Dienstag, 30. September 2014

DER BEGINNENDE ENTSCHEIDUNGSKAMPF ZWISCHEN HUMANISMUS UND VERDERBNIS. VERGLEICHE: "STEHT DER KAMPF UM DIE MACHT BEVOR" NACH CARL HUTER. (HELIODA1)

Jetzt zucken sie unter dem Knallen von Putins Peitsche zusammen Die allermeisten Menschen verkennen, was der sogenannte Ukraine-Konflikt für die Menschheit wirklich bedeutet. 

Es ist der beginnende Entscheidungskampf zwischen Humanismus und Verderbnis. 

Es ist der Beginn der Entscheidungsschlacht zwischen der die Welt vernichtenden Geldgier und dem gedeihlichen Schöpfungsplan. 

Mehr …


Quelle: http://ewald1952.wordpress.com/2014/09/30/jetzt-zucken-sie-unter-dem-knallen-von-putins-peitsche-zusammen-die-allermeisten-menschen-verkennen-was-der-sogenannte-ukraine-konflikt-fur-die-menschheit-wirklich-bedeutet-es-ist-der-beginnende-en/

[Bild-Quellen: Teils Carl-Huter-Zentral-ARCHIV / Der gute Menschenkenner; hinzugefügt]


Religiös ausgedrückt erleben wir den Stellvertreter-Kampf zwischen Gott und Satan.


In letzter Zeit ist die widerliche Großmäuligkeit des kriegshetzenden Westens, wozu auch die Bundesrepublik gehört, sehr kleinlaut geworden. Die politische Maulschelle in Form der warnenden Gasdrosselung wirkte züchtigend.



Dieser Kampf wurde aufgenommen von Adolf Hitler und seinem nationalsozialistischen Deutschland und wird heute fortgesetzt von Wladimir Putin und seinem neuen Russland. 

[Quelle: Buch von 1941 - NAZI-Oberste u.a. undiplomatisch nach CARL HUTERs MENSCHENKENNTNIS beschrieben, Autor Huter-Schüler Amandus Kupfer]


Diese Abfolge ist alles andere als ein Zufall. Es war das von den Finanzjuden der Wall-Street und der FED heimgesuchte Russland [1], das durch die eingesetzte jüdische Mordateska des bolschewistischen Systems 50 Millionen Menschen zur Schlachtbank führte, Stalin [2] allein schaffte 20 Millionen. 

"Stalin, der Mann, der 20 Millionen Menschen ermordet und 28 Millionen deportiert hat," musste sogar die Systempresse zugeben. [3] 

Zusammen mit seinen Schöpfern aus Übersee formte der Bolschewismus unter Stalin und seiner Kabbale die Kriegsformation, mit der die Aufklärung aus Deutschland in einem Ozean von Blut vorrübergehend ertränkt wurde.


Und als die Verschmelzung der von der Wall-Street errichteten Sowjetunion unter ihrem an die Macht geschobenen Krypto-Juden Boris Jelzin [4] mit dem Westen geglückt war, schien alles sogar noch besser zu laufen, als unter dem Mordbolschewismus.

In der Verfassungskrise 1993 löste Jelzman ohne Rechtsgrundlage das Parlament (Kongress der Volksdeputierten) auf, weil es sich seiner Privatisierungspolitik widersetzt hatte. Am Morgen des 4. Oktober 1993 erteilte Boris Jelzin dann den Befehl, das russische Parlament mit schwerer Artillerie zu beschießen. Viele Demonstranten starben. 

"Vor dem Sturm auf das Parlament flog US-Vizepräsident Al Gore eigens nach Moskau, um sich von Boris Jelzin versichern zu lassen, dass die Privatisierung unter allen Umständen weitergehen werde - was sie auch tat." [5]

Jelzman gilt in Russland als eine der zentralen Figuren der "Coupon-Privatisierung". Im Verlauf dieser Privatisierungsorgien wurden in den 1990er Jahren die meisten russischen Bodenschätze und Volksvermögen Juden zugeschoben. 

Diese Privatisierungspolitik brachte die postsowjetische Juden-Oligarchie hervor.

Russland wurde fortan ausgeraubt, sogar noch mehr als die Weimarer-Republik unter dem [Nazionistischen] Siegerdiktat von Versailles ausgeraubt wurde. Dadurch geriet Russland unter Jelzman in eine tiefe Wirtschaftskrise – das Bruttonationaleinkommen Russlands halbierte sich unter seiner Amtszeit. 


Wenige Monate vor den Russischen Präsidentschaftswahlen 1996 gaben lediglich 4 Prozent der Russen bei Umfragen an, für Jelzin stimmen zu wollen, die Wiederwahl Jelzmans schien aussichtslos. Doch massive Wahlkampfhilfe von jüdischen Oligarchen wie Boris Beresowski und Wladimir Gussinski sowie dreiste Wahlfälschungen verhalfen Jelzman erneut, den Sieg USraels über Russland zu erringen. 

Diese Unterstützung "erbrachte damit auch das im Westen erwünschte Wahlergebnis". [6]


Am 31. Dezember 1999 erklärte Jelzin seinen Rücktritt und übergab um 12:00 Uhr Moskauer Zeit die Regierungsgeschäfte an den Ministerpräsidenten Wladimir Putin. 

Hinter vorgehaltener Hand wird kolportiert, dass dem Verbrecher Jelzman die Pistole auf die Brust gesetzt wurde, Rücktritt und Straffreiheit, oder Revolte, in deren Verlauf er erschossen würde. 

Eine Handvoll charakterfester, nationalgesinnter Strategen im russischen Geheimdienst hatten in letzter Minute gehandelt.

[HINWEIS W. Timm/CHZA: Hitler wurde von Huter-Kennern nach Original-Menschenkenntnis unseres norddeutschen Privatgelehrten Carl Huter (1861-1912) im Jahr 1932 charakterlich als NICHT geeignet dargelegt, DEUTSCHLAND ZU FÜHREN, diplomatisch im Ausdruck, jedoch klar und eindeutig in BEZUG finaler CHARAKTERLICHER UNGEEIGNETHEIT von Adolf Hitler wissenschaftlich dezidiert begründet und publiziert - eine Wissenschaftshistorische Sensation für zukünftige aufrichtige Historische Aufarbeitung eines dann wohl befreiten DEUTSCHLAND!!!]


So wie Adolf Hitler, der in nur 11 Monaten zu Beginn seiner Amtszeit als Reichskanzler, also zwischen 30. Januar 1933 und 31. Dezember 1933, das Wirtschaftswachstum von minus 7,5 Prozent auf 6,5 Prozent Plus steigerte, die Arbeitslosigkeit schon in diesen wenigen Monaten drastisch senkte, so veränderte auch Wladimir Putin im Handumdrehen alles zum Besseren in Russland. 

Adolf Hitler schaffte die Veränderung von einer sterbenden Nation hin zu einer glücklichen, und zwar durch die Entmachtung der jüdischen Finanzherrschaft. 

Putin benutzte dasselbe Erfolgsrezept. 



Er erlaubte als erster Staatschef seit Adolf Hitler der russischen Justiz, auch jüdische Großverbrecher vor Gericht zu stellen. 

Maichail Chodorkowski und Platon Lebedew, die offen die Übergabe der russischen Bodenschätze an das Haus Rothschild vorbereitet hatten, kamen von Oktober 2003 bis 20. Dezember 2013 wegen Steuerhinterziehung und planmäßigen Betrugs in Haft. 

Beresowski schaffte es nach England zu entkommen, Gussinski und andere flohen nach Israel.

Mit der Rückführung der Bodenschätze aus dem Krallen der jüdischen Oligarchen in russisches Volksvermögen und der dann praktizierten souveränen russischen Geldpolitik blühte Russland merklich auf.


Adolf Hitlers Deutschland hatte keine Schulden gemacht, obwohl es sich sechs Jahre lang wegen des ihm aufgezwungenen Weltkriegs gegen die ganze Welt erwehren musste. Und das schaffte Hitler, ohne dass es im Lande Preissteigerungen und Arbeitslose gab. 

Adolf Hitler hinterließ Dank seiner autonomen Geldpolitik dem nachkommenden Deutschland keine Schulden. 

Erst durch die "Befreiung" wurden die alliierten BRD-Regierungen zur Schuldenaufnahme gezwungen und die Deutschen in ein neues Sklaventum getrieben. 

Heute ist die BRD offiziell mit über 80 Prozent des BIP verschuldet, in Wirklichkeit sind es jedoch weit über 300 Prozent, da die Finanzwetten aus den Länderfinanzierungen (CDS) und jenen aus den "Bankenrettungen" (CDO) noch nicht eingerechnet sind. 

Es könnte gut sein, dass die wirkliche Verschuldung sogar weit über 1000 Prozent des BIP liegt. Die Zahlen sind geheim

"Die EZB behandelt den Beschluss über den Aufkauf von Staats- und Bankschulden in der EU als Geheimsache". [7]

[Quelle: Kommission 146 - www.folksvalue.de !!!]


Ähnlich wie einst Adolf Hitler zum Wohl seines Volkes finanzpolitisch handelte, handelt heute Wladimir Putin im Rahmen seiner verantwortungsvollen Wirtschaftspolitik für Russland 

"Die Auslandsschulden der russischen öffentlichen Hand beliefen sich Ende 2013 auf 80 Milliarden Dollar, nur knapp 4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), die gesamte Staatsschuld liegt bei rund 12 Prozent. … 

Dem gegenüberstehen derzeit knapp 470 Milliarden Dollar an Fremdwährungs- und Goldreserven der Zentralbank sowie ein Staatshaushalt, der für das erste Halbjahr einen Überschuss von 650 Milliarden Rubel (18 Milliarden Dollar) oder 1,9 Prozent des BIP gemeldet hat." [8]



[DIE WURZELN DES KRIEGES: NEID, GIER, ANGST]

Hitlers Befreiungspolitik vom Finanzjoch der Wall-Street führte zum 2. Weltkrieg: "Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt; Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. 

Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier, Angst". [9] 


Wer diese Hintergründe der Lobby zur Versklavung der Welt durch ihr Welt-Finanz-System kennt, versteht die Kriegsvorbereitungen der Lobby gegen Russland. Diesmal mit dem Vorwand Ukraine, damals hieß der Vorwand Polen.


Aber Präsident Putin bleibt nicht stehen, er konsolidiert sein Wirtschaftsimperium noch weiter, macht es für die Zukunft stabil und stark. 

Ein weiterer Oligarch, Wladimir Jewtuschenkow, dessen Aktien seines Firmenimperiums gerade beschlagnahmt wurden, bekommt jetzt den rechtsstaatlichen Willen zur Reinigung des gewaltigen oligarchischen Raubsystems in Russland zu spüren. 

"Nach dem Hausarrest für den Milliardär Wladimir Jewtuschenkow geht die russische Justiz nun auch gegen seinen Mischkonzern Sistema vor. Ein Moskauer Gericht ordnete an, Aktien des Ölunternehmens Bashneft zu beschlagnahmen, die in Besitz der Konzernmutter Sistema sind, wie die Staatsanwaltschaft an diesem Freitag mitteilte". [10]


Ob auch Jewtuschenkow Jude ist, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden. Seit einiger Zeit prahlen die Juden nicht mehr mit ihrer ethnischen Herkunft, ein unverkennbares Zeichen des Niedergangs.

Anders verhält es sich bei dem Vorgehen gegen den bis noch bis vor kurzem international gesuchten Ihor Kolomojski. Kolomojski ist Gouverneur der ukrainischen Region Dnepropetrowsk. 

Dieser als äußerst brutal bekannte jüdische Oligarch, dem man nachsagt, er hätte die israelischen Mörder für die Maidan-Morde gedungen, besitzt u. a. ein Bankensystem (Privatbank) in der Ukraine. 

Am 3. September 2014 wurden seine Banken und sein Restvermögen auf der Krim konfisziert. Gegen ihn selbst soll in Moskau ein internationaler Haftbefehl erlassen worden sein. 

"Wie Wladimir Markin, Sprecher der Krim-Regierung, gegenüber ITAR-TASS erklärte, wurde die konfiszierte Elit-Holding, die von Kolomojski mitgegründet wurde, benutzt, um Kolomojskis verbrecherische Aktivitäten in der Süd-Ukraine zu finanzieren. … 

Kolomojski ist einer der Oligarchen, der die militärischen Operationen im Südosten der Ukraine initiiert und finanziert hat. Unsere Landsleute werden dort getötet. 

Deshalb ist es unser moralisches Recht und unsere moralische Pflicht, diese staatliche Enteignung vorzunehmen". [11]

Gleichzeitig ist die widerliche Großmäuligkeit des kriegshetzenden Westens, wozu auch die Bundesrepublik gehört, ist sehr kleinlaut geworden. 

Der krypto-jüdische Präsident der Ukraine, der keine Lüge unversucht lässt, den Westen doch noch in einen Krieg gegen Russland zu treiben, wie es ihm der Oberrabbiner der Ukraine, Yaakov Bleich, aufgetragen hat, steht nun da wie ein von Jahwe vom Sinai verscheuchter Volltrottel. 

Poroschenko flüsterte seinem Freund, dem abgewählten EU-Kommissionschef José Manuel Barroso ins Ohr, Putin hätte ihm anvertraut, Russland könne in zwei Tagen Kiew einnehmen. Natürlich war das gelogen, aber es hat genau die entgegengesetzte Wirkung hervorgerufen, die Poroschenko erhoffte zu erzielen. 

Im Lauf der ZDF-Diskussionsrunde bei Maybritt Illner am 4. September 2014, wurde der ehemalige Nato-General Harald Kujat von Illner in der Hoffnung auf ein Kriegsbekenntnis gefragt, was er denn zu Putins Drohung, er könne Kiew in zwei Wochen einnehmen, sage. Kujat antwortete lakonisch: 

"Ich weiß nicht, ob er das gesagt hat, aber es stimmt". Und alle blieben betreten still.


[BUNDESWEHR]

Die durch Sparmaßnahmen vernichtete Bundeswehr, denn das Geld für Landesverteidigung wird für die Aufnahme und die Alimentierung von Bereicherern sowie für den Wall-Street-Tribut (Euro- und Bankenrettung) benötigt, kann ihren Nato-Auftrag nicht mehr erfüllen. 

Flugzeuge, schwere Waffen, Kampfschiffe sind zu 70 Prozent nicht mehr einsatzfähig. 

Der Ausfall der BRD als Nato-Partner macht das Bündnis eigentlich obsolet. Ohne die Bündnisfähigkeit des größten europäischen Nato-Landes ist das Bündnis Makulatur.


Und so gab es in Form von politischen Handlungen aus Moskau für den angeberischen Westen auch ordentlich aufs Maul. Die Ost-Ukraine ist mit der Schaffung einer entmilitarisierten Pufferzone faktisch von der Ukraine abgetrennt worden. 

Zudem halten die abgespaltenen Regionen bereits am 2. November 2014 eigene Parlamentswahlen ab, was dann zu einem Anschluss an Russland führen wird. 

Die Rest-Ukraine geht unter, wird zu einem solchen geldverschlingenden Moloch werden, dass es selbst in der Untertanen-Republik Deutschland zu einem Umsturz kommen könnte. Insbesondere wenn die Wohnungen kalt bleiben werden.


Keine Frage, die Ukraine zerfällt für USrael, kann nicht mehr als Aggressionspotential gegen Russland in Stellung gebracht werden. 

Der große Plan der [Nazionistischen] Machtzentren, mit dem Hebel Ukraine Russland zu Fall zu bringen und die Bodenschätze des Riesenreiches erneut zu erbeuten, ist geplatzt. [12] 

Zudem fragt man sich, wie ein bankrotter Westen einem nicht verschuldeten Land wie Russland mit wirtschaftlichen Sanktionen drohen will? Geht's noch dümmer? Wahrscheinlich ja.

Nur machte Präsident Putin mittlerweile klar, wer die Peitsche knallen lässt, denn die Zeiten sind vorbei, wo USrael jedes Land militärisch vernichten konnte, wenn es sich von der Finanzknute der FED befreien wollte. 

Im russischen Fernsehen spricht man mittlerweile weniger von den westlichen "Partnern", sondern mehr von "Feinden"

Am 24. September 2014 wurde in einer Fernseh-Diskussionsrunde (Woskresny Wetscher) mit Mitgliedern der russischen Eliten nicht nur vom Westen als "unserem Feind" gesprochen, sondern auch noch verächtlich eingeworfen, die USA würden selbst Pinguinen in der Antarktis vorschreiben wollen, wie sie ihre Regierung zu organisieren hätten. Darauf antwortete der Moderator der Sendung, J. Wladimir Solowjew: 

"Sie werden ihnen vorwerfen, dass sie keine Schwulen in ihrer Führung haben und klarmachen, dass sich das schleunigst ändern muss".


[REAKTION PUTINS: DROSSELUNG VON GAS IN WESTEN]

Als die Polen, die Österreicher und die Deutschen kürzlich ihren Herren von der Wall-Street beweisen wollten, wie getreu sie Russland mit Sanktionen in die Knie zwingen würden, erhielt Polen plötzlich 45 Prozent weniger Gas geliefert, Österreich und die Bundesrepublik erhielten etwa 15 Prozent weniger. 

Das wichtigste Machtmittel Russlands im Sanktionsstreit mit dem Westen sind natürlich die Gaslieferungen in zahlreiche Staaten der EU. 

Nach Polen bekommt nun offenbar auch die schleimige österreichische Politik die Folgen ihrer verlogenen Handlungen in der Ukraine-Krise zu spüren.


"Russland liefert derzeit weniger Gas nach Österreich. Am Donnerstag und Freitag habe der russische Lieferant Gazprom 10 bis 15 Prozent weniger eingespeist als vereinbart, sagte ein OMV-Sprecher. … Gründe für die geringeren Liefermengen habe Gazprom nicht genannt. … 

Zuvor hatte bereits Polen gemeldet, dass Russland die Gaslieferungen spürbar gesenkt habe. Der Energieversorger PGNiG teilte mit, dass die Gaszufuhr aus Russland am Mittwoch um 45 Prozent hinter der mit dem russischen Energieriesen Gazprom vereinbarten Liefermenge zurückgeblieben sei". [13]


Das waren Warnschüsse, die aber gesessen haben. 

Vor diesen Warnschüssen hatte die EU-Kommission noch großmäulig von ihren Mitgliedsländern frech verlangt, einen Teil des von Russland gelieferten Gases an die Ukraine weiterzuleiten, obwohl die Lieferverträge einen Weiterexport an Drittländer zu nicht zulassen. 


"Tricksereien in Brüssel: EU will russisches Gas an Ukraine verkaufen". [14] 

Da die größenwahnsinnigen EU-Geistesgrößen aber ihre eigene Propaganda von einer die Welt beherrschenden Schulden-Industrie glauben, lachten sie bislang nur über das Dummerchen Putin, "der mehrfach kritisierte, dass diese Lieferungen gesetzeswidrig seien und Russland sie verhindern werde". [15]


Nun, wer nicht hören will, der muss fühlen. 

Polen erhielt zur Warnung an einem Tag 45 Prozent weniger Gas aus Russland geliefert, als es benötigte. Dieser demonstrative Peitschenhieb Putins riss die träumenden Tölpel jäh aus ihren perversen Lobby-Allmachtsträumen. 


Der Präsident der ukrainischen Gasgesellschaft Uktransgaz, Igor Prokopiv, klagte weinerlich: 

"Russland hat damit begonnen, die Gaslieferungen an Polen zu kürzen, weil Polen einen großen Teil davon an die Ukraine weitergeleitet hat. Daraufhin stoppte Polen die Gasweiterleitung an die Ukraine von täglich 4 Millionen Kubikmetern". [16]



Der ungarische Präsident Viktor Orban, ein Mann, der Russland als Vorbild für ein zukünftiges staatliches Gesellschaftsmodell ansieht, nämlich Nationalstaat, keine Immigration und keine Schwulen-Dekadenz, hielt sich dennoch an die Weisung aus Brüssel und leitete der Ukraine russisches Gas weiter. 

Orban hoffte, für diesen EU-Liebesdienst und Vertragsverrat an Russland einige finanzielle Vorteile herausschlagen zu können, als ob Russland das nicht mitbekommen würde. 

Wummmm, Gaskürzungen auch für Ungarn, das voll und ganz auf russisches Gas angewiesen ist. Und gleich nach dieser Maulschelle kappte auch Orban die Weiterleitung von russischem Gas an die Ukraine: 

"Gaslieferungen in das Nachbarland Ukraine sind mit sofortiger Wirkung und für immer gestoppt worden, sagte der ungarische Premierminister Viktor Orban nur einen Tag nach Unterzeichnung eines neuen Liefervertrages mit Gazprom". [17]


[DEUTSCHER STEUERDEPP SOLL RUSSISCHE GASRECHNUNGEN FÜR UKRAINE ZAHLEN]

Damit die Gaslieferungen im Winter nicht stoppen und es in der BRD nicht zum Sturz der Trulla kommt, hat sich Frau Merkel großzügig bereit erklärt, den deutschen Steuerdepp die russischen Gasrechnungen für die Ukraine bezahlen zu lassen. 

Merkel soll sich bereiterklärt haben, sowohl die offenen wie auch die künftigen Rechnungen der Ukraine für Gaslieferungen aus Russland zu bezahlen. 

Um aber eine direkte Bezahlung durch die BRD nicht offen sichtbar werden zu lassen, schlug Merkel vor, dass die Bezahlung über den IWF vorgenommen wird, Deutschland aber dafür erhöhte Einzahlungen leistet. 

"Die EU hat vorgeschlagen, dass die Ukraine die offenen Gasrechnungen an Russland in Höhe von 3,1 Milliarden Dollar mit EU-Mittel bezahlt. 'Die EU-Kommission wird im Gegenzug vom IWF entsprechende Garantien erhalten', sagte Oettinger in Berlin". [18]


Diese Zusage wurde notwendig, nachdem der russische Energie-Minister Alexander Nowak gegenüber dem Handelsblatt noch einmal massiv gedroht hatte: 

"Russland droht europäischen Staaten mit Einschränkungen bei der Gasversorgung, sollten diese importiertes Gas teilweise an die Ukraine weiterleiten. 'Die geschlossenen Verträge sehen keinen Re-Export vor'." sagte der russische Energieminister Alexander Nowak. [19]


Außerdem wurde das Sprachgenie Gunther Oettinger als EU-Energie-Kommissar gezwungen, die EU-Sanktionen gegenüber Russland teilweise aufzuheben. 

Technische Industrieprodukte für die Förderung von Gas und Öl sollen, so Oettinger, ab sofort nicht mehr unter die Sanktionen fallen, wo doch gerade dieser Teil der Sanktionen Russland so hart treffen sollte. 

"Der russische Gas-Sektor sollte nicht unter die EU-Sanktionen fallen, ungeachtet der Situation in der Ukraine, sagte der EU-Energie-Kommissar Günther Oettinger am Donnerstag". [20]


[PROPAGANDA-LÜGE: ANGEBLICH STAMME PUTIN VON JUDEN AB]

Da die Lobby weiß, dass Putin ein nationalstaatliches Europa gegen FED und Wall-Street errichten möchte, und sozusagen alle nationalen wie halbnationalen Parteien Europas sich hinter dem russischen Präsidenten versammeln, streuen die Propagandisten der jüdischen Lobby neuerdings die Propaganda aus, Putin stamme von Juden ab. 

Damit wollen sie einen Keil zwischen Russland und das kommende nationale Europa treiben. 

Als Putin 2001 die jüdischen Oligarchen-Verbrecher in Russland entmachtete, hetzten dieselben Propagandisten noch, Putin sei der Sohn eines Wlasow-Generals und heimlicher Hitler-Verehrer. 


In Israel nannte der geflohene Obergauner Wladimir Gussinski den russischen "Präsidenten sogar einen 'äußerst harten Antisemiten' und 'heimlichen Anhänger Hitlers'." [21] 

Igor Setschin, Putins Vize-Stabschef, so die damalige westliche Hetze, nenne seinen Chef nur "Führer": "In abgehörten Telefonaten, deren Echtheit weder bewiesen ist noch dementiert wird, nennt er Präsident Putin nur 'Voshdj', 'Führer'." [22] 

"Hitlerverehrerzieht also nicht mehr, um das neue Europa nach Putins Befreiungsplan zu verhindern. Jetzt soll das Schreckgespenst "Jude" herhalten. 

Welch eine Entwicklung doch stattgefunden hat, wenn eine "jüdische Herkunft" mittlerweile als politische Großabschreckung zu Hilfe geholt werden muss.


Wer unwissend ist, muss glauben. Helft uns aufklären, die Zeit drängt
Ein Wissender wird 100 Unzufriedene führen in der Umbruchszeit. Wir nennen die Hintergründe beim Namen. Helft uns aufklären.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung halten wir den Aufklärungskampf durch

Bereits 2005, im Zuge der von USrael entfachten sogenannten "Organgenen Revolution", nannte Wladimir Putin die ethnische Zugehörigkeit seiner Feinde ziemlich deutlich beim Namen. 

Putin "warnte vor der 'antirussischen und zionistischen Umgebung' des Siegers [bei den Präsidentenwahlen in der Ukraine] - ganz im Sinne einer verbreiteten Moskauer Version, nach der die Revolution in der Ukraine eine Verschwörung des Weltjudentums sei". [23] 


Wir vom National Journal schrieben dazu 2005: 

"Wladimir Putin weiß, dass das strategische Weltjudentum die EU, Nato und USA als Druckmittel einsetzen wird, um die Ukraine zum westlichen Satelliten und militärischen Flugzeugträger umzufunktionieren. Russland soll eingekreist werden, um den Globalisten die Macht zurückzuholen und ihre Privatisierungs-Gaunereien in Russland zur Kontrolle des riesigen Reiches wieder herzustellen".


[INDIEN: RAUMSONDE ERFOLGREICH IN MARS-UMLAUFBAHN]

Wenn man sich diese Entwicklung vor Augen hält, dazu noch miterleben darf, wie Indien erfolgreich eine Raumsonde gleich auf Anhieb in eine Mars-Umlaufbahn schickte, während die USA 51 Ausfälle bis zum ersten Erfolg zu verzeichnen hatten, dann weiß man, wohin die Entwicklung geht. 

Die indische Marssonde kostete 57 Millionen Dollar, 10 Prozent dessen, was ein solches Projekt in den USA kostet. Warum? Weil in den USA die jüdische Finanzmacht jedes Projekt verwettet und ihre Vasallen diese Schuldenlast gerne ihren ausgebeuteten Menschen aufbürden, worunter das Land letztlich zusammenbrechen muss. 

Ein derart krankes System wird nach den Gesetzen unseres Kosmos' unweigerlich untergehen, und diesen Prozess erleben wir gerade live mit.


1)Der berühmte englische Journalist H. Wickham Steed, der Augenzeuge der russischen Revolution war, schreibt in seinem Buch "Durch Dreißig Jahre" auf Seite 302: "Die Hauptdrahtzieher (der russischen Revolution) waren Jacob Schiff, Warburg und andere internationale Bankiers, die vor allem die jüdischen Bolschewisten deswegen unterstützen wollten, um ein Feld für die jüdische Ausbeutung in Russland zu schaffen."
2)Josef Stalins richter Namer lautete übersetzt Josef Judensohn (Dschugaschwili = schwili heißt "Kind" und Dschugha oder Djuga heißt auf georgisch "Jude" - also Kind des Juden). Verschwiegen wird auch, dass sein voller Name Josef David Dschughaschwili lautete, ein typisch jüdischer Name. Während der Mordrevolution in Russland nannte sich Stalin "Kochba". Kochba hieß der jüdische Führer des dritten Aufstandes 132 – 135 gegen Rom.
3)Die Welt, 04.03.2013, S. 8
4)"Am 28. November 1992 lüftete die damals in London erscheinende Zeitung Al Arab das Geheimnis um Boris Jelzin, der Darling des Westens. Auf der Titelseite war zu lesen. 'Die Namensänderung wurde auf dem 20. Parteikongress der KPdSU beschlossen. … Jelzin ist Jude. Risselow, ein Mittglied der Volksunion, enthüllte, dass der Familienname von Präsident Jelzin ursprünglich Jelzman war, ein jüdischer Name aus Deutschland. Der 20. Parteikongress entschied dann, den Familiennamen in Boris Jelzin umzuwandeln. … Der Hauptgrund dafür war, dass die Russen Angst vor dem Namen Jelzman hatten, da sein Großvater Jelzman Tausende von Russen unter Berija ermordet hatte'." (engforum.pravda.ru, 27. July 2009)
5)ZeitenSchrift-Druckausgabe Nr. 41. 2004 (1. Quartal)
6)http://de.wikipedia.org/wiki/Boris_Nikolajewitsch_Jelzin
7)Der Spiegel, 24/2013, S. 23
8)FAZ, 08.09.2014, S. 19
9)J. F. C. Fuller in seinem Buch "The Second World War", London 1948
10)FAZ.net, 26.09.2014
11)en.itar-tass.com, September 03, 2014
12)Der ehemalige US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzeziński legte bereits 1999 die Pläne USraels offen, wie Russland zerschlagen werden könne. Durch die Eingliederung der Ukraine in den Westen müsste Russland zu einem asiatischen Staat mutieren, der allerdings im asiatischen Raum durch Konflikte in Zentralasien dem Untergang geweiht sei. Sollte Moskau aber die Ukraine vom Westen zu trennen in der Lage sein, könnte Russland wieder zu einem mächtigen eurasischen Reich werden. (Zbigniew Brzeziński, Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft (1997; Dt. Ausgabe 1999 mit einem Vorwort von Hans-Dietrich Genscher), S. 74f.
13)n-tv.de, Freitag, 12. September 2014
14)deutsch-tuerkische-nachrichten.de, 08.04.2014
15)WSJ.de, 10. September 2014
16)en.itar-tass.com, September 10, 2014
17)RT.com, September 26, 2014
18)en.ria.ru, 26.09.2014
19)Welt.de, 26.09.2014
20)RT.com, August 28, 2014
21)Der Spiegel, 25/2000, S. 180
22)Die Welt, 28.12.2004, S. 13
23)Der Spiegel, 1/2005, S. 88

http://globalfire.tv/nj/14de/politik/10nja_putins_peitschenknall.htm


Erst als die Nazis das Wasser brennen ließen, war der Holocaust möglich geworden.

Die Holocaust-Scharia stellt einen neuen “Gotteszeugen” vor, der von Freiluft-Wasser-Krematorien erzählt

Der “Augenzeuge” Jakob W. und beobachtete, wie die Nazis die Wassergräben anzündeten und Millionen tote Juden im “Feuerwasser” rückstandslos verschmelzen ließen. 

Mehr ….
http://globalfire.tv/nj/14de/zeitgeschichte/10nja_brennendes_wasser_fuer_den_holocaust.htm


Die Gesetze gegen Nichtjuden"

Ein Großteil der Welt-Kriminalgeschichte bleibt für die meisten Menschen ein unlösbares Rätsel. 

Die Masse der Menschheit kann sich nicht erklären, warum beispielsweise so grauenhafte Verbrechen an Kindern verübt, warum wir durch das bestehende Weltfinanz-System (genannt Märkte) allesamt versklavt und ausgeraubt werden.

Noch weniger versteht man die vorgeschützten Gründe für die Kriege, durch die immer nur Wenige mit noch mehr Macht und noch mehr Geld beglückt werden. 

Würde aber die Menschheit die “Jüdischen Gesetze gegen Nichtjuden” (Bischoff/Shahak) kennen, wären vielleicht einige Geheimnisse für die meisten keine offenen Rätsel mehr.

Im Verlauf dieser jüdischen Studien treffen wir vor allem auf Dr. Erich Bischoff, dem vielleicht geschichtlich herausragendsten Experten für Theologie und Judentum überhaupt. 

Er sprach besser Hebräisch als die meisten Oberrabbiner seiner Zeit und kannte die talmudischen Gesetze besser als die meisten Yeshivah-Lehrer. 

Dr. Bischoff trat im Kaiser-Reich und in der Weimarer Republik als Gerichtsgutachter bei Strafprozessen nach Paragraph 166 auf, im Volksmund "Gotteslästerungs-Paragraph" genannt.

Die Gerichtsgutachten und Publikationen des Dr. Erich Bischoff irrten niemals auch nur im allerkleinsten Detail. Niemals erhob ein Rabbiner deshalb Einspruch, niemals wurde versucht, den Inhalt und den Sinngehalt der aufklärenden Texte des Dr. Bischoff seitens der Rabbiner zu bestreiten. 

Dieser "unbesiegbareMann wurde deshalb mit dem Amalek-Bann belegt. Und so findet man heute außer Bischoffs Büchern keinerlei Erinnerung mehr an ihn, noch nicht einmal ein Bild von ihm ist offiziell übrig geblieben.


Der Höhepunkt in Bischoffs Entwicklung zum judenkritischen Aufklärer wurde wohl erreicht, als er seinen ehemaligen Mentor Strack mit seinem Buch "Das Blut im jüdischen Schrifttum" wissenschaftlich vernichtete. 

Das ergibt Sinn, denn Dr. Bischoff trat später als Hauptzeuge im Prozess gegen Julius Streicher am 30. Oktober und 4. November 1931 wegen Streichers Veröffentlichung "Die jüdischen Ritualmorde" auf. 

Das Verfahren gegen Julius Streicher wurde eingestellt, denn die über allem stehende Expertise des Dr. Bischoff, die er in seinen eigenen Werken publizistisch untermauert hatte, konnte von keinem Rabbiner widerlegt werden. 


Selbst vor dem IMT-Nürnberg räumte der britische Ankläger Sir David Maxwell-Faye ein: 

"Dr. Erich Bischof aus Leipzig, eine Autorität über den Talmud, hatte eine Aussage unter Eid gemacht, dass in dem jüdischen Religionsbuch »Sohar« ein Gesetz enthalten war, das Ritualmorde gestattet".


Dr. Karl Radl schreibt auf seinem New Yorker Blog: 

"Dr. Bischoff hat es verdient, dass sich die Menschheit an ihn als einen der größten Geisteswissenschaftler der Juden-Aufklärung erinnert, er darf nicht in der Vergessenheit enden".


Obwohl Dr. Erich Bischoff als talmudkundiger Experte unbestritten ist, haben wir diesem Buch einen zweiten Teil hinzugefügt. Nämlich die Talmud-Kommentare des israelischen Professors Israel Shahak, damit man bei vorzeigen des Buches eine autoritative Persönlichkeit des Judentums für die Richtigkeit der Jüdischen Gesetze gegen die Nichtjuden gleich mitpräsentieren kann.


Prof. Israel Shahak war nicht irgendwer im Judentum. Er war für die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) beratend tätig. Das Präsidium der DGVN setzte sich mit so Prominenten wie Willy Brandt, Erzbischof Degenhardt, Dr. Helmut Kohl usw. zusammen. 

Shahak publizierte im DGVN-Periodikum Vereinte Nationen regelmäßig.


http://globalfire.tv/nj/14de/juden/10nja_die_gesetze_gege_nichtjuden.htm



Gottfried Feders Idee zur Brechung der Finanzknechtschaft machte aus einer sterbenden Nation ein glückliches Volk


Anschauungs-Unterricht zur Wirtschaftspolitik des 3. Reichs und der EU

Die Befreiung Deutschlands aus den Klauen der Weltfinanz durfte keine Schule machen in der übrigen Welt, was nur mit einer überschäumenden Kriegspropaganda verhindert werden konnte, das wussten die Mächtigen in New York und London nur zu gut. 

Wäre es zu einem offenen Wettstreit der Ideen zur Welt-Finanzordnung gekommen, hätte dies das Ende der [Nazionistischen] FED-Geldhoheit über die Welt bedeutet. 

Mehr …
http://globalfire.tv/nj/14de/globalismus/10nja_finanzknechtschaft.htm


Ansichten aus der “Arschloch-Freiheit” BRD Empfindlichkeiten von 9/11 bis ISIS

USrael testet vielleicht im Mittleren Osten, wie die BRD mit etwa 20.000 ISIS-Mördern zerstört werden könnte. 

Und das dürfte fürwahr nicht schwer sein. Die BRD, deren Bundeswehrsoldaten von ihrer Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zum Ringelrein-Tanzen verpflichtet wurde und keine einsatzfähigen Waffensysteme mehr besitzt, ist reif für einen ISIS-Angriff mit Landnahme nach nur wenigen Tagen Kampf. 

Mehr …
http://globalfire.tv/nj/14de/politik/10nja_arschloch_freiheit.htm


Das Volk mit der Todes-Sehnsucht

Diese künstliche Herstellung von nicht mit Werten gedecktem Geld ist Strategie, weil die Welt-Finanzmacht als Sicherheit für das Luftgeld, das verpufft wie “Judenfürze” zu Silvester, die Werte der Deutschen einsacken will. 

In der Industrie hat sich dieser Wandel bereits vollzogen, es dürfte kein Großunternehmen mehr in der BRD geben, das sich nicht in ausländischer Hand befindet. 

Das wurde mit dem “Privatisierungs-Coup erreicht. Jetzt sollen die Massen und der Mittelstand auch noch ihren Besitz abliefern, dafür ist die Strategie mit dem Inflationsgeld entwickelt worden. 

Das Inflationsgeld wird durch die erarbeiteten Werte der Deutschen gesichert. Damit besitzen die Finanzhyänen de facto ein Pfandrecht auf jeden Vermögenswert in Deutschland. 

Mehr …
http://globalfire.tv/nj/14de/politik/10nja_todessehnsucht.htm


Bei der Kreuzfahrt und im Villen-Viertel hört beim Spaßbürger die Bereicherung auf

Darüber hinaus scheint eine zusätzliche neue Strategie der Flüchtlingshilfe dem Spaßbürger den Spaß am Leben restlos zu versauen. 

Die Flüchtlingsboote im Mittelmeer steuern seit neuestem gezielt die Kreuzfahrtschiffe des Spaßbürgertums an. Dabei kann gerade die Kreuzfahrt-Industrie vor dem Hintergrund des allgemeinen Wirtschaftsniedergangs mit Wachstum aufwarten. 

Ausgerechnet diese Spaßschiffe werden jetzt von der “Marine” der Bereicherungs-Industrie direkt angegriffen – die Kreuzfahrt-Industrie könnte zusammen mit dem politisch korrekten Spaßbürgertum schon bald sinken. 

Mehr …
http://globalfire.tv/nj/14de/multikultur/10nja_in_die_villen_auf_die_schiffe_in_die_wohnungen.htm



Wer nicht heilen will muss fühlen

Ihnen aber, Fabian, bleibt zu wünschen, dass Sie in der letzten Ihrer unwürdigen Stunden derartige Bereicherungen in vollen Zügen genießen können. 


Mehr …
http://globalfire.tv/nj/14de/multikultur/10nja_wer_nicht_heilen_will_muss_fuehlen.htm


Wir leben bereits offiziell im Scharia-Staat, weil die BRD es so will

Es ist eine Tatsache, dass entgegen der Äußerung des Bundesinnenministers die islamische Rechtsordnung der Scharia in weiten Teilen auf deutschem Boden nicht nur geduldet, sondern von deutschen Gerichten ständig angewandt wird. 

Mehr …
http://globalfire.tv/nj/14de/wortmeldung/nr09.htm


Unsere Bücher sind Wissen, und Wissen ist Macht! bitte hier klicken!









ANHANG

Deutschland, das Kanonenfutter der Angelsachsen

Dienstag, 30. September 2014 , von Freeman um 10:00

Bei meinen zahlreichen Besuchen Russlands und Diskussionen dort bin ich immer wieder überrascht, wie gut die Menschen über die Weltgeschichte und Weltlage informiert sind. Nicht nur Experten, sondern die Allgemeinheit auch. 


Ich habe Vorlesungen an einer Universität gehalten, vor Studenten der internationalen Abteilung und musste feststellen, sie wissen ziemlich alles über die westlichen "Verschwörungen" und wie kriminell der Westen operiert. 


Was hier nur wenige kennen, ist dort fast Allgemeinwissen. 


Ich musste eher von ihnen über die Geschichte vieles lernen, speziell warum es zu den beiden Weltkriegen kam. Wir haben hier nur die einseitige westliche Sicht in der Schule eingetrichtert bekommen, die falsch ist. 


Folgendes Video ist ein Beispiel dafür. 
Ein Vortrag des russischen Politikers, Bestseller-Autors und Geopolitik-Experte Nikolai Starikov über die Rolle Deutschlands in beiden Weltkriegen. 
Er sagt: "Man hat den Eindruck, Hitler hat sein eigenes Buch 'Mein Kampf' nicht gelesen," denn er hat darin geschrieben, nicht den Fehler von Kaiser Wilhelm eines Zweifrontenkrieg zu wiederholen. 
Die Russen waren völlig perplex über die Widersprüchlichkeit der deutschen Aussenpolitik, denn im I. und II. Weltkrieg hat Deutschland einen Krieg gegen Russland geführt, obwohl Berlin immer betonte, keinen Krieg zu wollen. 
Kann es sein, die Deutschen wurden als traditionelles Kanonenfutter der Angelsachsen verwendet?



Interessant ist, die Geschichte wiederholt sich, denn wieder locken die angloamerikanischen Kriegshetzer Deutschland via die Ukraine in einen Krieg gegen Russland. 

Was geht eigentlich in Berlin vor? 
Gibt es nur noch Landesverräter dort, die gegen die Interessen Deutschlands Aussenpolitik betreiben? 
Diese Hörigkeit und Unterwürfigkeit ist nicht auszuhalten. 
Wie kann man überhaupt noch Respekt vor deutschen Politikern haben? Es mag hart klingen, aber ein Volk von Untertanen und gehirngewaschenen Schlafschafen bekommt was es verdient. 
"Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen," sagte Jorge de Santayana. Oder anders gesagt, wer aus der Geschichte nichts lernt usw...






































































































Die Wahrheit kommt immer irgendwann ans Licht – Russland gibt Rede von Adolf Hitler 1941 zu den US-Sanktionen und dem Provozieren eines Krieges gegen die USA frei


 rebloggt von staseve:


  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Vor einigen Tagen hat Russland eine Rede von Adolf Hitler nach 73 Jahren freigegeben. Die Rede, die man uns in der Schule und an den Universitäten vorenthalten hat, bietet einen Historischen Exkurs zum Zweiten Weltkrieg und die Ähnlichkeit der Weltlage zwischen 1941 und 2014. 

Die Rede wurde am , 11. Dezember 1941, in Berlin von Adolf Hitler vor dem Großdeutschen Reichstag gehalten.

Weiterlesen… noch 169 Wörter





Der nächste Sargnagel für den Dollar: In Shanghai startet direkter Handel mit dem Euro


 rebloggt von Terra - Germania:

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Kopp - Markus Gärtner 
China wird am heutigen Dienstag direkten Devisenhandel zwischen dem Yuan und dem Euro aufnehmen. 

Der Euro wird nach dem US-Dollar, dem Australischen- und Neuseeland-Dollar sowie dem britischen Pfund und dem Yen die sechste Währung, die in Shanghai direkt gegen die auch Renminbi (Volksgeld) genannte Währung gehandelt wird.

Damit wird von der Führung in Peking ein weiterer Nagel in den Sarg des Dollars geschlagen.

Weiterlesen… noch 87 Wörter

[NB W. Timm / Carl-Huter-Zentral-Archiv ist Mr. JingJing Zhu, Shanghai]





»Geheimpolitik, okkulte Pädokriminalität und vertuschte Ritualmorde: 

Diese literarische Anklage konnte nur als Roman geschrieben werden. 

Ein Protest gegen die Perversion der Macht!«

»Sodom Satanas ist die Hölle! 

Man kann dieses Buch hassen, aber man muss es gelesen haben!«



http://www.alaria.de/home/2605-sodom-satanas.html

 

 

http://sodomsatanas.wordpress.com/

 

———————————————————————————————


ERHEB’ DICH!


 rebloggt von 8hertzwitness:

ERHEB' DICH!

https://www.youtube.com/watch?v=FCSZFsyvPg8

Eins der kraftvollsten Videos, die ich je gesehen habe. Schaltet auf Vollbild und genießt es. Das gute ist, dass es beide Seiten der Medaille miteinbezieht. Zum einen kritisiert es, doch zum anderen erweckt es enormen Mut dazu, ein Teil des Wandels zu sein. 

Wir dürfen nicht nur über das Internet aktiv sein, wir müssen auf die Straße und unser Leben darauf ausrichten, diesem System den Rücken zuzukehren.

Weiterlesen… noch 75 Wörter



Holger Strohm: Die Hegemonie der USA & die Rolle Deutschlands…erschreckende Offenlegung des Sklaventums Deutschlands…völkerrechtswidrig durch die USA…

 rebloggt von deutschelobby:


  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

die USA...ein wahrer Teufel.



der Dollar muß untergehen. Die USA müssen aufgelöst werden in ihre Einzel-Staaten.

Jeder der gegen die Politik, die von Zionisten gesteuerten Polit-Marionetten, offen sein Veto einlegt, muß ein mutiger Charakter bescheinigt werden.

Denn die USA schreckt selbst vor zig-millionenfachem Mord, seid mehr als 100 Jahren, nicht zurück.

Das ist keine Hetze, keine Fiktion oder selbstgestrickte Story...nein, es ist nachweisbare mit Fakten belegte Realität.

Weiterlesen… noch 371 Wörter

[Anmerkung W. Timm / Carl-Huter-Zentral-Archiv: Inhaltliche Distanzierung von Kommentierung "Deutsche Lobby" in Bezug zu Darlegungen von Adolf Hitler. Hinweis: Schon 1932 warnten Huter-Schüler vor Adolf Hitler, als NICHT charakterlich geeignet, damaliges Deutschland zu führen - Beweisfoto:





Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !