Sonntag, 12. Januar 2014

GESCHICHTE: LONDON WAR VORBEREITET: KRIEGSERKLÄRUNG AN DEUTSCHLAND SCHON VOR ANGRIFF AUF POLEN FERTIG. (HELIODA1)

London war vorbereitet: Kriegserklärung an Deutschland schon vor Angriff auf Polen fertig

koenig-george-VI-krieg-deutschland-1939

Die Rundfunkansprache des britischen Königs, in der er 1939 die Kriegserklärung an Deutschland bekannt gab, wurde bereits über eine Woche vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges entworfen. Das belegt ein bislang unbekanntes Redemanuskript.


„Nach langen, vergeblichen Friedensbemühungen befinden wir uns im Krieg“, ließ König George VI. seine Untertanen am 3. September 1939 (Foto) wissen. 

Zwei Tage zuvor hatte mit dem deutschen Angriff auf Polen der Zweite Weltkrieg begonnen und Großbritannien löste nun seine Warschau gegebene Zusage ein, die Souveränität und die territoriale Integrität Polens unter allen Umständen zu garantieren.

Alle, die die Rede des Königs hörten, glaubten ihm, man habe ehrlich um den Frieden gerungen und bis zum unvermeidlichen Kriegseintritt an der Seite Polens auch tatsächlich an ihn geglaubt.

[Hinzugefügt:

ENDE]

Dass dem nicht so war, sondern dass man in London spätestens am 25. August nicht nur mit einem baldigen Kriegsausbruch, sondern sogar mit einer Kriegsbeteiligung des Empire rechnete, geht aus einem Schriftstück hervor, das am 10. Dezember beim Londoner Auktionshaus Sotheby’s für umgerechnet 12600 Euro versteigert wurde.


Das dreiseitige Maschinenmanuskript stammt aus dem Nachlass des 1970 verstorbenen Harold Vale Rhodes und war bis zur Einlieferung bei Sotheby’s unentdeckt geblieben. Rhodes war ein hoher Regierungsbeamter, der im weiteren Verlauf des Krieges eine wichtige Rolle beim Aufbau des britischen Informationsministeriums spielte. 

Das Dokument ist betitelt „Draft King’s Speech 25/8/39“ (Entwurf der Rede des Königs 25.8.39) und ist damit eindeutig datiert. Seine Provenienz und Echtheit sind ebenfalls eindeutig nachgewiesen.

[Hinzugefügt:

Angela Merkel in Uniform beim Marschieren:


„In dieser schweren Stunde, vielleicht der schwersten in unserer Geschichte“ wendet sich der König an sein Volk und informiert es über die britische Kriegserklärung an das Deutsche Reich. 

Deutschland und seine Nazi-Partei seien aggressiv und tyrannisch und strebten danach, die schwächeren Nationen zu unterdrücken und bald die Welt mit brutaler Gewalt zu beherrschen, heißt es weiter. 

Man kämpfe jedoch nicht nur für das Überleben Großbritanniens, sondern auch für etwas Größeres und Edleres, nämlich für die Prinzipien von Freiheit und Gerechtigkeit.


Das Manuskript geht offensichtlich auf einen sogar noch früheren Redeentwurf aus der Feder von Rhodes zurück, denn dieser hat am Rand handschriftlich vermerkt, die Rede leide im Vergleich zu seiner, der ersten, Fassung an zu komplexen Formulierungen und zu langen Sätzen. Gesprochenes müsse sofort auf den Punkt kommen. 

Tatsächlich ist die Rede, die George VI. am 3. September live über das Radio gehalten hat, deutlich kürzer und prägnanter als der Entwurf.


Auch wenn der Grundtenor gleich geblieben ist, erwähnt George weder Deutschland noch Hitler, sondern spricht allgemein von „denen, die uns in einen Konflikt gezwungen“ hätten und „die jetzt unsere Feinde sind“. 

Außerdem schwört er seine Landsleute auf „dunkle Tage“ ein und bereitet sie darauf vor, dass der Krieg nicht auf das Schlachtfeld beschränkt bleiben werde.

[Hinzugefügt:

Die Kriegsrede Georgs VI. gilt wegen ihrer großen moralischen Wirkung auf seine Landsleute als eine der wichtigsten und bewegendsten öffentlichen Ansprachen des 20. Jahrhunderts. 

Zugleich war sie ein großer persönlicher Erfolg für den Monarchen, für den jede öffentliche Äußerung wegen seiner Neigung zum Stottern eine besondere Heraus-forderung war.


Die spontane Deklaration eines unvermeidlichen Waffenganges war sie jedoch nicht, wie nach 74 Jahren durch einen Zufallsfund ans Licht gekommen ist.


Quellen: theguardian.com/preussische-allgemeine.de vom 07.01.2014


Weitere Artikel:

Neues Dokument zum Massaker von Katyn belastet Alliierte

Hitlers amerikanische Lehrer (Video)

Die besetzte und überwachte Bundesrepublik (Videos)

Der große Plan der Anonymen – Agent Hitler

Alliierte Kriegspolitik und der deutsche Aderlaß (Videos)

Staatlosigkeit aller BRD-Bewohner! (Videos)

Bomben auf Dresden: Alliierten-Holocaust an unschuldigen Deutschen, mit mehr als 500.000 Toten

Hitlers Stellvertreter Rudolf Hess ‘von britischen Agenten ermordet’, um Geheimnisse aus Kriegszeiten zu begraben

„Münchner Komplott“: Der erste Schritt zum Zweiten Weltkrieg

Besatzer Republik Deutschland: Die deutsche Karte – verdeckte Spiele geheimer Dienste (Videos)

Putin über Versailler Vertrag und Gemeinsamkeit von globalen Entscheidungen (Video)

Deutschland: Am Anfang der Einheit stand eine Lüge (Videos)

Finanzierung Hitlers durch die Familie des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Die Weltrepublik – Deutschland und die Neue Weltordnung (Videos)

Grundgesetz: Artikel 133 – Der Bund als vereintes BRD-Wirtschaftsgebiet – kein Staat!

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus


ANHANG

Staatlosigkeit und Massenversklavung: Bekanntmachung an die Hohe Hand im In- und Ausland

urkunde146-staatlos-deutschland-hohe-hand

Die – Bundesrepublik Deutschland – eine Kolonie. Der Personalbestand wurde am 08.12.2010 massenversklavt und zur Entsorgung freigegeben. Das Besatzungsstatut der Alliierten ist gültig.

Die Reichsangehörigkeit von 1871 wurde ab dem 01.01.1914 nicht mehr verliehen. Die unmittelbare Reichsangehörigkeit wurde von 1914-2010 verliehen. Ab 1934 wurde die deutsche Staatsangehörigkeit StAG=R mit der unmittelbaren Reichsangehörigkeit zur Kolonieangehörigkeit gleichgeschaltet.

Die deutsche Staatsangehörigkeit von 1933 wurde durch militärische Anordnung 1946 nicht ausgerottet, im Gegenteil durch die Militärregierung weiterbefohlen.

Die Kommission 146 distanziert sich ausdrücklich von der unmittelbaren Reichsange-hörigkeit R=StAG, die mit der deutschen Staatsangehörigkeit verschmolzen gleich-geschaltet war. Die deutsche Staatsangehörigkeit = unmittelbare Reichsangehörigkeit und das Deutsche Reich sind verbrannte Wörter aus dem III. Reich!

In der Machteroberungsphase der Faschisten wurden 1933 die Völker Deutschlands zum deutschen Volk gleichgeschaltet.

Dieser NS-Zustand wurde von den Alliierten und der BRD bis heute nicht ausgerottet.

Am 08. Dezember 2010 wurde der Gleichschaltungs-Status § 1 aus dem III. Reich R=StAG im Staatsangehörigkeitsgesetz beseitigt. Der neue Status täuscht mit der deutschen Staatsangehörigkeit eine Glaubhaftmachung vor.

Deutschland besitzt bis heute keinen Friedensvertrag, durch den geheimen Staatsstreich am 08. Dezember 2010 wurde die deutsche Staatsangehörigkeit beseitigt. Der Staatsstreich hat sämtliche Verträge mit der Hohen Hand gebrochen. Der Waffen-stillstand II. Weltkrieg ist verletzt und wieder offen.

Die Nicht-Staatsangehörigkeit der BRD hat den Personalbestand mit über 80 Mio. Menschen ahnungslos in die Massenversklavung gesetzt. Mit dem BRD-Staatsstreich ist das gleichgeschaltete deutsche Volk komplett untergegangen.

  • Die Deutschen kennen nicht ihren Status der Staatsangehörigkeit
  • Die Glaubhaftmachung täuscht den Personalbestand der BRD
  • Die Massenversklavung 2010 ist das größte Verbrechen der BRD / EU
  • Die Bewohner der BRD wurden nach Plan vorsätzlich geplündert
  • Das Medienmonopol Rothschild liefert unwahre Berichterstattung
  • Der angekündigte Krieg 2014 entsorgt die Staatlosen und Rechtlosen

Der Euro vernichtet die EU-Völker. In Griechenland erschoss sich ein Mann auf dem Marktplatz mit einer Kurzwaffe in den Kopf. Der Tote hielt einen Zettel in der Hand auf dem stand: “Ich will in Würde sterben.”

Der €uro ruiniert nach Plan die Mittelmeerstaaten. Der Faschismus tarnt sich in der EU-Gleichschaltungswährung und zerstört finanziell die Völker Europas.

Aufklärungspflicht

Wer den Zustand der Staatlosigkeit erkannt hat, ist in der Pflicht, seine Angehörigen, Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen zu informieren.

Wer den Zustand der Staatlosigkeit wissentlich ignoriert, macht sich strafbar gegen die Völker Deutschlands und den Völkermord gegen sich selbst.

Freies Denken zerschlägt den Käfig der Denkfallen – Denkfehler – Denkblockaden.

Die Heimat Deutschland wartet seit 1933 auf ihre Heimatlosen, seit 2010 auf ihre Staatlosen.

Ziel: Beseitigung der BRD-Staatlosigkeit – Urkunde 146.

Verteiler

Auszug aus dem Strafantrag auf Grundlage des geheimen Staatsstreichs vom 08. Dezember 2010 in der Verwaltungszone Bundesrepublik Deutschland:

Hohe Hand der ehemaligen Sowjetrepublik

  • Präsident der Russischen Föderation
  • Außenministerium
  • Haupt Militärstaatsanwalt

Hohe Hand in Deutschland

  • Headquarters USEUCOM, General Philip M. Breedlove, 70569 Stuttgart
  • Headquarters British Forces Germany, Major General John Henderson, 33605 Bielefeld

Internationale Strafgerichtshöfe

  • KLWCT, 50480 Kuala-Lumpur, Malaysia
  • ICC, 2516 AB Den Haag, Niederlande

Die Kommission 146 überreichte am 20.12.2013 die Unterlagen bei den Behörden in Moskau und erhielt die Kopien gesiegelt zurück. Der Auftrag war nach 2,5 Stunden ausgeführt.

Am 23.12.2013 übergab die K 146 im HQ BFG Bielefeld die Unterlagen. Nach 20 Minuten war die Kopie gestempelt.

Am 27.12.2013 wurden die Unterlagen durch einen Kurier der K 146 bei den HQ USEUCOM Stuttgart abgegeben. Nach 1 Stunde war der Vorgang vom Deputy Chief of Protocol Gary Jacobson quittiert und angenommen.

Die Hohe Hand im In- und Ausland steht in der Pflicht, die BRD-Bewohner aus der Staatlosigkeit in ihre Heimat-Staatsangehörigkeit überzuleiten und die Verbrecher vor einem Internationalen Militärstrafgericht zu verurteilen.


Präsentation zum Vorgang mit mehr Informationen und Dokumenten:

http://info.operation146.de/HoheHand

Heimat und Weltfrieden

Die Urkunde 146 setzt das Signal an die Hohe Hand und zeigt den entgegengesetzten Willen:

Befreiung Deutschlands, Heimatangehörigkeit und den Weltfrieden wieder herzustellen.

Die staatlosen Deutschen müssen sich durch die Urkunde 146 selbst befreien, oder
werden in der Staatlosigkeit vernichtet…!

Ihr Signal an die Hohe Hand hier. Hand in Hand mit der Hohen Hand!

Verfallorganigramm der Staatsangehörigkeit hier.


Weitere Präsentationen hier.

Quellen: PRAVDA TV/folksvalue.de vom 06.01.2014


Weitere Artikel:

Staatlosigkeit aller BRD-Bewohner! (Videos)

Pressemitteilung Kommission 146

Massenversklavung in der BRD und EU (Video)

***