Mittwoch, 2. April 2014

PUTIN SPÜLT DEN DOLLAR HINUNTER. (HELIODA1)

Die Würfel sind gefallen: Putin spült den Dollar hinunter

russ. Bank ITAR-TASS Ruslan ShamukovUmberto Pascali vom 31. März 2014

Beginnt ein neues Finanzsystem, unabhängig von der Wall Street und der City von London Gestalt anzunehmen?
Russland, “gezwungen” durch die Sanktionen, hat ein Währungssystem geschaffen, das vom US-Dollar unabhängig ist. 

Russland kündigte an, dass es Produkte und Güter – einschließlich Öl in Rubeln statt in Dollar verkaufen (und kaufen) werde. 

Dieser Schachzug geht in Richtung einer bilateralen Entwicklung.

Putin hat diesen Zug vorbereitet – die Schaffung eines Zahlungssystems in Rubel, das vollständig unabhängig und geschützt vor dem Dollar und vor den “killer-Spekulationen” (sog. short-sellings) der großen westlichen Finanzinstitute ist.

Nach Sanktionen gegen mehrere russische Banken, um Russland wegen der Krim zu strafen, wurden die Washingtoner Politiker von den Finanzmagnaten belehrt, davon Abstand zu nehmen, offenbar deshalb, weil die Wall Street Vampire begriffen, dass es keine gute Idee ist, die russischen Banken außer Reichweite ihrer blutsaugenden Zähne zu stellen.


Für die Finanzdienstleistungen der Wall Street und der City sollen Länder wie Russland immer eine offene Finanztüre haben, damit sie von Zeit zu Zeit geplündert werden können. 

Also erklärte Washington, dass es ein Fehler war, allen russischen Banken Sanktionen aufzuerlegen; nur eine, die Rossiya Bank, sollte aus Propaganda-Gründen und um ein Beispiel zu exemplifizieren, mit Sanktionen belegt werden. Das war’s, was Putin brauchte. 

Seit wenigstens 2007 hat er versucht, ein unabhängiges Rubel-System zu lancieren, ein Finanzsystem, das auf Russlands echter Wirtschaft und echten Ressourcen gründete und von seinen Goldreserven garantiert wird. 


Kein Spielraum für Plünderung und Finanzspekulation. Ein friedlicher Schachzug, aber gleichzeitig eine Unabhängigkeitserklärung, was die Wall Street als “Kriegserklärung” auffassen wird.


Laut Judo-Strategie schuf die Sanktionen-Attacke die ideale Situation für eine ‘defensive’ Bewegung, wodurch die brutale Kraft des Gegners gegen ihn selbst gerichtet wird. 

Die Bank Rossiya wird die erste russische Bank sein, die ausschließlich den russischen Rubel benutzt.

bank RossiyaDer Zug fand nicht im geheimen statt. Im Gegenteil. 

Ein riesiges goldenes Rubelsymbol wurde vor dem Rossiya-Hauptquartier in der Perevedensky Pereulok in Moskau aufgestellt, “um die Stabilität des Rubels und seine Sicherheit in den Goldreserven des Landes zu symbolisieren”, wie die offizielle Itar-Tass-Agentur erklärt mit Zitaten der Bankbeamten…


Tatsächlich sind die Beamten sehr deutlich in ihrer Absicht, die westlichen Spekulatoren zu bestrafen, die ihr Land seit langem geplündert haben: 

"Russland sollte in seinem gegenwärtige Entwicklungsstand nicht von ausländischen Währungen abhängen; seine internen Ressource werden seine Ökonomie unverwundbar gegen politische Schlitzohren machen."


Dies ist nur der erste Schritt, erklärte Andrei Kostin, der Präsident der VTB, eine andere Bank, die zuvor mit Sanktionen belegt wurde: 

"Wir bewegen uns seit langem in Richtung einer erweiterten Verwendung des russischen Rubels als Abrechnungs-Währung. Der Rubel wurde schon seit langem voll konvertierbar. 

Zu allem Unglück haben wir überwiegend negative Konsequenzen dieses Schrittes gesehen, der sich im Kapital-Abfluss aus dem Lande äußert. 

Der Zustrom von Auslandsinvestitionen ist spekulativ gewesen und hat erheblich unseren Aktienmarkt destabilisiert."



"Russland soll heimische Produkte - von Waffen bis Gas und Öl - im Ausland für Rubel verkaufen und ausländische Güter auch für Rubel kaufen ... Erst dann werden wir die Vorteile des Rubels als ausländischer Währung in vollem Maße nutzen können."



Putin selbst hat für das neue System in Treffen mit Mitgliedern des Oberhauses der Duma am 28. März geworben und die letzten Zweifel und Unschlüssigkeiten beseitigt: 

"Warum tun wir es nicht? Dies sollte definitiv getan werden, wir müssen unsere Interessen schützen und wir werden es tun. 

Dieses System funktioniert sehr gut sogar in Ländern wie Japan und China. Sie begannen ursprünglich mit einem ausschließlich nationalen System, auf ihre eigenen Märkte und Territorien beschränkt, aber es ist nach und nach immer beliebter geworden ..."


Die Würfel sind gefallen!



Benutzte Quelle: http://www.nasdaq.com/article/putin-calls-for-creation-of-banking-payment-system-20140327-00598#ixzz2xQIi0AgY

Quelle - källa - source

Quelle: DKFZ Heidelberg 1987. Publikation Leserbrief Wolfgang Timm, Husum zur Erstausgabe "Einblick" des Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg.

***

Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. 

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !