Mittwoch, 5. März 2014

EINE-WELT-BESTEUERUNG UND IWF ALS GLOBALE ZENTRALBANK UNTERWEGS. (HELIODA1)

Eine-Welt-Besteuerung und IWF als Globale Zentralbank unterwegs

Zusammenfassung: 

Die Illuminaten bauen verbissen ihren alten Plan der Eine-Welt- Regierung aus. Laut EU-Rats-Präs. van Rompuy gibt es sie seit dem Londoner G20-Gipfel  2009. 

Der ehemalige US-Vize-Aussenminister, George Ball, sah in einer Senats-Anhörung im Jahr 1967 den Freihandel als Mittel, um die lästigen kleinen Nationalstaaten zugunsten der multinationalen Konzerne loszuwerden. 

Er sagte: “Wir müssen uns in Richtung gemeinsamer Geschäftskonzepte und einer gemeinsamen Währungspolitik bewegen. Handels-, Währungs-, und Kartellpolitik sowie die inländische Überwachung von weltübergreifenden Unternehmen müssen zunehmend auf supranationale Institutionen statt Pfarrei-Nationalstaaten ohne eine gemeinsame Philosophie oder Ziel übertragen werden.”


Dies wird nun durch die Transatlantische Handels-und Investitionspartnerschaft und die Transpazifische Partnership realisiert.


Der Euro, die EZB, der EU- Stabilitäts-und Wettbewerbspakt sowie das Europäische Semester sind  die ersten aber entscheidenden Schritte der EU in diese Richtung.Jedoch, die Zeit der grossen Zentralbanken  scheint vorbei:Die EZB verliert den Griff: 

Auf Regierungserlass drucken die italienische und irische Zentralbanken in  Grossbanken-Besitz nun ihre eigenen Euros, um ihre Grossbanken zu retten: Die Weimarer Republik kommt.


Um die Weltregierung zu konsolidieren, bereitet die OECD ein globales Steuersystem für die Eine-Welt-Regierung vor: 40 Regierungen haben einen Plan angenommen, um alle Finanzinformationen über jeden einzelnen Bürger in ihren Ländern zu sammeln und sie mit einander zu teilen. ” Steuerhinterziehung zu verhindern” sei das erklärte Ziel – aber viele Analysten denken, es sei der Beginn eines globalen Besteuerungs-Ministeriums. Die Bande droht Nicht-Teilnehmern an, künftig  zu verarmen!


Darüber hinaus wurde im Jahr 2013 ein globaler Besteuerungs-Kongress vom Irish Tax Institute gehalten. Die Teilnehmer waren Singapur, Irland, der IWF, die OECD und die US-IRS sowie auch große Konzerne. Die Website erklärt: Die kommenden Monate werden die Zukunft der globalen Steuerpolitik gestalten. OECD, EU, G8 und G20 arbeiten an globalen Steuerplänen.


Die größte Reform der globalen Besteuerung im Leben der meisten von uns beschäftigt sich mit jedem Aspekt des internationalen Steuersystems sowie Elementen der inländischen Steuersysteme. Eines der einflussreichsten Dokumente wird der BEPS-Aktionsplan sein.


Der IWF schlug 2013  in seinem Report,  Taxing Times, vor,  alle positiven Netto- Vermögen mit einer einmaligen 10%igen Steuer zu belegen und besagte, die Erfahrungen nach den Kriegen zeigen, dass, wenn es ein einmaliges Ereignis sei, eine solche Beschlagnahme keine Antipathie schüre.  Der Bericht stellt fest , dass nichts dazu neige, so dauerhaft zu werden wie einmalige Steuern!


Wofür ist all dieses Geld: Für die Finanzierung der großen Banken und Konzerne der Grossbankster durch staatliche Rettungsaktionen und eine zunehmende, korrupten Bürokratie sowie unmögliche politische Projekte wie den Euro. Die EU hat bereits dieses Verfahren eingeführt: Zypern war nur der Anfang gem. der EU und der Euro-Gruppe.


Um es einfacher zu machen, schlagen der IWF und andere  vor, den IWF als Zentralbank der Welt -Regierung einzurichten, und zwar mit dem Recht, Geld aus der blauen Luft Luft zu drucken und Hyperinflation zu schaffen. Allerdings, andere schlagen den Goldstandard wieder vor – und geben dabei den Rothschilds alle Macht in der Welt,  indem sie mit Abstand das meiste des weltweiten Goldes besitzen.


*


NACHWEIS

Die Welt gehört nun der NWODeutsche Wirtschaftsnachrichten 17 Febr. 2014: “Die Weltbank will ganz Afrika auf Bodenschätze kartographieren”. Gut für Rothschilds Global Environmental Facility (von der die Weltbank ein Teil ist)  zu wissen, wenn sie von Pleite-Ländern  Wildnisse als verfallene Pfänderübernimmt.


Der Plan der NWO-Fanatiker  für ihre Eine-Welt-Regierung – die nun laut EU-Rats-Präs. van Rompuy  seit dem Londoner G20 Meeting 2009 existiere – ist nicht neu. Aber die Illuminaten folgen hartnäckig ihrem eigenen Langzeit-Plan – offenbar ohne davon abzuweichen – was in Anbetracht des finsteren Endes des Plans –Albert Pikes 3. Weltkrieg  – unheimlich ist. Edward W. Balls Rede im Jahr 1967 im Vergleich zu dem, was heute los ist, zeigt diese Verbissenheit.


Das folgende ist in der Perspektive der im Geheimen laufendenTransatlantischen Handels- und Investitions- sowie der Transpazifischen Partnerschaft zu sehen.

george W BallCongress of the United States, Joint Economic Committee June 1967, der ehemalige  Vize-Minister, George W. Ball, sagte in einem US- Senatsanhörung, SS.271 -272: “Um einen solchen freien Handel zu erzielen … müssen wir uns in Richtung gemeinsamer Geschäftskonzepte, einer gemeinsamen Geldpolitik bewegen … einige Fortschritte in  diesen Bereichen sind durch Agenturen wie die OECD gemacht worden.


In diesem Plan ist natürlich eine erhebliche Erosion der starren Konzepte der nationalen Souveränität, aber Erosion findet jeden Tag statt, wie die Volkswirtschaften wachsen und sich zunehmend vernetzen, wie die Volkswirtschaften von einander immer abhängiger werden…modernes Geschäft ist – durch moderne Technologie getragen und verstärkt – über die hemmenden Grenzen der veralteten politischen Strukturen, in denen die meiste Welt organisiert ist, hinausgewachsen.
TTIPHandels-, Währungs- und Kartellpolitiken – und auch die inländische Überwachung von weltweiten Konzernen – müssen zunehmend auf supranationale Institutionen übertragen werden ….


Wir werden niemals in der Lage sein, die Ressourcen der Welt mit voller Effizienz nutzen zu können, so lange Unternehmensentscheidungen durch eine Vielzahl von verschiedenen Einschränkungen relativ kleiner Nationalstaaten, die auf Pfarrbezirken-Überlegungen basieren, die keine gemeinsame Philosophie spiegeln, und die kein gemeinsames Ziel haben,  frustriert werden.” (Danke an Matthew Stoller) .


taxation-futureDass die EU  um eine EU-weite Finanz-Union bemüht ist, ist oft von José Barroso ausgesprochen worden. Der Euro, die ECB, der EU-Stabilitäts- und Wettbewerbsfähigkeitspakt sowie das Europäische Semester sind die ersten, aber entscheidenden Schritte. Barrosos Traum ist eine EU-Besteuerung aller Europäer (und aller anderen).


Dieses Ziel wird jetzt geplant – und noch mehr: Das Folgende zeigt, wie die OECD seit 2009  ein globales Steuersystem für die Eine-Welt-Regierungvorbereitet.

The New American 17 Febr. 2014: Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) enthüllte in der vergangenen Woche offiziell  ein globales Steuer-Informationsaustausch-Regime, um sicherzustellen, dass niemand außer dem Establishment den bevorstehenden Schröpfungen entweichen kann.


Die steuerfinanzierte OECD sagte, sie würde von Regierungen verlangen,  bei Banken und anderen Finanzinstituten in ihren Zuständigs-Sphären riesige Mengen an sensiblen persönlichen Informationen über Menschen zu sammeln. Einmal erhoben würden die enormen Funde privater Daten automatisch zwischen allen beteiligten Regierungen und Diktaturen ausgetauscht werden.


oecd-internat.tax conf.2Mehr als 40 Regierungen haben sich bereits verpflichtet, die umstrittene Regelung zu verabschieden. “Steuerhinterziehung ist ein globales Problem und erfordert eine globale Lösung”, sagten Vertreter. “Wir unterstützen daher nachdrücklich die Entwicklung des einzigen weltweiten Standards für den automatischen Informationsaustausch zwischen den Steuerbehörden.”


Verdächtig wie eine Drohung klingend, behaupteten die beteiligten Regierungen auch, nur Länder mit Herrschern, die sich der drakonischen neuen Regelung unterwerfen,werdenin künftig gedeihen.


Hier sind die bisherigen Unterzeichner
und ihre gemeinsame Erklärung.

stealing-our-moneyAnalysten sagen auch, das Endziel sei die Schaffung einer planetarischen Steuerbehörde, von Globalisten seit Jahrzehnten heiss ersehnt.  Natürlich werden die schwindelerregenden Kosten letztendlich von den Opfern des Systems bezahlt werden. 

Es kommt auf den Fersen öffentlich erklärter Pläne, die Menschheit zu schinden  – und zwar unter dem Deckmantel der Stützung mit Schulden beladener, aufgeblähter Regierungen, die Billionen von Dollar geliehen haben, um Großbanken und anderen Kumpanen mitten in der Wirtschaftskrise  aus der Patsche zu helfen (und um den verfehlten politischen Euro zu retten):

world-taxIMF Taxing Times 2013, S. 49: Die drastische Verschlechterung der öffentlichen Finanzen in vielen Ländern hat das Interesse an einer “Vermögensabgabe” wiederbelebt – eineeinmalige Steuer auf Privatvermögen, um die (EU)- Schuldentragfähigkeit wiederherzustellen.


Die Anziehungskraft ist, dass eine solche Steuer, wenn sie umgesetzt werde, bevor Vermeidung möglich ist,  und es eine Überzeugung gebe, dass sie nie wiederholt werde, das Verhalten der Menschen nicht verzerre.


Es gibt eine überraschend große Menge an Erfahrung, indem solche Abgaben  in Europa nach dem 1. Weltkrieg sowie in Deutschland und Japan nach dem 2. Weltkrieg angenommen wurden.


taxVerringerung der Schuldenquote auf das Niveau von 2007 würde (gem. einer Stichprobe aus 15 Euro-Ländern) eine Steuerquote von rund 10 Prozent der Haushalte mit positivem Netto Reichtum erfordern. Jedochnichts ist so dauerhaft wie vorübergehende Steuern!”


Doch schon ein halbes Jahr früher hatte die EU diese Konfiszierungs-Idee ausgeheckt: Zypern war der  Anfang laut Euro-Boss Dijsselbloem  und demEU-Apparat.


shaping_taxlandscapeDiese NWO-Konferenz 2013 “Bildung globaler Steuerpolitik” wurde vom Irischen Steuer-Institutarrangiert. Am Meeting nahmen u.a. die EU-Kommission, Singapur, Irland, der IWF, die OECD und die US- IRS teil. Die Webseite erklärt: Die kommenden Monate werden die Zukunft der globalen Steuerpolitik gestalten. OECD, EU, G8 und G20 arbeiten auf globale Steuerpläne zu.



Eines der einflussreichsten Dokumente werde der BEPS Action Plan sein:

Er wurde von der OECD am 19. Juli 2013 veröffentlicht und spiegelt einen Versuch, die größte Reform der globalen Besteuerung im Leben der meisten von uns zu liefern. Das globale Steuersystem  wurde mit den Steuerbehörden der G20durchgenommen und nimmt jeden Aspekt des Systems auf -  auch Elemente der nationalen Steuerregelungen. (Ziel: “Steuerflucht zu erkennen”).
Obwohl der Aktionsplan von Führern der G20 angenommen wurde, ist ein breiterer internationaler Konsens erforderlich, wenn er in Kraft treten soll.


IMFDer  IWF wird offen als globale Zentralbank, die  für eine planetarische Währung stehen soll, vorgeschlagen.Es gibt bereits seine Proto-Weltwährung: die Sonderziehungsrechte.


New American 16 Sept. 2010:  Eine der größten Bedrohungen durch eine globale Zentralbank und Welt Fiat-Währung ist die Tatsache, dass es dem entstehenden planetarischen Regime ermöglichen würde, eigenes Geld aus der blauen Luft zu drucken, mit Inflation,  selbständiger Finanzierung ihrer Tätigkeiten und ihrer Unternehmen, Regierungen und von wem sie sonst will. Karl Marx, China, die UNO woll(t)en einekommunistische Tragfähigkeits- Weltbank. Die UNCTAD:”Neue SDR-Verteilung sollte entsprechend den Bedürfnissen der Länder erstellt werden.”


Natürlich unterstützt der IWF die Idee, dass er Welt-Zentralbank sein soll. Laut seinem Bericht Anfang dieses Jahres, wolle er benötigte systemische Liquidität sichern.
Bestehende Währungsunionen werden oft als Modell für eine globale Währung gesehen . Jedoch, nach Angaben der Europäischen Zentralbank habe sich das Wirtschaftswachstum in den Euro-Ländern seit der Euro-Einführung verlangsamt.


IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn: “Die Einführung des Euros war nur ein erster Schritt auf fiskale und politische Integration zu.”
Die Welt-Fiat-Währung wäre dann der sicherste Weg, um die Entwicklung einer echten Eine-Weltregierung und der Begleit-Zerstörung der nationalen Souveränität zu beschleunigen.


Es bedeutet die Akzeptanz der weltweiten Sklaverei.” Finanz-Guru Chapman wies auch darauf hin, das gegenwärtige internationale Währungssystem werde absichtlich zerstört, um genau eine Weltwährung wie den Bancor zu bringen. “Es ist jede Facette Ihres Lebens , die diese Elitisten kontrollieren wollen. Und sie bewegen sich schnell auf dieses Ziel zu.”


Die wahre Machtstruktur dahinter ist die G20, die “völlig verantwortungslos ist.


G-20 protestRechts: Protest gegen die G20 in Toronto 2010. Bei diesen Treffen gibt es oft gewalttätige  Zusammenstöße mit der Polizei.


UNCTAD´s 2009 Report p.123: Ein weiterer Schritt wäre einer neuen “globalen Reserve- Bank”, oder einem reformierten IWF zu ermöglichen, eine “künstliche” Reservewährung  wie die keynesche”Bancor” zu erteilen. Das neue globale Reservesystem könnte auf dem bestehenden System der SZR gebaut werden. Das neue System könnte Sanktionen gegen Länder, die Defizite erwirtschaften, enthalten, und ebenso gegen Länder, die Überschüsse  erzielen.



Kommentar

Jedoch, die Zeit der grossen Zentralbanken  scheint vorbei:Die EZB verliert den Griff: die  italienische und irische Zentralbanken  in Gross-Banken-Besitz drucken nach Regierungserlass nun ihre eigenen Euros, um ihre Grossbanken zu retten: Die Weimarer Republik kommt, wie Rom vor der Pleite  steht und versucht, sie durch Sozialkürzungen und höhere Steuern zu verschieben.


Jeder Ruf nach Gold- Standard ist ein Aufruf zu Rothschild’s absolutem Griff auf die Macht der Welt .


Die Priester der NWO-Religion sind damit rege beschäftigt, die letzten Stücke  derEine-Welt-Regierungs-Puzzle auszuhecken. Sie wollen, dass Sie zunehmende kommunale, nationale, EU- und Welt-Regierungs-Steuern auf Ihr Einkommen, auf alles, was Sie kaufen (MwSt), Transaktionssteuern, Umweltsteuern, Autosteuern, Haussteuern, CO2-Steuern und -Gebühren zahlen, gleichzeitig wie sie Ihre Energiekosten und alles, was Sie brauchen teurer machen.  Des Weiteren wollen sie, dass sie all die armen Muslime an ihrem Busen züchten und bezahlendavid rothkopf. Sie wollen Ihr Geld ausserdem in einer kommenden Hyperinflation vernichten – oder  Sie Ihrer Arbeit durch eine kommende Deflation berauben.

Sie hassen uns “nutzlose Esser”. Wer sind sie? Laut   David Rothkopf (links besteht diese Elite aus nur 6.000 superreichen Personen – und natürlich ihrenvielen tausend stiefel-leckenden, gekauften Politikern, Medienleuten, Wissenschaftlern usw. – sowie denjenigen von uns, die nicht protestieren.


http://new.euro-med.dk/20140304-eine-welt-besteuerung-und-iwf-als-globale-zentralbank-unterwegs.php

 

***

Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de ! 

Motto von Carl-Huter-Zentral-Archiv: WISSEN in Liebe IST MACHT statt Geld ist Macht!