Montag, 9. Juni 2014

FUSSBALL WM - LAGE IN SÃO PAULO ESKALIERT: POLIZEI KNÜPPELT STREIKENDE U-BAHN-FAHRER NIEDER. (HELIODA1)

Lage in São Paulo eskaliert: Polizei knüppelt streikende U-Bahn-Fahrer nieder

Mit Schlagstöcken, Gummigeschossen und Tränengas ist die Polizei von São Paulo gegen streikende U-Bahn-Bedienstete vorgegangen. Die Militär-Polizei hat für die Fußball-WM aufgerüstet und liefert martialische Bilder. Die Botschaft: Wir werden mit äußerster Härte vorgehen, damit die Fifa keinen Grund zur Klage hat.


ANHANG

Fußball – Argentiniens Spieler wollen Falklandinseln zurück

 

Die argentinische Fußball-Nationalmannschaft hat mit einem Plakat vor dem letzten Testspiel zur WM ein politisches Statement abgegeben. Sie bekräftigte ihren Anspruch auf die Falklandinseln.

Fußball-Argentinien Falklandinseln

Foto: AFP Die Spieler der argentinischen Nationalmannschaft halten ein Transparent mit der Aufschrift: “Las Malvinas son Argentinas” (die Malvinas – der spanische Name für die Inselgruppe im Südatlantik – sind argentinisch) hoch

Die argentinische Fußball-Nationalmannschaft hat den Anspruch des Landes auf die britischen Falklandinseln bekräftigt.

Vor ihrem 2:0-Sieg in einem Freundschaftsspiel gegen Slowenien posierte die Mannschaft am Samstag vor einem Transparent mit der Aufschrift: “Las Malvinas son Argentinas” (auf Deutsch: “die Malvinas – der spanische Name für die Inselgruppe – sind argentinisch”).

Argentinien und Großbritannien hatten 1982 einen Krieg um das britische Überseegebietgeführt, das nahe der argentinischen Küste liegt. Großbritannien gewann. Der Streit hält jedoch an. Die Aktion der argentinischen Nationalmannschaft könnte dem Land eine Rüge der Fifa einbringen, die die Fußballweltmeisterschaft als politikfreie Veranstaltung wünscht.

Die WM beginnt am 12. Juni in Brasilien.

Quelle: Welt-online vom 08.06.2014


 

Quelle: DKFZ Heidelberg 1987. Publikation Leserbrief Wolfgang Timm, Husum zur Erstausgabe "Einblick" des Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg.


***

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 


Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !