Samstag, 12. April 2014

DIE BUNDY-RANCH - DAS NÄCHSTE WACO? (HELIODA1)

Die Bundy-Ranch – Das nächste Waco?

12APR

clivenbundy_small

Cliven Bundy, ein Rancher aus Nevada, steht im Mittelpunkt einer us-amerikanischen Szenerie, die an Waco erinnert. Das BLM(Bureau of Land Management) will sein Vieh konfiszieren, weil er es einfach nicht einsieht, auf seinem eigenen Land Steuern für die Viehzucht seines eigenen Viehs zu zahlen.


1993 beschloss die Regierung eine Gebühr für das weidende Vieh zu erheben. 

Die Änderung kam, nachdem die Wüstenschildkröte auf die Liste der gefährdeten Arten kam. Das BLM dachte angeblich, die Rancher mit dieser Steuer davon abhalten zu können, ihn Vieh dort grasen zu lassen, wo die Schildkröten zu Schaden kommen könnten.


Bundy erklärte, das seine Familie schon seit Jahrhunderten(1870!) auf diesem Land, ihrem Eigentum, lebe und ranche, und aus Protest beschloss Bundy, diese Steuer einfach nicht zu zahlen, da er es nicht einsehe, Steuern an eine Regierung zu zahlen, weil er auf seinem eigenen Land ranche. 

Im übrigen wollte er dafür diese Steuern an die County-ReGierung von Nevada zahlen, diese lehnte dies jedoch ab!


Laut Fox News soll er der US-ReGierung somit 1,1 Millionen Dollar an Steuern schulden. Für sein eigenes Vieh, auf seinem eigenen Land. 

Das Resultat der Auseinandersetzung zwischen Bundy und des BLM ist nun, das bewaffnete bundesstaatliche Agenten inklusive trainierten Cowboys begonnen haben, das Vieh Bundys einzukesseln, und  einzusammeln. Laut RT wurden bis Montag, den 07.04.2014 234 von Bundys 908 Stück Vieh “konfisziert”.


Was laut dem Free Beacon die ReGierung ca. 3 Millionen kosten dürfte!

Hier wird auch wieder die ständig fortschreitende Militarisierung der Polizei/Behörden sichtbar.


Cliven Bundy:

“They’re carrying the same things a soldier would. Automatic weapons, sniper rifles, top communication, top surveillance equipment, lots of vehicles. It’s heavy soldier type equipment.”

“Sie sind ausgerüstet wie Soldaten. Automatische Waffen, Scharfschützengewehre, Spitzenkommunikation, Spitzenüberwachungsgerät, jede Menge an Fahrzeugen. Das ist schwere militärische Kampfausrüstung.”


Carol Bundy, Clivens Frau sagte, das hunderte(!) von BLM und FBI-Agenten ihr Grundstück umstellt habe, Helicopter sind in der Luft.

“Wir sind umzingelt! Wir schätzen, da draussen befinden sich ca. 200 bewaffnete BLMs und FBIs. Wir haben Überwachungskameras am Haus, und jetzt hören sie uns wahrscheinlich dabei zu, wie wir uns unterhalten(Anm-BRDAKUT: Ich schätze, diese Kameras sind mit Mikros ausgestattet).”

Auch werden, wie üblich bei den PIGs/Cops/Agenten in den U(N)SA US-Bürger angegriffen:

Und damit das auch alles reibungslos klappt, die Agenten keine Skrupel haben, hat man welche von ausserhalbs Nevadas geordert:

BLM Rangers Brought in From Out of State for Nevada Ranch ‘Emergency’

(The Free Beacon)

C. Bundy:

“The battle’s been going on for 20 years,” Cliven Bundy said.“What’s happened the last two weeks, the United States government, the bureaus are getting this army together and they’re going to get their job done and they’re going to prove two things. 

They’re going to prove they can do it, and they’re gonna prove that they have unlimited power, and that they control the policing power over this public land. That’s what they’re trying to prove.”


(…) “Sie wollen beweisen, das sie es können. Sie wollen beweisen, das sie unlimitierte Mittel zur Verfügung haben, die Macht haben. 

Und das sie Kontrollherrschaft über dieses öffentliche Land besitzen. Das wollen sie beweisen!”


Es wird auch spekuliert, das die ReGierung mehr über Bundys Land weiss, als Bundy selber, und dieser womögliche Grundbesitzdiebstahl durch die US-ReGierung mal wieder dem Öl geschuldet sei:

Dave Bundy, der Sohn der Familie, wurde verhaftet, weil er die State Road 130 fotografierte, welche mal eben vom BLM gesperrt wurde. Und sich dabei angeblich den Anweisungen der Agenten widersetzt hätte. 

Dabei wurde er sehr “unsanft” von den Agenten behandelt.


Carol Bundy sagte, fünf Agenten warfen Dave zu Boden.

“One put his knee on his head, the other put his boot on his head and pushed him into the gravel,” she said. “He’s got quite a bruised head. Just bruised him up pretty good.”

“Einer drückte sein Knie auf seinen Kopf, der andere drückte mit dem Stiefel gegen seinen Kopf und ihn so in den Schotter. Er hat einen ganz zerschrammten Kopf. Sie haben ihn “wunderbar” zerschrammt.”

DaveBundy

Ich hoffe, ihr seid alle des englischen mächtig, dürfte im 53. Bundesstaat der U(N)SA ja eigentlich kein Problem sein, denn aus Zeitmangel und Faulheit werde ich jetzt einfach mal nicht weiter übersetzen:

“I’m a producer,” Cliven said. “I produce edible commodity from the desert forage, and all of these things are governed under state law. So, in other words, this type of government has eliminated all of our state law, eliminated our state sovereignty, and has took control over our public lands and even took control over our Clark County sheriff. They’ve taken the whole county over. The whole state, almost.

The Bundys said their appeals to local and state law enforcement and other authorities have proved futile. This is just about power of the government,” Carol said.

Our sheriff says he just doesn’t have authority, our governor says he doesn’t have authority, and we’re saying, why are we a state? asked Carol.

In a further display of power, BLM has cordoned off First Amendment Areas as designated spots where demonstrators are allowed by BLM to gather and protest the action.(!!!)


Das die ReGierung ihren Bürgern in den U(N)SA jetzt extra Plätze genehmigen muss, wo diese dann ihre Rechte in Anspruch nehmen können, sagt ja wohl alles! Corporate Group World is rising, Police State is rising! Also hat Bundy damit ja schonmal Recht:

They’ve taken the whole county over. The whole state, almost.”

This aspect of the cattle removal has caught the attention ofNevada Gov. Brian Sandoval.

Most disturbing to me is the BLM’s establishment of a ‘First Amendment Area’ that tramples upon Nevadans’ fundamental rights under the US Constitution,” he said in a statement on Tuesday.

To that end, I have advised the BLM that such conduct is offensive to me and countless others and that the ‘First Amendment Area’ should be dismantled immediately,” he said. No cow justifies the atmosphere of intimidation which currently exists or the limitation of constitutional rights that are sacred to all Nevadans. The BLM needs to reconsider its approach to this matter and act accordingly.”

Sandoval added that his office had received other complaints about BLM, including road closings and“other disturbances.” (RT)

Also, dann hat das BLM wohl festgestellt, das das mittlerweile die ganze Welt gespannt auf diesen verlassenen Flecken Wüste schaut, und erstmal das Ende der Aktion angekündigt. Vielleicht weil man das ganze Vieh schon hat? Nur so ein Gedanke…


Oder vielleicht in der Hoffnung, das die Aufmerksamkeit nachlässt, Kamerateams abziehen, Reporter und Protestler wieder von etwas anderem abgelenkt werden, und man in Ruhe in einer Nacht- und Nebelaktion das durchziehen kann, was man sowieso vorhatte. Nur wollte man wohl nicht so viele Zuschauer wie in Waco…


Und genau aus diesem Grund werde ich auch ein Auge auf diesem Fall behalten.

WEITERSCHLAFEN!!!

Quelle: DKFZ Heidelberg 1987. Publikation Leserbrief Wolfgang Timm, Husum zur Erstausgabe "Einblick" des Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg.

***

Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. 

Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de !