Samstag, 22. März 2014

TEST-REFERENDUM: VENEZIER STIMMEN FÜR LOSLÖSUNG VON ITALIEN. (HELIODA1)

Test-Referendum: Venezier stimmen für Loslösung von Italien

Lagunenstadt Venedig: Norditaliener wünschen sich Sezession

AFP

Lagunenstadt Venedig: Norditaliener wünschen sich Sezession

Die Online-Abstimmung ist ein Propagandaerfolg für die Separatisten in Norditalien, auch wenn sie keine bindende Wirkung hat: Viele Bewohner Venetiens haben sich offenbar für eine Abspaltung der Region ausgesprochen. Die Organisatoren fordern nun ein echtes Referendum.


Venedig/Hamburg – Die Bewohner der Region Venetien haben sich in einer Online-Abstimmung mehrheitlich für die Abspaltung von Italien und die Gründung eines unabhängigen Staats ausgesprochen. 

Von den mehr als zwei Millionen Teilnehmern hätten innerhalb des einwöchigen Abstimmungszeitraums 89 Prozent für eine Sezession gestimmt, hieß es bei der Veröffentlichung des Endergebnisses am Freitag.


Die Abstimmung hat rechtlich keinerlei bindende Wirkung, zudem ist das Ergebnis der Online-Abstimmung nicht überprüfbar. Bürger konnten sich registrieren und erhielten dafür einen Code, der zur Abstimmung berechtigte. Allerdings gab es auch Berichte von Journalisten, die sich mit falschen Angaben registrieren konnten.


Eine Unabhängigkeitsbewegung hatte das “Referendum” selbst ausgerufen, sie bekam Unterstützung vom Regionspräsidenten Luca Zaia und von der Separatistenpartei Lega Nord. Bei der Abstimmung wurden die Teilnehmer auch befragt, ob sie weiterhin Mitglied der Europäischen Union und der Nato sein wollen.



“Kompletter Wahnsinn”

Bei Twitter lieferten sich Unabhängigkeitsverfechter schon seit Tagen hitzige Debatten mit Italienern aus anderen Landesteilen, die das Vorhaben als “kompletten Wahnsinn” kritisierten.


Befürworter der “Republik Venetien” berufen sich auf das historische Vorbild der Venezianischen Republik – ein wirtschaftlich und kulturell bedeutendes Handelszentrum mit der Lagunenstadt Venedig als Zentrum, das vom siebten bis zum 18. Jahrhundert existierte und erst 1797 von Napoleon zu Fall gebracht wurde. 

In der betreffenden Region liegen unter anderem die Städte Treviso, Vicenza und Verona.


Es ist nicht das erste Votum dieser Art in Norditalien, der reichsten Region des Landes. Dennoch hatte die Abstimmung international Aufmerksamkeit erlangt, weil es am Tag des umstrittenen Referendums auf der Krim gestartet wurde

Insbesondere Medien aus Russland [auch Westmedien] hatten sich auf diese vermeintliche Parallele gestürzt und den Vorwurf erhoben, der Westen würde das Krim-Votum kritisieren, die vergleichbare Venetien-Abstimmung aber ignorieren.


Die Regionalregierung in Venetien nimmt das Abstimmungsergebnis nun als Anlass für eine politische Offensive: Sie will das Gesetz für ein Referendum nach der Zustimmung durch den Regionalrat ins nationale Parlament in Rom einbringen.

  

***

Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de ! 

Motto von Carl-Huter-Zentral-Archiv: WISSEN in Liebe IST MACHT statt Geld ist Macht!