Sonntag, 5. Oktober 2014

WELTENBRAND: DEUTSCHLAND FUNKTIONIERT WIE AM SCHNÜRCHEN- KRIEGSTREIBEREI WOHIN DAS AUGE REICHT. (HELIODA1)



flickr.com/ riacale/ (CC BY-NC-ND 2.0)


Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit lesen wir in den Mainstream-Medien, dass sich die Bundeswehr auf einen Einsatz in der Ukraine vorbereitet. Natürlich zum Schutz der OSZE und mit dem klaren Ziel, die Ostukraine zu stabilisieren und das Land in einen Friedensprozess zu führen. So jedenfalls erklärt es uns die PR-Expertin von der Leyen.

Die Unterstützung hatten Merkel und Hollande bereits auf dem NATO-Gipfel im September zugesagt. Aha. Da haben wir die Ergebnisse des NATO-Gipfels, die der Bevölkerung nicht mitgeteilt wurden. Was wurde wohl noch so zugesagt, vereinbart, verschachert?

Man muss kein Freund von historischen Daten sein, aber war der Tag der Deutschen Einheit wirklich der richtige Zeitpunkt, dies zu verkünden? Ganz sicher ist kein Tag der richtige Tag für solche Ankündigungen, aber sich dieses Datum auszusuchen, hat schon etwas sehr Anrüchiges seitens der Politik.


Dazu passt die ständige Wiederholung des desolaten Zustandes des scheinbar gesamten Kriegsgerätes der deuschen Bundeswehr. 

Man will mehr Geld für den Kriegshaushalt, und das erreicht man sehr gut über diesen Hebel. 

Die verteidigungspolitische Sprecherin der Linken nennt die Debatte über die Pannenserie bei der Bundeswehr ein trojanisches Pferd

In der Pressemitteilung erklärt sie:

Die Bundesregierung will die Bundeswehr auf Biegen und Brechen zu einer globalen Interventionsarmee machen. Die gefährliche Materialermüdung beim militärischen Fluggerät ist auf die Unterordnung von Wartung und Instandhaltung unter die Konzentration auf die ständig wachsende Zahl von Auslandseinsätzen zurückzuführen. Das hat zu einer Überdehnung geführt.


Am 4. Oktober wird noch eins drauf gesetzt und berichtet, dass Deutschland auch sein „militärisches Engagement“ im Irak deutlich ausweiten möchte. 

Wir sind überall dabei und helfen mit, den Weltenbrand am Laufen zu halten. 

Mit Bomben Frieden bringen, ist so absurd, es schwer fällt, zu glauben, dass die gebildeten Deutschen dies genauso sehen.


Wo bringen wir denn aktuell noch so Frieden? 

Auf der Homepage der Bundeswehr gibt ein aktuelles Papier vom 01.10.2014 darüber Auskunft:

Afganistan, Usbekistan, Kosovo, Türkei, Südsudan, Sudan, Mittelmeer, Libanon, Mali, Senegal Mali, Westsahara, Somalia, Horn von Afrika und angrenzende Seegebiete, Republik Zentralafrika und Mittelmeer.

Insgesamt sind derzeit 3.617 deutsche Soldaten unmittelbar bei Auslandseinsätzen eingesetzt. 

Ukraine und Irak werden nun offziell dazukommen. 

Wo man noch verdeckt eingesetzt ist, können wir nur vermuten, aber dass verdeckte Operationen stattfinden, dessen können wir sicher sein.


Mit deutschen Waffen sind wir natürlich an noch viel mehr Konflikten beteiligt. 

Die sind inzwischen in aller Herren Länder verteilt, und wir dürfen hoffen, dass diese deutschen Waffen nicht eines Tages gegen uns gerichtet sein werden.

Es ist die allergrößte Heuchelei der deutschen Führungsspitze, sich überall in Szene zu setzen und Tränen der Trauer über die Opfer des 2. Weltkrieges herauszudrücken und zu bekunden, wie sehr man die dunkle Zeit Deutschlands bedaure und welch große Schuld auf den Deutschen laste. 


Im gleichen Atemzug leben sie ihre imperialistischen Machtgelüste aus und sind im Namen Deutschlands unter der Führung der USA an den Krisen und Konflikten dieser Welt beteiligt.


Sie fluten das Land mit Flüchtlingen jedweder Coleur und laden alle ein, nach Deutschland zu kommen, während sie nebenbei in deren Länder militärisch aktiv sind. 

Sie bekunden Mitgefühl und Trauer und schicken die nächsten Kontingente an Soldaten. 


Die deutsche Bevölkerung wird nicht gefragt 

und muss die Kosten des Militärs tragen, muss die Kosten der verfehlten Aylpolitik tragen und muss mit Kriminalität, Mord und Totschlag und Aufgabe der eigenen Kultur fertig werden. 

Sie wird damit rechnen müssen, in 20 Jahren zur Minderheit im eigenen Land zu werden, und damit das auch erreicht werden kann, werden jetzt schon Stimmen laut, Flüchtlinge in Privathaushalten aufzunehmen. 

Es werden Hotels angemietet, manchmal sogar gekauft, um Flüchtlinge unterzubringen, während sich deutsche Rentner einsam und verlassen von Toastbrot ernähren. Die meisten Menschen in unserem reichen Land wären nicht in der Lage, 3000 Euro aufzubringen für die illegale Überfahrt, die sich die vielen Flüchtlinge aus den armen Ländern leisten. Wie kann das sein? Wer sponsort das?


Die Welt ist in Geiselhaft genommen worden von nur einem Land. Dies wäre nicht möglich, wenn es nicht Vasallen geben würde, die dieses Land mit allen möglichen Kräften unterstützen. Diese Vasallen haben sich zu Huren der US-amerikanischen Regierung gemacht und sind scheinbar bereit, alles zu machen, auch ohne Gummi.


So hoffen sie wohl, ein Stück des großen Kuchens abzubekommen, wenn der Weltenbrand vorbei sein wird. Als hätte die US-Regierung jemals ihr Wort gehalten. 

Und wir, die Bevölkerung, muss sich fragen, ob wir wirklich ein Stück des Kuchens inklusive aller Konsequenzen möchten.

Ihre

Claudia Petersen





ANLAGE

Bundeswehr bereitet Kampf-Truppen auf Einsatz in der Ukraine vor – Deutsche Waffen für IS


 rebloggt von PRAVDA TV - Live The Rebellion:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Die Bundeswehr will angeblich 200 Soldaten in die Ost-Ukraine entsenden, darunter Fallschirmjäger. Außerdem ist die Überwachung des Waffenstillstands mit Drohnen in Vorbereitung. 

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen informierte am Freitagabend die Fraktionschefs der Parteien im Deutschen Bundestag.

Die Bundeswehr steht nach einem Medienbericht vor dem Einsatz von Kampftruppen in der Ostukraine. 

Deutsche Fallschirmjäger bereiteten sich in Seedorf bei Bremen darauf vor, die OSZE bei der Überwachung der Waffenruhe im Krisengebiet abzusichern, berichtete die «Bild»-Zeitung am Freitag, ohne Quellen zu nennen.

Weiterlesen… noch 1.544 Wörter




Demokratie verfällt wegen der galoppierenden Verblödung


 rebloggt von Analyse + Aktion:

Daß es jemals menschliche Intelligenz gegeben hätte - außer bei einigen wenigen Exemplaren wie Heraklit, Schopenhauer oder Newton - ist eine verwegene Behauptung. 

Schon das Wort "Intelligenz" unterlag einem Bedeutungswandel. Heute versteht man darunter etwas völlig anderes als zur Zeit des Thomas von Aquin.

DWN:

Siegeszug der Dummheit: Die menschliche Intelligenz geht rasant zurück

In der Demokratie ist die Stimme eines Hirngepickten genauso viel wert wie die Stimme eines Heisenberg.

Weiterlesen… noch 135 Wörter





Bildung – Siegeszug der Dummheit: Die menschliche Intelligenz geht rasant zurück


 rebloggt von staseve:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

  Veröffentlicht: 05.10.14, 01:12   

Bis zum Jahr 2050 wird der durchschnittliche IQ auf 86 fallen. Bis vor rund zehn Jahren stieg die Intelligenz in der entwickelten Welt aufgrund besserer Nahrung und Lebensbedingungen. Doch dieser Trend hat sich nun umgekehrt. 

Die weltweite Armut verhindert Bildung, die geistige Inaktivität breiter Bevölkerungsschichten nimmt zu. 

Die Regierungen profitieren von dieser Entwicklung, weil sie die Bürger leichter manipulieren können.

Weiterlesen… noch 844 Wörter



Was sie uns bewusst nicht beibringen! – (Historisches Grundwissen im Finanz- u. Medienwesen)


 rebloggt von Der Honigmann sagt...:


  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

1.) Vergiss was du im TV gesehen, in der Zeitung gelesen und in der Schule gelernt hast!
2.) Versuche offen für Alles, daher "neutral" gegenüber allem Neuen zu sein, denn Veränderungen beinhalten das gesamte Leben!
3.) Traue auch diesem Video nicht und überprüfe den Inhalt dieser Informationen, denn auch die Ersteller des Videos können Fehler gemacht haben. (*auch nur Menschen)

Weiterlesen… noch 93 Wörter




Großbritannien will Facebook und Twitter für „Demokratie-Feinde“ verbieten

Die britische Regierungspartei hat angekündigt, „Demokratie-feindlichenPersonen den Zugang zu sozialen Netzwerken zu verbieten. 

Dazu wolle man „Blacklists“ mit Namen von Extremisten anlegen. Auch öffentliche Auftritte und Proteste sollen diesen Personen verboten werden.

Der britische Premier Cameron will die Grundrechte von Extremisten einschränken. (Foto: dpa)

Der britische Premier Cameron will die Grundrechte von Extremisten einschränken. (Foto: dpa)




















Die britische Regierungspartei hat angekündigt, Extremisten  den  Zugang zu Sozialen Netzwerken zu verbieten. 

Dazu wolle man „Blacklists“ mit Extremisten anlegen. Die Posts der gelisteten Personen sollen dann vor der Veröffentlichung eine polizeiliche Kontrolle durchlaufen.

Die Pläne gelten für den Fall einer Wiederwahl der Tories und sind Teil einer großangelegten Anti-Terror-Strategie, wie der Telegraph berichtet.


Die geplante Anti-Extremismus-Regelung umfasst auch Einschränkungen im Rede- und Versammlungsrecht. So sollen Personen, die nach Meinung der Regierung eine „Bedrohung für das Funktionieren der Demokratie darstellen“, nicht mehr auf öffentlichen Veranstaltungen sprechen oder auf öffentlichen Plätzen protestieren dürfen. In Großbritannien gibt es bereits ein breites öffentliches Video-Überwachungssystem.

Die britische Innenministerin Theresa May plant zudem eine gerichtliche Möglichkeit, diesen Verdächtigen den Umgang mit anderen Personen zu verbieten.

Die Verbote sollen sich hauptsächlich gegen so genannte islamische Hassprediger richten. 

Allerdings besteht die Gefahr, dass die Definition einer „extremistischen Gesinnung“ auch auf Menschen angewandt werden könnte, die eine regierungskritische Meinung äußern. 

Die Regierung liefert zu den Vorschlägen bisher keine genaue Definition, verweist aber darauf, das die Einschränkungen der Grundrechte nur nach richterlicher Bestätigung der „demokratiefeindlichen Absichten“ der betreffenden Person angewandt werden.

In den vergangenen Wochen waren mehrere Fälle von britischen Teenagern bekannt geworden, die sich dem Islamischen Staat in Syrien anschließen. Premierminister Cameron hatte daraufhin der Polizei erlaubt, Terrorverdächtigen künftig die Pässe zu entziehen.


KOMMENTAR




!!! 280 Millionen Euro vom Steuerzahler: Deutsche Welle will Medien-Kampf gegen Putin führen !!!


 rebloggt von Oberhessische Nachrichten:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Die Deutsche Welle ist zur Darstellung Deutschlands im Ausland überflüssig geworden. Denn fast alle deutschen Medien sind heute über das Internet erreichbar. 

Doch nun hat DW-Intendant Limbourg offenbar eine neue Aufgabe für den Staatsfunk gefunden: 

Er will einen englischen TV-Kanal gegen „Putins Propaganda“ in Stellung bringen. Dazu fordert er zusätzliche Finanzmittel. Schon jetzt erhält die DW jährlich 280 Millionen Euro aus Steuergeldern.

Weiterlesen… noch 111 Wörter




!!! Absage an die EU: Iran will nicht mit Gas für Russland einspringen !!!


 rebloggt von Oberhessische Nachrichten:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Der Iran will Russland nicht bei Energie-Exporten in die EU austricksen. Präsident Rouhani zog sich mit der diplomatischen Formulierung aus der Affäre, der Iran habe nicht genug Erdgas, um es in die EU zu exportieren. 

Teheran muss seit Jahren mit Sanktionen des Westens leben und such daher eine Allianz mit Moskau.


Der Iran kann nach Aussage seines Präsidenten Hassan Rouhani nicht als Gaslieferant für Europa einspringen, sollte Russland seine Gaslieferungen in die EU drosseln.

Weiterlesen… noch 137 Wörter





Václav Klaus wäscht dem Westen den Kopf: »Monströse Lügen über Russland«


 rebloggt von Gegen den Strom:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Tyler Durden

Tschechiens ehemaliger Präsident Václav Klaus ist ein Mann, der gerne Klartext spricht. Seiner Beliebtheit tut das keinen Abbruch, ganz im Gegenteil: 

Der 73-jährige Euroskeptiker und Anhänger der freien Marktwirtschaft kann wohl mit Fug und Recht seit 25 Jahren behaupten, der erfolgreichste waschechte konservative Politiker Europas zu sein, schließlich war er von 1992 bis 1998 Ministerpräsident der Tschechischen Republik und dann noch einmal von 2003 bis 2013 Landespräsident.

Weiterlesen… noch 1.701 Wörter




Größte Pädophilenorganisation jubelt über den warmen Geldsegen vom Pimmel

"Schrei vor Lust" - hier kommt nicht der Zalandomann, sondern der Segen aus der Steuerkasse der Erhebungsstellen "im" Finanzamt ... Der Hochaltar im Verdener Dom wird restauriert.

“Schrei vor Lust” – hier kommt nicht der Zalandomann, sondern der Segen aus der Steuerkasse der Erhebungsstellen “im” Finanzamt … Der Hochaltar im Verdener Dom wird restauriert.

Größte Pädophilenorganisation jubelt über den warmen Geldsegen vom Pimmel


Schrei vor Lust” – hier kommt nicht der Zalandomann, sondern der Segen aus der Steuerkasse der Erhebungsstellen “im” Finanzamt … Der Hochaltar im Verdener Dom wird restauriert.


Kirchen bekommen so viel Steuergelder wie nie zuvor


English: This is the photo of russian writer S...

English: This is the photo of russian writer Segen A. Y. (Photo credit: Wikipedia)

Das Jahr 2014 ist ein gutes für Deutschlands Kirchen. Dank der konjunkturellen Entwicklung werden Hunderte Millionen Euro in die Kassen der katholischen und evangelischen Kirchen gespült. Seit 2005 sind die Steuereinnahmen um 43% gestiegen.

Die Kirchen in Deutschland werden im Jahr 2014 so viel Geld einnehmen wie nie zuvor.

Wie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (F.A.S.) berichtet, wird das Kirchensteueraufkommen nach den Rekordjahren 2012 und 2013 im laufenden Jahr noch einmal kräftig steigen, voraussichtlich um 4 bis 5%.

  • Die Katholische Kirche kann nach den jüngsten Steuerschätzungen der Bundesregierung mit zusätzlichen 250 Millionen Euro rechnen.
  • Die Evangelische Kirche erwartet gut 200 Millionen Euro mehr als im vergangenen Jahr; sie wird erstmals mehr als 5 Milliarden Euro durch die Kirchensteuer einnehmen.
  • Beide Kirchen zusammen kommen nach den Prognosen auf knapp elf Milliarden Euro, berichtet die “F.A.S.”.

Grund: Gute konjunkturelle Entwicklung


Grund für den Geldsegen ist nicht die kirchliche, sondern die konjunkturelle Entwicklung. Während die Kirchen sich fast überall auf der Welt durch Spenden finanzieren müssen, ziehen in Deutschland die Finanzbehörden die Kirchensteuer ein und leiten sie dann weiter. 

Steigt das Aufkommen der Lohn-, Einkommen- und Kapitalertragsteuer, steigt das Kirchensteueraufkommen automatisch mit.

Zwar haben die beiden großen Kirchen in Deutschland in den vergangenen Jahren viele Mitglieder verloren, und auch die Zahl der kirchlich Aktiven geht stark zurück. Doch noch ändert das nichts am finanziellen Aufschwung: 

Zum vierten Mal in Folge wird im laufenden Jahr mehr Geld in die Kasse kommen als im Vorjahr. Allein seit 2010 sind die Kirchensteuereinnahmen um mehr als 17% gestiegen, seit 2005 sogar um 43%.


“Das Geld wird dringend gebraucht”


Die Evangelische Kirche in Deutschland nahm im vergangenen Jahr 4,8 Prozent mehr ein als im Vorjahr, 2014 rechnet sie noch einmal mit einem Zuwachs von mehr als vier Prozent. 

Der Finanzchef der EKD Thomas Begrich sagte der “F.A.S.”: „Von einem Rekord möchte ich nicht gern sprechen, denn inflationsbereinigt liegen wir noch unter dem Niveau von 1994. Außerdem wird das Geld dringend gebraucht.“ Wie bei den Katholiken schlagen auch bei der EKD stetig steigende Personalkosten zu Buche.

Hinzu kommt die Angst vor einer finanziell ungewissen Zukunft. Spätestens von 2017 an rechnen die Kirchen mit hohen Einnahmeausfällen, wenn eine immer größere Zahl von Kirchenmitgliedern der geburtenstarken Jahrgänge aus dem Berufsleben ausscheidet und in der nachwachsenden Generation immer weniger Leute kirchlich gebunden sind.

Bau-Wahn im Zeitraffer: Bischof Tebartz-van Elst macht neuen Garten für neuen Garten platt



Kommentar

Fine
Okt 05, 2014 @ 11:37:53

Wäre es da nicht langsam mal Zeit für eine Heiligsprechung von Adolf H.?

Bild-Quelle: Das Buch von 1941 nach CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS.

Schließlich rutschte er nach seinem Amtsantritt auf den Knien vor dem
Vati Khan und bescherte den Deutschen das Reichskonkordat, das nur
zu gerne von der SHAEFschekelgesellschaft BRD übernommen wurde.





Kirchendiebstähle Den Menschen ist nichts mehr heilig


 rebloggt von staseve:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Abendmahlkelche werden entwendet, Marienbilder und Kreuze: Die Zahl der Kircheneinbrüche und -diebstähle bleibt hoch, der Respekt vor sakralen Räumen schwindet. Woran liegt das: Geldgier? Oder ist es Gottlosigkeit?

04.10.2014, von Andreas Rossmann 


© Imago  Solche Bilder gehören fast schon zum Alltag der Kirchen: zerstörte Fensterscheibe der Gänserich-Kapelle bei Meschede, 2008.

Am 29. Oktober 2013 wurde aus der Kirche St. Nikomedes im westfälischen Steinfurt das Borghorster Stiftskreuz gestohlen, eines der herausragenden Zeugnisse sakraler Kunst des elften Jahrhunderts.

Weiterlesen… noch 748 Wörter




Vom Zauber der Pflanzen und Kräuter: Löwenzahn


 rebloggt von das Erwachen der Valkyrjar:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

„Vom Zauber der Pflanzen und Kräuter“ ist eine Rubrik, welche sich unserer Natur widmet und die darin verborgenen Schätze. Hinter manchem vermeintlichen Unkraut verbirgt sich eine wirkungsvolle Heilpflanze, deren Bedeutung wir vielleicht längst vergessen haben. Silvia Cristini geht dem auf den Grund und lässt bei 2012Spirit eine Sammlung jener Schätze entstehen.

Löwenzahn (Taraxacum officinale) ist viel mehr als nur eine Pusteblume.

Weiterlesen… noch 707 Wörter





Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !