Dienstag, 18. Februar 2014

DIREKTE DEMOKRATIE IN BRD: MERKELs CDU WILL DAS VOLK AUCH IN ZUKUNFT NICHT MITREDEN LASSEN! (HELIODA1)

Direkte Demokratie: Merkels CDU will das Volk auch in Zukunft nicht mitreden lassen!


Quelle/Link:
http://marialourdesblog.com/direkte-demokratie-merkels-cdu-will-das-volk-auch-in-zukunft-nicht-mitreden-lassen/

Merkel Bundetagswahl 2013 bla bla72 Prozent der Deutschen wünschen sich die Einführung bundesweiter Volksentscheide, wie eine repräsentative Umfrage der «Bild am Sonntag» zeigt. Nur 23 Prozent äusserten sich in der Befragung durch das Institut Emnid negativ, berichtet blick.ch.


SPD, CSU und Oppositionsparteien dafür

Auch die deutschen Politiker haben den Trend erkannt.«Die Menschen wollen nicht nur alle vier Jahre ihr Kreuz machen, sondern sich immer mehr in grundsätzliche Entscheidungen einbringen», sagt SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi.


CSU-Chef Horst Seehofer sagt: «Ein bisschen mehr Schweiz würde uns in Deutschland nicht schaden.» Der Präsident der bayrischen Regierungspartei will vor allem, «dass bei europapolitischen Fragen von besonderer Tragweite das Volk direkt befragt wird.» Dazu gehörten etwa die Aufnahme neuer Mitglieder in die EU, die Abgabe nationaler Kompetenzen nach Brüssel oder auch «das Ausmass der Finanzhilfen Deutschlands innerhalb der EU.»


Auch bei den Oppositionsparteien, den Grünen, der Linken und der FDP, äussern sich wichtige Politiker positiv über die direkte Demokratie. «Die Linke»-Parteichefin Katja Kipping will sogar noch mehr. Sie fordert, dass «grundlegende Entscheidungen zur Zukunft vom eigentlichen Souverän verabschiedet werden. Und das ist die Bevölkerung. Wir brauchen also sogar europaweite Volksentscheide in allen Ländern an einem Tag.»

[Hinzugefügt:

GESAMTSCHAU-DIGITAL: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & SCHÖNHEITSLEHRE by Diplom Psychologe WOLFGANG TIMM, HUSUM u. MADRID.


CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV, CHZA, Husum u. Madrid, und PHYSIOGNOMISCHE GESELLSCHAFT SCHWEIZ, PGS, Zürich u. Basel, KOOPERIEREN.

Bedeutsames Grundlagenwissen in PSYCHOLOGIE & MEDIZIN:
HEILWISSEN 1898. Autor CARL HUTER, Nichtakademiker, Privatgelehrter.
HAUPTWERK MENSCHENKENNTNIS 1904 bis 1906.
(Wissenschaftshistorische Totalerfassung-Digital by Medical-Manager WOLFGANG TIMM, Husum-Schobuell.Es existieren ca. 12.000 Seiten Original-Material.)

Fachschrift PHYSIOGNOMISCHE PSYCHOLOGIE Nr. 72, Oktober 2011, zum 150. Geburtstag vom BEGRÜNDER MENSCHENKENNTNIS publizierte die vom Autor WOLFGANG TIMM recherchierte PRIMÄRLITERATUR 1893 bis 1952.
CARL HUTER (1861-1912): BEGRÜNDER ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & KALLISOPHIE.

Fragt man aber: "WER WAR CARL HUTER?" - so lautet die Antwort:
EIN EINFACHER DEUTSCHER MANN, DER DURCH FLEISS UND GUTE BEGABUNG MEHR WAHRHEITEN FAND ALS ANDERE VOR IHM.
Quelle: DgM ZEITUNGSAUSGABE Nummer 3 (von 101). 1932. Hrsg. Amandus Kupfer (1879-1952).

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "HAFTUNG VON LINKS" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den verlinkten Seiten, ebenso vom Inhalt übernommener Artikel.

Diplom Psychologe Wolfgang Timm / Carl-Huter-Zentral-Archiv & Kommission 146.
www.chza.de

ENDE]



Merkels CDU will keine Abstimmungen

Keine Freude an der Abstimmungseuphorie hat die stärkste deutsche Partei. Die CDU von Kanzlerin Angela Merkel will das Volk auch in Zukunft nicht mitreden lassen. 

«Volksentscheide auf kommunaler oder Landesebene sind eine gute Sache, weil es dort um Fragen geht, die die Menschen in ihrem unmittelbaren Umfeld betreffen», sagt CDU-Generalsekretär Peter Tauber. 

Auf Bundesebene sei die CDU dagegen, «da es dort um sehr schwierige Fragen geht, die nicht einfach auf ein Ja oder Nein reduziert werden können.»



Linkverweise:

Politisch unkorrekt - Wenn Sie bislang der Ansicht gewesen sein sollten, dass »man in Deutschland doch alles sagen darf, da wir doch eine durch das Grundgesetz garantierte Meinungsfreiheit« haben, dann liegen Sie falsch. Wir dürfen sicherlich mehr sagen als in China oder im Iran, aber bei uns darf man bestimmte Themen nicht ansprechen oder gar publizieren. Ansonsten folgt eine gesellschaftliche – meist durch die Medien angezettelte – Hetze und meist auch eine Bestrafung. Fakt ist, dass den Bürgern entweder »politisch unkorrekte« Teile einer Nachricht vorenthalten werden, weil sie den »öffentlichen Frieden« stören könnten, oder die Ereignisse tauchen überhaupt nicht in den Nachrichten auf! hier weiter


Bitterböse – und garantiert politisch unkorrekt - Sie leiden persönlich unter globaler Erwärmung. Sie sagen Schokokuss statt Negerkuss. Sie haben Verständnis für Terroristen. Sie kommen sich mutig vor, wenn sie Hitler schlecht finden – der schon seit über 60 Jahren tot ist. Während wir uns versuchen zu entspannen, quälen sie uns mit Unterschriftenlisten, Öko-Siegeln und mit Gesprächen über den Dalai Lama. Sie sind die Gutmenschen – und sie glauben, die Welt wäre schlechter dran ohne sie. Doch das Gegenteil ist der Fall. Sie quälen und sie nerven uns. Und es ist höchste Zeit, sie loszuwerden. hier weiter


KOMMENTARE

Ist ja klar das die möchte gern Kanzlerin dagegen ist. Dann können sie nähmlich nicht mehr alles machen was sie wollen. Ich sag nur Lisabonvertrag, Genmais, Feihandelsabkommen, …………….. und vieles mehr.


Aber eigentlich gehört ja der ganze Bundestag aufgelöst, denn er ist illegal und verfassungswidrig. Die Opposition hat unter 20%, müsste mindersten 25% haben, die Überhangmandate sind auch verfassungswidrig, hat das Verfassungsgericht in Karlruhe bestätigt.




***

Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de ! 

Motto von Carl-Huter-Zentral-Archiv: WISSEN in Liebe IST MACHTstatt Geld ist Macht!