Mittwoch, 22. Januar 2014

FULFORD-UPDATE, 20.01.2014: SYSTEMATISCHE DEMONTAGE DER KABALE, ÄNDERUNGEN AN DER SPITZE DER VATIKANBANK. (Helioda1)

Fulford-Update vom 20.01.2014: Systematische Demontage der Kabale - steht etwas Großes bevor ? .., Änderungen an der Spitze der Vatikanbank

        nachfolgendes z. K. und zur Diskussion

Fulford-Update vom 20.01.2014: Systematische Demontage der Kabale…..

Auszug:....Aus diesem Grunde sind die Änderungen an der Spitze der Vatikanbankein sicheres Zeichen dafür, dass etwas Großes bevorsteht...


von Benjamin Fulford am 20.01.2013

Quellehttp://benjaminfulford.net/2014/01/20/systematic-take-down-of-cabal-accelerates-with-vatican-bank-purge-mass-resignations-mass-firings-etc/

Übersetzung von politaia.org mit der Bitte um gebührende Skepsis beim Lesen.


Systematische Demontage der Kabale beschleunigt sich mit der Säuberung der Vatikan-Bank...

Letzte Woche wechselte Papst Franziskus vier von fünf Spitzenleute aus, welche die Vatikanbank leiten. 

Der Schritt sandte Schockwellen in die Führungsetagen vieler Staaten. In wahrscheinlich den meisten Staaten der Welt taucht bei der Amtseinführung eines neuen Führers ein Beauftragter der Kabale auf, wie etwa Henry Kissinger, und händigt diesem eine Konto bei der Vatikanbank aus, auf dem sich eine große Bestechungssumme befindet. 

Dies berichten Quellen, unter denen sich ehemalige CIA-Chefs befinden. 

Den Führern wird dann erläutert, dass sie bei Nichtannahme des Geldes und bei Nichtbefolgung der Anordnungen der Kabale ermordet oder durch einen Skandal aus dem Amt getrieben würden; wenn das nichts fruchte,  würde ihr Land von US-Truppen besetzt. 

Aus diesem Grunde sind die Änderungen an der Spitze derVatikanbank ein sicheres Zeichen dafür, dass etwas Großes bevorsteht.

 [Hinzugefügt by W. Timm / Carl-Huter-Zentral-Archiv:

ENDE]


Letzte Woche verkündete Queen Elisabeth, dass sie ihre Pflichten an Prinz Charles und an die Prinzen William und Harry übergeben und damit eine sanfte Nachfolge einleiten werde. 

Elisabeth tritt damit in die Fußstapfen von Beatrix der Niederlande und des belgischen Königs, die in den letzten Jahren von ihren Positionen zurücktraten, welche normalerweise auf Lebenszeit vergeben werden. 

Eine Rothschild-Quelle sagte, der Generationenwechsel in den königlichen Familien finde in Vorbereitung auf  ein Änderung an der Spitze des Finanzsystems statt.


In China braut sich ein heftiger Sturm zusammen, wo man eine massive Säuberung für den März erwartet. 

Es sollen – laut Aussagen von chinesischen Regierungsvertretern in Japan – sämtliche Provinzsekretäre (Gouverneure),  alle Bürgermeister und die höchsten Bürokraten ersetzt werden. 

Die Säuberung wird von Beamten der Zentralregierung dirigiert; viele von ihnen sind mit ihren Familien aufs Land geflüchtet, um der massiven Umweltverschmutzung zu entkommen, die Chinas große Städte plagt. 

Dieser Schritt soll die Finanzkrise eindämmen, welche durch die zügellose Ausgabenpolitik und die Korruption auf der Ebene der Regionalregierungen bedingt sei, sagten die Vertreter der chinesischen Regierung.

Eine andere interessante Information von diesen Quellen war die, dass die chinesische Regierung über eine Staatsreligion nachdenkt, welche Elemente des Christentums, des Konfuzianismus und des Mohismus beinhaltet.  

Man beabsichtigt damit eine Erhöhung der moralischen Standards und eine Stärkung der sozialen Eintracht.


Es braut sich auch etwas in Nordkorea zusammen, worüber die Chinesen nicht glücklich sind, sagte ein Beamter. Letzte Woche seien zwei Spitzenleute in Nordkorea exekutiert worden, welche China nahestanden. 

Dies sei im Zuge der laufenden Säuberungen um mögliche Bedrohungen gegen Kim Jong Un geschehen. Im Gegenzug startete China ein großes Militärmanöver mit 100.000 Soldaten entlang der nordkoreanischen Grenze. 

“China betrachte Nordkorea nun als einen Feindstaat,” sagte er.

Das chinesische Manöver wird von einem US-amerikanischen-südkoreanischen Militärmanöver abgelöst, das ebenfalls gegenNordkorea gerichtet ist. 

Der Basketball-Star Dennis Rodman wurde letzte Woche sofort nach seiner Rückkehr von seinem weithin publizierten Besuch in Nordkorea geschnappt und einem Verhör unterzogen. 

Offiziell heißt es, dass er sich in ein nicht benanntes Rehabilitätszentrum für Alkoholabhängige begeben habe.
http://www.contracostatimes.com/news/ci_24946047/dennis-rodman-goes-rehab

Nordkoreanische Quellen sagen, Rodman habe Nordkorea als persönlicher Vertreter von Barack Obama besucht. 

Es gibt keinen Zweifel, dass die “Rebhabilitierer” herausfinden werden, welche Botschaft Rodman zu überbringen hatte. 


Weiterhin behaupten nordkoreanische Quelle in Japan, das nordkoreanische Regime habe gedroht, Shanghaiund Peking mit Nuklearwaffen anzugreifen. 

Dies sei ein Machtspiel, um die Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel zu erzwingen.

Das könnte auch der wahre Grund dafür sein, dass sich die Führer in China und Südkorea bereit erklärt haben,  sich mit Japans Premierminister Shinzo Abe zu treffen, der durch seine Verbindungen mit der Viereinigungskirche enge Beziehungen mit Nordkorea hat.


Die Situation in Asien wird sich wahrscheinlich solange nicht von selbst lösen, bis der Kabele die  Kontrolle über das Finanzsystem komplett entrissen worden ist.

In diesem Sinne gehen die dramatischen Veränderungen im Nahen und Mittleren Osten weiter, wo die Machtbasis des Petrodollar-Systems liegt. 


Premierminister Recep Tayyip Erdogan säubert gerade mit zunehmenden Erfolg die Türkei, die ursprüngliche Heimstatt derSabbatäischen Mafia

Er hat 350 Polizeioffiziere und 20 Staatsanwälte ihrer Posten enthoben und wendet sich nun gegen die Banker und Fernsehpropagandisten.
http://www.scmp.com/news/world/article/1408751/recep-tayyip-erdogan-purge-over-graft-probe-extends-bankers-and-tv


Der Golfrat sandte letzte Woche ebenfalls eine Delegation nach China, um eine Kapitulation zu verhandeln; man erzählte ihnen, sie sollten den Zwiespalt zwischen Sunniten und Schiiten generell beenden. 

Als Antwort darauf lud die muslimische Welt den Iran ein, “Vollmitglied im Jerusalem-Komitee der 57 Mitglieder zählenden Organisation für Islamische Zusammenarbeit (IOC)” zu werden.

http://www.debka.com/article/23599/Putin-to-visit-Tehran-King-of-Morocco-invites-Iran-to-%E2%80%9CJerusalem-Committee%E2%80%9D-%E2%80%93-with-Kerry%E2%80%99s-approval


Russlands Präsident Putin wird ebenfalls den Iran bald besuchen und helfen, Frieden in die Region zu bringen.

Die laufende Absatzbewegung des Nahen und Mittleren Ostens weg von der Kontrolle der Kabale beeinträchtigt natürlich Israel und die Kontrolleure des alten Petrodollar-Systems. 


Vielleicht wurde die White Dragon Society aus diesem Grunde in der letzten Woche kontaktiert und gefragt, ob es möglich sei, über Kanada einige eingefrorene Gelder freizubekommen. 

Die Anfrage fiel mit dem Beginn des viertägigen Staatsbesuchs des kanadischen Zionistensklaven und Premierminister Stephen Harper in Israel zusammen.

Die White Dragon Society besteht auf einem Schuldenerlass, einer Umverteilung der ergaunerten Vermögenswerte und dem unverzüglichen Start einer massiven Kampagne zur Beendigung von Armut und Umweltzerstörung.

[Hinzugefügt:



[VERBLEIB DES DEUTSCHEN GOLDES]

Eine weitere Entwicklung, die bei der Kabale Nervosität hervorruft, ist die laufende Untersuchung der deutschen Regierung über den Verbleib der 300 Tonnen deutschen Goldes, die bei der FED lagern [typisch fulfordsche Schlamperei - Zahlen und Fakten sind für ihn Nebensache: es sind 1536 Tonnen]. 

Bis jetzt sind nur 5 Tonnen geliefert worden und die Versuche, Merkel einzuschüchtern, indem man sie in der Schweiz verprügelte (laut einer CIA-Quelle), werden wahrscheinlich nach hinten losgehen und die Deutschen in die Arme der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit und weg von der NATO treiben.



[LAUFENDE VERÖFFENTLICHUNGEN ÜBER PÄDOPHILENNETZWERKE DER KABALE]

Eine andere Front, an der die Kabale unter schweren Angriffen leidet, sind die laufenden Veröffentlichungen  über die Pädophilennetzwerke der Kabale in Großbritannien und im Vatikan

In Großbritannien stehen nun Politiker im Fadenkreuz der Ermittlungen. Man erwartet, dass der sich ausweitende Skandal eines Tages zu Tony Blair und seine Nazikumpels führen wird. 

Der Vatikan hat bereits 400 Priester aus ihren Ämtern entfernt und die Säuberung unter den Kindesschändern geht weiter.
http://www.express.co.uk/news/uk/453381/Female-MP-abused-boy-in-care
http://www.abs-cbnnews.com/global-filipino/world/01/17/14/vatican-grilled-over-scale-child-sex-abuse



[DAVOS]

Diese Woche werden die Globalisten in Davos auf dem Weltwirtschaftsgipfel zusammenkommen, wo sie Lärm über die Gefahren der Einkommensdisparität machen wollen. 

Sie halten es wie Marie Antoinette zu Zeiten der Französischen Revolution, die den Bauern Kuchen zu essen empfahl [eine Propagandalüge übrigens, Anm. d. Ü.]; mit anderen Worten: 

Sie haben keine Ahnung, was wirklich abläuft und ihre plötzliche Besorgnis über die Armen kommt viel zu spät und zu spärlich.


Das im Forum nicht alles zum Besten steht, zeigte sich daran, dass Daniel Dal Bosco letzte Woche die Dragon-Familie kontaktierten wollte, um über die Monetarisierung der historischen Bonds zu sprechen. 

Dal Bosco stand 2009 unter genauer Überwachung, als er sich mit Schatzpapieren der Dragon-Familie im Wert von einer Billion US-Dollar aus dem Staub machte. Ä
Die Spur führte zu einem gewissen Giancarlo Bruno, dem Chef der Abteilung Finanzen des Davoser Forums

Die Tatsache, dass er wieder Kontakt aufnehmen will, kann nur als Zeichen der Verzweiflung hinter der Davoser Szene gedeutet werden.

Nachricht an Dal Bosco: “Sie werden rund um die Uhr überwacht und können jederzeit verhaftet werden.” 

Das Gleiche gilt für alle anderen Agenten der Kabale, welche versuchen, die Vermögenswerte zu stehlen, die den Völkern dieser Welt gehören und nicht einer kriminellen Kabale.


Ein weiteres Zeichen der schwindenden Kontrolle der Kabale ist der lawinenartige Trend, Marihuana zu legalisieren. 

Nachdem nun  Colorado, der Staat Washingtion und Uruquay dem Vorbild Nordkoreas gefolgt sind und Marihuana legalisieren, ohne unter Druck geraten zu sein, werden viele weitere Staaten auf den Zug aufspringen (letzte Woche war es beispielsweise Marokko). 

Der Verlust bei den Drogeneinkünften und die schwindende Kontrolle über das Öl wird die Finanzen der sabbatäischen Kabale ruinieren.

***