Dienstag, 7. Oktober 2014

DEUTSCHLANDKARTE - DIE GELDZENTREN IN DEUTSCHLAND. (HELIODA1)

Deutschlandkarte – Die Geldzentren in Deutschland

Die 100 reichsten Deutschen besitzen zusammen Werte von rund 400 Milliarden Euro, 19 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Übersicht von manager magazin zeigt, in welchen Städten die meisten reichen Leute wohnen.


[HAMBURG]

Hamburg, Stadt der Millionäre und Milliardäre: 44 der 500 reichsten Deutschen haben ihren Wohnsitz in Hamburg, wie aus dem ausführlichen Report im neuen manager magazin Spezial “Die 500 reichsten Deutschen” hervorgeht. 


[MÜNCHEN]

Eine weitere Hochburg der Hochfinanz ist München, wo 36 Superreiche aus den Top 500 wohnen. 

Die Grafik zeigt: Je dunkler der Kreis auf der Landkarte, desto höher die Reichendichte. Je größer der Kreis, desto größer das Vermögen der dort residierenden Reichen.  

Dass zum Beispiel der Kreis rund um die Hansestadt Bremen eine stattliche Größe hat, liegt auch an dem Milliardenvermögen der Familie Jacobs (Platz 18 im Ranking).



Einige Superreiche haben ihren Wohnsitz auch steuerschonend ins Ausland verlegt: 

Die Schweiz (8 von 500), USA, Großbritannien (je 3), Luxemburg und Österreich zählen zu den Fluchtpunkten.


Boomende Immobilienmärkte, steigende Kurse an den weltweiten Aktienmärkten sowie vielfach steigende Unternehmensgewinne haben das Vermögen von Deutschlands Reichsten weiter nach oben getrieben. 

Die 100 reichsten Deutschen besitzen zusammen Werte von 399,8 Milliarden Euro, das sind knapp 19 Prozent mehr als im Jahr 2013.

Hinter den Zahlen verbergen sich nicht selten aufregende Geschichten – über kluge Investoren und hasardeure, kauzige Patriarchen und kernige Powerfrauen.




ANLAGE

Boston Consulting: Euro-Krise muss mit radikaler Enteignung gelöst werden


 rebloggt von Kulturstudio:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Die Boston Consulting Group sagt, dass diejenigen, die sich im Laufe ihres Lebens ein Vermögen erarbeitet hätten, für die Party der Schulden-Staaten und Banken-Exzesse bezahlen müssten. 

Neben der allgemeinen Banken-Zwangsabgabe müssten massive Steuern auf Vermögen und Erbschaften erhoben werden.

Daniel Stelter von der Boston Consulting Group hält einen Schuldenschnitt für die einzige Möglichkeit, das Schuldenproblem in Europa zu lösen. 

Und dieser Schuldenschnitt müsse über Steuern bezahlt werden, sagt er dem…

Weiterlesen… noch 409 Wörter




KALTER KRIEG – SWIFT verweigert Anstiftung zum Rechtsbruch


 rebloggt von Terra - Germania:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Obama wollte heimlich Russlands Zugang zu Bank-Überweisungen kappen

Beißt bei der Banken-Organisation SWIFT auf Granit: Die für die internationalen Zahlungssysteme zuständige Organisation weigert sich, Russland alle Zahlungsströme zu kappen. (Foto: dpa)

DWN: Die für den internationalen Zahlungsverkehr zuständige Finanzorganisation SWIFT hat es abgelehnt, Russland von allen Finanzströme abzuschneiden. Die Organisation gab bekannt, entsprechende politische Aufforderungen erhalten zu haben. Man wolle sich jedoch nicht zum Rechtsbruch zwingen lassen.

Weiterlesen… noch 32 Wörter







Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !