Sonntag, 13. April 2014

JÜRGEN ROTH: DER STILLE PUTSCH. GEHEIME ELITE-NETZWERKE PLANEN EU-STAATSSTREICH. (HELIODA1)

Geheime Elite-Netzwerke planen EU-Staatsstreich!

Michael Grandt

Quelle: Kopp Online

Jürgen Roth ist einer der bekanntesten investigativen Journalisten in Deutschland. In seinem neuen Buch analysiert er die Strategie der »Eurokraten« und kommt zu einer unglaublichen Schlussfolgerung: 

Ein konspirativer Club der Mächtigen will in Europa eine humanistische Katastrophe auslösen. 

Die Anfänge, sich auch unser Land unter den Nagel zu reißen, sind schon längst gemacht.

Regelmäßig veröffentlicht Bestsellerautor Jürgen Roth brisante TV-Dokumentationen und aufsehenerregende Bücher über Korruption und organisierte Kriminalität. 

Daher hat es mich äußerst hellhörig gemacht, dass sich Roth in seinem neuen Buch ausgerechnet der Strategie der »Eurokraten« annimmt, die die nationalen und internationalen politischen Entscheidungen lenken. 

»Was hat das mit organisierter Kriminalität und einem politischen Umsturz zu tun?« habe ich mich gefragt.

 

Aber nach der Lektüre dieses spannenden Sachbuch-Thrillers weiß ich: 

Vieles!

 

Bis es kein »Zurück« mehr gibt


»Wir beschließen etwas, stellen es in den Raum und warten einige Zeit ab. 

Wenn es keine Aufstände gibt, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, machen wir weiter, Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.«

 

Genau das sagt ein Insider, der die verschwörerische Strategie einer geheimen und mächtigen Elite enthüllt, die Europa destabillisieren und ins Chaos stürzen will. 

Roth hat für sein Buch etliche Insider ausfindig – und vor allem - zum Reden gebracht.

 


Und noch ein anderes Zitat, das Sie argwöhnisch machen muss:

»Könnte es vielleicht sein, dass Schulden inzwischen fast so werthaltig sind wie Gold, weil die Gläubiger – Banken, Hedgefonds und multinationale Konzerne – dadurch Macht über die südlichen Krisenländer und deren Ressourcen ausüben können?«

Schulden können von den Eurokraten also bereits im Vorfeld gefördert werden, damit später ihre Helfershelfer die Kontrolle über einen Staat und seine Bürger ausüben.

 

In akribischer Form enthüllt Roth, dass der daraus folgende »Sparzwang«, der die EU den quasi bankrotten Ländern verordnet, in Wirklichkeit ein »kalter Putsch« ist, mit dem fundamentale Menschenrechte verletzt werden. 

Lohnsenkungen, Einschnitte in die Sozial-, Gesundheits- und Bildungssysteme reduzieren Arbeitnehmerrechte, führen zu Massenverarmung und – wie Forscher der britischen Universitäten Cambridge, Oxford und London im Falle Griechenlands herausgefunden haben - zu mehr Totgeburten, HIV-Neuinfektionen und Selbstmorden.

 

Wir erleben das alles bereits in Europas Süden. Soziale Reformen werden mit wenigen Federstrichen abgeschafft und dadurch eine humanistische Katastrophe ausgelöst: 

Die Verarmung und Enteignung der Bürger. Damit das nicht ganz so auffällig ist, helfen die politisch korrekten und gelenkten Medien durch beabsichtigte Lügen- und Verschleierungstaktiken. 

Das »einfache« Volk wird bewusst Desinformationen ausgesetzt. 

Dieser »stille« Staatsstreich dient dem Zweck, die Macht der Geheimelite zu festigen.

 



Kalter Putsch einer Terrorbewegung in Nadelstreifen


Sie werden kaum glauben, wer hinter diesen perfiden Plänen und deren gnadenlosen Umsetzung steht: 

Geheime Elite-Netzwerke, denen nur ausgewählte Personen angehören. 

Die Täter tragen allesamt Nadelstreifenanzüge. Das Ziel dieser Zirkel ist es, durch langfristige wirtschaftsfeindliche Strategien die EU-Staaten zu destabilisieren und zu entmachten.



 

Jürgen Roth nennt Ross und Reiter. 

Es dürfte Sie nicht wundern, dass viele der Fäden dieser »politischen Terrorbewegungen« in den USA zusammenlaufen. Es handelt sich um superreiche und mächtige Personen. Ihnen werden – genauso wie mir - die Augen übergehen, wenn Sie die Namen der Putschisten und ihrer Helfershelfer erfahren!



 

Mein Fazit: 

Sehr gut gefallen hat mir, dass Roth auch Wege zeigt, wie man sich gegen diesen stillen Putsch wehren kann – und zwar auch Sie, als »einfacher« Bürger. 

Der Autor nutzt vielfältige persönliche Kontakte und seine Quellenanalyse ist tiefgründig. 

Spannung pur mit unwiderlegbaren Fakten. Was bisher von dem Geheimzirkeln selbst als »Verschwörungstheorien« lanciert wurde, ist tatsächlich wahr, denn der »stille Putsch« ist schon in vollem Gange.

 

Lassen Sie sich also nicht länger belügen und täuschen. Das Schicksal Europas entscheidet sich jetzt – und mit ihm auch Ihr eigenes.





ANHANG


Ein fahles Pferd / A pale horse

Off 6.8Ein fahles Pferd
Grundbedeutung χλωρός laut Gemoll (Wörterbuch):
1. grünlich gelb, bleich, fahl
2. übertr. frisch, frisch quellend, gesund
Die Wortzuordnung ergibt sich aus dem Zusammenhang. Im Kontext ist hier eindeutig “fahl” zu übersetzen.
4 horsemen (3.2)Der Tod wird personifiziert dargestellt. Der Anti-Typus zum Leben. 
Dem Tod kann niemand entrinnen und doch kann dieser sein Werk nur in dem ihm zugemessenen Umfang ausführen. 
Hier ist auch die scharfe Unterscheidung zwischen dem unter der Sünde sterblichen, menschlichen Körper und der Seele notwendig. 
Der irdische, unter der Trennung von GOTT, sterblich gewordene Mensch muss sterben, jeder. 
Die durch den MESSIAS JESUS CHRISTUS errettete Menschenseele kommt ins Reich GOTTES und der Tod hat darüber keine Gewalt. 
Die den MESSIAS ablehnen, sind unerrettete Seelen und verbleiben lebendig in der Abgeschiedenheit  vom Reich GOTTES. 
Was hier mit Totenreich” bezeichnete wird, ist derHades, der vorläufige, abgeschiedene Aufenthaltsort der unerretteten Seelen. 
Der Tod ist also der Repräsentant des Hades mit seinen Knechten und er bringt den Tod, bis er selbst dem Tod übergeben wird.

Aus diesem Zusammenhang wird klar, warum JESUS CHRISTUS im irdischen Körper zwar gestorben ist, aber doch nicht im Tod blieb. Er der ohne Sünde war, über den konnte der Tod bzw. der Hades keine Gewalt ausüben.
Hades, G86“And I saw, and behold a pale horse – Suitable to pale death, his rider. And hades – The representative of the state of separate souls. Followeth even with him – The four first seals concern living men. Death therefore is properly introduced. Hades is only occasionally mentioned as a companion of death.”  | John Wesley’s Notes on the Bible, 1755-66
 … und durch die wilden Tiere der Erde
Schwert, Hunger, Pest und wilde Tiere werden in Hesekiel 14 als schlimme Gerichte GOTTES (Verse 21) über ein nachhaltig abtrünniges Volk bezeichnet. 
Abtrünnigkeit von GOTT bewirkt Tod und wird nicht gesegnet, sondern letztlich dem Tod übergeben, dem der das Anrecht auf die Abtrünnigen hat. 
Das gilt in besonderer Weise denen, die die Wahrheit eigentlich kennen, der abtrünnigen Kirche. 
Noch ist Zeit der Gnade, so ist selbst im Gericht noch ein letzter Aufruf zur Umkehr zu GOTT; “…siehe, so werden doch Gerettete darin übrigbleiben, die herausgeführt werden …” (Hesekiel 14,22) / “… behold, therein shall be left a remnant that shall be brought forth…” (Ezekiel 14:22).
Seit Beginn der Gegenreformation hat Krieg und Terror stark zugenommen, nicht zuletzt in den Weltkriegen. 
Die  täglichen Nachrichten heute zeigen ebenso eine übertragene Deutung der “wilden Tiere”. Es sind die sichtbaren satanischen Repräsentanten der Abtrünnigkeit, manifestiert als modernes Babylon
Überall wo die Sonnen-/ Baals-Verehrung zu sehen ist, sind sie nicht weit und ihre Werke offenbaren dies. Sie bringen den Tod.

“Others, by the beasts of the field, understand brutish, cruel, savage men, who, having divested themselves of all humanity, delight to be the instruments of the destruction of others.”  | Matthew Henry’s Commentary on the Whole Bible,1708-14

Off 20.14

Der Tod mahnt die Lebenden, die irdische Vergänglichkeit nicht zu überbewerten. 
Leben heißt auch heute, eine gewisse Zeit auf Bewährung nutzen zu dürfen. Der Tod lässt uns keine Wahl, aber GOTT gewährt uns zu wählen: 

Leben oder Tod, MESSIAS oder Antichrist, GOTT oder Satan, Freiheit oder Versklavung. / The death leaves us no choice, but GOD grants us to choose: life or death, MESSIAH or Antichrist, GOD or Satan, freedom or slavery.


>>> http://sheepalert.wordpress.com/2014/01/22/ein-weises-pferd-a-white-horse

>>> http://sheepalert.wordpress.com/2013/12/15/apokalypto-3-babylon-dynastie

 


[Hinzugefügt: NB W. Timm startete seine berufliche Laufbahn in Dresden 1991. Carl Huter starb 4.12.1912 in Dresden und wurde dort beerdigt.

Piratenpartei-Mitglied begrüßt DRESDEN-Hologramm mit wohl über 200.000 elendig lebend verbrannten deutschen Zivilisten, Kinder, Mütter, etc. KEINE OFFIZIELLE DISTANZIERUNG DIESBEZÜGLICH IN PIRATENPARTEI VON VORSTÄNDEN IN BUND UND LÄNDERN, INKLUSIVE u.g. STRAFANGEZEIGTE PIRATENFRAKTION IN KIEL, SOWIE PIRATENVORSITZENDEN LANDESVERBAND KIEL UND SCHIEDSGERICHT!!!
Den Namen dieser Frau möchte ich, Wolfgang Timm, ausdrücklich nicht benennen, da diese Frau in Piratenpartei sich feige als Menschen-Schlächter-Fan von Bomber Harris geoutet hat. Unsägliches Leid von so vielen Menschen, hier Dresden, insbesondere von Deutschen Opfern dürfen weiter ungestraft verhöhnt werden. VERWEIS AUF HOLOGRAMM von Kommission 146 auf www.folksvalue.de


ENDE]







Anhang


IN EIGENER ANGELEGENHEIT FÜR WELTFRIEDEN UND ECHTE SELBSTBESTIMMUNG IN DEUTSCHLAND. WIR SIND MENSCHEN, NICHT SACHEN!

[NB BY Wolfgang Tmm / Carl-Huter-Zentral-Archiv / Kommission 146: Es wurden von Wolfgang Volker Dieter Timm am 25. März 2014 diverse Strafanzeigen und Strafanträge bei der Kriminalpolizei in Flensburg gegen Richter und Personen, tätig im Amtsgericht Husum und gegen Flensburger Staatsanwalt Herr Truknus mit Zeuge eingereicht und empfangsbestätigt. Bezug: Hausdurchsuchung am 22.10.2013 wegen angeblicher "Volksverhetzung" via Piratenpartei Schleswig-Holstein gegen Publizisten Diplom Psychologe Wolfgang Timm, Husum. 
Quelle: 
Kommission 146 / www.folksvalue.de 


Wolfgang Volker Dieter Timm
Norderstr. 57

25813 Husum

 

Datum 18. März 2014

 

Kriminalpolizei Flensburg
Kommissariat 5
Norderhofenden 1

24937 Flensburg



Betreff:  Strafanzeige und Strafantrag gegen

Herrn Eggert Sticken, Richter am AG Husum

Frau Helga Kirchhoff, Richterin am AG Husum

Herrn Kay Eichhof, Richter am AG Husum

Frau Rena Ludwig, Richterin am AG Husum

             

wegen Verlust der Staatsangehörigkeit vom 01.01.2000 (BGBl. I S. 1623 v. 15 Juli 1999).Verstoß gegen die Verfahrensgarantie und das Verfahrensgrundrecht Art. 101 (1) Satz 2 GG sowie gleichlautend dem GVG §16 ist der Anspruch auf einen gültigen Geschäftsverteilungsplan durch die oben strafangezeigten Richter und Richterinnen nicht gegeben. Der GVG §16 ist der Anspruch auf einen gültigen Geschäftsverteilungsplan durch die oben strafangezeigten Richter und Richterinnen nicht gegeben. Der GVP und die in 2014 getroffenen Gerichtsentscheidungen sind nichtig. Kriminalrechnologische Untersuchung der Signaturen auf den GVP-Seiten 84 und 85 auf Urkundenfälschung.



Wolfgang Volker Dieter Timm
Norderstr. 57

25813 Husum

 

Datum 18. März 2014

 

Kriminalpolizei Flensburg
Kommissariat 5
Norderhofenden 1

24937 Flensburg



Betreff:  Strafanzeige und Strafantrag gegen

Herrn Lars Truknus, Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg

Herrn Stefan Veckenstedt, Richter am AG Husum,

der 1. Vertreterin Frau Merle Pelz, Richterin am AG Husum und

der 2. Vertreterin Frau Helga Kirchhoff, Richterin am AG Husum



wegen Verlust der Staatsangehörigkeit vom 01.01.2000 (BGBl. I S. 1623 v. 15 Juli 1999).Verstoß gegen die Verfahrensgarantie und das Verfahrensgrundrecht Art. 101 (1) Satz 2 GG sowie gleichlautend dem GVG §16 ist der Anspruch auf ein faires Verfahren durch den oben strafangezeigten Staatsanwalt, den Richter und die Richterinnen nicht gegeben.


Soweit Auszug der Strafanzeigen und Strafanträge, Teil 1.


Kripo Flensburg / K5 unter AZ: S184454 Bericht 2014 und bei

Staatsanwaltschaft FL unter AZ 107JS6158/14 geführt!



Im Aufruf zur gerichtlichen Ladung im Amtsgericht Husum wurde Herr Richter Veckenstedt wegen Befangenheit abgelehnt. Vor Eröffnung der Verhandlung im Aufruf verließen Timm und sein Rechtsbeistand den unüblich total abgedunkelten Sitzungssaal, nur Kunstlicht mit verdunkelten Scheiben am Mittwoch, 26.03.2014 um Punkt 9:47 Uhr! Verhandlung fand somit nicht statt! 

Überprüfung der gespenstigen Atmosphäre eines Standgerichtes wie sozusagen Inquisition und Gestapo im damaligen Nazi-Deutschland von Adolf Hitler, heute, durch Mitglieder von Kommission 146, Datum: 3.4.2014, ergab, daß entsprechender Sitzungssaal ansonsten  NICHT abgedunkelt ist! Gegen Timm wird VERNICHTUNG aufgefahren. Meine Wenigkeit hat sich nach ausgiebiger Beschäftigung mit Ursachen zum Zweiten Weltkrieg sozusagen für Opposition Geschwister Scholl entschieden, eben NICHT für Mitläufertum und Lügen-Mainstream. Zur Zeit wird ja unerträglich Deutsche Bevölkerung in Krieg mit Russland gequatscht! K 146 und CHZA wollen Frieden, keinen Krieg - schon garnicht gegen unsere russischen Seelenbrüder!
Dieser Weg der Geschwister Scholl ist nicht ungefährlich, da fundamental Regierungspositionen torpedierend!

Mir intern von K146 vorgelegtes, gefertigtes Beweisfoto zeigt von Sonnenlicht lichtdurchflutete Fenster, eben nicht abgedunkelt!

Es folgten gestern, 3.4.2014, weitere diverse Strafanzeigen und Strafanträge gegen gesamte Fraktion der Piratenpartei im Kieler Landtag, auch weitere gegen den Vorstandsvorsitzenden der Piratenpartei und den Beteiligten Piratenpartei-Richtern im Land Schleswig-Holstein des Schiedsgerichtes in Bezug zum Parteiausschlußverfahren gegen Wolfgang Timm vom 18.10.2013. Datenelektronische Zustellung erst Anfang November 2013; schriftliche erst Mitte November 2013.

Wolfgang Volker Dieter Timm
Norderstr. 57

25813 Husum

 

Datum 02. April 2014

 

Kriminalpolizei Flensburg
Kommissariat 5
Norderhofenden 1

24937 Flensburg


Betreff:  Aufhebung der Immunität, Strafanzeige und Strafantrag gegen die Abgeordneten 

                der Piratenpartei Deutschland (Piraten) im SH-Landtag

                Frau Angelika Beer,

                Herr Dr. Patrick Breyer,

                Herr Wolfgang Dudda,

                Herr Uli König,

                Herr Sven Krumbeck,

                Herr Torge Schmidt,

Verstoß gegen das Wahlgesetz von Schleswig-Holstein


LWahlG   /   GVOBI 1991, 442

Abschnitt II

Wahlrecht und Wählbarkeit

§ 5

Sachliche Voraussetzungen des Wahlrechts

(1) Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes,

      die am Wahltag …


      wegen Verlust der Staatsangehörigkeit vom 01.01.2000 BGBl. I S. 1623 v. 15 Juli 1999.


 

Betreff:  Strafanzeige und Strafantrag gegen

               den Vorsitzenden des Landesverbands S-H 
               der Piratenpartei Deutschland HerrnSven Stückelschweiger, 
               und den Vorsitzender Richter Malte Sommerfeld, den Richter
               Alexander Levindie Richterin Friederike Mey, den Ersatzrichter 
              Timo Falk und den Ersatzrichter Stefan Koch von dem
               Landesschiedsgericht der Piratenpartei Deutschland 
               Landesverband Schleswig-Holstein 2012/13.

             

wegen Verlust der Staatsangehörigkeit vom 01.01.2000 (BGBl. I S. 1623 v. 15 Juli 1999).Verstoß gegen die Verfahrensgarantie und das Verfahrensgrundrecht Art. 101 (1) Satz 2 GG sowie gleichlautend dem GVG §16 ist der Anspruch auf einen gültigen Geschäftsverteilungsplan durch die oben strafangezeigten Richter und Richterinnen nicht gegeben


Freitag, 4.4.2014, wurden Unterlagen Timm gegen Piratenpartei direkt an Petitionsausschuss im Kieler Landtag durch Mitglieder von Kommission 146 erfolgreich eingangsbestätigt eingereicht. Telefonische Bestätigung, 4.4.2014, 14:07!


fw-fuck-europe

Quelle: www.folksvalue.de / Kommission 146 !!!


Quelle: DKFZ Heidelberg 1987. Publikation Leserbrief Wolfgang Timm, Husum zur Erstausgabe "Einblick" des Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg.

***

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar.