Wörter



Griechen brauchen nicht aus EU austreten, es wird für sie erledigt!

by haunebu7

 rebloggt von DPT Gerhard Schneider:

  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Das Deutschland (USA) bestimmte Europa hilft den Griechen, sie müssen nur russlandfreundlich sein dann bekommen sie was sie wollen und was ihnen am meisten nützt. 

Derzeit geht es rund, im Kleinen, im Großen, überall! 

Die Transformation ins goldene Zeitalter bewegt sich unverrückbar.


CDU droht griechischem Regierungschef Tsipras mit EU-Rausschmiss bei pro-russischer Haltung

Karl-Georg Wellmann, CDU-Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender der deutsch-ukrainischen Parlamentarier-Gruppe, hat den neuen griechischen Regierungschef Alexis Tsipras scharf angegriffen und davor gewarnt, in der Auseinandersetzung mit Russland zum “Abweichler” zu werden.

Weiterlesen… noch 243 Wörter





Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !

Mittwoch, 28. Januar 2015

SPANIEN VERBIETET ANTI-ISLAM DEMONSTRATIONEN. (HELIODA1)

Spanien verbietet Anti-Islam Demonstrationen

 
 
 
 
 
 
2 Votes


Die autonomen Regierungen von Madrid und Valencia haben anti-islamische Proteste vor den beiden größten Moscheen des Landes verboten. 

Eine Gruppe, die den Namen der deutschen anti-islamistischen Gruppe PEGIDA trägt, sowie eine kleine rechtsextreme Gruppe namens Alianza Nacional, haben versucht eine Demonstration vor der größten Moschee in Madrid zu organisieren.


Das spanische Innenministerium teilte jedoch mit, dass der Antrag Demonstrationen am kommenden Freitag zu organisieren, abgelehnt worden sei, weil dies ein Risiko für die öffentliche Sicherheit darstelle.


Laut Morocco World News hatte der spanische Zweig der deutschen Pegida Gruppe schon ein Facebook Konto eröffnet und hatte schon mehr als 900 Follower auf Twitter gesammelt.


Eine der Gruppen hatte getwittert, dass dem “Islam in einer freien und demokratischen Gesellschaft wie in Europa kein Raum gegeben werden darf”

Pegida Spanien hatte ein Bild hochgeladen, das die Vertreibung der Araber aus Granada darstellen soll, mit dem Kommentar 

Was uns vor 400 Jahren gelungen ist, sollten wir jetzt wieder tun”.



ANHANG

Die Talkshows von ARD und ZDF: Vorzeige-Muslime in der Dauerschleife

Peter Harth

Die Muslime in den öffentlich-rechtlichen Talkrunden sind wortgewandt und liberal. Aber: Der Zuschauer fühlt sich langsam in der Dauerschleife. Bei ARD und ZDF kommen nämlich immer die gleichen »Islam-Experten« zu Wort. Warum? Die muslimische Gemeinschaft spiegeln sie nicht wider. Eher sollen wohl die Ängste der Deutschen vor einer Islamisierung zerstreut werden

 

Und fast täglich grüßt Lamya Kaddor von der Mattscheibe. Nur Stunden nach dem Attentat auf das Satiremagazin Charlie Hebdo sitzt die Islamwissenschaftlerin bei Plasberg. Die Sondersendung gerät zum Heimspiel, denn Kaddor ist bei der ARD Dauergast. Die gleiche Dauerschleife auch im ZDF: Sechs Tage später sitzt die Vorzeige-Muslima wieder bei Maybrit Illner zum Thema: »Krieg der Islamisten – Hilflos gegen den Terror?«.

Kaddor ist die Vorsitzende des »Liberal-Islamischen Bundes« und wird in den Talkrunden als die Stimme liberaler Muslime verkauft. Ihr Verein will »flächendeckenden islamischen Religionsunterricht […] an öffentlichen Schulen« und bekennt sich zur »freiheitlich-demokratischen Grundordnung«.

 

Ebenso dauerpräsent ist Aiman Mazyek. Als Vorsitzender des »Zentralrats der Muslime in Deutschland« vertritt er den kleinsten Islam-Verband überhaupt.

 

Trotzdem spricht Mazyek bei Maischberger als Stimme der Muslime oder wird zum Sprecher einer der »größeren Verbände«. In Wahrheit vertritt Mazyek nur 0,25 Prozent aller Muslime in Deutschland.

 

Der Zirkel der Wiedergänger und Wiederkäuer

 

Neben den beiden ist auch der Politologe Asiem El Difraoui gut im Talk-Geschäft. Er spricht bei Markus Lanzüber die »wertelose« Gesellschaft des Abendlandes oder im WDR-Fernsehen bei West ART Talk. Dumm nur: El Difraoui lebt seit 25 Jahren in Paris. Was er über die Muslime in Deutschland sagt, kann bestenfalls eine Ferndiagnose sein.

 

Eine Newcomerin im kleinen Zirkel der Wiedergänger ist Khola Maryam Hübsch. Die Journalistin trägt Kopftuch, hält die Burka für einen Teil der »pluralistischen Gesellschaft« und schrieb dazu das passende Buch Unter dem Schleier die Freiheit. Die Mehrheit der Muslime kann mit den Ansichten von Hübsch aber nichts anfangen.

 

Zum Hintergrund: Sie ist das deutsche Aushängeschild der Ahmadiyya-Gemeinschaft, die in vielen islamischen Ländern verfolgt wird. In Deutschland natürlich nicht und deshalb darf Hübsch bei Plasbergs Hart aber fair genauso wie bei Maischberger, Anne Will und zahllosen anderen Talkrunden reden und reden und reden.

 

Das Muster hinter den Vorzeige-Muslimen

 

Erkennen Sie aber die zwei Muster dahinter? Einerseits kopiert sich der Journalismus immer wieder selbst. Wer einmal in einer Talkrunde brauchbar war, darf danach alle abklappern. Aber es geht hier nicht nur um das mediale Wiederkäuen – im Mittelpunkt stehen die Handvoll Vorzeige-Muslime, die sich ständig selber recyceln.

 

Alle haben entweder ein Buch, das sie verkaufen, oder sie sprechen für eine Interessengruppe, die ein bestimmtes Islam-Bild in die Köpfe der Menschen bringen will.

 

Im Grunde bekommen so Strömungen des Islam Oberwasser, die eigentlich in der Minderheit sind. Auch deshalb erkennt sich die Mehrheit der deutschen Muslime in den öffentlich-rechtlichen Talkshows nicht wieder. Der Islam in Deutschland ist viel konservativer als die Vorzeige-Muslime bei Jauch, Plasberg, Will, Maischberger & Co.

 

Die mediale Beruhigungspille

 

Trotzdem buchen ARD und ZDF für ihre Talkrunden die immer gleichen Gesichter. Was auffällt: Bis zum Erscheinen der PEGIDA-Protestbewegung hatten Islamkritiker wie Necla Kelek in den deutschen Talkshows das Wort. Seitdem ist aber ein offener Streit darüber ausgebrochen, ob Deutschland an der Integrationsfrage scheitert. Jetzt spricht die Bundeskanzlerin von »Hass in den Herzen« aller, die eine Islamisierung fürchten.

 

Es gibt eine regelrechte Medienkampagne, die das Feindbild von dumpfen Islamkritikern befeuert, die eigentlich nur ausländerfeindlich sind. Die Mainstream-Medien – das geben sie offen zu – wollen die Menschen gegen die »populistischen Rattenfänger […] immunisieren«. Da passen die liberalen, eloquenten, fortschrittlichen Vorzeige-Muslime der Talkrunden natürlich sehr gut ins Bild. Wer Angst vor einer Islamisierung hat, der bekommt hier seine mediale Beruhigungspille.

 

Am Ende gibt es nur Verlierer

 

Nur, um den Ängsten keine neue Nahrung zu geben, inszenieren ARD und ZDF, wo sie die Wahrheit abbilden sollen. Das ist eigentlich ihr gesellschaftlicher Auftrag. Am Ende verlieren deshalb alle. ARD und ZDF büßen ihre Glaubwürdigkeit ein. Die Muslime in Deutschland fühlen sich wieder ausgegrenzt: Ihr Glaube passt nicht zu dem, was in Funk und Fernsehen als gute Muslime präsentiert wird.

 

Die aufflammende Integrationsdebatte wird mit einer Medien-Inszenierung zugeschüttet. Das ist im Sinne der Politik. Aber die Realität ändert sich nicht, nur weil es die öffentlich-rechtlichen Vorzeige-Muslime in den Talkrunden gibt. Sie können die Symptome lindern, die Ursache des Problems bleibt: eine verschleppte Integrationsdebatte.

 

 

 

.




11.000 linke Gutmenschen folgen in Kiel bei einer Demo für Demokratie und Toleranz dem SH-Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) wie Lemminge in den Abgrund


 rebloggt von Stolze Deutsche Patrioten:

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) hatten, gemeinsam mit dem DGB und mehreren anderen linken Organisationen zu einer Großdemo für Demokratie und Toleranz und gegen PEGIDA und deren Anhänger aufgerufen.

Wohlwissend der Tatsache, dass für den ISLAM und für ISLAMISTEN die Worte DEMOKRATIE und TOLERANZ überhaupt nicht existieren.


Und 11.000 linke, naive Gutmenschen folgten den Scharlatanen in den Reihen der SPD, der GRÜNEN, den WEST-LINKEN  und dem DGB wie die Lemminge in den Abgrund und wenn WIR PATRIOTEN sie nicht stoppen, führt der Weg direkt in einen Islamischen Staat in Deutschland.

Weiterlesen… noch 198 Wörter




Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !

BANNED WORLDWIDE: PRINCESS DIANA DOCUMENTARY 'UNLAWFUL KILLING'. (HELIODA1)


Quelle: https://deusnexus.wordpress.com/2015/01/28/documentary-unlawful-killing/

Reposted from: YourNewsWire | Posted by  Cyrus Khoroushi 

dianaUnlawful Killing is a 2011 British documentary film, directed by Keith Allen, about the deaths of Diana, Princess of Wales and Dodi Fayed on 31 August 1997.



The film was banned in 2012 

after being shelved by lawyers against potential libel lawsuits.  

Producers admitted that lawyers had warned them to make 87 cuts if they wanted to show the film in Britain.


The film cost £2.5 million to produce and has never been seen by the public.


An absolute must see. This uncut, uncensored version may not remain online for very long.

Please share this far and wide.


Watch the entire documentary HERE

Divider_line_new

“Unlawful Killing”: The Murder of Princess Diana [Documentary]

By Keith Allen, The Guardian


My “inquest of the inquest” film contains footage of Diana recalling how the royals wanted her consigned to a mental institution, and the inquest coroner repeatedly questioning the sanity of anyone who wondered if the crash was more than an accident. 


His chief target was Mohamed Al Fayed, a man I once profiled for a Channel 4 documentary.


Before I met him, I’d half-believed the media caricature of him as a madman, driven nuts by the death of his son, and wildly accusing the Windsors [Coburg Saxon] of having planned the 1997 crash. 


However, I found a man who was sane and funny but frustrated that Britain wouldn’t hold an inquest into his son’s death. 

Michael Mansfield QC thought it unfair too, and fought for one to be held; which was why the longest inquest in British legal history eventually began in 2007.


Long before the inquest started, the eminently sane Mansfield had persuaded me that there were suspicious circumstances surrounding the crash, and signs of a cover-up by the authorities. 

Many journalists agreed, but as the inquest drew near, I noticed that British newspapers (several of which had regularly run “Was Diana Murdered?” pieces) suddenly fell into line, and started insisting that the inquest was a waste of time.


They raised no protest when virtually all the key French witnesses refused to participate, nor did they find it odd that not one senior royal was ordered to appear, even though Diana had stated in a lawyer’s note that the Windsors were planning an “accident” to her car. 

Nor did they raise the issue of possible bias when legal proceedings involving the integrity of the royal family were to be heard in the royal courts of justice before a coroner who’d sworn an oath of allegiance to the Queen.


I felt the need to raise it, so I asked every major UK broadcaster (BBC, ITV, C4, Five, Sky) to commission a TV documentary about the inquest. 

But they refused even to contemplate such a suggestion, so Associated Rediffusion and I began filming and financing it ourselves. 

Shortly before the inquest began, Fayed offered to fund our project, so we could make a feature-length cinema documentary instead. 

We agreed, on condition that we would report events in the way we saw them, and the deal was struck.


[UNLAWFUL KULLING]

Unlawful Killing is not about a conspiracy before the crash, but a provable conspiracy after the crash. 

A conspiracy organised not by a single scheming arch-fiend, but collectively by the British establishment – judges, lawyers, politicians, police chiefs, secret services, even newspaper editors – all of whom have been appointed to their positions because they are “a safe pair of hands”.


Just as compass needles all point north without being told to, so these people instinctively know what is expected of them when the state’s interests are under threat and they act accordingly, quietly suppressing uncomfortable evidence or undermining the credibility of witnesses whose evidence contradicts the official narrative.


Consider just a fraction of what transpired. 

Over 100 significant witnesses were not called to the inquest, or refused to appear. 

Blood tests allegedly proving the drunkenness of the driver Henri Paul were deemed “biologically inexplicable” by a toxicologist. 


A British crash expert found that Diana’s seat belt had not been working. And so on.


Strangest of all was the media coverage of the verdict. 

Inquest evidence showed conclusively that the crash was caused by an unidentified white Fiat Uno and several unidentified motorcycles, vehicles that were certainly not paparazzi, because uncontested police evidence confirmed that the paparazzi were nowhere near the tunnel at the time of the crash.


The jury understood this, bringing in a verdict of “unlawful killingby unidentified “following vehicles”; yet within seconds, the BBC was misreporting that the jury had blamed the paparazzi, and the rest of the media meekly followed suit. 

Which is why – three years on – barely anyone realises what the jury’s troubling verdict really was.


Why is the film being premiered next week at Cannes, three years after the inquest ended? 

Because British lawyers insisted on 87 cuts before any UK release could be contemplated. 

So rather than butcher the film, or risk legal action, we’re showing it in France, then the US, and everywhere except the UK.


Pity, because at a time when the mindless sugar rush of the royal wedding has been sending British Rrepublicans into a diabetic coma, it could act as a welcome antidote.




Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !