Donnerstag, 16. Januar 2014

EINIGE HABEN ANGST VOR EINER NEUEN WELTORDNUNG! (HELIODA1)

Einige haben Angst vor einer neuen Weltordnung!

Geschrieben von Maria Lourdes - 16/01/2014


Quellehttp://lupocattivoblog.com/2014/01/16/einige-haben-angst-vor-einer-neuen-weltordnung/

Ein Kommentar von Reiner Niessen vom Bios-Logos-Zentrum Thailand. Ab 2008 entwickelte Reiner Niessen die BILO-Methode als eigenständige Behandlungsmethode und praktiziert diese in einem eigenen Schulungs- und Gymnastikzentrum in Thailand.

Die BILO-Methode (BILO = Bios Logos) ist eine Methode der Heilung verschiedener meist chronischer Erkrankungen unter Reaktivierung und Steigerung körpereigener Selbstheilungskräfte.


Hierzu verzichtet die Bilo-Methode komplett auf invasive Techniken oder die Gabe von Medikamenten und benutzt ausschließlich eine Kombination von Heilgymnastik und meditativer Verstärkung der körpereigenen Prozesse.


Als Ursprung wird die asiatische Denkweise betrachtet, die Körper und Geist als Einheit sieht. Als Begründer der BILO-Methode gilt der Kampfkünstler ‘Sensei’ Reiner Niessen (Foto links)


Die Erfolge der BIOS-Logos-Methode sind erstaunlich, in wenigen Tagen sind Probleme beseitigt, an denen Menschen seit Jahren gelitten haben.

  • Fußnägel können ohne Wunden und Schmerzen in wenigen Minuten entfernt werden.
  • Rückenoperationen werden erspart, Bandscheiben können wieder regeneriert werden.
  • Knie-und Hüftoperationen werden verhindert und Gicht und Rheuma sind nach wenigen Tagen kein Problem mehr.
  • Probleme bei Schuppenflechte, Zucker, ja sogar Multiple Sklerose (MS) wurden zufriedenstellend gelöst.

[Hinzugefügt by W. Timm / Carl-Huter-Zentral-Archiv:

ENDE]



Heilen statt Behandeln ist das Credo der BIOS-Logos-Methode.

Schon am 19. 12. 2013, erhielt ich folgenden Kommentar von Reiner Niessen per Email, die verspätete Veröffentlichung bitte ich zu entschuldigen, sagt Maria Lourdes!



Reiner Niessen: “Einige haben Angst vor einer neuen Weltordnung!” 

Wie alle Dauerleser hier wissen, bin ich noch nicht lange mit diesem Blog hier verbunden. Ich bin erst vor kurzem zu einem eifrigen Leser, der hier eingestellten Beiträge geworden. Ich glaube zu erkennen, dass der Grundgedanke der hier auftretenden Schreiber, die Ansicht verbindet, das eine NWO unter Wegfall der Nationalen, individuellen Ansichten und Bedürfnisse der Menschen einfach nicht tragbar ist und dem durch Aufklärung entgegen zu treten sei.


Ob meine Erkenntnis hier richtig ist, kann ich natürlich nicht neutral beurteilen aber zumindestens kam es bei mir als Leser bisher so an. Ich denke aber gerade in Sachen Aufklärung sehe ich allgemein eine sinnvolle Aufgabe in jeder Hinsicht die diesen Blog eine Daseinberechtigung erteilt.


In diesem Sinne fällt mir auf, das hier sehr viel Aufklärungsarbeit in der Vergangenheitsbewältigung stattfindet. Sicher ist es ein unverzichtbarer Bestandteil einer Aufklärung, über Hintergründe in der Vergangenheit aufzuklären, um die Gegenwart besser einzuordnen. 

Aber bei der Zielsetzung Aufklärung, sollte man nicht nur in der Vergangenheit verbleiben und sich der Gegenwart vergewissern, sondern auch nach Wegen suchen, im Rahmen der Aufklärung die Zukunft mitzugestalten.


Ich las hier, dass uns eine “neue Weltordnung” in unseren Ansichten von Freiheitsgedanken bedrohen könnte. Ich betrachte die Vergangenheit und sehe um mich herum die Gegenwart und frage mich, wie weit ist diese “neue Weltordnung” bereits um uns herum zur Realität geworden. 

Ist es noch wichtig aufzuklären, wer, wann genau, den ersten oder zweiten Weltkrieg begann? Ist es noch wichtig, aufzuklären wie ein Volk ausgebeutet und in seinem Zusamenhalt zerstört wurde?


Diejenigen die dies noch interessiert, wissen es doch schon längst, auch Dank eines solchen Forums wie diesem hier. 

Ein 20 oder 30jähriger, hat doch heute nicht wirklich mehr Interesse an einer Vergangenheit, deren Teilnehmer zu einer Generation gehören, die langsam aber sicher ausstirbt! Heute hat doch unsere Jugend nicht die kleinste Ahnung was Krieg bedeutet.


Nie wieder soll Gewalt von deutschen Boden ausgehn! Das waren doch Gedanken, von wem auch immer geprägt, die man gerne aufgriff als Tod und Leid noch fühlbar waren. Heute sind die Soldaten sogar wieder freiwillig bereit zu töten und getötet zu werden. 

Gehört das auch zur Aufklärung, zu begreifen, wie wir alle mittlerweile damit umgehen, wenn wir andere leiden lassen und selber bereit sind, Leiden wieder lautlos zu ertragen?


Sicher gehört es zur Aufklärung auch die heutigen Umstände ins Gedächtnis zu rufen. Nehmen wir doch einen 100 Euroschein. Auf der ganzen Welt wird man ihn uns eintauschen. 

Das ist ein Schritt, der durch die “Globalisierung” längst Realität geworden ist.


Gehen wir in eine Apotheke und versuchen einen Blutdrucksenker zu bekommen. Jeder Apotheker der Welt weiß, was gemeint ist und jeder Arzt weiß damit umzugehen. Ist das auch schon ein Schritt zur “Globalisierung”, zu einer einheitlichen Denkweise und das im Gesundheitssystem? 

Realistische Gegebenheiten, die zu einem weltweitem Verständnis führen, allgemeine Denkansätze zu einer einheitlichen Ordnung auszubauen.


Haben wir es bemerkt, dass wir über die Welt der Finanzen, fest im Griff einer globalen Führung geraten sind? Haben wir gemerkt, dass selbst der Ärmste, an einem Band der Angst, durch die Pharma geführt wird? Weltweit werden Krankheiten als unheilbar deklariert und die moderne Medizin hochstilisiert. 

An den Universitäten wird gelehrt, wie man Krankheiten auf Latein nennt, welche Medikamente zu verabreichen sind, um zu behandeln – nicht um zu heilen.


Die weltweite Akzeptanz durch alle die dazu Schweigen, führt mittlerweile dazu, dass Ärzte öffentlich zugeben können, absolut überflüssige Operationen durchzuführen, ohne strafrechtlich belangt zu werden. 

(Quelle hierzu: “Vorsicht Operation – Dokumentation über Geschäfte mit Operationen” Video hier)


Ich habe belegen können, was ohne Medikamente und ohne Operationen möglich ist und stehe allein hier, mit meinem echten Namen dazu, was ich behaupte. 

Wäre ich ein Banker, würde ich darüber schreiben aber ich bin nur ein Laie auf dem Gebiet des Gesundheitswesen. ( siehe hier:  Gedanken eines medizinischen Laien)


Eine Petition, wie sie Maria auf den Weg brachte, hätte wohl nie wirklich zu einer Veränderung im globalen Gesundheits-Denken geführt. Aber Maria’s Petition hätte Kritik und Aufsehen erzeugen können, ventuell sogar einen kleinen Schritt in eine andere Richtung bewirken können.


Hier schreiben viele über die Vergangenheit und klären so manches Mißverständniss auf. Aber was ist mit der schon bestehenden Realität? Was ist mit der Zukunft, die wir im Heute beinflussen können?


Wir lesen hier Nicknamen hinter denen man sich versteckt, wenn eine allgemeine Meinung benötigt wird und Schweigen, wenn man Unrecht offen anprangert. Sind das die Menschen für die ich hier alles riskiere?


Über 800 geheilte Menschen in knapp 5 Jahren, wo sind diese Menschen, die mir alles versprachen als sie krank zu uns kamen. 

Alle versprachen, mir einen Bericht im Falle ihrer Heilung, um anderen Menschen Mut zu machen, zur Kritik aufzurufen. Jahrelang hatten sie gelitten oder standen vor einer Operation.


Ganze 39 Berichte erreichten unsere Einrichtung, das Bios-Logos-Zentrum, zur Veröffentlichung! 

Sind die Anderen, die keinen versprochenen Bericht schrieben, nun die Menschen für die Maria die Petition ins Leben rief? Ich kann und will diese Frage nicht für mich oder andere beantworten.


Ich denke, dass alles was geschieht auch so gewollt ist und würde es nicht Denen, die das sagen haben, nicht auch genauso ins Konzept passen, wäre es nicht so! 

Was werden die sagen, die uns nicht geholfen haben Kritik am Gesundheitsystem zu etablieren, wenn man ihnen nun den Rücken operieren will oder sie nun mit Gicht und Rheuma, ihr Leben lang, Tabletten nehmen sollen?


Was wird sein, wenn man selber mit Athrose in den Knien eine Operation entgegensehen muß? Werden wir dann schon so eingeschüchtert sein, weltweit den ‘Göttern in Weiß’ zu gestatten, uns leiden zu lassen ohne aufzubegehren? 

Werden dann diese Menschen sich mit Nicknamen eintragen, um geduldig ihre Medikamente zu erhalten und sich aufschneiden zu lassen? Sicher werden sie es tun. Sie trauten sich ja schon nicht ihren richtigen Namen zu nennen als sie glaubten, eine eigene Meinung vertreten zu müssen.


Hier haben einige Angst vor einer neuen Weltordnung! Keine Angst, wir stecken schon alle so tief drin, dass wir es nicht mal mehr wahrnehmen. Da kann Euch allen nicht mal ein Nickname schützen.


Gruss – Reiner Niessen, Bios-Logos-Zentrum Thailand. 

[Hinzugefügt:

Hier kommen Sie direkt zur Webseite des BIOS-Logos-Zentrum

Bios Logos: Die Lehre des Lebens – eine ungewöhnliche Heilmethode. „…Zu ignorieren, was Menschen konkret erlebt haben, ist nicht wissenschaftlich, sondern unwissenschaftlich. Die Wissenschaft basiert auf der empirischen Methode, das heißt auf Erfahrung und Beobachtung…” von Rupert Sheldrake. Wer kennt es nicht, jenes eigenartige Gefühl im Nacken, wenn man sich in einem Café von hinten angestarrt fühlt. Dreht man sich daraufhin um, blickt man entweder in […] hier weiter

Gedanken eines medizinischen Laien – Reiner Niessen – Bios Logos Thailand - Vielleicht erinnern sich noch manche Leser/innen an meinen Artikel vom 31/07/2013, mit der Überschrift: “Bios Logos: Die Lehre des Lebens – eine ungewöhnliche Heilmethode” (hier). Der Artikel sollte über die Heilmethoden von Reiner Niessen in seinem ‘BIOS-Logos Zentrum in Thailand’ aufklären. Tatsächlich ist dieser Artikel “Jenen” - die sich gern in dunklen Ecken bewegen und satanistische Rituale […]hier weiter

BIOS Logos Hautprobleme: Wie Reiner Niessen meine Schuppenflechte heilte! Die Stammleser bei Lupo Cattivo-Blog kennen die Berichte über die Heilmethoden von Reiner Niessen im BIOS-Logos Zentrum in Thailand (hier und hier). Die Reaktionen der Leser auf die Berichterstattung waren, wie nicht anders zu erwarten, überwältigend. Täglich bekomme ich Emails mit Anfragen zu Behandlungsmethoden. Reiner Niessen bestätigte mir ebenfalls eine Flut von Anfragen. Komischerweise sind […]hier weiter

Das Geschäft “Krankheit” und die Lügen dahinter! Die schulmedizinische Gesundheitsvorsorge basiert weder auf “Gesundheit” noch auf “Vorsorge”. Tatsächlich gründet sie auf einem inneliegenden System medizinischer Mythologie, das praktiziert wird und von genau jenen Akteuren verteidigt wird, die von der Beibehaltung von Krankheit und gesundheitlichen Leiden profitieren. Dieses System der medizinischen Mythologie könnte auch als „Lügenkonstrukt“ bezeichnet werden, und heute teile ich mit […]hier weiter

Die Rothschilds - Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens! hier weiter

Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Deutschland ist Weltmeister im “In-die-Röhre-Schieben”. Krankheiten werden erfunden. Wenn Geld fehlt, muss eben mehr operiert werden. Hygienische Bedingungen sind oft mangelhaft. Jedes Jahr stirbt in Deutschland eine mittlere Stadt von der Größe Baden-Badens an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Arzneimittel, Diagnosen und Therapien sind oft keine medizinischen Notwendigkeiten, sondern resultieren aus Irrtümern, Trugschlüssen und finanziellen Interessen. hier weiter

Das Komitee der 300 …Geschichte geschieht nicht einfach, sondern wird hergestellt von Leuten, die seit Jahrhunderten hinter den Kulissen der Macht und der Medienbühnen agieren und absichtlich weitgehend unbekannt im Dunkel ihre Strippen ziehen; Leute, die blutige Revolutionen herbei führten: die Französische Revolution, die Bolschewistische (Russische) Revolution, und den Amerikanischen Bürgerkrieg, Leute, die mit Drogen- u. Sklavenhandel superreich wurden; Leute, die seit langer Zeit Banken und Medien kontrollieren, Großunternehmen, Verbände, Gewerkschaften, Forschungsinstitute, die Meinungsforschung, die veröffentlichte Meinung …” hier weiter

Was geschieht im Bohemian Grove? Sind elitäre Kreise in satanistische Rituale verwickelt? Sie lagern zu Tausenden und Millionen in den geheimen Archiven der Regierungen, Militärs und Nachrichtendienste – streng geheime Dokumente, von denen die meisten nie das Licht der Öffentlichkeit erblicken sollen. Sie zeugen von Verschwörungen und mörderischen Plänen, Intrigen und Folter, von menschenverachtenden Experimenten und satanischen Ritualen – und dies alles im unerschütterlichen Interesse einer verborgenen Machtelite. hier weiter

BP-5 Notration - BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal. Man kann es entweder direkt aus der Verpackung heraus essen oder mit Wasser vermischen. Es eignet sich auch zur Zubereitung von Kleinkindernahrung oder Porridge. hier weiter



KOMMENTARE

    • Joker sagte

      GENDER HOMO MAINSTREM PROPAGANDA: Suche nach dem Beipackzettel über die schädlichen Nebenwirkungen vergeblich

      Die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Christa Meves, Autorin von mehr als 100 Büchern, gehört zu den Unterstützern der Petition. In ihrem neuesten Rundbrief “Meves aktuell” hebt sie hervor, die rot-grüne Landesregierung habe bei ihrer Rezeptur für den künftigen Sexualunterricht den Beipackzettel über die schädlichen Nebenwirkungen nicht beigefügt (Textbox links). Immerhin, so Meves zur Petition und ihren Unterstützern, “hat sich eine Widerstandsbewegung gebildet”.

      http://koptisch.wordpress.com/2014/01/09/wollen-grune-und-spd-die-schule-zum-ort-sexueller-vielfalt-machen/#more-57448

      TEILEN VERBREITEN WIDERSTAND LEISTEN GEGEN DIE HOMO KOMMUNISTEN NWO!

      • Kontraverdummung sagte

        Und wieder eine “Petition”….in Papierform etwas was in den dafür angeschafften Müllkübel beim “Aussch(l)uß landen wird, und als virtuelle Version die “LÖSCHEN”-Taste erwischt.

        Ihr kapiert es echt nicht was DIE REALITÄT ist, nicht wahr?

    • “HIER HABEN EINIGE ANGST VOR EINER NEUEN WELTORDNUNG!
      Keine Angst, wir stecken schon alle so tief drin, dass wir es nicht mal mehr wahrnehmen. Da kann Euch allen nicht mal ein Nickname schützen.” Zitat Ende.

      Ja, eigentlich ist das Spiel gelaufen. Aber nicht für die Durchblicker, die Nischengänger, die ewigen Aussenseiter! Was fehlt ist ein Zündfunke für eine Subkultur. Einfach die NWO sein lassen und sich mit Gleichgesinnten eine eigene Welt in der Welt aufbauen. Genau entgegengesetzt zur heutigen Versklavung ohne Ketten. Das heisst zuerst kulturell einwirken. Und das geht mit Musik und Schriftstellerei. Aber nicht auf das grosse Geld hoffen, denn das Geldsystem ist in der ersten Welt bestimmend, sondern auf offene Herzen treffen. Mitreissen. Mit Gefühlen arbeiten. Ob man die Jugend anspricht oder die gestandenen Leute oder am Besten alle Generationen zusammen spielt keine Rolle. Ein Buch ist zum Beispiel “On the Road” von Kerouac (Name sicher nicht ganz richtig geschrieben) das die Hippiekultur angefacht hat. Nur ein Einzigstes Buch ohne kommerziellen Interessen kann der zündende Funke für eine neue Subkultur sein die dann die Phantasien der Köpfe anfacht und Idee nach Idee auf den Markt schmeisst. Ein eingehendes Musikstück ohne kommerziellen Interessen auf den Markt geschmissen (vielleicht per You tube), kann die Freigeister mit Sehnsucht nach Harmonie im Zusammenleben vom Hocker reissen. Nein nicht schon wieder “alle sind gleich, sondern Harmonie in den Unterschieden. Individualismus ist sehr wichtig. Man kann trotzdem mitmenschlich denken. Eine gute Nachbarschaft funktioniert oft besser als eine Liebesheirat die schnell wieder im realen Leben den Bach heruntergeht.

      Bei allen Unternehmungen so gut wie möglich versuchen die erste (NWO) Welt) zu unterlaufen. Am Besten an weitgehende “ohne Geld-Systemen” basteln. Man würde nicht glauben was man so alles ohne Geld auf die Beine stellen kann. In dieser Hinsicht sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Zudem ist Phantasie und Kreativität kostenlos. Und wenn man sich nicht verbohrt sogar befreiend und Glückshormone erzeugend. Wir Durchblicker brauchen nicht auf die Strasse zu gehen um Steine zu werfen. Das kann man den Akademikerlehrlingen auf den Universitäten überlassen. Wir müssen Begeisterung für ein neues Zeitalter entfachen. Die Hoffnungslosigkeit durchbrechen. Eine Aufbruchstimmung erzeugen die das Boykottieren “legalisiert”. Die Lust erzeugt, das hintervotzige NWO- System zu unterlaufen. So wie es schon einige klevere Firmen tun. Zum Beispiel anstatt der verbotenen 60 Watt Glühbirnen eben 63 Watt Glühbirnen anbieten. Merkt ihr was?

      BEKÄMPFT NICHT DIE WELTORDNUNG! Unterlauft sie. Es sind nicht allzuviele die Geld ohne Arbeit durch Zinsen verdienen und für die Subkultur verloren sind. Es sind, glaube ich nur fünf Prozent die wir als Gegner haben. Allerdings potente Gegner. Aber was wollen die machen ohne Bodenpersonal? Zum Schmarotzen braucht es einen Wirt. Und wenn der kein Blut mehr zur Verfügung stellt? Den Spender abmurksen? Damit geht der Parasit selber mit drauf! Das weiss er auch. Aber er will uns ja dezimieren. Mal sehen ob da das Militär usw. mitspielt. Es sind immerhin auch Familienväter darunter. Und ab und zu sogar Selbstdenker unter dem Bürstenhaarschnitt und der akkurat gebunden Krawatte. Fast hätte ich geschrieben Galgenstrick! Nun ja, Hetzerei bringt nichts. Nur Taten zählen. Nur der wache oder aufgeweckte Geist zählt.

      Subkultur!!! So hat es oft angefangen. Eine Möglichkeit unter anderen. Ich weiss. Die Anderen wären heissere Möglichkeiten. Aber eiskaltes Wasser hat schon so manchen Felsen beiseite geräumt. Anstatt Goullotine Haare schneiden. Einen Glatzkopf herpolieren und mit einem M tätowieren. M, wie Miststück! Antwort

***