Freitag, 31. Oktober 2014

ENERGIE-BAILOUT - ERFOLG FÜR PUTIN: EU UND IWF ZAHLEN FÜR UKRAINE 3,1 MILLIARDEN AN GATPROM. (HELIODA1)

José Manuel Barroso, hier bei seiner letzten Pressekonferenz, hat der EU und der Ukraine mit dem Gas-Deal ein vergiftetes Abschiedsgeschenk hinterlassen. (Foto: dpa)

Es ist ein vergiftetes Abschiedsgeschenk

welches EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso den Bürgern der Ukraine in seiner vermutlich letzten Amtshandlung beschert hat: 

Kiew muss dem russischen Staatskonzern Gazprom 3,1 Milliarden Dollar für seine Schulden und einige Gaslieferungen bis zum März zahlen – per Vorkasse

Weil die Ukraine pleite ist, kommt dieses Geld aus schon gewährten Krediten der EU und des IWF. Die Konstruktion: Die in diesem Jahr ausstehenden Kredite der EU werden auf ein Sperrkonto eingezahlt.


Der IWF soll bereit sein, seine Kredite auch auszuzahlen

obwohl der IWF das eigentlich auf das Frühjahr verschieben wollte. Doch offenbar war die Drohung der Verschiebung Teil der Verhandlungen: 

Christine Lagarde wollte den Druck auf die Ukraine erhöhen, um zu einem Deal zu kommen. 

Energiekommissar Günther Oettinger stammelte auf die Frage, woher das Geld für Gazprom denn nun komme, herum; er ließ jedoch durchblicken, dass man mit dem IWF gesprochen habe und dass der Fonds zugestimmt habe, dass die Ukraine die bereits bewilligten Kredite für die Gas-Schulden verwenden dürfe.


Spätestens beim Begriff „Sperrkonto“ mussten erfahrene Bailout-Beobachter an Griechenland denken: 

Als sich Athen im Zuge der „Rettung“ einmal weigerte, die Bedingungen der Troika zu erfüllen, hatte Bundesfinanzminister in Form eines legendären Ultimatums die Einrichtung eines Sperrkontos verlangt. 

Damit sollte sichergestellt werden, dass die EU-„Hilfsgelder“ an jene gingen, die sie am dringendsten brauchen: die Banken. Wegen der internationalen Verflechtungen im globalen Schulden-Kasino ist bei jeder Staatspleite das ganze Finanz-System in Gefahr.


Der Preis für den erzwungenen Schuldendienst ist in der Regel ein hartes Austeritätsprogramm für die Bevölkerung. 

Das haben die Griechen erlebt. Und die Bürger des Landes spüren die Folgen bis heute. Teil eines jeden „Programms“, wie der IWF und die EU die Plünderung nennen, sind Privatisierungen. 

Die FT folgert für die Ukraine messerscharf: „Der Gas-Deal bringt zwar vorübergehende Erleichterung, doch der IWF fordert größere Energie-Reformen im Gegenzug für sein Hilfspaket. Sorgen um die Energielieferungen nach Europa haben den Fokus auf das hohe Maß der Energieverschwendung in dem Land gerichtet.“


Es war ziemlich symbolisch, dass sich der ukrainische Energieminister bei der Präsentation des Deals mehrmals den Schweiß von der Stirne wischen musste

Indem das Geld der amerikanischen und der europäischen Steuerzahler nun für die Verhinderung der sofortigen Staats-Pleite der Ukraine eingesetzt wird, fehlen der Ukraine auf einen Schlag weitere 3,1 Milliarden Dollar: Dieser Betrag geht an Gazprom. 

In den europäischen „Hilfsprogrammen“ ist die Übernahme der Gas-Schulden nicht vorgesehen.


Die Ukraine muss also nun alle anderen Investitionen streichen. 

Das ist lediglich im Hinblick auf die geplanten Waffenkäufe positiv – wenngleich hier möglicherweise die Nato einspringen wird, also auf Umwegen wieder der europäische Steuerzahler, der ja auch die Nato finanzieren muss. 

Die Ukraine kann aber, wenn das Geld wirklich auf dem ominösen Sperrkonto landet, auch ihre Bank-Schulden nicht bezahlen. Das hatte Arseni „Jaz“ Jazeniuk noch vor einigen Wochen geplant. Denn der insolventen Regierung in Kiew sitzen nicht nur die Gazprom im Nacken, sondern auch die Banken.


Um das nächste Drama der Insolvenzverschleppung zu vermeiden, wird die Bevölkerung der Ukraine mit Einschnitten konfrontiert werden. 

Einen Vorgeschmack hat die Bevölkerung von Kiew schon einmal bekommen, als Bürgermeister Klitschko angekündigt hatte, die Stromversorgung zu drosseln, um über die Runden zu kommen. So wird es auch in anderen Bereichen sein.


Die Banken werden versuchen, sich Sicherheiten zu verschaffen. Das können Immobilien sein, Land oder Rohstoffe. 

Auf die haben es auch die anderen Gläubiger abgesehen, wie etwa George Soros, der massive neue Kredite für die Ukraine fordert – offenbar, weil er auf die „Rettung“ des Landes durch die EU und den IWF gewettet hat. 

Einschnitte im Sozialbereich sind unausweichlich, was die Bevölkerung spürbar treffen wird. Das neue Säuberungs-Gesetz, in dessen Zug eine Million Beamte entlassen werden sollen, kann in diesem Zusammenhang als „Reform“ gesehen werden: 

Die Ukrainer arbeiten fortan noch stärker für fremde Herren als bisher.


Für Russlands Präsident Wladimir Putin ist die Einigung ohne Zweifel ein Erfolg. 

Seine Taktik, die Ukraine zu destabilisieren, ist voll aufgegangen: Hätten sich die Europäer herausgehalten, wären die nicht bezahlten Gas-Schulden Putins Problem gewesen. 

So bekommt er 3,1 Milliarden Dollar von einem insolventen Schuldner – eine beachtliche Quote für einen Gläubiger, der eigentlich schon alles verloren zu haben schien.


Die europäischen Steuerzahler gehen, wie bei Griechenland, ins Risiko. 

Denn die fehlenden Milliarden werden von der EU kommen, wie Oettinger bereits stolz angekündigt hat. Dagegen wäre theoretisch nichts einzuwenden – wenn sich die Ukraine mit dem Geld tatsächlich in eine blühende Landschaft verwandeln würde.


Doch tatsächlich werden nur alte Oligarchen durch neue ersetzt. 

Heute zeigt sich in allen Ländern der Ost-Erweiterung dasselbe Muster: Nach Bulgarien, Ungarn, Polen und Rumänien wurden Milliarden gepumpt. Das Geld ist versickert und vor allem bei jenen gelandet, die am schnellsten erkannt haben, wo der Hahn aufgedreht wird. Das sind in der Regel jene Netzwerker, die mit den politischen Eliten eng kooperieren. 

Sie haben die besten Informationen und den Einfluss, um an die EU-Fördergelder zu kommen. In allen Ländern sind es – 25 Jahre nach dem Fall der Mauer – wieder Oligarchen und Seilschaften, die das Sagen haben.


Die Migrationsströme gerade aus den Ländern Osteuropas sind die Folge dieser feudalistischen Wirtschaftspolitik: 

Kein Arzt oder Handwerker geht aus Lust und Laune von Bukarest oder Sofia nach London oder München. Er wandert aus, weil sich die Wirtschaft wegen des starken sozialen Gefälles nicht entwickelt hat. 

Die Folge der Abwanderung ist Ausländerhass im Westen, wie er sich in ekelhafter Weise bei der Demo der Rechtsextremen in Köln auch erstmals in Deutschland manifestiert hat

In den ehemaligen Ostblockländern werden gleichzeitig die Gesellschaften ausgedünnt, weil die wirklich produktiven Eliten verlorengehen. Das spielt wieder den Oligarchen in die Hände und verfestigt die ungerechten Strukturen in diesen Ländern.


Auf diesem Weg befindet sich nun auch die Ukraine. 

Barroso sagte zu dem Gas-Deal: „Es gibt jetzt keinen Grund dafür, dass die Menschen in Europa in diesem Winter frieren müssen.“

Spätestens beim Blick ins nächste Frühjahr wird „den Menschen in Europa“ – und dazu zählt die Ukraine spätestens seit heuteein Frösteln nicht erspart bleiben angesichts der sozialen Folgen, die der Deal von Brüssel zur Folge haben wird.

Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten vom 31.10.2014




ANHANG

Nr.:1368 Die Deutschen werden bis zum letzten Hemd geplündert werden


 rebloggt von Arsenal Injustitia (gesammeltes Unrecht) Demokratie und Menschenrechte:


  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Die Deutschen erkennen langsam, was ESM und Transferunion tatsächlich sind: 

Hochverrat. 

Darin offenbart sich zunehmender Sachverstand der Bürger. Wir wissen nicht, ob wir vor dem endgültigen Zusammenbruch dieses kranken Systems noch etwas ändern können, aber wir sollten uns Gedanken darüber machen, wie ein besseres System auszusehen hätte. 

Wir müssen uns fragen, ob es das Prinzip „Not kennt kein Gebot“ erlaubt, das Grundgesetz zu beugen oder gar zu brechen.

Weiterlesen… noch 54 Wörter



Mißtrauensvotum gegen das eigene Volk

von Henning Hoffgaard

Quelle: http://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2014/misstrauensvotum-gegen-das-eigene-volk/

Überwachungskamera: Überwachung mit Sicherheit verwechselt Foto:  picture alliance

Überwachungskamera: Überwachung mit Sicherheit verwechselt Foto: picture alliance

Bei den Anhängern des lückenlosen Überwachungsstaats dürften heute die Sektkorken knallen. 

Überwachung der Bankverbindungen, die Erfassung aller Auto-Kennzeichen für die geplante PKW-Maut und Nacktscanner an deutschen Flughäfen. 

Es zeigt sich: George Orwell („1984“) war ein Optimist.

Ob die Verkündung am selben Tag nun Zufall war oder nicht. Die drei Maßnahmen der Bundesregierung sind nicht weniger als ein Mißtrauensvotum gegen das eigene Volk. Die Botschaft: Wir können unseren eigenen Bürgern nicht trauen. Vorgeschoben werden Gründe wie Steuerhinterziehung (Bankdaten), innere Sicherheit (Nacktscanner) und Staatsfinanzen (Maut).


Überwachung als Selbstzweck

25 Jahre nach dem Mauerfall feiert die totale Kontrolle der Bürger ein schauriges Comeback. „Das Bankgeheimnis in seiner alten Form hat ausgedient.“ 

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sagt das ganz offen. Wohl in dem Glauben, beim Vorgehen gegen Steuerhinterzieher würden die Steuerzahler schon ein Auge zudrücken, wenn es um ihre eigenen Daten geht.

Dieses Beispiel zeigt, welches Bild die politische Kaste von ihren eigenen Wählern hat. Die Menschen zahlen nur deswegen Steuern, weil sie hoffen, im Gegenzug auch etwas dafür zu bekommen. Sei es Sicherheit oder eine funktionierende Infrastruktur. 

Ein Blick auf den Zustand unserer Straßen und die Kriminalstatistik zeigt, wie wenig wir für das bekommen, was wir Monat für Monat abführen müssen. Zahlen für die Abschaffung der eigenen Privatsphäre. Nein, das hätte sich Orwell wirklich nicht träumen lassen.





Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !

Mittwoch, 29. Oktober 2014

GROUCHO CLUB AND CHILD ABUSE. (HELIODA1)

Groucho Club and Child Sexual Abuse


The Groucho Club is a private members club, set up in 1985 whose members are mainly drawn from publishing, media, entertainment and arts industries. [7]

In 2010 the Groucho Clubs web forum was found to have hundreds of web pages and links dedicated to gross and indecent material of young children [6].  This was reported to Metropolitan Police and CEOP but nothing appeared to be done. [6] Googles cache pages of the evidence also kept being removed.


Elite Pedophilia Ring on Private Network Exposed: The Groucho Club - YouTube

www.youtube.com/watch?v=R-osofNKORI
vor 5 Stunden - Hochgeladen von WeAreChange
... Tyrone D Murphy in London England about the infamous Groucho Club. ... Scottish ...



Jimmy Savile OUTED as a PAEDO OCT 3rd - Page 3301 - David Icke's ...

www.davidicke.com › ... › Today's News - Diese Seite übersetzen
14.05.2013 - 20 Beiträge - 11 Autoren
Groucho club, yes ok. .... silence on having seen children killed in satanic paedophilie rituals involving notable people including Jimmy Savile.



Links have been made between Charles Napier of the Paedophile Information Exchange and the Groucho Club; Jeremy Hunt Health Secretary and sugar daddy JHJ Lewis of  Groucho Club; church premises nearby being used by men associated with the Groucho club to make child porn films ; and surveillance cameras being used in the club for improper purposes [2].

There is the suggestion that various members used to snort cocaine and that there were extra surveillance cameras, initially vehemently denied by the Groucho Club, but proved to be present after a failed libel case by the Groucho Club  [10]. If this was the case, the cctv could also be used to collect evidence other indiscretions. This evidence, in the wrong hands, could be used for blackmail purposes.

The Groucho club was thought to be the organising centre of celebrities who disapproved of the activities of the now defunct News of the World – a Rupert Murdoch newspaper. It has also been suggested in the comments section [12][10] that “I read this as Hunt has something, acquired from the Groucho, on Cameron, hence the promotion…”.

The Groucho Club was recently the object of a static protest from Child Protection campaigners who were asking the Groucho Club to come clean on the Child Abuse allegations.

DSC00998

This appeared to be much to the consternation of various grouchy people who emerged from the club.

The Groucho Club private members forum had 42,000 members, 900,000 posts and was operating for almost a year with children on sale for sex. The forum also had thousands of posts, photographs and videos of young children. However, the Child Abuse Network operating on the Groucho Clubs forum was covered up. [8]

The Police failed to investigate and despite it being reported over 20 times did nothing for months while the evidence was destroyed. After a number of Politicians were informed by the Investigative Journalist Tyrone D Murphy about the failure of the Police, a report was then issued to any politicians who queried the Polices failure to act. A report was issued by the Police absolving the Groucho Club and the Police from any wrongdoing. This report was the subject of an IPCC investigation  which upheld that the report was inaccurate and that no action would be take against the officer concerned because he was ill and would be retiring soon. [8]

“The Reason for this static protest is that many Anti Child Abuse organizations, charities, groups and parents are appalled that the systemic abuse of children over many years can simply be covered up allowing paedophiles and networks to move on without prosecution”. [8]

“The Reason for this static protest is that many Anti Child Abuse organizations, charities, groups and parents are appalled that the systemic abuse of children over many years can simply be covered up allowing paedophiles and networks to move on without prosecution”. [8]

Calls have been made for Matt Hobbs, MD of the Groucho Club and John Henry James Lewis OBE, Chairman of the Groucho Club to come clean about the Child Pornography on the Groucho Club members forum or the evidence is to be released into the public domain soon [9].  An update will be issued to this post when it is.

Please note that victims of abuse may be triggered by reading this information. The Sanctuary for the Abused [A] has advice on how to prevent triggers.  National Association for People Abused in Childhood [B] has a freephone helpline and has links to local support groups. Other useful sites are One in Four [C] and Havoca [D]. Useful post on triggers [E] from SurvivorsJustice [F] blog.


 Links, Hyperlinks, References and Bibliography

[1] ufmag http://www.ufmag.biz/Issues%20web%20pages/UFM%20web%20Issue%206/UFM%20Issue%206/UFM%20Issue%206_47.html

[2] Before its News http://beforeitsnews.com/eu/2013/06/the-paedofile-abuse-is-rarely-black-and-white-but-it-is-a-global-business-2526700.html

[3] Come Clean on Child Abuse https://www.facebook.com/groups/520500264716410/

[5]Freedom Talk Radio PR log http://www.prlog.org/12352057-groucho-club-come-clean-on-child-abuse.html

[6] Sottnet article http://www.sott.net/article/242698-Groucho-Clubs-website-forum-hit-by-child-pornography-scandal

[7] Wikipedia Groucho club entry http://en.wikipedia.org/wiki/Groucho_club

[8] PR log http://www.prlog.org/12352057-groucho-club-come-clean-on-child-abuse.html

[9] Freedom Talk Radio http://www.freedomtalkradio.net/groucho-club-london-come-clean-child-abuseporn

[10] The Slog Illegal Camerawork http://hat4uk.wordpress.com/2012/09/06/illegal-camerawork-at-the-groucho-club/





Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !

FRAGE: FINDET AUSTAUSCH DER DEUTSCHEN BEVÖLKERUNG (FINALE PHASE) STATT? - GRÜNEN-ABGEORDNETE FORDERT DEUTSCHE ZUM AUSWANDERN AUF! (HELIODA1)

Frankfurt/Main: Grünen-Abgeordnete fordert Deutsche zum Auswandern auf

Udo Ulfkotte


Quelle: Kopp Online.

Am 5. November fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt. Frankfurt-Hausen hat 6.500 Einwohner. Und immerhin 1.074 erwachsene und wahlberechtigte Einwohner hatten vor der Versammlung eine Petition an die Stadt unterschrieben und sich gegen den Bau der dritten Moschee in Frankfurt-Hausen ausgesprochen. Was dann passierte, hat uns ein Leser wissen lassen, wir zitieren nachfolgend seine Nachricht:


»Mittendrin kam dann – und jetzt kommt DER RICHTIGE SKANDAL! – von den Grünen das Ausschussmitglied Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg dran. Und die, die brachte den Saal total zum kochen und zwar sagte sie bezogen auf den Moscheebau ›Wir sind hier eine solche Stadionatmosphäre nicht gewohnt und wissen sie was, wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹


Das brach einen totalen Tumult los, den die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung wahrscheinlich noch nie erlebt hatte. Wildes Herumgebrülle, Bürger die mit erhobener Faust dem Podium drohten und im wilden Zick-Zack die Sitzung verliessen. Als Knaller hatte dann einer der Bürger den grossen Lichtschalter des Saales gefunden und machte mit den laut gerufenen Worten ›Und der letzte macht das Licht aus!‹ schlicht das Saal-Licht ganz aus.


Da saßen dann alle in einem heillosen und lautstarken Tumult im absoluten Dunkeln. Es gab von irgendwoher Rufe nach der Polizei und die Vorsitzende rief immer wieder ›Macht doch das Licht an, macht doch das Licht an‹.


Nachdem das Licht teilweise wieder angeschaltet war, wurde die Sitzung von der Vorsitzenden vorläufig abgebrochen und wahrscheinlich irgendwann fortgeführt, aber ohne die Mehrheit der Bürger, die vorher den Saal nach dem ›Wandert doch aus!‹-Ruf vom Ausschusspodium verlassen hatten.


Wer immer das liest muss es weiter in die Welt tragen: 

Die (Grüne) Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg rief den deutschen Bürgern die gegen den Moscheebau sind zu: 

›Wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹


Das muss in die Welt hinaus. Das ist das skandalöseste, was ich jemals von einer Vertreterin des ›Volkes‹ gehört habe!«

Der Grünen-Abgeordneten Nargess Eskandari-Grünberg passierte offenkundig kein einmaliger Ausrutscher. 

Sie wurde auch im Lokalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Lokalteil der Frankfurter Neuen Presse mit den Worten zitiert, Frankfurt habe derzeit einen Ausländeranteil von 40 Prozent. Und wem diese Entwicklung nicht gefalle, der solle doch bitte wegziehen.


Frau Nargess Eskandari-Grünberg wurde in Teheran, der Hauptstadt der Islamischen Republik Iran, in einer muslimischen Familie geboren. 

Sie lebt seit  1986 in der Bundesrepublik Deutschland und studierte in Frankfurt am Main Psychologie. 

Frau Eskandari ist Stadtverordnete der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Immigration und Integration in Frankfurt am Main.


Die Dame tritt seit Jahren schon offen dafür ein, Deutsche in deutschen Städten zu Minderheiten zu machen. 


Dazu einige Zitate von ihr:

Redebeitrag zur Stadtverordnetenversammlung vom 17.07.2003, »Förderung von Integrationsmaßnahmen«:

»Unsere Aufgabe im Integrationsbereich ist es, die Konflikte auszuhalten und ihnen nicht aus dem Weg zu gehen,

Integration ist nicht die Aufgabe der Zuwanderer, sondern die Aufgabe der Mehrheitsgesellschaft.

Wir GRÜNEN lehnen jegliche Integrationspolitik, die sich als Angleichung der Zuwanderer an die Vorgaben der Mehrheitsgesellschaft versteht, ab.«

Rede auf den Interkulturellen Wochen in Offenbach, Herbst 2003:

»In Städten wie Offenbach und Frankfurt habe sich gezeigt, ›je mehr Migranten in einer Stadt leben, desto friedlicher funktioniert das Zusammenleben‹.«





ANHANG

Die Umvolkung im vollen Gange…


 rebloggt von Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen:

Daß die Demonstrationen in Köln und Dresden einmal gezeigt haben, wie man ohne eigene ideologische Überzeugung etwas gegen die massiv angelaufene Umvolkungs- oder Asylantenpolitik gemeinsam Front macht, ist mehr als nur positiv zu werten. 

Der deutsche Geist, das Rückgrat der Nation wurde seit langem wiedereinmal offen vorgeführt. Die geringe Anzahl bei der sogenannten Gegendemonstration des linksextremen Gutmenschenvolk und der Multikultigesellschaft zeigt, welchen Willen die Bevölkerung dem Machtzentrum in Berlin signalisieren möchte.

Weiterlesen… noch 5.378 Wörter




Angstprogramm: Depopulation 2025 (Videos)


 rebloggt von PRAVDA TV - Live The Rebellion:

  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Internetseiten in den USA und Deutschland berichten über eine Website, die bei einigen Ländern eine Bevölkerungszunahme oder eine Reduktion aufzeigt.

Untersuchung der Seite deagel.com, die Nähe zur US-Regierung und Waffenlobby suggeriert, und deren Prognose einer Depopulation in den USA von 316 Millionen auf 69 Millionen.

Was ist das für eine Seite?

Was steckt dahinter?

http://www.deagel.com/
http://www.deagel.com/forum/

Video: Angstprogramm - Depopulation 2025…

Weiterlesen… noch 421 Wörter, 1 weiteres Video







Putin`s Brandrede gegen den Westen……so schlägt bald die Stunde der Wahrheit!!


 rebloggt von Terra - Germania:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

„Vielleicht ist die Einmaligkeit der USA und die Weise, auf welche sie ihre Führung zum Ausdruck bringen, wirklich das allgemeine Wohl? Und ihre Einmischung in alle Angelegenheiten der Welt bringt Frieden, Wohlstand, Fortschritt, Aufschwung und Demokratie? Und wir uns alle uns entspannen und das Verfahren genießen können?“ Diese Frage stellte Wladimir Putin sich und der ganzen Welt während einer Rede, die er am 24.

Weiterlesen… noch 1.113 Wörter








Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !