Dienstag, 2. Dezember 2014

DAS BLÜHT EINEM ALS ATLANTIK-BRÜCKEN MITGLIED, WENN MAN NICHT BEDINGUNGSLOS MITSPIELT! MEDIALE SCHLACHTUNG VON HELMUT SCHMIDT. (HELIODA1)

Das blüht einem als Atlantik-Brücken Mitglied, wenn man nicht BEDINGUNGSLOS mitspielt!

von DT

und den Hintertanen willfährig beisteht:


UKRAINEHelmut Schmidt hat Verständnis für Putins Krim-Politik

Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt kann verstehen, warum Russland die Krim annektiert hat. Kritik äußert Schmidt am Westen, aber Lob für Kanzlerin Merkel. 

www.zeit.de/politik/2014-03/schmidt-krim-putin
Helmut Schmidt hat Verständnis für Putins Krim-Politik”


Helmut Schmidt wird jetzt gerade medial geschlachtet und es soll wohl sein Ableben herbeigeführt werden:
www.spiegel.de/politik/deutschland/helmut-schmidt-nazi-vorwuerfe-wegen-wehrmachtsakte-a-1005719.html

Ex-Kanzler: Kontroverse um Helmut Schmidts Wehrmachtsakte

War Helmut Schmidt im Zweiten Weltkrieg ein Nazi? Ein neues Buch, das sich auf die Wehrmachtsakte des späteren Kanzlers bezieht, legt nach SPIEGEL-Informationen diese Interpretion nahe. Doch es gibt Widerspruch.

Helmut Schmidt 1940: "Nationalsozialistische Haltung tadelfrei"Zur Großansicht

AP

Helmut Schmidt 1940: "Nationalsozialistische Haltung tadelfrei"


Hamburg - Vorgesetzte von Helmut Schmidt haben diesem während des Zweiten Weltkriegs bescheinigt, Anhänger des Nationalsozialismus zu sein. 


In drei Personalbeurteilungen des Luftwaffenoffiziers aus den Jahren 1942 bis 1944 finden sich Formulierungen wie "Nationalsozialistische Haltung tadelfrei" oder "Steht auf dem Boden der nat.soz. Weltanschauung und versteht es, dieses Gedankengut weiterzugeben". (Lesen Sie die ganze Geschichte hier im neuen SPIEGEL.)


Die Beurteilungen stammen aus Helmut Schmidts Wehrmachtsakte im Militärarchiv in Freiburg. Die Autorin 


Sabine Pamperrien hat die Dokumente mit Erlaubnis des Ex-Kanzlers ausgewertet, ihr Buch "Helmut Schmidt und der Scheißkrieg" erscheint am 8. Dezember im Piper-Verlag. Pamperrien argumentiert aufgrund dieser und anderer Quellen, Schmidt sei zeitweise "von Nazi-Ideologie kontaminiert" gewesen.


Das Militärarchiv sowie führende deutsche Militärhistoriker hingegen bestreiten nach SPIEGEL-Informationen den Aussagewert der Beurteilungen über Schmidt. Bewertungen dieser Art seien vielfach in Personalunterlagen der Wehrmacht zu finden und würden über die wahre politische Einstellung des jeweiligen Soldaten für sich genommen nichts aussagen. [spiegel online ENDE]


Jetzt soll er wohl als Nazi denunziert werden. 

Spielt nicht eine Rolle, was er 60 oder 70 Jahre lang DANACH gemacht hat? 

Who cares was ein Vorgesetzter in seine Akten geschrieben hat? 

Wann werden denn einmal die Vorwürfe gegen die fette Amihxxx IM Erika rausgeholt? Stasi IM Akte? FDJ Propagandasekretärin, etc. 

Was ist mit dem Gauckler? 

Da würde ich sagen, wiegen die Vorwürfe, was die tatsächlich an Verrat am deutschen Volk begangen haben, viel viel schwerer.



Noam Chomsky

by haunebu7


Und auch noch das hier:
www.spiegel.de/politik/deutschland/helmut-schmidt-war-als-bundeskanzler-annaehernd-hundertmal-bewusstlos-a-1005672.html#ref=veeseoartikel

Er war Atlantikbrücke (wie auch Wulff, der auch nach Lindau und bzgl. ESM-Unterschrift medial geschlachtet wurde) und immer treuer Vasall – de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke


Habe grade zum ersten Mal gesehen, daß auch Jens Weidmann Mitglied ist. Na dann ist ja das dt. Gold in “sicheren” Händen. Auch im Young Leader’s Programm. Na prost.


Leider werden wir es nicht mehr erleben, daß es eine Abrechnung und ein Tribunal mit den jetzigen Volksverrätern gibt. 

Was wäre dann mit der Journaille vom Schlage eines Kleber, Schönenborn, Roth & Co?



Siehe Ulfkottes Buch oder hier:

spiegelkabinett-blog.blogspot.de/2013/03/journalisten-der-atlantikbrucke-in.html


Kommentare unter:

Schönenborn Jörg ARD – Chefredakteur WDR-Fernsehen

Deiß Matthias ARD – Hauptstadtstudio

Roth Thomas ARD – Korrespondent New York

Mikich Sonja Seymour ARD – Leiterin der Programmgruppe Inland des WDR – Monitor

Wabnitz Bernhard ARD – Moderator Weltspiegel

Hassel Tina ARD – Studio Washington seit 01.07.2012

Zamperoni Ingo ARD – Tagesthemen, Nachtmagazin

Ehni Ellen ARD – WDR Fernsehen – Leiterin der Programmgruppe Wirtschaft und Recht

Jahn Frank ARD- Korrespondent London

Löwe Rüdiger Bayrischer Rundfunk

Wilhelm Ulrich Bayrischer Rundfunk – Intendant

Schröder Dieter Berliner Zeitung – Herausgeber bis2001, seither Leitartikler, Autor

Schoeller Olivia Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau – Leiterin Ressort Panorama zuvor USA Korrespondentin

Diekmann Kai Bild Zeitung – Chefredakteur

Kessler Katja Bild Zeitung – Klatschkolumne

Blome Nikolaus Bild Zeitung – Leitung Hauptstadtbüro

Kallen Paul-Bernhard Burda Media – Vorstandsvorsitzender

Pleitgen Frederik CNN, davor ZDF, RTL, NTV

Feo de, Dr. Marika Corriera della sera – Deutschlandkorrespondentin

Aslan Ali Deutsche Welle TV

Meurer Friedbert Deutschlandradio – Ressortleiter Redaktion Zeitfunk
Stürmer Michael Die Welt – Chefkorrespondent, Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur – Autor

Sommer Theo Die Zeit – Herausgeber, seit 2000 Editor-at-Large

Joffe Josef Die Zeit – Herausgeber

Naß Matthias Die Zeit – Internationaler Korrepondent

Brost Marc Die Zeit – Leiter Hauptstadtbüro

Leicht Robert Die Zeit – Politischer Korrespondent, Kolumnist Berliner Tagesspiegel

Ross Jan Die Zeit – Redakteur

Stelzenmüller Constanze Die Zeit – Redakteurin, Leitung des Berliner Büros des German Marshall Fund seit 2009 Senior Transatlantic Fellow

Klingst Martin Die Zeit – US-Korrespondent

MCLaughlin Catriona Die Zeit Referentin der Geschäftsführung, Zeit online

Heckel Margret ehem. Welt – Welt am Sonntag – Financial Times Deutschland Politikchefin seit 2009 freie Journalistin und Buchautorin

Busse Dr. Nikolas FAZ

Frankenberger Klaus Dieter Frankfurter Allgemeine – Redakteur

Wrangel, von Cornelia Frankfurter Allgemeine Zeitung – Redakteurin

Kammerer Steffi Freie Journalistin schreibt für Stern, Süddeutsche Zeitung, Spiegel, Spiegel online, Park Avenue

Seligmann Rafael Freier Journalist – publiziert in Spiegel, B.Z., die Welt, Bild, Frankfurter allgemeine Sonntagszeitung, Jüdische Allgemeine, Atlantic Times

Herles Helmut Generalanzeiger – Chefredakteur

Schulte-Hillen Gerd Gruner und Jahr – Bertelsmann bis 2003

Innacker, Dr. Michael J. Handelsblatt – stellvertr. Chefredakteur

Steingart Gabor Handelsblattgruppe – Geschäftsführung

Klasen-Bouvatier Korinna Jungle World

Ippen Dr. Dirk Münchner Merkur – Verleger

Marohn Anna NDR – Persönliche Referentin von Intendant Lutz Marmor

Diehl Julia NDR – Redakteurin

Bremer Heiner ntv – Moderator „Das Duell“, Stern Chefredakteur

Kolz Michael Phoenix – Leiter Redaktion Ereignis 2 – Stellvertr. Programmgeschäftsführer

Augter, Dr. Stefanie Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union, Brüssel, Pressesprecherin Familienministerium, Wirtschaftswoche, Handelsblatt

Arnold Tim Pro-Sieben-Sat-1 – Senior Vice President Political Strategy der ProSiebenSat.1 Group

Schremper Ralf ProsiebenSat1 – CFO Digital & Adjacent

Ebeling Thomas ProSiebenSat1 Vorstandsvorsitzender

Procházková Bára Respekt, Zeitschrift Tschechien

Krauel Thorsten Wilhelm Rheinischer Merkur – Ressortleiter Innenpolitik

Ulbrich Sabine Sat 1 – N24 Korrespondentin Washington

Ridderbusch Katja schreibt aus Atlanta für Welt Handelsblatt Spiegel online, Deutschlandfunk, WDR, The European

Stuff Eckhard SFB Ausbildungsleiter, RBB Kulturradio

Hoffman Christiane Spiegel – Leiterin Hauptstadtbüro, FAZ

Hujer Marc Spiegel online

Trautmann Clemens Springer Verlag – Büroleiter Döpfner

Klaeden von Dr. Dietrich Springer Verlag – Leiter Regierungsbeziehungen

Döpfner Mathias Springer Verlag – Vorstandsvorsitzender

Gloger Katja Stern – Korrespondentin, Washington – Ehefrau von Georg Mascolo, Chefredakteur Spiegel

Gohlke Reiner Maria Süddeutsche – Vorsitzender der Geschäftsführung des Süddeutschen Verlags bis 2000

Wernicke Christian Süddeutsche – US-Korrespondent
Klüver Reymer Süddeutsche – USA-Korrespondent

Kornelius Stefan Süddeutsche- Leiter Ressort Aussenpolitik
Dewitz von Ariane Tagesspiegel

Schäuble Juliane Tagesspiegel

Marschall, von Christoph Tagesspiegel – Korrespondent Washington – Kommentator Deutschlandfunk, Deutschlandradio, Cicero, Atlantic Times

Rohwedder Cecilie Tagesspiegel – Redakteurin

Rimscha, von Robert Tagesspiegel bis 2004, FDP, 2011 Botschafter Laos

Lehming Malte Tagesspiegel Us-Korrespondent

Görlach Alexander The European – Herausgeber

Karnitschnig Matthew Wall Street Journal – Büroleiter Deutschland

Kiessler Dr. Richard WAZ – Sonderkorrespondent Aussenpolitik bis 2011, Freier Journalist, Kommentator deutschlandfunk, Deutsche Welle

Hombach Bodo WAZ-Mediengruppe – Geschäftsführer, Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP)

Plättner Anke WDR

Siegloch Klaus-Peter ZDF – Korrespondent Washington, seit 2011 Lobbyist als Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL)

Biedenkopf-Kürten Susanne Gabriele ZDF – Europaredaktion

Koll Theo ZDF – Hauptredaktion Außen-, Innen-, Gesellschafts- und Bildungspolitik

Burgard Jan Philipp ZDF – Hauptstadtstudio, Morgenmagazin
Bellut Thomas ZDF – Intendant

Kampen van Udo ZDF – Leiter Studio Brüssel

Kleber Claus-Detlev ZDF – Moderator Heute Journal

Schmiese Wulf ZDF – Moderator Morgenmagazin

Jobatei Cherno ZDF – Morgenmagazin

Theveßen Elmar ZDF – Stellvertretender Chefredakteur – Leiter Hauptredaktion Aktuelles

Sölch Rudi ZDF – Verwaltungsdirektor



KOMMENTAR

Helmut Schmidt hat – meines Wissens – jüdische Wurzeln, die er in der NS-Zeit wohlweislich verschwiegen hatte. Er hat – so mein Wissen – patriotisch für seine Heimat gekämpft. 

Nach dem WK2 hat er sich um den Aufbau der BRD ehrlich verdient gemacht. 

Wie viele andere dieser Generation und der Nachkriegs-Generation muß er dann wohl irgendwann erkannt haben, wie sehr und wie vielfach wir alle doch betrogen wurden. 

Als Bundeskanzler hatte er hier sicher wesentlich mehr Einblick als wir Normalos. 

Dass sich Schmidt erst kürzlich für einen Dampfplauderer wie Peer Steinbrück stark gemacht hat, dürfte ihn möglicherweise im Nachhinein selbst entsetzt haben. Schmidt sehe ich als einen Macher, der erst aus seinen Fehlern klug wurde und allein deshalb leicht zu instrumentalisieren war. 

Trotz der vielen Fehler, die dieser Mann offensichtlich gemacht hat, denke ich, dass er anständiger Kerl war und ist.

Respekt vor seiner Lebensleistung. Gesundheit, Kraft und noch ein paar schöne Jahre.


[Anm. Wolfgang Timm/ Carl-Huter-Zentral-Archiv: Meine Wenigkeit hatte mal mit damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt eine kurze Begegnung auf einer sehr kleinen SPD-Wahlkampfveranstaltung in Hamburg-Jenfeld, Mai 1982, Schmidt kam direkt von Lübeck, wo dieser sich mit damaligen Staatspräsident Mitterand, FRANKREICH, getroffen hatte. Ich studierte damals an Uni Hamburg Politologie und Philosophie; Oktober 1983 ergatterte ich dann einen Studienplatz in Psychologie in Süddeutschland und schloß mein Diplom in Psychologie an der Universität Heidelberg am TODESTAG vom PRIVATGELEHRTEN CARL HUTER 4. Dezember 1990 erfolgreich ab!]




ANHANG

Papst Erlass ein Grund für massive Rücktritte? – zur Erinnerung


 rebloggt von Der Honigmann sagt...:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

 http://removingtheshackles.blogspot.ca

Übersetzung: Crae´dor und Océane

Meine Frage: Wer wird als erster vor dem 1. September davonlaufen? Wollen wir wetten?

Ben  Bernanke verkündete seinen Rücktritt per 1. September 2013 ?
Einer der Federal Reserve Gouverneure tritt zurück per 1. September 2013.

Janet Napolitano tritt zurück per 1. September 2013.

Seine Heiligkeit Francis gab am 11. Juli einen Apostolischen Brief heraus, der am 1.

Weiterlesen… noch 1.721 Wörter





Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !