Sonntag, 23. Februar 2014

DEUTSCHLAND HAT KREBS. VERWEIS LESERBRIEF W. TIMM ZUR ERSTAUSGABE "EINBLICK", DEUTSCHES KREBSFORSCHUNGSZENTRUM HEIDELBERG, 1987. (HELIODA1)

Deutschland hat Krebs

RIP

Ein Staat ist sehr verständlich mit einem Körper zu vergleichen.

Die einzelnen spezialisierten Zellen sind die Bürger mit ihren Berufen, das Blut entspricht dem Geld, die äußere Hülle entspricht den Grenzen.


[Hinzugefügt:

GESAMTSCHAU-DIGITAL: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & SCHÖNHEITSLEHRE by Diplom Psychologe WOLFGANG TIMM, HUSUM u. MADRID.


CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV, CHZA, Husum u. Madrid, und PHYSIOGNOMISCHE GESELLSCHAFT SCHWEIZ, PGS, Zürich u. Basel, KOOPERIEREN. ENDE]


Und ebenso wie ein Körper kann auch ein Staat erkranken.

Am häufigsten haben wir es mit Infektionskrankheiten zu tun, bei denen Bakterien/Pilze/etc. die Barrieren des Körpers überwinden und dann Abwehrreaktionen hervorrufen.

Der Körper hat sich relativ gut auf diese externen Krankheitserreger eingestellt, so daß die meisten Krankheiten nach wenigen Tagen abklingen (natürlich gibt es auch Ausnahmen).

Aber allgemein kann er die gefährlichen äußeren Keime sehr gut bekämpfen, weil sie sich beträchtlich von den Zellen des eigenen Körpers unterscheiden. Pilze, Bakterien, Viren, Würmer, etc. können leicht als “fremd” erkannt und neutralisiert werden.





[KREBS]


Die gefährlichste Krankheit stellt sicherlich Krebs dar. Hier kommt es dazu, daß eine körpereigene Zelle auf einmal verrückt spielt.


Im gesunden Körper dient jede Zelle dem Wohl des Gesamtorganismus, Krebszellen jedoch verhalten sich egoistisch, teilen sich andauernd, dringen in anderes Gewebe ein (Metastasen) und erschaffen sich eigene Blutkreisläufe.

Das Problem ist, daß die Krebszellen dieselbe Ethnie, also Abstammung, wie die normalen Zellen haben.

Während also Bakterien, Pilze oder dergleichen leicht als “fremd” erkannt und bekämpft werden können, kann eine Krebszelle nicht anhand ihrer Abstammung, sondern nur anhand ihres Verhaltens als schädlich erkannt werden.


Im Jahr 2014 sind die entwickelten Staaten derart gut bewaffnet, daß sie keine Armee der Welt mehr fürchten müssten; waren also vor 1000 Jahren Invasionen von außen noch eine große Gefahr (Türken, Mongolen, Perser), sind sie im heutigen Zeitalter völlig zu vernachlässigen.


Die größte Gefahr für Völker/Staaten heutzutage ist “Krebs”, also daß bestimmte Gruppen innerhalb des Staates sich egoistisch verhalten und den Gesamtorganismus “Staat” für ihre Ziele opfern.


Man kann die heutigen Eliten des Westens durchaus als Geschwür, als entartete Krebszellen bezeichnen, sogar ihr Mantra ist dasselbe wie das einer Krebszelle:

STETIGES WACHSTUM


[Hinzugefügt:

Leserbrief von damaligen Cand Diplom Psychologe Wolfgang Timm der Universität Heidelberg aus Husum (Abschluß 1990) zur Erstausgabe von "EINBLICK" Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg, 1986, publiziert in Ausgabe Nummer 2, Jahr 1987:

"Betrachtet man das unkontrollierte Wachstum von Krebszellen als deren Unfähigkeit, miteinander zu kommunizieren, so scheint ihr Bemühen durch die Zeitschrift "einblick" die Kommunikation zwischen Mitbürgern und Mitarbeitern des DKFZ zu fördern, in die richtige Richtung.
Die äußerst detaillierte und in hohem Maß spezialisierte Darlegung des DKFZ gibt zwar Einblick in wissenschaftliche Problemfelder, aber offenbart schon durch ihre Form mangelnde Einsicht bezüglich eines tieferen Krankheitsverständnisses. Ich vermisse in ihrer ersten Ausgabe die explizite Darlegung einer zugrundeliegenden Philosophie und eines Menschenbildes.
Wolfgang Timm, Husum".

Bild unten: Verweis auf u.a. HEILWISSEN (1893) von und nach norddeutschen Privatgelehrten Carl Huter (1861-1912) - dem Begründer der Praktischen u. Naturwissenschaftlichen ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & KALLISOPHIE (ethische Schönheitslehre). Siehe diesbezüglich Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs MENSCHENKENNTNIS, Digital publizierte Originalliteratur auf Hauptseite von Carl-Huter-Zentral-Archiv, kreiert von Diplom Psychologe Wolfgang Timm in Kooperation mit Physiognomische Gesellschaft Schweiz - www.chza.de !


ENDE]


STETIGES WACHSTUM


Und genau wie bei Krebs besteht das Problem darin, daß der Körper die entarteten Zellen nicht nach dem Abstammungsprinzip, sondern nach ihrem Verhalten klassifizieren muss, was viele Menschen, insbesondere die fetten, konservativen CDU-Wähler, intellektuell überfordert.


All die Leute, die immer von einem “Bürgerkrieg” reden, bei denen sie “die Türken” vertreiben, haben das Hauptproblem nicht erkannt: den Krebs.


Sie sind noch auf der “ethnischen Ebene” der Freund-Feind-Erkennung verhaftet: der blonde blauäugige ist mein Freund, weil der so aussieht wie ich, aber der schwarzhaarige ist mein Feind, weil der anders aussieht.

Klar können die Deutschen versuchen, die Türken zu vertreiben.

Aber recht schnell werdet ihr merken, daß diese Türken oder Ausländer allgemein, nur ein geschicktes Manöver der Krebszellen waren, um euch abzulenken.



Ebenso werdet ihr merken, daß die Ausländer, weil sie eine wichtige Funktion erfüllen, beschützt werden:

Die deutschen Richter werden euch verurteilen.

Die deutschen Polizisten werden auf euch schießen.

Die deutschen Journalisten werden Täter und Opfer umkehren.

Die deutschen Politiker werden schärfere Gesetze erlassen.




[VERHALTEN, NICHT ETHNIE]


Wer also einen effektiven Kampf gegen das, was im Organismus “Staat” falsch läuft, führen will, muss auf das Verhalten schauen; nicht auf die Ethnie.

Ich meine: Klar könnt ihr versuchen, 15 Millionen Türken aus eurem Land rauszuschmeißen.

Aber solange die deutsche Justiz, die deutsche Politik und die deutsche Exekutive euch daran hindern, werdet ihr wohl kaum Erfolg haben, oder?


Wäre es dann nicht sinnvoller, zuerst diejenigen zu bekämpfen, die die Ausländer schützen?

Auch dann, wenn es Einheimische sind?

Denn ihr müsst euch immer klarmachen, daß die Ausländer nicht mit Maschinengewehren, Fallschirmen und Panzern über die Grenzen eingedrungen sind, sondern vielmehr deren Ansiedlung vom BRD-Regime überhaupt erst ermöglicht wurde!

Wie viele Türken gäbe es in Deutschland, wenn Deutschland weder Kindergeld noch Sozialleistungen an Ausländer zahlen würde, so wie es völlig selbstverständlich ist?

Es gäbe logischerweise nur die Türken, die sich mit ihrer eigenen Arbeit ernähren könnten!


Wer also immer noch sagt:

“Die Türken kommen her, das sind Invasoren!”, der hat nichts verstanden.

Die Türken kommen nicht her.


Sie werden hier angesiedelt und zwar vom BRD-Regime!


Wer den Unterschied zwischen: “Die Türken kommen her” und “Die Türken werden hier angesiedelt” nicht versteht oder glaubt, der Unterschied sei zu vernachlässigen, sollte bitte sofort meinen blog verlassen und irgendwo anders weiterlesen.

wahlheimat

(Welchen Teil des Bildes versteht ihr nicht?)

.

Nehmen wir nun ganz theoretisch an, es würde euch Deutschen gelingen, alle 15 oder 20 Millionen Ausländer aus eurem Land zu vertreiben.

Die Infektion habt ihr besiegt.

Den Krebs nicht.


Denn der Finanzminister heißt immer noch Schäuble, der Innenminister Misere, die Verteidigungsministerin von der Leyen, etc.

Und diese Leute sind immer noch genauso gefährlich.

Wenn ihr also 20 Millionen Ausländer rausgeschmissen habt, holen die in den nächsten 5 Jahren halt 30 Millionen neue rein!


Wer also auf die Ausländer schimpft und für das vordringlichste Problem hält, der schöpft auch mit einem Schnapsgläschen eindringendes Wasser von einem Schiff, während jemand mit einer Axt Löcher in die Bordwand schlägt.

“Das Wasser! Das Wasser! Wir werden alle ertrinken!”

“Solltest du nicht zuerst dem Typen die Axt wegnehmen und die Löcher stopfen?”

“Nein, der Typ mit der Axt ist Deutscher, so wie ich!”

“Achso.”


Zu diesem Artikel bin ich durch eine Aktion der Antifa inspiriert worden, bei der sie nun wirklich alle Masken fallengelassen hat:

ANtifa vergewaltigung

Die Antifa sind die größten Rassisten überhaupt; ich kann mir niemals vorstellen, daß sie zum Beispiel in Afrika oder Indien ähnliche Plakate anbringen würden, in denen sie die Vergewaltigung von afrikanischen/indischen Frauen fordern würden.

Macht euch frei von dem Gedanken, daß die Antifa “ausländerfreundlich” sei; die Antifa betrachtet die Ausländer selber nur als Mittel zum Zweck.




[ANTFA UND DEUTSCHENHASS]


Der primäre Antrieb der Antifa ist Deutschenhass; darum solidarisieren sich die Antifanten auch lieber mit kriminellen Ausländern als mit gut integrierten!

Denn nur die kriminellen schaden den Deutschen und das ist es, worum es den Antifanten primär geht: den Deutschen maximalen Schaden zuzufügen.


Die Antifa wiederum besteht zu über 90% aus Deutschen, ironischerweise aus der deutschen Jugend (andererseits ist sogar dies mit dem echten Krebs identisch, weil Krebszellen im allgemeinen aus Stammzellen hervorgehen).


Welche Chance hat nun ein Körper, der Krebs hat?

Er muss die Krebszellen bekämpfen.

Obwohl sie eigentlich zum Körper gehören.

Weigert sich der Körper und sagt: “Nein, die gehören doch zu uns, vielleicht werden die ja wieder gesund”, so hat der Körper verloren.


Medizinisch gesprochen ist das deutsche Volk komplett mit Krebszellen durchseucht und da die Krebszellen die Machtpositionen besetzt haben (Polizei, Politik, Justiz, Medien), sorgt der deutsche Kadavergehorsam dafür, daß das Volk eher kaputtgehen würde, als sich gegen die Krebszellen zu erheben.

Tja, selber schuld.


LG, killerbee




PS

Kann es etwas schlimmeres geben als diese Antifa, die offen zur Vergewaltigung und zum Völkermord aufruft?

Ja, natürlich.

Michael Stürzenberger.


Warum das denn?

Weil Michael Stürzenberger nur aus dem Grund auf die Antifa und die angeblichen “Linksrtogrünen” zeigt, um die wirklich Verantwortlichen in der CDU/CSU aus dem Fokus zu schieben.

Die Antifa macht keine Gesetze.

Die Antifa ist der Polizei hoffnungslos unterlegen.

Die Antifa regelt nicht die Siedlungspolitik.

Die Antifa finanziert die Siedler nicht.

Die Antifa spricht nicht Recht.


Die Antifa ist das rote Tuch, das davon ablenkt, daß es in Wirklichkeit die deutschen Bonzen, in Komplizenschaft mit den deutschen Politikern sind, die für die Siedlungspolitik verantwortlich sind.

Die Antifa kann nur das machen, was der Staat zulässt.


Wenn ein wirklich ehrbarer Deutscher, der seinen Eid ernst nimmt, Innenminister wäre, würdet ihr erkennen, was der Staat alles kann, wie mächtig dieses Amt ist und was für jämmerliche Witzfiguren dagegen die Antifanten sind.

Wenn der deutsche Staat nur mit 1% seiner Effektivität gegen die Antifa-Krebszellen vorgeht, mit der er “Holocaustleugner” und 100-jährige Auschwitz-Wachmänner verfolgt, wäre der Antifa-Spuk in einem halben Jahr vorbei. Spätestens.

  

***

Für alle auf "HELIODA1 BLOG" veröffentlichten Inhalte, Kommentare, Meinungen und Blogs sind ausschließlich ihre Autoren verantwortlich. Diese Beiträge stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. Wissenschaftliche Referenz Gesamtschau-Digital: CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHE SCHÖNHEITSLEHRE auf Hauptseite www.chza.de ! 

Motto von Carl-Huter-Zentral-Archiv: WISSEN in Liebe IST MACHT statt Geld ist Macht!