Donnerstag, 31. Juli 2014

SIE BRAUCHEN UNBEDINGT GELD, UND DAFÜR WERDEN SIE ALLES TUN... (HELIODA1)

Sie brauchen unbedingt Geld, und dafür werden sie alles tun…


Eva Herman

Quelle: http://german.ruvr.ru/2014_07_31/Sie-brauchen-unbedingt-Geld-und-dafur-werden-sie-alles-tun-2341/
Sie brauchen unbedingt Geld, und dafür werden sie alles tun…..

STIMME RUSSLANDS Noch scheint die Sonne, noch singen die Vögel, noch dürfen wir die Sterne ansehen, ohne zu weinen. Denn noch haben wir das, was man Frieden nennt. Doch bald ist es vorbei: 

Es wird Krieg geben. 

Nichts, aber auch gar nichts scheint die bankrotte US-Administration davon abhalten zu können, Russland so lange zu reizen, bis es knallt. Denn die Kassen sind leer, wer soll sie auffüllen? 

Jeder Krieg lohnt sich, denn Aufrüstung bringt Geld! Je barbarischer gekämpft wird, umso besser. 

Jeder zu früh beendete Krieg ist teuer, zu teuer. Deswegen dauern sie meist länger, diese „notwendigen“ Kriege. Die sind einträglich. Sehr einträglich. Sie brauchen unbedingt Geld, und dafür werden sie alles tun…

Noch scheint die Sonne, noch singen die Vögel, noch dürfen wir die Sterne ansehen, ohne zu weinen. Die Amerikaner - nicht das Volk, sondern die Kriegstreiber der Großbanken - tun sich leicht. Wenn es krachen wird, sind sie durch das große Wasser getrennt. Europa steht mittendrin, unsere grünen Wiesen und wogenden Felder werden dann zu blutigen Kampfplätzen. Wir pfeifen immer noch die schiefen Noten der Onkel-Sam-Leute mit, obwohl die so weit weg sind. 

Die Russen, die uns viel näher sind, verteufeln wir in vorauseilendem Gehorsam. Warum bloß? Gefährlich, brandgefährlich!


Noch scheint die Sonne, noch singen die Vögel. Haltet inne. Schaut nach oben: 

Noch dürfen wir die Sterne ansehen, ohne zu weinen. Doch die Wahrheit ist nicht käuflich. Man wird sie auch niemals vernichten können. Prüft eure Gedanken. Schaut in die Augen der Herrscher. Was seht ihr? Was glaubt ihr? Was fühlt ihr?

Noch scheint die Sonne, noch singen die Vögel, noch dürfen wir die Sterne ansehen, ohne zu weinen. Denn noch haben wir das, was man Frieden nennt. Aber nicht mehr lange. 

Wisst ihr, was der Krieg für euch bedeuten wird? Für eure Eltern? Für euch Männer, euch Frauen? Für eure Kinder? Seht nach Syrien! Schaut in den Irak! Denkt an das völlig zerstörte Libyen, Jugoslawien! Und jetzt – die Ukraine! 


Betet für die Millionen Seelen, die in den vergangenen Jahren in Angst, Schrecken und Entsetzen von dieser blutigen Welt scheiden mussten, im Angesicht tausender NATO-Bomben, Drohnen und Kanonenrohren! Gedenkt der Millionen Verletzten, Getrennten, für immer Zerstörten! 

Fragt eure Großeltern, die das grausame Lied des Krieges noch kennen!

Noch scheint die Sonne, noch singen die Vögel, noch dürfen wir die Sterne ansehen, ohne zu weinen. Denn noch haben wir das, was man Frieden nennt. Öffnet eure Augen! Es wird höchste Zeit! 


Wer Ohren hat, der höre… 

Die Klänge der Kriegstrommeln werden lauter, sie tönen schon in naher Gegend. Sie kommen näher. Sie kommen zu euch! 

Gebietet Einhalt der gleichgeschalteten Kriegshetze! Informiert euch endlich richtig! Wehrt euch! Nehmt es nicht mehr hin! Hört auf euer Herz!


Noch scheint sie, die Sonne, noch singen eure Kinder, noch lachen Männer und Frauen auf den Straßen. Mit einem Schlag kann es, mit einem Donnerschlag wird es anders sein! Von heute auf morgen! Es ist immer so.

Noch haben wir das, was man Frieden nennt. Ihr müsst alles tun, um ihn zu schützen! Bevor es bald zu spät ist. Tut es!

Sie brauchen unbedingt Geld, und dafür werden sie alles tun….. Noch scheint die Sonne, noch singen die Vögel, noch dürfen wir die Sterne ansehen, ohne zu weinen…


Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 


Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !


GAZA: BOLIVIEN ERKLÄRT ISRAEL ZUM TERRORSTAAT. (HELIODA1)

Quelle/Link: http://astrologieklassisch.wordpress.com/2014/07/31/gaza-bolivien-erklart-israel-zum-terrorstaat/

Le Point:

Gaza: Bolivien erklärt Israel zum Terrorstaat

Gaza : la Bolivie déclare Israël État terroriste

[...]

Bolivien hat Israel auf die Liste der Terrorstaaten plaziert um gegen die israelischen Militäroperationen im Gazastreifen zu protestieren. Der bolivianische Präsident Evo Morales hat die Entscheidung am Mittwoch verkündet [...]

La Bolivie a placé Israël sur sa liste d’États terroristes pour protester contre les opérations militaires israéliennes dans la bande de Gaza. Le président bolivien Evo Morales a annoncé la décision mercredi lors d’une rencontre avec des enseignants dans la ville de Cochabamba.


Fox News:

Bolivian President Evo Morales Declares Israel A ‘Terrorist State,’

[...]

The Israeli offensive there, Morales stated, shows “that Israel is not a guarantor of the principles of respect for life and the elementary precept of rights that govern the peaceful and harmonious coexistence of our international community.”

In other words the announcement means, Morales said, “we are declaring [Israel] a terrorist state.”

[...]



Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 


Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !


STOPPT DIE KRIEGSHETZE! (HELIODA1)

Stoppt die Kriegshetze!

[NB W. Timm / Carl-Huter-Zentral-Archiv: Unser Privatgelehrter Carl Huter (1861-1912) wies diese Lebenslichtleitstrahlkraft , genannt HELIODA naturwissenschaftlich nach - als wohl größte Menschheitsbeglückende Entdeckung schon Ende des 19. Jahrhunderts! Stichwort KRAFTRICHTUNGSORDNUNG. 

Siehe www.chza.de !!!]

Ich möchte nicht, dass mir von meinen Kindern und zukünfigen Kindeskindern einmal vorgeworfen wird, es kommen gesehen und nichts dagegen unternommen zu haben!

Darum starte ich die Aktion “Stoppt die Kriegshetze!“, von der ich mir wünsche, dass sie möglichst viele Menschen erreicht und dadurch erfolgreich wird. Denn, auf Grund der äusserst gefährlichen und angespannten Situation, wo Politik und Medien als aggressive Kriegstreiber auftreten und offensichtlich eine grosse Katastrophe nicht nur in Kauf nehmen, sondern auch bewusst ansteuern, müssen wir, das Volk etwas dagegen unternehmen!


Es kann nicht sein, dass auf Grund von Unwahrheiten, Intrigen, Ignoranz und falschen Partnern unser aller Leben und unser Land aufs Spiel gesetzt wird!


Sollte es, auf Grund der derzeitigen Hetze zu einem Krieg kommen, so wird dieser grossteils sich in Europa abspielen – möglicherweise und wahrscheinlich mit atomaren Waffen.

Die USA und die NATO rüsten derzeit in Europa drastisch auf, ziehen an den Ostgrenzen Truppen und Gerät zusammen und bereitet sich offen auf einen Krieg mit Russland vor. Und viele europäische Staaten unterstützen dies bzw. beteiligen sich daran.

Offensichtlicher (vorgeschobener) Grund ist der Abschuss der malaysischen Passagiermaschine MH17, hinter der angeblich Russland und/oder die prorussischen Separatisten in der Ukraine stehen sollen. Bisher gibt es allerdings keine Beweise dafür. 

Im Gegenteil, die Russen legten Beweise vor, dass die Ukrainier den Abschuss nicht nur provoziert sondern auch tatsächlich durchgeführt haben.


Die USA benötigen einen grosse Krieg, damit sie ihre desaströse finanziellen Lage verbessern können, denn für die USA war fast jeder Krieg ein gutes Geschäft. Sie lassen sich ihre Kriege bezahlen. Und wir Europäer sollen dafür zahlen, damit auf unserem Kontinent ein Krieg geführt wird, der möglicherweise den Grossteil unserer Infrastruktur, unserer Zivilisation, unseres Vermögens vernichtet und zerstört.


Russland ist seit dem Zerfall der Sowjetunion keine Bedrohung für Europa und für die Welt. Russland zeigt keine imperialistischen Anzeichen. 

Russland greift keine anderen Länder an, marschiert in keine souveräne Staaten ein und provoziert keine politischen Umstürze. Die USA allerdings schon.


Wenn es tatsächlich zu einem Krieg kommen sollte, wird dieser in Europa abgehalten und weitgehend zerstören, was Generationen aufgebaut haben. Es wird viele Opfer geben und die Zerstörung wird enorm sein. 

Dem müssen wir jetzt, solange noch Zeit ist und Hoffnung besteht, entschieden entgegentreten und den verantwortlichen Kriegstreibern, dazu gehören viele europäische Regierungen, zeigen, dass wir:

einen neuen, grossen Krieg, weder in Europa noch sonst wo, gegen Russland entschieden ablehnen und die Verantwortlichen auffordern, jegliche Provokation und Hetzerei diesbezüglich zu unterlassen und einen schnellen Truppenabbau und eine drastische Reduktion an atomaren Waffen und Raketenbasen in Europa zu veranlassen!

Wir leben angeblich in Demokratien mit Meinungsfreiheit. Erheben wir unsere Stimme entschieden gegen einen weiteren Krieg!

Tun wir alles in unserer Macht stehendes, diesen Wahnsinn zu stoppen!

  • Unterstützt das Facebookprojekt “Stoppt die Kriegshetze” mit “Gefällt mir” und “Teilen”.
  • Schreibt Emails (Briefe, Faxe, etc.) an die verantwortlichen Politiker, Parteien und Medien.
  • Verbreitet diesen Post in eurem Bekannten- und Freundeskreis.
  • Veröffentlicht oder verlinkt diesen Post.

… denn wir haben nicht mehr viel Zeit!



Unglaublich aber wahr, auf Grund der Hetzerei, Provokationen und Sanktionen müssen wir auf das diplomatische und deeskalierende Geschick Putins hoffen. 

Im Westen scheint durch das Drängen der Amerikaner ein Krieg gegen Russland offenbar unausweichlich …


Ein Krieg der Amerikaner und der NATO gegen Russland ist auch ein Krieg gegen Europa. Wir können nur verlieren!

Stoppt die Kriegshetze … mit aktuellen Links(facebook.com)

Deutsche Bundesregierung(bundesregierung.de)
Angela Merkel (angela-merkel.de)

Österreichische Bundesregierung(bundesregierung.at)
Werner Faymann (bka.gv.at)




Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 


Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !


DÄNEMARK: ÖKOBAUERN FORDERN MEHR SCHUTZ VOR SPRITZMITTELN. (HELIODA1)

Dänemark: Ökobauern fordern mehr Schutz vor Spritzmitteln

Der Verband „Økologisk Landsforening“ fordert einen erheblich wirksameren Einsatz der staatlichen dänischen Umweltbehörde Miljøstyrelsen, um Früchte und Gemüse auf Feldern von Ökolandwirten besser gegen Spritzmittel der konventionellen Landwirtschaft zu schützen, die  von Flächen der Nicht-Ökobauern mitunter auch in Ökoprodukte gelangen.


Es muss möglich sein, giftfreie Erzeugnisse anbauen und verkaufen zu können, ohne dass man befürchten muss, dass Gifte aus der übrigen Landwirtschaft hineingelangen“, so der Direktor des Ökologischen Verbandes, Paul Holmbeck. 

„Es ist nicht ausreichend, dass die Umweltbehörde nur abwarten und zusehen will, ob ein freiwilliger Handlungsplan wirkt. 

Es kann keine Sache von Freiwilligkeit sein, ob  konventionelle Landwirte bereit sind, diese Form der Verunreinigung zu verhindern“, so Holmbeck, der bereit vor Wochen einen Brief an Umweltministerin Kirsten Brosbøl (Soz.) geschickt hat. 

Im vergangenen Jahr hatten mehrere ökologisch wirtschaftende Obstbauern große Einnahmeverluste hinnehmen müssen, weil deren Äpfel mit dem Pestizid Prosulfocarb verunreinigt worden waren, das in der konventionellen Landwirtschaft zur Unkrautbekämpfung eingesetzt wird.


Der Ökoverband verweist darauf, dass eine neue EU-Richtlinie dazu verpflichtet, dass Lebensmittel, in denen das Pestizid  Prosulfocarb nachgewiesen wird, vernichtet werden müssen.

Quelle: Der Nordschleswiger (Dänemark) vom 31.07.2014



Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 


Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !


Dienstag, 29. Juli 2014

DEUTSCHER EXPORT NACH RUSSLAND SINKT 2014 UM 17 PROZENT. (HELIODA1)


Deutscher Export nach Russland sinkt 2014 um 17 Prozent - Zeitung


MOSKAU, 29. Juli (RIA Novosti).

Die Ausfuhren der deutschen Wirtschaft nach Russland sollen in diesem Jahr um rund 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr sinken, was einem Handelsvolumen von sechs Milliarden Euro entspricht, berichtet die Zeitung „Handelsblatt“ am Dienstag mit Hinweis auf den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK).


Nach DIHK-Angaben betrug der Rückgang im Mai und im April rund 17 Prozent

Im Zuge des Ukraine-Konflikts drohen Russland nun auch Wirtschaftssanktionen der Europäischen Union. 

Deutsche Wirtschaftsvertreter in Russland sind offenbar tief besorgt.


Die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen sind aktuell stark belastet“, zitiert die Zeitung den stellvertretenden DIHK-Hauptgeschäftsführer Volker Treier.


Ihm zufolge „befürchten die russischen Kunden offenbar, dass die deutschen Firmen wegen der drohenden Wirtschaftssanktionen ihren Liefer- und Wartungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen können“. Verbreitet sei diese Sorge vor allem im Maschinenbau.


Treier äußert zwar, es sei das „Primat der Politik“, politischen Druck auf Russland auszuüben. 

Wichtig für die Unternehmen sei aber, „dass die Sanktionen einen klaren zeitlichen Rahmen haben und klar definiert ist, was verlangt wird, um sie zu beenden“.


Die EU-Kommission hatte am Freitag im Zuge der Ukraine-Krise Gesetzesvorschläge für weitere Sanktionen gegen Russland vorgelegt. 

Der Ausschuss der Ständigen Vertreter der Mitgliedstaaten (COREPER) will diese Vorschläge am Dienstag behandeln.


Die neuen Strafmaßnahmen können solche Bereiche wie Hochtechnologie, Waffen und Kapitalmärkte treffen.

Quelle: Ria novosti vom 29.07.2014



Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 


Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !


Montag, 28. Juli 2014

DER ERSTE WELTKRIEG BEGANN VOR 100 JAHREN AM 28.07.1914. DAS MILITÄRISCHE TERRORBÜNDNIS NATO. (HELIODA1)

Der erste Weltkrieg begann vor 100 Jahren am 28.07.1914

300px-Wilhelm_II._-_An_mein_Volk
Kriegserklärung

Der Krieg begann am 28. Juli 1914 mit der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien nach dem von serbischer Seite abgelehnten Ultimatum, das dem tödlichen Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 auf den Österreichischen Thronfolger Erzherzog Ferdinand und seine Frau folgte.



Ultimatum

Im Ultimatum vom 23. Juli 1914 verlangte die österreichisch-ungarische Regierung Genugtuung von der serbischen Regierung, indem sie unter anderem forderte, eine gerichtliche Untersuchung einzuleiten und von der k.u.k.-Regierung delegierte Organe an den bezüglichen Erhebungen teilnehmen zu lassen. 

Die serbische Regierung lehnte dies als angebliche Beeinträchtigung ihrer Souveränität ab. 

Das Ultimatum bestand aus mehreren Punkten und Serbien akzeptierte einen Teil, aber nicht alle. 

Ungarns Ministerpräsident István Tisza hatte starke Bedenken gegen einen Krieg. Tisza wurde im Jahre 1919 in Budapest vom bolschewistischen Pöbel umgebracht und Graf Stürgkh wurde 1916 in Wien vom „sozialdemokratischen“ Juden Friedrich Adler ermordet.

Quelle und komplett: http://de.metapedia.org/wiki/1._Weltkrieg



ANHANG

Heute noch für den Frieden - in Moers

Die Bandbreite
HEUTE NOCH FÜR DEN FRIEDEN - IN MOERS28. JULI 2014
Friedenstaube

Hallo helioda1! Hallo Leute!

Am heutigen Montag, den 28.7.2014 startet die Mahnwache für den Frieden um 18.30 Uhr in Moers. Direkt am königlichen Hof sind wir dann auch ab der 1. Minute präsent und spielen für euch Lieder für den Frieden.

Nähere Infos zum Gig findet ihr in der Facebookgruppe der Mahnwache Moers.

Gruß aus dem Pott

wojna


OSIRA: Nato plant Krieg auch in Deutschland

Obama plant Kriegsaufmarschgebiet an deutscher Grenze

Quelle: http://nebadonia.wordpress.com/2014/07/28/osira-nato-plant-krieg-auch-in-deutschland/


Das Terrorbündnis NATO will in Polen einen Blitzkrieg gegen Russland vorbereiten und das an der polnisch-deutschen Grenze. 
Zehntausende Soldaten aus ganz Europa und den VSA sollen dort stationiert werden. Die Amerikaner wollen so von den von ihnen geführten Stützpunkten, die Völker Europas in einen Krieg gegen Russlandzwingen.
Das militärische Terrorbündnis NATO, das sich in Libyen schwerster Kriegsverbrechen schuldig gemacht hat, soll eine Basis in Polen erhalten. 
Hier sollen genügend Waffen, Munition und andere Vorräte gelagert werden, um einen schnellen Einsatz von zehntausenden Soldaten gegen Russland zu unterstützen, berichteten britische Medien.

Der amerikanische Luftwaffengeneral Philip Breedlove will diese Idee den Mitglieder der Allianz beim bevorstehenden NATO-Gipfel in Wales im September präsentieren. Mehrere Standorte sind für die Zukunft geplant. 

Das Multinationale Korps Nordost soll auch eine Basis in Stettin, in der Nähe der deutsch-polnischen Grenze erhalten.

 Breedlove befürwortet einen Aufbau von NATO-Kräften in Europa, insbesondere Osteuropa. 

Die Allianz hat bereits ihre Präsenz in der Ostsee und dem Schwarzen Meer gestärkt und entsendete zusätzliche Militärflugzeuge nach Osteuropa.

Quelle und weiter: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2014/07/nato-plant-krieg-auch-in-deutschland.html



SPIEGEL: Kriegshetze im Stil des STÜRMER

Schlagwörter

,,,,







Quelle: http://propagandaschau.wordpress.com/2014/07/27/spiegel-kriegshetze-im-stil-des-sturmer/

Der SPIEGEL lässt auch die letzte Tünche journalistischer Unabhängigkeit, Seriösität und Objektivität fallen und geht in offene Kriegshetze über. 

In der Machart und auf dem Niveau des nationalsozialistischen Stürmers, wird – umrahmt von Bildern der Opfer des Fluges MH17 – gefordert:

Spiegel_28.7
spiegel11_2014
 
spiegel51_2013

Es ist bekanntlich nicht die erste kriegvorbereitende Hetzausgabe des Hamburger Magazins, aber der Missbrauch von Opferbildern, verbunden mit einem kriegstreiberischen Aufruf, stellt eine neue Eskalationsstufe und einen neuen Tiefpunkt journalistischer Rechtschaffenheit dar, wie man ihn allenfalls von Springers BILD oder Streichers STÜRMER kennt.

BidHwgHCAAAxgfZDiese reiht sich in eine ganze Kampagne gleichgeschalteter westlicher Medien. 

Perfide, vollkommen unseriös und einzig und allein der Emotionalisierung dienen dabei die Bilder der Opfer. 

Es gibt weder harte Beweise, noch stichhaltige Indizien, die Russlands Schuld an der Tragödie von MH17 begründen könnten. 

Vielmehr ist klar, dass der Westen und die von ihm installierte Junta in Kiew, harte Beweise unterdrücken und erwiesenermaßen Lügen verbreiten.

PutinhetzeSo sind die Funkgespräche aus dem Tower in Kiew beschlagnahmt, aber bis heute nicht veröffentlicht. 

Gleiches gilt für die Satelliten- und Radaraufklärung der USA. 

Warum wohl? Wenn diese auch nur einen kleinen Hinweis auf die Schuld der Separatisten geben könnten, würden sie schon seit Tagen durch alle westlichen Medien und transatlantische Politiker ausgeschlachtet. Gäben sie keinerlei Hinweise, hätte man sie bedenkenlos veröffentlichen können. 

Geben die Mitschnitte aber Hinweise auf eine Verwicklung der Kiewer Junta, dann werden sie selbstverständlich unterdrückt.

Obendrein wurde Kiew vom russischen Verteidigungsministerium durch den Nachweis der Anwesenheit eines Kampfjets und mehrerer BUK-Systeme, als notorischer Lügner entlarvt. 

Das bedeutet, dass derzeit alle harten Indizien Richtung Kiew zeigen und die westliche Propaganda einzig dem Zweck dient, dies zu vertuschen.

Auch auf der Webseite des SPIEGEL wird mächtig agitiert und gelogen, um Druck auf Russland auszuüben. 

So erschien heute beispielsweise ein Artikel des BND auf Spiegel Online

Nein, kein Artikel über den BND, sondern ein Artikel vom BND! 

Der Unterschied ist wichtig, denn dieser von Nazis gegründete und von den USA kontrollierte Nachrichtendienst ist keine Presseagentur. 

Wenn eine Information vom BND über den Spiegel an die Öffentlichkeit lanciert wird, dann ist das kein Erfolg journalistischer Recherche, sondern eine gezielte politische Veröffentlichung durch den BND. 

Wenn der BND aber Informationen gezielt veröffentlicht, verfolgt er damit einen Zweck und das ist in diesem Fall die Destabilisierung Russlands. bnd_assadWir erinnern uns alle an die “Informationen” des BND, dass Assad kurz vorm Ende wäre. 

Auch das war gezielte politische Desinformation zur Destabilisierung der syrischen Regierung und musste später korrigiert werden. 

Der BND hat sich schon da als politisch instrumentalisierte Lachnummer präsentiert. Die gleiche Masche sehen wir jetzt mit Putin.

spiegelstürmerIn einem anderen Artikel wird unter Bezugnahme auf Infratest der Unsinn verbreitet, die deutsche Bevölkerung würde wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland unterstützen – selbst dann, wenn das in Deutschland Arbeitsplätze kosten würde. 

Auch hierbei handelt es sich zweifellos um politische Agitation und Propaganda, mit dem Ziel Russland unter Druck zu setzen. 

Es werden keinerlei Einzelheiten zu dieser angeblichen Umfrage veröffentlicht, lediglich das unglaubwürdige Ergebnis. 

Das Gefährliche daran ist, dass derlei Lügenpropaganda zu tatsächlichen Sanktionen führen könnte, die dann nicht nur Hunderttausende Arbeitsplätze kosten, sondern die Wirtschaft um Jahre zurück katapultiert und Energiepreise exorbitant steigen ließe. 

Man muss schon ausgesprochen dumm (oder verlogen) sein, um zu behaupten, die Mehrheit der deutschen Bürger würde eine derartige Politik mittragen – auch wenn sie von der Hetze und Propaganda noch so sehr in die Irre geleitet ist.

Fazit

Der SPIEGEL verdingt sich mit Methoden des STÜRMER als transatlantisches Propagandaorgan. 

Dabei wird auch vor offener Kriegshetze nicht mehr zurückgeschreckt. Wer dieses Blatt kauft, sollte sich klar sein, dass er diese Hetze und Kriegstreiberei aktiv unterstützt. 

Um es in einer ins Gute gedrehten Variante des STÜRMER zu sagen:

“Kauft nicht bei Kriegshetzern!”



Helmut Schmidt Wir befinden uns am Vorabend einer Revolution in Europa

 rebloggt von Wissenschaft3000 ~ science3000:

http://www.youtube.com/watch?v=qlsNpzdVUB8

Veröffentlicht am 14.06.2014

Die Körpersprache von Herrn Schäuble ist zu göttlich :

D wie er sich ärgert und gleichzeitig versucht Helmut Schmidt klarzumachen, dass er nicht so viel aus dem Nähkästchen plaudern und der Öffentlichkeit nicht die Wahrheit verraten soll! :D




Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 


Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !