Montag, 28. Juli 2014

DER ERSTE WELTKRIEG BEGANN VOR 100 JAHREN AM 28.07.1914. DAS MILITÄRISCHE TERRORBÜNDNIS NATO. (HELIODA1)

Der erste Weltkrieg begann vor 100 Jahren am 28.07.1914

300px-Wilhelm_II._-_An_mein_Volk
Kriegserklärung

Der Krieg begann am 28. Juli 1914 mit der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien nach dem von serbischer Seite abgelehnten Ultimatum, das dem tödlichen Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 auf den Österreichischen Thronfolger Erzherzog Ferdinand und seine Frau folgte.



Ultimatum

Im Ultimatum vom 23. Juli 1914 verlangte die österreichisch-ungarische Regierung Genugtuung von der serbischen Regierung, indem sie unter anderem forderte, eine gerichtliche Untersuchung einzuleiten und von der k.u.k.-Regierung delegierte Organe an den bezüglichen Erhebungen teilnehmen zu lassen. 

Die serbische Regierung lehnte dies als angebliche Beeinträchtigung ihrer Souveränität ab. 

Das Ultimatum bestand aus mehreren Punkten und Serbien akzeptierte einen Teil, aber nicht alle. 

Ungarns Ministerpräsident István Tisza hatte starke Bedenken gegen einen Krieg. Tisza wurde im Jahre 1919 in Budapest vom bolschewistischen Pöbel umgebracht und Graf Stürgkh wurde 1916 in Wien vom „sozialdemokratischen“ Juden Friedrich Adler ermordet.

Quelle und komplett: http://de.metapedia.org/wiki/1._Weltkrieg



ANHANG

Heute noch für den Frieden - in Moers

Die Bandbreite
HEUTE NOCH FÜR DEN FRIEDEN - IN MOERS28. JULI 2014
Friedenstaube

Hallo helioda1! Hallo Leute!

Am heutigen Montag, den 28.7.2014 startet die Mahnwache für den Frieden um 18.30 Uhr in Moers. Direkt am königlichen Hof sind wir dann auch ab der 1. Minute präsent und spielen für euch Lieder für den Frieden.

Nähere Infos zum Gig findet ihr in der Facebookgruppe der Mahnwache Moers.

Gruß aus dem Pott

wojna


OSIRA: Nato plant Krieg auch in Deutschland

Obama plant Kriegsaufmarschgebiet an deutscher Grenze

Quelle: http://nebadonia.wordpress.com/2014/07/28/osira-nato-plant-krieg-auch-in-deutschland/


Das Terrorbündnis NATO will in Polen einen Blitzkrieg gegen Russland vorbereiten und das an der polnisch-deutschen Grenze. 
Zehntausende Soldaten aus ganz Europa und den VSA sollen dort stationiert werden. Die Amerikaner wollen so von den von ihnen geführten Stützpunkten, die Völker Europas in einen Krieg gegen Russlandzwingen.
Das militärische Terrorbündnis NATO, das sich in Libyen schwerster Kriegsverbrechen schuldig gemacht hat, soll eine Basis in Polen erhalten. 
Hier sollen genügend Waffen, Munition und andere Vorräte gelagert werden, um einen schnellen Einsatz von zehntausenden Soldaten gegen Russland zu unterstützen, berichteten britische Medien.

Der amerikanische Luftwaffengeneral Philip Breedlove will diese Idee den Mitglieder der Allianz beim bevorstehenden NATO-Gipfel in Wales im September präsentieren. Mehrere Standorte sind für die Zukunft geplant. 

Das Multinationale Korps Nordost soll auch eine Basis in Stettin, in der Nähe der deutsch-polnischen Grenze erhalten.

 Breedlove befürwortet einen Aufbau von NATO-Kräften in Europa, insbesondere Osteuropa. 

Die Allianz hat bereits ihre Präsenz in der Ostsee und dem Schwarzen Meer gestärkt und entsendete zusätzliche Militärflugzeuge nach Osteuropa.

Quelle und weiter: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2014/07/nato-plant-krieg-auch-in-deutschland.html



SPIEGEL: Kriegshetze im Stil des STÜRMER

Schlagwörter

,,,,







Quelle: http://propagandaschau.wordpress.com/2014/07/27/spiegel-kriegshetze-im-stil-des-sturmer/

Der SPIEGEL lässt auch die letzte Tünche journalistischer Unabhängigkeit, Seriösität und Objektivität fallen und geht in offene Kriegshetze über. 

In der Machart und auf dem Niveau des nationalsozialistischen Stürmers, wird – umrahmt von Bildern der Opfer des Fluges MH17 – gefordert:

Spiegel_28.7
spiegel11_2014
 
spiegel51_2013

Es ist bekanntlich nicht die erste kriegvorbereitende Hetzausgabe des Hamburger Magazins, aber der Missbrauch von Opferbildern, verbunden mit einem kriegstreiberischen Aufruf, stellt eine neue Eskalationsstufe und einen neuen Tiefpunkt journalistischer Rechtschaffenheit dar, wie man ihn allenfalls von Springers BILD oder Streichers STÜRMER kennt.

BidHwgHCAAAxgfZDiese reiht sich in eine ganze Kampagne gleichgeschalteter westlicher Medien. 

Perfide, vollkommen unseriös und einzig und allein der Emotionalisierung dienen dabei die Bilder der Opfer. 

Es gibt weder harte Beweise, noch stichhaltige Indizien, die Russlands Schuld an der Tragödie von MH17 begründen könnten. 

Vielmehr ist klar, dass der Westen und die von ihm installierte Junta in Kiew, harte Beweise unterdrücken und erwiesenermaßen Lügen verbreiten.

PutinhetzeSo sind die Funkgespräche aus dem Tower in Kiew beschlagnahmt, aber bis heute nicht veröffentlicht. 

Gleiches gilt für die Satelliten- und Radaraufklärung der USA. 

Warum wohl? Wenn diese auch nur einen kleinen Hinweis auf die Schuld der Separatisten geben könnten, würden sie schon seit Tagen durch alle westlichen Medien und transatlantische Politiker ausgeschlachtet. Gäben sie keinerlei Hinweise, hätte man sie bedenkenlos veröffentlichen können. 

Geben die Mitschnitte aber Hinweise auf eine Verwicklung der Kiewer Junta, dann werden sie selbstverständlich unterdrückt.

Obendrein wurde Kiew vom russischen Verteidigungsministerium durch den Nachweis der Anwesenheit eines Kampfjets und mehrerer BUK-Systeme, als notorischer Lügner entlarvt. 

Das bedeutet, dass derzeit alle harten Indizien Richtung Kiew zeigen und die westliche Propaganda einzig dem Zweck dient, dies zu vertuschen.

Auch auf der Webseite des SPIEGEL wird mächtig agitiert und gelogen, um Druck auf Russland auszuüben. 

So erschien heute beispielsweise ein Artikel des BND auf Spiegel Online

Nein, kein Artikel über den BND, sondern ein Artikel vom BND! 

Der Unterschied ist wichtig, denn dieser von Nazis gegründete und von den USA kontrollierte Nachrichtendienst ist keine Presseagentur. 

Wenn eine Information vom BND über den Spiegel an die Öffentlichkeit lanciert wird, dann ist das kein Erfolg journalistischer Recherche, sondern eine gezielte politische Veröffentlichung durch den BND. 

Wenn der BND aber Informationen gezielt veröffentlicht, verfolgt er damit einen Zweck und das ist in diesem Fall die Destabilisierung Russlands. bnd_assadWir erinnern uns alle an die “Informationen” des BND, dass Assad kurz vorm Ende wäre. 

Auch das war gezielte politische Desinformation zur Destabilisierung der syrischen Regierung und musste später korrigiert werden. 

Der BND hat sich schon da als politisch instrumentalisierte Lachnummer präsentiert. Die gleiche Masche sehen wir jetzt mit Putin.

spiegelstürmerIn einem anderen Artikel wird unter Bezugnahme auf Infratest der Unsinn verbreitet, die deutsche Bevölkerung würde wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland unterstützen – selbst dann, wenn das in Deutschland Arbeitsplätze kosten würde. 

Auch hierbei handelt es sich zweifellos um politische Agitation und Propaganda, mit dem Ziel Russland unter Druck zu setzen. 

Es werden keinerlei Einzelheiten zu dieser angeblichen Umfrage veröffentlicht, lediglich das unglaubwürdige Ergebnis. 

Das Gefährliche daran ist, dass derlei Lügenpropaganda zu tatsächlichen Sanktionen führen könnte, die dann nicht nur Hunderttausende Arbeitsplätze kosten, sondern die Wirtschaft um Jahre zurück katapultiert und Energiepreise exorbitant steigen ließe. 

Man muss schon ausgesprochen dumm (oder verlogen) sein, um zu behaupten, die Mehrheit der deutschen Bürger würde eine derartige Politik mittragen – auch wenn sie von der Hetze und Propaganda noch so sehr in die Irre geleitet ist.

Fazit

Der SPIEGEL verdingt sich mit Methoden des STÜRMER als transatlantisches Propagandaorgan. 

Dabei wird auch vor offener Kriegshetze nicht mehr zurückgeschreckt. Wer dieses Blatt kauft, sollte sich klar sein, dass er diese Hetze und Kriegstreiberei aktiv unterstützt. 

Um es in einer ins Gute gedrehten Variante des STÜRMER zu sagen:

“Kauft nicht bei Kriegshetzern!”



Helmut Schmidt Wir befinden uns am Vorabend einer Revolution in Europa

 rebloggt von Wissenschaft3000 ~ science3000:

http://www.youtube.com/watch?v=qlsNpzdVUB8

Veröffentlicht am 14.06.2014

Die Körpersprache von Herrn Schäuble ist zu göttlich :

D wie er sich ärgert und gleichzeitig versucht Helmut Schmidt klarzumachen, dass er nicht so viel aus dem Nähkästchen plaudern und der Öffentlichkeit nicht die Wahrheit verraten soll! :D




Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 


Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !