Dienstag, 16. Dezember 2014

ASYLPOLITIK: WELCHER PLAN STECKT TATSÄCHLICH DAHINTER? IST DIE DEUTSCHE REGIERUNG DEUTSCHFEINDLICH? (HELIODA1)

Asylpolitik: 

Welcher Plan steckt tatsächlich dahinter?

Mögliche Szenarien, die beabsichtigt sein könnten

flickr.com/ marfis75/ (CC BY-SA 2.0)

[Ist die deutsche Regierung deutschfeindlich?]

Wenn man das Motiv der Barmherzigkeit bei den Politikern und jenen, die im Hintergrund die Fäden ziehen, anzweifelt, drängt sich automatisch die Frage auf, was mit der aktuellen Asylpolitik tatsächlich bezweckt werden soll?



Allein, dass es Fälle gibt, wo Einheimischen die Mietverträge gekündigt werden bzw. das überhaupt schon im Raum steht, um Platz für Flüchtlinge zu schaffen, ist ein Beweis, dass es mit dem Mitgefühl dieser Entscheidungsträger nicht weit her ist. 

Denn welchen Sinn hat es, Menschen ins Unglück zu stürzen und sie ihres Heimes zu berauben, um angeblich anderen zu helfen? Hilfe kann nur solange gut sein, solange nicht jemand anderer dabei zu Schaden kommt.

Was wird also wirklich damit bezweckt?

Erstes mögliches Szenario – der Austausch der Bevölkerung


Der Austausch der Bevölkerung oder auch die Umvolkung, die schon oft in dem Zusammenhang mit der Überfremdung erwähnt wurde, ist eine Möglichkeit

Vielleicht müssen ja dann bald die Einheimischen Asyl in anderen Ländern beantragen, da sie im eigenen Land auf die Straße gesetzt wurden. 

Aber lassen wir einmal den Sarkasmus beiseite. 

Der Sinn davon könnte sein, Menschen, die allmählich aufwachen, soweit in persönliche Probleme zu verstricken, dass sie keine Zeit und Energie mehr haben, sich mit den kollektiven Themen auseinanderzusetzen. 

Stattdessen holt man sich neue Bürger ins Land, die aufgrund der oft nicht vorhandenen Sprachkenntnisse leichter nach den Vorstellungen der Elite zu manipulieren sind. 

Gebildete Menschen, die ihr Spiel durchschauen, sind ihnen nicht bequem.

PEGEIDA



Zweites Szenario – Bürgerunruhen

Erwerbslose Flüchtlinge zu finanzieren, während der eigenen Bevölkerung immer mehr die Lebensgrundlage entzogen wird, schafft automatisch Unmut in der Bevölkerung. 

So etwas kann sich normalerweise kein Land leisten. 

Woher kommt denn eigentlich das viele Geld, das dafür benötigt wird? 

Durch das Vermischen sehr gegensätzlicher Kulturen entsteht auch ein Konfliktpotenzial. 

Aber wirklich gut geht es letztlich keinem. 

Denn auch die Asylanten sind nur Mittel zum Zweck. 

Möglicherweise wird eine Situation geschaffen, die die Menschen immer mehr gegeneinander aufbringt. 

Damit sind nicht nur Menschen unterschiedlicher Herkunft gemeint, sondern auch Menschen, deren Einstellungen stark voneinander abweichen. 

Der Mangel mit dem dann letztlich alle konfrontiert sind, kann zu Bürgerunruhen führen, die dann gewaltsam niedergeschmettert werden müssen.



Drittes Szenario – der 3. Weltkrieg

Dann das wohl gefährlichste Szenario – der mögliche 3. Weltkrieg

Falls es mit Russland nicht klappt, weil Putin sich eben nicht so kriegsaffin zeigt wie die Amerikaner, könnte man die Asylpolitik als Zündstoff benützen. 

Beim Zweiten Weltkrieg wurde ja ebenfalls eine Ausländerthematik anhand der Juden benutzt. 

Selbst wenn immer wieder betont wird, dass so etwas nicht mehr passieren darf, wird doch alles in die Richtung gelenkt, dass die Menschen eine starke Wut auf diese Art von Politik aufbauen

Die Politiker und die dahinterstehende Elite sind sicher nicht so dumm, dass sie das nicht wüssten. 

Man muss also davon ausgehen, dass es Absicht ist. 

Die Asylanten sind ihnen in Wahrheit egal, das Mitgefühl nur geheuchelt, aber die Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge werden als hochexplosive Schachfiguren eingesetzt.


Sollte es soweit kommen, dass es im großen Stil zu Zwangseinquartierungen kommt oder sogar Einheimische auf die Straße gesetzt werden, um Platz für Flüchtlinge zu machen, braucht es wohl nicht mehr viel, um das Fass zum Überlaufen zu bringen. 

Möglicherweise würde dann wieder jemand eingesetzt, der in diesem Szenario die scheinbare Lösung anbietet und die Menschen zu allem Möglichen bereit sind. 

Gleichzeitig würden im Zuge dessen natürlich Grenzen erheblich überschritten werden – wie bereits gehabt – und der scheinbare „Erlöser“ müsste von anderen Ländern bekämpft und gestoppt werden, die sich als die Guten präsentieren. 

Und voilà, damit hätte man eine Wiederholung der Geschichte – die nicht zufällig geschieht. 

Was den Menschen dann wieder als kollektive Schuld für die nächsten Jahrzehnte umgehängt werden könnte, wäre in Wahrheit ein abgekartetes Spiel gewesen.


Es bleibt abzuwarten, in welche Richtung wir wohl gelenkt werden sollen. 

Vielleicht gibt es auch noch mehr Szenarien, die angestrebt werden. 

In jedem Fall täten wir gut daran, deren Spiel nicht mitzuspielen und uns für ihre Zwecke benutzen zu lassen. 

Auch an die angebliche Gutherzigkeit der Entscheidungsträger sollten wir nicht glauben, die uns wie ein eiskalter Schlag treffen wird. 

Durch vielfache und weitverbreitete Bewusstmachung möglicher Absichten, kann ihnen hoffentlich allmählich die Macht über uns entzogen werden. 

Denn je früher wir erkennen, wohin die Reise geht, desto eher können wir noch das Ruder herumreißen.

Ihre

Barbara Singer

Quelle: https://buergerstimme.com/Design2/2014/12/asylpolitik-welcher-plan-steckt-tatsaechlich-dahinter/



Ist die deutsche Regierung deutschfeindlich?

M02868

Ist die deutsche Regierung deutschfeindlich? 

Geht ihre Ausländerfreundlichkeit so weit, dass kein Deutscher kritische Töne über Ausländer äußern darf? 

Weiß sie bei jeder ausländerkritischen Äußerung sofort Bescheid: aha, Neonazis, “eine Schande für Deutschland”? 

Ist ihr die Fähigkeit, nicht nur zu reden, sondern auch zuzuhören, abhandengekommen? 

Kann sie zwischen hirntotem Antisemitismus und vernünftigen Sorgen nicht unterscheiden? 

Die hiesigen Parteiengecken müssen wohl in einer Art Traumwelt leben, wenn sie meinen, sie könnten die Deutschen durch ihre albernen Fluchworte gegen die Dresdner Patrioten aufbringen. 

Mittlerweile dürfte auch der Letzte gemerkt haben, wohin die Reise mit der mohammedanischen Masseneinwanderung gehen soll.


„Kein Platz für Hetze gegen Ausländer“, kritisierte die Bundesregierung die PEGIDA-Bewegung. 

Der Punkt jedoch ist, was als Hetze definiert wird. 

Wenn bereits sachlich begründete Kritik an einer bestimmten Gruppe Menschen wegen bestimmter Umtriebe als Hetze diffamiert wird, dann ist was faul im Staat! 


Es geht vielmehr um politische Macht! 

Denn den Herrschenden wird langsam klar, dass ihr “weiter so” nicht mehr stillschweigend akzeptiert wird. 

Dass auch die mediale Einlullungsstrategie nicht mehr aufgeht, weil es eben alternative Informationsquellen gibt, die viele Behauptungen der herrschenden politischen Klasse als schlichtweg falsch oder manipulativ entlarven. 

Letztlich geht es im ersten Schritt der PEGIDA darum, dass bestehende Gesetze eingehalten und angewendet werden

Das heißt natürlich Schluss mit der inflationären Duldungspraxis abgewiesener Asylanten, das heißt Schluss mit Abschiebungsstopp, mit Asyl für Leute ohne Herkunftsdokumente und mit Tätern, die religiös-ethnische Konflikte hier austragen wollen.

Wie weit habt ihr Politiker euch eigentlich von normalen, arbeitenden, gesetzestreuen Bürgern entfernt, dass ihr immer noch solche Parolen drescht? 

Glaubt ihr wirklich, wir besitzen kein Gehirn, um nachzudenken und den Zustand unserer Gesellschaft und deren künftige Entwicklung realistisch einzuschätzen? 

Glaubt ihr wirklich noch, ihr besitzt noch länger mittels teils willfähriger Presse die Deutungshoheit über Zustand und Entwicklung der Gesellschaft und des Landes?


Wie über alle Demonstranten und Sympathisanten der PEGIDA gesprochen wird, ist doch Teil des Problems. 

Es wird so getan, als ob es sich um verhaltensauffällige, verängstigte, verschreckte, verbockte, verpeilte, verführte Kinder handelt, denen man die “komplexe” Welt der Erwachsenen nur richtig erklären muss und alles ist wieder gut. 

Dass hier auch der selbstbewusste, erfolgreiche, aufgeklärte, informierte, differenzierende, erwachsene Bürger auf die Straße geht, kommt den Regierenden nicht in den Sinn. 

Und wer andauernd so infantil angesprochen wird, verweigert eben irgendwann den Dialog und spaziert durch die Stadt.

Von der Pegida-Bewegung kommen keine Angriffe, keine aggressiven Bemerkungen, nur die Forderung um Anhörung. 

Von der Bundesregierung, Landesregierungen, den Medien, Kirchen und klar den Berufsbetroffenen werden die Töne immer schriller. 

Mischpoke“, „Nazis in Nadelstreifen“, „Schande für Deutschland“, „Erfüllungshilfen“. 

Mit den Medien im Rücken versuchen die „Etablierten“ Druck aufzubauen, indem sie die Teilnehmer dieser Demonstrationen stigmatisieren. 

Aber das Volk hat ein Recht darauf , zu entscheiden, wen es willkommen heißt und wen nicht! 

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Menschen, die ihre Gesellschaftsformen und Lebensverhältnisse aus dem Nahen Osten etc. hier in Deutschland etablieren und durchsetzen wollen, auf Kosten der Aufnahme- und (noch) Mehrheitsgesellschaft, sind eben nicht willkommen.

[Wiederholung]

Von der Pegida-Bewegung kommen keine Angriffe, keine aggressiven Bemerkungen, nur die Forderung um Anhörung. Von der Bundesregierung, Landesregierungen, den Medien, Kirchen und klar den Berufsbetroffenen werden die Töne immer schriller. „Mischpoke“, „Nazis in Nadelstreifen“, „Schande für Deutschland“, „Erfüllungshilfen“. Mit den Medien im Rücken versuchen die „Etablierten“ Druck aufzubauen, indem sie die Teilnehmer dieser Demonstrationen stigmatisieren. Aber das Volk hat ein Recht darauf , zu entscheiden, wen es willkommen heißt und wen nicht! 


Menschen, die ihre Gesellschaftsformen und Lebensverhältnisse aus dem Nahen Osten etc. hier in Deutschland etablieren und durchsetzen wollen, auf Kosten der Aufnahme- und (noch) Mehrheitsgesellschaft, sind eben nicht willkommen.


Deutschland ist das Flüchtlingsheim Europas“, 

titelte Die Welt vom 15.10.2014

Sind die Bürger, die in Dresden demonstrieren, gefährlich, wenn sie darauf hinweisen, dass z. B. Deutschland dieses Jahr 200.000 Flüchtlinge aufnehmen wird und das große Land Spanien nur 5.000 Flüchtlinge? 

Ist es keine Schande für die EU, wenn die Flüchtlinge dermaßen ungerecht verteilt werden? 

Haben die Bürger nicht recht, wenn sie sagen, dass Deutschland das Weltsozialamt ist, wenn durch Migration und Asylrecht zusätzlich ca. 500.000 Menschen, also die Größe der Stadt Dresden, finanziell versorgt werden müssen, aber in den Städten kein Geld für marode Straßen übrig ist? 

Ist es nicht mehr erlaubt in diesem Land Fragen zu stellen? 

Was ist dies für eine Wertegemeinschaft, wenn Bürgerinteressen nicht mehr artikuliert werden dürfen? 

Wer sich nicht die Fragen der Bürger anhören will, wird auch nicht versuchen, zu einer Lösung beizutragen.


FAZIT W. Timm/ Carl-Huter-Zentral-Archiv: DIFFAMIERUNG STATT DIALOGBEREITSCHAFT auch von BRD-SYSTEMLINGEN - 


KONKLUSION: 

"GAME OVER" FÜR BRD-MACHTHABER & DEREN BRD HILFS-SCHERGEN -

LÜGEN- / TÄUSCHER BUNDESREPUBLIK D SETZT AUF KRIEG IM INNEREN WIE IM ÄUSSEREN (KRIEGSPROPAGANDA GEGEN RUSSLAND) IM FREMDAUFTRAG DER INTERNATIONALEN HOCHFINANZ US-"ELITEN", PATHOLOGISCHER BRD-MACHTHABER SIND BEREIT, EUROPA DEM UNTERGANG ZU ÜBERLASSEN - SOMIT FALL FÜR NÜRNBERG 2.0 !

Und wir Idioten, sorry ja auch Sie sollten sich angesprochen fühlen, lassen es auch noch zu!

geheimdokument1

Lesen Sie nun den Text und machen Sie sich selbst ein Bild davon ob wir nicht Recht haben. GEHEIMDOKUMENT BILDERBERGER-TREFFEN!

MUTTI alias BK Merkel = BILDERBERGER!!!

MERKE: EU = EUER UNTERGANG / EUROPAS UNTERGANG!!!




ANLAGE

KenFM zeigt: Friedensappell von Eugen Drewermann vor dem Schloss Bellevue, Berlin, 13.12.2014

by crae´dor

Stell dir vor es ist Krieg, und nur Gauck geht hin. 

Die Bundesrepublik hat sich 25 Jahre nach Mauerfall zum drittgrößten Rüstungsexporteur der Welt hochgearbeitet. 

Der Tod ist erneut ein Meister aus Deutschland. 

Aktuell „verteidigen“ deutsche Bundeswehr-Soldaten an 17 Standorten außerhalb der Republik „unsere Werte“. 

Geht es nach Bundespräsident Gauck, Kanzlerin Merkel und Kriegsministerin von […]

Mehr von diesem Beitrag lesen





Aktuell: Merkel übt sich in Zynismus gegenüber der Pegida-Demo


 rebloggt von volksbetrug.net:


  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

MysteriumGlobal

Published on Dec 15, 2014

Anmerkung: So leitet Frau Merkeln, die Bundeskanzlerin Deutschlands, die besinnliche Weihnachtszeit 2014 ein.

Sie sagt: 

"In Deutschland gelte zwar die Demonstrationsfreiheit, sagte sie am Montag in Berlin. 

«Aber hier ist kein Platz für Hetze und Verleumdung.»".

Sie wird entsprechend den Spott ernten, dessen bin ich mir sicher.

Denn sie müsste wissen, dass das was sie sagt, nicht stimmen kann.

Weiterlesen… noch 156 Wörter

Genauer genommen, weiß sie es sogar besser.
Wider besseren Wissens.

Des weiteren konnte man heute entnehmen, dass man den “Geheimdienst” gegen die Demos einsetzen will.


Das klingt alles sehr versöhnlich und fromm zur Weihnachtszeit oder etwa nicht? 

Dass die Gesellschaft keinen Pfifferling wert ist, kann man wunderbar beobachten, denn selbst die Weihnachtszeit ist ein unheiliger Ort geworden. 

Die Bundesregierung mit ihrer überheblichen Arroganz stellt so einiges in den Schatten.

Zitat:
Tatsächlich ist die Pegida-Bewegung eher eine Reaktion auf ein politisches Versagen: Die permanenten Warnungen vor einem angeblich unmittelbar bevorstehenden islamischen Terrorismus haben die Bürger offenkundig aufgeschreckt. 

Ein ähnliches Lebensgefühl, nämlich eine subtile Form der Angst, hat ein Schweizer Journalist auch in Australien beobachtet – wo nach der Geiselnahme vom Montag mit einer drastischen Verschärfung der Anti-Terror-Gesetze gerechnet wird.”

Pegida: 15.000 Teilnehmer bei Demonstration in Dresden
http://deutsche-wirtschafts-nachricht… ]




+ Die Westukraine ist pleite – nun beginnt der heiße Krieg +


 rebloggt von WISSEN IST MACHT:


Schuld ist natürlich Russland und vor allem Putin

Da hat dieser Medwedew doch lauthals erklärt, dass Russland die Westukraine nicht mehr im Rahmen eines "familiären Verhältnisses" unterstützt, was Russland in den letzten Paar Jahren rund 50 Milliarden Euro gekostet hatte. 

Medwedew hat gesagt: 

"Wir werden die Wirtschaft der Ukraine nicht mehr stützen. Das ist unvorteilhaft für uns. Und ehrlich gesagt, haben wir es satt.

Weiterlesen… noch 59 Wörter



NATO Angriff steht bevor! Der Krieg kommt zurück nach Europa!









Quelle: http://nachgerichtet.is/2014/12/nato-angriff-steht-bevor-der-krieg-kommt-zuruck-nach-europa.html

Die Überlegung, die dieser Tage ansteht, bezieht sich auf die Frage, inwiefern und durch welche Aktionen die USA/EU/NATO den geopolitischen Krieg gegen Russland am Stellvertreter-Ort Novorossia (Ostukraine/Donbass) weiter eskalieren lassen und mit welchen Schachzügen Russland dem entgegen wirken wird.

Neu gesichtete Herkules Frachtmaschinen, bereits aus dem Vietnamkrieg bekannt, geben zu verstehen, dass die Allianzen den Donbass nicht los lassen wollen – aber das war uns allen klar.

Am 13.12.2014 sperrte Kiew drei Flughäfen “wegen der unsicheren Lage auf unbefristete Zeit”

Danach überschlugen sich die Meldungen über gesichtete Transportmaschinen und angeblich gelandeter US Streitkräften, was wir wohl als Propaganda abtun müssen.

Was wir bis jetzt jedoch mehrfach bestätigt bekommen haben, verheißt trotzdem nichts gutes:

Am 14.12.2014 landeten Herkules Frachtmaschinen in Zaporozhye und verluden große Kisten auf 2 LKWs amerikanischer Soldaten. 

Da Kiew dies bestreitet, können wir getrost davon ausgehen, das es sich nicht um Hilfsgüter, sondern um Kriegsgerät handelt.

Wie gesagt, diese Meldung ist inzwischen mehrfach bestätigt worden.

Ebenso werden Maschinen auf den anderen Flughäfen gesichtet. 

Desweiteren sind in Charkow 50 Militärberater der NATO (polnische Offiziere und CIA Mitarbeiter) gelandet, die dort bestimmt nicht ihre Firmen-Weihnachtsfeier abhalten oder Urlaub machen wollen.

Die Frage, wer hier aktiv einen Konflikt bewusst eskalieren lässt kann der Leser sich somit selbst beantworten.

Die westlichen “Heilsbringer und Investoren” geben das ultimative Geschäft nicht kampflos auf… 

zumal es sich um von der Verbrecherin Timoschenko und danach später vom korrupten Janukowitsch seinerzeit großzügig ausgekoppelte Gebiete handelt, die schon seit Jahren im Besitz der Supermajors und Oligarchen sind.

Das passt genau zur Meldung, das die Schiefergasreserven in den USA deutlich geringer einzuschätzen sind, als dies die Prognosen der US-Energiebehörden und der Firma Goldman Sachs angegeben. 

Das beweisen neuste Studien und Expertisen, die uns vorliegen.

Die USA muss also, rein wirtschaftlich betrachtet, neue Ressourcen erschließen und/oder neue Kriege entfachen, um das System “Petrodollar” aufrecht zu halten.
Hierzu gibt es ein kurzes Video, dass schön erklärt warum die USA einen Krieg brauchen:

Der Ukraine-Konflikt ist ein typischer Plünderkrieg mit dem neuen US-Kunden “Europäische Union” im Boot.

Und das ist erst der Anfang, wir glauben das Ziel ist ein Weltbrand, aus dem die USA gestärkt als Imperium hervorgehen soll.

Und weil diesmal die EU aktiv beteiligt ist, hören wir auch keinen EU-Politker was schlechtes über den Kriegskurs der USA und der NaZi-Regierung in Kiew sagen.

Übrigens, neueste Mode in Kiew ist zur Zeit NaZi Schmuck. 

Aber es gibt ja offizell keine NaZis in der Ukranie, wir sind ja alle blind und blöde Aluhut-Träger:
Ukrainische Frau mit Hakenkreuz Anhänger
Kiew hat gerade die FIFA gebeten, zum nächsten Fußball-Tunier in den Stadien und für Merchandizing Zwecke NaZi-Symbolik zur erlauben (Hitlergruß und Wolfsangel), was die Funktionäre der FIFA vielleicht sogar (begrenzt für den Raum Ukraine) zulassen werden – fließt doch genug NaZionistisches Bestechungsgeld durch Kolomoisky, Poroschenko und andere NaZis mit schweizer Pass in die sichere “neutrale” Schweiz zur FIFA.

Das selbe Spiel wie schon seit den Olympischen Spielen 1936 bis zum Eintritt der USA in den lange vorbereiteten zweiten Weltkrieg.

In dieser Lage meldet uns heute Querdenken.TV weitere Eskalationen der Lage, die wir undifferenziert hier weitergeben möchten:

Der Westen plant offensichtlich irgend eine größere “False Flag” Aktion, nachdem das mit dem abgeschossenen MH17 Flugzeug nicht geklappt hatte.

Die Zeichen stehen auf Sturm. Da braut sich etwas größeres zusammen! 

Seien Sie wachsam und achten sie in den Leitmedien auf “die Zeichen”.



Der Folterbericht ebnet den Weg für die Verhaftung der Nazionisten


 rebloggt von Terra - Germania:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

B. Fulford
Blogeintrag v. 15. Dezember 2014
übersetzt v. Dream-soldier 

Der über 500 Seiten starke Bericht der Folter-Ära von Bush, der vom US-Senat bereit gestellt wurde, markiert einen wichtigen Wendepunkt der US-Macht. Während der größte Teil dieses Berichtes für die meisten der bewussten Menschen bekannt ist, ist die Tatsache, dass die Veröffentlichung durch den Geheimdienst-Ausschuss des US-Senats gebilligt wurde und die Tatsache, dass das über die Propagandamedien verbreitet wurde, sehr wichtig.

Weiterlesen… noch 1.146 Wörter




Hyperinflation – Dramatik in Moskau: Russland erhöht Zinsen mitten in der Nacht auf 17%


Quelle: DWN.

 rebloggt von staseve:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Veröffentlicht: 16.12.14 00:54 Uhr 

Die wirtschaftliche Lage in Moskau hat sich in der Nacht zum Dienstag dramatisch zugespitzt: 

Die Zentralbank hat den Leitzins in einer spektakulären Entscheidung auf 17 Prozent erhöht. 

Die Finanzmärkte sehen Anzeichen von Panik. 

Das Büro des Bürgermeisters von Moskau hat den Verkauf von Waren gegen Dollar für illegal erklärt. 

Die russische Führung sieht die Gefahr einer Hyperinflation.

Weiterlesen… noch 434 Wörter





Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !