Donnerstag, 6. März 2014

BERATER DES BRITISCHEN PREMIERMINISTERS: ZUERST AN "PORNOFILTER" MITGEARBEITET, DANN WEGEN KINDERPORNOGRAFIE VERHAFTET. VIDEO. (HELIODA1)


downing-street-rick-rock-kinderpornos

Zwei Wochen gelang es der englischen Regierung, die Verhaftung Patrick Rocks nicht in die mediale Öffentlichkeit zu tragen. Doch jetzt ist die “Katze aus dem Sack” und für Großbritanniens Regierung dürften sich unbequeme Fragen ergeben.


Bereits am 13. Februar ist ein Berater des englischen Premierministers David Cameron, festgenommen worden. Patrick Rock war seit mehr als 30 Jahren Mitarbeiter der Konservativen und bereits unter Margaret Thatcher tätig. 

Obgleich nichts Genaues an die Öffentlichkeit dringt, heißt es auch aus der Downing Street, dass es um einen Fall mit Bezug zu Kinderpornographie geht. 

Dies habe man am 12. Februar erfahren und entsprechend gehandelt, indem man die Polizei verständigte. Die habe Patrick Rock nach seinem Rücktritt in seinem Haus festgenommen – ähnlich wie beim Fall Edathy, wurde Rock vorab informiert.


Der 62-jährige Rock hatte im Auftrag des britischen Premiers David Cameron seit 2011 in einem Gremium für innere Angelegenheiten gearbeitet, in dem auch der umstrittene Pornofilter ausgearbeitet wurde.


[Hinzugefügt: DAS GROSSE DENNOCH - CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS / MENSCHENLIEBE

GESAMTSCHAU-DIGITAL: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & SCHÖNHEITSLEHRE by Diplom Psychologe WOLFGANG TIMM, HUSUM u. MADRID.


CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV, CHZA, Husum u. Madrid, und PHYSIOGNOMISCHE GESELLSCHAFT SCHWEIZ, PGS, Zürich u. Basel, KOOPERIEREN. Ende]




Umstrittene Maßnahme

Mit dem gesetzlich verankerten “Pornofilter” hatte die konservative britische Regierung den Schutz von Kindern vor Online-Pornografie verbessern wollen. Allerdings geriet die Maßnahme mehrfach in die Kritik: So sollen beispielsweise Aufklärungsseiten oder Websites für Opfer von Vergewaltigungen gesperrt worden sein. Zusätzlich wird von Hacktivisten befürchtet, dass der Pornofilter ein erster Schritt in Richtung Zensur sei und bald eine Ausweitung auf andere Suchbegriffe drohe.



Besitz von Kinderpornografie

Wie The Independent berichtet, soll der jetzt verhaftete Patrick Rock maßgeblich an der Entstehung des Pornofilters beteiligt gewesen sein. Mit dem britischen Premier verbindet Rock eine lange Bekanntschaft, bereits in den 1990ern arbeitete man zusammen. 

David Cameron zeigt sich  entsetzt über die Vorwürfe gegen Rock, der Fotografien von Kindesmissbrauch in seinem Besitz haben soll. 

Als Konsequenz wird nun eine forensische Untersuchung von Netzwerk und Geräten im Regierungssitz Downing Street 10, wo Rock tätig war, durchgeführt werden.


Video:

Quellen: heise.de/derstandard.at vom 06.03.2014



Weitere Artikel:

Rechtsstaat wird zerfressen

Pädophile BBC: Missbrauchsskandal weitet sich aus

Beratungsstelle für Familienplanung: Pädophilie-Problem auch beim Verein Pro Familia

Parteispendenskandal: Premier Cameron legt Gästeliste offen

Jetzt kämpft er um 8200 Euro Pension – EU-Beamter hortete über 4500 Kinderpornos

Grüne verdrängen ihren Pädophilie-Skandal

Koks & Pornos: Illegale Downloads von Filmen und TV-Serien – Datenspur führt auch in Bundestag

Befragung von Geheimdienstchefs in Großbritannien: Transparenz im Sowjetstil (Videos)

Blutlinie der Elite: Britischer Premierminister ist mit russischer Kaiserin verwandt (Video)

Bericht belegt Beteiligung nach 70 Jahren: Bank of England half Nazis beim Goldverkauf

10 Millionen Tonnen jährlich – England “entsorgt” seinen Müll in Asien

Piers Morgan lügt: England ist viermal gefährlicher als die USA

Russische Kriegsmarine blamiert Großbritannien (Video)

Propaganda-Vorwurf: Proteste gegen Medien in Großbritannien und USA

Großbritannien: Jeder Fünfte verdient nicht mal Lebensunterhalt

Laurent Louis stellt die Verbrechen der pädophilen Eliten bloß und wird dafür von ihnen abgeurteilt (Video)