Mittwoch, 9. Juli 2014

UNFASSBAR....HISTORISCH....DIE GOLDENE SIEBEN. DEUTSCHLAND IM WM-FINALE. (HELIODA1)

Unfassbar….historisch…..die Goldene Sieben…

Posted by deutschelobby - 09/07/2014

 
 
 
 
 
 
2 Votes


Quelle: http://deutschelobby.com/2014/07/09/unfassbar-historisch-die-goldene-sieben/


  • header-wm-artikel
    Deutschland im WM-Finale

DANKE! WIR LIEBEN EUCH

SIEBEN zu EINS!

★★★

UNFASSBAR! GIGANTISCH! FANTASTISCH!

Quelle: BILD

Was für ein geiler Fußball-Rausch, dieser Wahnsinns-Sieg im Halbfinale gegen Brasilien, den WM-Gastgeber und fünfmaligen Weltmeister. Davon werden wir noch unseren Kindern erzählen.

Wir stehen im Finale, können Sonntag in Rio unseren vierten WM-Titel holen. Nach diesem Triumph kann es nur heißen: Stellt den Pott schon mal kalt!

VergrößernDeutschland im WM-Finale: Deutschland – Brasilien 7:1
Deutschland in Brasilien gegen Brasilien obenauf – mit 7:1 ab ins WM-Finale
Foto: Getty Images

„Heute ist unser Tag“ hatte BILD geschrieben. Und genauso ist es gekommen. Dieser großartige Auftritt unserer Nationalelf wird in die Geschichtsbücher ein. Es ist der höchste Halbfinalsieg, den es je gab. Und noch nie lagen wir bei einer WM schon so früh mit 5:0 in Führung. Es waren 18 Minuten für die Ewigkeit.


Müller (11.), Klose (23.), Kroos (25./26.) und Khedira (29.) schossen uns in den Fußball-Himmel. Später traf auch noch Schürrle doppelt (69./79.). Oscar erzielte Brasiliens Ehrentreffer (90.)

VergrößernThomas Müller
Der Tor-Regen beginnt: Thomas Müller trifft mit seinem 5. WM-Tor zum 1:0
Foto: dpa

Während wir uns in den Armen lagen, flimmerten Bilder von weinenden und entsetzten Brasilianern in unsere Wohnzimmer. Tut uns leid, Brasilien. So weh wollten wir euch nicht tun. Aber ohne den verletzten Neymar (Wirbelbruch) und den gelbgesperrten Thiago Silva war die ruhmreiche Seleção nur noch ein Trümmerhaufen.

Jogi Löw spürte wohl schon vorher das Besondere dieses Tages in Belo Horizonte. Lange vor Anpfiff ist der Bundestrainer unten am Rasen und streichelt versonnen über die Halme.

Deutschland startet erstmals bei der WM mit derselben Aufstellung. Mit der Elf, die Frankreich 1:0 schlug. 2012 gegen Italien (1:2) hatte Löw noch das EM-Finale verzockt. Kluge Menschen erkennt man daran, dass sie aus ihren Fehlern lernen.
Warum sind wir so gut?

VergrößernMiro Klose,
Miro Klose, unser WM-Tor-Gott! 16 Treffer hatte noch kein Mensch bei Fußball-Weltmeisterschaften erzielt – er jetzt schon!
Foto: Getty Images

► Weil zum WM-Showdown Toni Kroos (Note 1 mit Sternchen) und Sami Khedira immer besser werden.

► Weil Miro Klose auch mit 36 Jahren weiter trifft, jetzt bester Torschütze der WM-Geschichte ist (16 Treffer).

► Weil Neuer unser großer Rückhalt ist. Als Brasilien Anfang der 2. Halbzeit wütend anstürmt, hält er einfach alles.

VergrößernDeutschland
Jubel, wohin das Auge blickt
Foto: Reuters

Kleiner Dämpfer: Hummels muss mit Sehnenreizung im Knie ausgewechselt werden. Hoffentlich wird er bis zum Finale fit. Wir brauchen ihn.

24 Jahre warten wir jetzt schon auf den nächsten WM-Titel. Jetzt ist der große Traum so nah. Sonntag gegen 23 Uhr könnte Kapitän Philipp Lahm den WM-Pokal in den Himmel von Rio recken. Keine andere Mannschaft hätte den Titel mehr verdient als Jogis-Elf.

DIE HIGHLIGHTS

VergrößernToni Kroos
Endlich hat auch er sein Tor! Edel-Vorbereiter Toni Kroos macht das 3:0
Foto: AP/dpa

★ 11. Minute: Eckball Kroos von rechts. Die Brasilianer bewachen unsere Kopfball-Raketen Hummels oder Höwedes. Dahinter hat sich Müller frei geschlichen. Und schießt den Eckball entspannt mit der Innenseite mitten ins Tor! Unser schnelles 1:0!

Das gibt 'ne breite Brust, wie schon gegen Frankreich (0:1 Hummels/12.). Plötzlich gelingt alles...

★ 23. Minute: Kroos in den Strafraum zu Müller, der überlässt Klose. Den ersten Versuch pariert Cesar, den zweiten setzt Miro rechts rein – 0:2!

Ausgerechnet "Opa" Klose (36). Der schon 2002 beim WM-Finale gegen Brasilien (0:2) dabei war. Es ist sein 23. WM-Spiel, nur Matthäus (25) hat mehr.

★ 24. Minute: Lahm flankt von rechts, Müller haut am Ball vorbei. Guter Trick: dahinter knallt Kroos mit links direkt links rein. 0:3!

VergrößernToni Kroos
Ein sensationeller Auftritt von Kroos
Foto: AP/dpa

★ 26. Minute: Der überragende Kroos erobert den Ball von Fernandinho. Pass in den Strafraum zu Khedira. Der spielt uneigennützig zurück zu Kroos, Treffer aus 14 Metern zum 0:4.

Kroos schlägt ungläubig die Hände vor das Gesicht. Ja, wirklich! Drei Tore in vier Minuten. Wir führen 4:0 beim WM-Favoriten! Und damit nicht genug...

★ 29. Minute: Özil spielt frei vorm Tor selbstlos quer zu Khedira, der schiebt das 0:5 rein. Tolles Teamwork, wie schon beim 0:4.

Auf den Bänken schütteln alle die Köpfe – die Brasilianer fassungslos, die Deutschen auch!

Nach der Pause kommt Mertesacker für Hummels rein. Auch „Merte“ hält hinten dicht. Vor allem aber fischt Neuer in den zehn Minuten nach der Pause zwei "Unhaltbare" von Paulinho und Oscar. Weltklasse!

Der eingewechselte Schürrle macht das Desaster für Brasilien perfekt.

VergrößernSami Khedira
5:0 – auch Sami Khedira trägt sich in die Torschützenliste ein
Foto: Reuters

★ 69. Minute: Nach Pass von Lahm schiebt der Joker das Tor zum halben Dutzend rein.

★ 79. Minute: Müller von links, Schürrle riskiert es aus spitzem Winkel direkt. Und trifft herrlich unter die Latte – 0:7!

„So ein Tag, so wunderschön wie heute“ singen am Schluss die deutschen Fans im Stadion. Nie stimmte das Lied so sehr!

★ 90. Minute: Oscar lässt Boateng aussteigen, vollendet zum 1:7-Ehrentreffer.

VergrößernAndré Schürrle







Doppeltorschütze André Schürrle macht das 7:1 perfekt. Unfassbar
Foto: Getty Images




Hallo,

auch wer kein Interesse am Fußball hat, muß eine solche Leistung anerkennen…..welche?

Na, die vom Halbfinale 2014 in Brasilien gegen Brasilien…..7 zu 1

Das ist nicht nur ein Ergebnis, daß ist, das war das beste Spiel das ich je von einer deutschen oder überhaupt von einer Mannschaft gesehen habe.

Wir dürfen dabei nicht vergessen, dass wir immer nur mit 10 Mann gespielt haben….

Selbst die Kommentatoren und die geprüften Medien haben schon seit einiger Zeit einen Spieler des Öfteren negativ erwähnt:

den ewigen Türken Özil…

Dieser Spieler hat in dieser Mannschaft nichts zu suchen und das Löw ihn nicht auswechselt, sogar einen Stammplatz garantiert, daß zeigt, dass sich hier deutliche politische Anweisungen verbergen…….eigentlich kann man von verbergen nicht mehr reden, denn mittlerweile sieht selbst ein Zweifler, daß da einiges nicht stimmt.

Aber egal. Solche Machenschaften gab es immer schon. Seit den klassischen Olympischen Spielen wurde immer wieder “nachgeholfen”.

Das liegt in der Natur der Menschen.

Deshalb sollten wir uns über einen Thomas Müller und einen Manuel Neuer um so mehr freuen. Klose, Lahm, Schweinsteiger…..alles deutsche Spieler.

Ja, auch Klose….so manch eine historische Niete und anti-deutscher Schreier, krähen bei Klose sofort: der kommt doch aus Polen! Ist also auch kein gebürtiger Deutscher!

Falsch und rücksichtslos gegen alle Oberschlesier. Denn Klose wurde in Oppeln (Opolen) geboren. Ein hundertprozentiges deutsches Ostgebiet.

Das gleiche “Spiel” wird mit Podolski betrieben. Er ist Oberschlesier. Geboren in Gleiwitz.

Wir sehen deutlich, dass uns mit sogenannten eingereisten “Polen” böse mitgespielt wird und unsere ostdeutschen Landsleute beleidigt und diskriminiert werden. Sie werden als gebürtige Polen geführt. Es wird angezeigt, dass sie in Polen geboren sind…

Es soltte jedem klar sein, dass nach internationalem Recht sämtliche Ostgebiete, und nicht nur die Ostgebiete, deutsch sind und lediglich völkerrechtwidirig immer noch unter polnischer bzw bei Königsberg unter russsischer Verwaltung stehen.

Das ist keine Träumerei, sondern knallharte Fakten. Jede deutsche Politik, die anderes verlauten läßt, begeht Hochverrat nach dem Grundgesetz und auch nach der gültigen Verfassung. Sei es die Weimarer oder die Paulskirchener…wie auch immer…

Im Übrigen hat die BRiD keine staatlichen Rechte und kann nicht rechtlicher Nachfolger vom Deutschen Reich sein.

Wollen wir das Thema damit für heute beschließen und uns auf das hoffentlich erfolgreiche Endspiel freuen.

Schöne Erlebnisse können wir alle brauchen….und je erfolgreicher die deutsche Mannschaft, um so mehr ärgern sich die extremen Linken und die degenerierte antipha, besser bekannt unter HSR……

In diesem Sinne,

Wiggerl.



ANHANG

Fußball: Durften wir dieses Mal bei der WM zum letzten Mal Patrioten sein?

Redaktion

Deutsche Sportmoderatoren jubeln, wenn die deutsche Mannschaft bei der Fußball-WM ein Tor schießt. Und die Nachrichtensendungen berichten an vorderster Stelle, wenn deutsche Spieler bei der WM gewinnen oder verlieren. Das gefällt manchen in Deutschland lebenden Migranten gar nicht.

 

Darf man als deutscher Journalist, Moderator oder Nachrichtensprecher Sympathien für die deutsche Fußballnationalmannschaft haben? Oder muss man alle Fußballnationalmannschaften gleich behandeln, weil in Deutschland Menschen aus 187 Ländern der Welt leben, in denen es auch Fußballnationalmannschaften gibt?

 

 

 

Diese Frage würde Thilo Sarrazin ebenso eindeutig beantworten wie Akif Pirinçci. Doch nicht allen Menschen, denen die Deutschen ein Zuhause gegeben haben, finden es richtig, dass Deutsche ihre Fußballnationalmannschaft auch in den Medien bevorzugt behandeln. Nun gibt es einen Offenen Brief an ARD und ZDF, der für Aufsehen sorgt:

 

 

 

 

 

»Offener Brief an

Lutz Marmor (Vorsitzender ARD)

Thomas Bellut (Intendant ZDF)

den ARD-Rundfunkrat und den ZDF-Fernsehrat

Berlin, den 7.7.2014


Sehr geehrte Damen und Herren,

die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ARD und ZDF übertragen zurzeit die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien gemäß ihres Auftrages aus § 4 des Rundfunkstaatsvertrages zur Übertragung von Großereignissen.


Hierbei fällt auf, dass Sie bei Fußballspielen, an denen die deutsche Nationalmannschaft beteiligt ist – und auch jenseits der eigentlichen Spielübertragung – in drastischer Form einseitig sympathisierend und parteiisch berichten, nämlich immer zugunsten der deutschen Nationalmannschaft. Dies verstößt eindeutig gegen § 11(2) des Rundfunkstaatsvertrages, nachdem Sie zur »Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung« sowie der »Meinungsvielfalt« verpflichtet sind.


In Deutschland leben 7,6 Millionen Menschen ohne deutschen Pass und weitere neun Millionen Deutsche mit Migrationshintergrund. Auch sind längst nicht alle deutschen Staatsbürger automatisch Fans der deutschen Nationalmannschaft, wie Sie, aus welchem Grund auch immer, vorauszusetzen scheinen. Es sind ja auch nicht alle Bayern Fans des FC Bayern München. Auch die vielen Millionen, die bei der WM nicht der deutschen Mannschaft die Daumen drücken, zahlen Rundfunkgebühren. Mit welchem Recht wird diese Gruppe von Fernsehzuschauern völlig übergangen? Wer entscheidet, dass ARD undZDF in Gänze immer zur deutschen Nationalmannschaft halten?


Laut Rundfunkstaatsvertrag § 11(1) sollen ARD und ZDF auch »die internationale Verständigung« fördern. Dies wird mit Sicherheit nicht dadurch bewerkstelligt, dass Sie bei der WM ungebremst deutschen Patriotismus und Nationalismus verbreiten, immer die deutsche Mannschaft unterstützen und damit automatisch auch das Ausscheiden der gegnerischen Mannschaft zum gemeinsamen, quasi gesellschaftlichen Ziel erklären – und zwar nicht nur durch die Spiel-Kommentatorenund Expertengespräche, sondern auch in den Nachrichtensendungen, bei An- und Abmoderationen politischer Magazine und sogar bei der Sendung mit der Maus.

 

Dass die Mehrheit der Fernsehzuschauer in Deutschland womöglich (Hat das überhaupt schon mal jemand erhoben? Gibt es da Zahlen?) Fans der deutschen Mannschaft sind, kann kein Argument für Ihre vollkommen einseitige Berichterstattung und Kommentierung sein, denn dann müssten Sie bei der Bundesligaübertragung auch immer parteiisch für Bayern München sein, weil dieser Verein die meisten Mitglieder hat. Doch während Sie bei der Bundesligaberichterstattung Wert auf fußballerische Neutralität legen, tun Sie das bei Fußballweltmeisterschaften nicht, obwohl es dabei um genau denselben Sport geht. Nirgendwo im Rundfunkstaatsvertrag steht, dass es Ihr Auftrag ist, die deutsche und zudem die nichtdeutsche Bevölkerung zu deutschen Patrioten zu erziehen. Einen anderen Grund für Ihre hartnäckige Einseitigkeit kann ich aber nicht erkennen.


Ich fordere Sie deshalb hiermit auf, Ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen und im weiteren Verlauf der WM endlich objektiv zu berichten und auch den Minderheiten unter Ihren Zuschauern und somit auch dem Auftrag aus dem Rundfunkstaatsvertrag gerecht zu werden.


Ivo Bozic, Journalist«


Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 


Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !