Montag, 11. November 2013

"I SAW JOSEPH RATZINGER MURDER A LITTLE GIRL": EYEWITNESS TO A 1987 RITUAL SACRIFICE CONFIRMS ACCOUNT OF TOOS NIJENHUIS OF HOLLAND. ITCCS.ORG. (HELIODA1)

A Global Media Advisory from the International Tribunal into Crimes of Church and State (ITCCS) and its Central Directorate, Brussels

“I saw Joseph Ratzinger murder a little girl”:
Eyewitness to a 1987 ritual sacrifice confirms account of Toos Nijenhuis of Holland

New Evidence of Vatican’s guilt prompts Italian politicians to confront Pope Francis as next Common Law court case is announced – The Papacy retaliates with global “black ops” attacks against ITCCS

A Breaking News Summary and Update from ITCCS Central, Brussels

Monday, October 28, 2013

The criminal prosecution of yet another Pope came closer to reality this month as Italian politicians agreed to work with the ITCCS in a common law court action against the papacy for its haboring of a wanted fugitive from justice: deposed Pope Benedict, Joseph Ratzinger.

The agreement came after a new eyewitness confirmed the involvement of Ratzinger in a ritual child sacrifice in Holland in August of 1987.

“I saw Joseph Ratzinger murder a little girl at a French chateau in the fall of 1987″ stated the witness,who was a regular participant in the cult ritual torture and killing of children.

“It was ugly and horrible, and it didn’t happen just once.Ratzinger often took part. He and (Dutch Catholic Cardinal) Alfrink and (Bilderberger founder) Prince Bernhard were some of the more prominent men who took part.”

This new witness confirms the account of Toos Nijenhuis, a Dutch woman who went public on May 8 with her eyewitness account of similar crimes involving Ratzinger, Alfrink and Bernhard. (see: http://youtu.be/-A1o1Egi20c)

Soon after his historic resignation from office last February 11, Joseph Ratzinger was convicted of Crimes against Humanity on February 25, 2013 by the Brussels-based International Common Law Court of Justice, and a global citizens arrest warrant was issued against him. 

Since then, he has evaded arrest within Vatican City under a decree of the present Pope Francis.


The surfacing of this new evidence of Vatican complicity in child murder has prompted a group of Italian politicians to agree to work with the ITCCS in confronting the papacy with a common law court case against the present Pope Francis, Jorge Bergoglio, for his sheltering of Ratzinger and his own complicity in war crimes. The politicians had been in closed negotiations with ITCCS representatives since September 22.

“We are looking at revising if not abolishing our country’s Lateran Treaty with the Vatican, whose actions in harboring child rapists certainly meet the definition of a Transnational Criminal Organization under international law” stated a spokesman for one of the politicians.

In response, during the same week of October 7 when these new allegations surfaced, the Vatican commenced a series of attacks against ITCCS groups in Europe involved in documenting the church’s involvement in cult ritual murder.

Paid operatives sabotaged ITCCS work in Holland and Ireland during that week, and on October 14, the main ITCCS website was destroyed by the same saboteurs.

Political sources in Rome have revealed that these attacks were paid for and coordinated through the Office of the Vatican espionage agency known as the “Holy Alliance” or The Entity, and its affiliated “dirty ops” bureau, the Sodalitium Pianum, established in Rome in 1913. They also involved the agents of the Papal Nuncio to Holland, Archbishop Andre Dupuy, who made direct contact with two of the saboteurs, “Mel and Richard Ve”, and with the Archbishop of Dublin, Diarmuid Martin, who likewise paid bribes to disrupt ITCCS work in Ireland.

“Obviously the Vatican is panicking. This is a good sign” commented ITCCS Field Secretary Kevin Annett today from New York City.

“The political tide has shifted against the church, and it’s no longer possible for child killers in robes to hide behind the Lateran Treaty. And in its death throes, the church hierarchy is using its usual methods of lies and misinformation to shift the focus off its own criminal guilt.”

In response to this breakthrough and to the renewed attacks on its work, the ITCCS Central Directorate in Brussels has today made the following announcement to the world media and to its affiliates in twenty six countries:

1. During November, our network will convene a global press conference in Rome with Italian politicians to announce a new phase of our campaign to disestablish the secular power of the Vatican. This campaign will include the launching of a new common law court action against the present Pope Francis and his agents for complicity in Crimes against Humanity and cult ritual murder.

2. To safeguard these efforts, our main website at www.itccs.org has been restored and protected with new security features. In addition, henceforth, all ITCCS sections will operate under an official Charter which all members must sign and swear to. A copy of this Charter will be posted at itccs.org and circulated to all our sections.

3. For information purposes, our former television site at www.itccs.tv has been compromised and seized by the paid operatives known by the aliases “Mel and Richard Ve”, who are acting in deliberate opposition to the ITCCS to blacken our work and the good name of Kevin Annett, our Field Secretary. Neither “Mel and Richard Ve” nor the itccs.tv site are affiliated with nor in any way represent the ITCCS.

4. Jorge Bergoglio (alias Pope Francisand other officials of the Vatican are now under criminal investigation for heinous offences involving the trafficking, torture and killing of children. We advise all persons to refrain from assisting Bergoglio and his agents under pain of summary conviction for participating in a proven criminal conspiracy emanating from the Curia and the Office of the Roman Pontiff.

Please stay alert for further announcements and actions.

This Statement has been issued on October 28, 2013 by the Central Directorate of the International Tribunal into Crimes of Church and State in Brussels, Belgium.

Contact: itccscentral@gmail.com

www.itccs.org


Dienstag, 29. Oktober 2013

Eine globale Pressemitteilung vom ITCCS und dem Vorstand der Brüsseler Zentrale

Eine globale Pressemitteilung vom Internationalen Tribunal für Verbrechen durch Kirche und Staat (ITCCS) und dem Vorstand der Brüsseler Zentrale


"Ich sah wie Joseph Ratzinger ein kleines Mädchen ermordete"Augenzeugin einer rituellen Opferung von 1987 bestätigt Bericht von Toos Nijenhuis aus Holland

Neues Beweismaterial zur Schuld des Vatikans veranlaßt italienische Politiker Pabst Franziskus mit diesen Tatsachen zu konfrontieren, da eine weitere Fallbehandlung vor einem Gericht Allgemeingültiger Rechtsprechung anberaumt ist - Das Pabstum holt aus mit schmutzigen Intrigen und globalen Attacken gegen das ITCCS

Eine aktuelle nachrichtliche Zusammenfassung durch die Brüsseler ITCCS-Zentrale

Montag, den 28. Oktober 2013

Die strafrechtliche Verfolgung eines weiteren Pabstes rückte diesen Monat in greifbare Nähe als italienische Politiker sich darüber einigten, mit dem ITCCS bei der Fallbehandlung vor einem Gericht Allgemeingültiger Rechtsprechung zu kooperieren. Gegenstand der Verhandlung ist die Schutzgewährung eines begehrten Gesetzesflüchtigen: der entthronte Pabst Benedikt, Joseph Ratzinger.

Die Kooperationsbereitschaft wurde angeboten, nachdem eine neue Augenzeugin die Beteiligung von Ratzinger an einer rituellen Kindesaufopferungszeremonie, die im August 1987 in Holland stattfand, bestätigte.

"Ich sah wie Joseph Ratzinger ein kleines Mädchen in einem franzöischen Chateau im Herbst des Jahres 1987 ermordete", sagte die Zeugin, die gewohnheitsmäßig an rituelle Folterungs- und Tötungszeremonien von Kindern teilnahm.

"Es war häßlich und garstig, und es passierte nicht nur einmal. Ratzinger nahm oft aktiv teil. Er und (Holländischer katholischer Kardinal) Alfrink und (Bilderberg Gründer) Prinz Bernhard waren einige der prominenten Personen, die teilnahmen".

Die neue Augenzeugin bestätigt den Berichten von Toos Nijenhuis, eine holländische Frau, die am 8. Mai mit ihren Augenzeugenberichten ähnlicher Verbrechen an die Öffentlichkeit ging. Auch bei ihren Schilderungen waren Ratzinger, Alfrink und Prinz Bernhard involviert. (see: http://youtube/A-1o1Egi20c)

Bald nach seinem historischen Amtsverzicht am 11. Februar letzten Jahres wurde Joseph Ratzinger am 25. Februar 2013 wegen Verbrechen gegen die Menschheit durch das Internationale Justizgerichtshof Allgemeingültiger Rechtsprechung in Brüssel für schuldig befunden. Es wurde gegen ihn ein internationaler Haftbefehl ausgestellt. Seither weicht er innerhalb der Vatikanstadt der Verhaftung aus. Dies wird ermöglicht durch ein Dekret erlassen vom gegenwärtigen Pabst - Pabst Franziskus.

Das Auftauchen neues Beweismaterial, welches die Komplizenschaft des Vatikans bei Kindestötung untermauert, hat eine Gruppe italienischer Politiker dazu veranlaßt, mit dem ITCCS zu kooperieren und den Vatikan mit einer Fallbehandlung durch ein Gericht Allgemeingültiger Rechtsprechung zu konfrontieren. Diesmal richtet sich die Anklage gegen den gegenwärtigen Pabst Franziskus, Jorge Bergoglio. Gegenstand der Verhandlung ist seine Schutzgewährung an Ratzinger sowie seine eigene Komplizenschaft bei Kriegsverbrechen. Die Politiker standen seit dem 22. September unter Ausschluß der Öffentlichkeit mit dem ITCCS in Verhandlungen.

"Es wird in Betracht gezogen, den Lateran Vertrag zwischen unserem Land und dem Vatikan einer Revision zu unterziehen oder gänzlich abzuschaffen. Die Tatsache, daß man hier Vergewaltigern von Kindern Schutz und Obdach gewährt, erfüllt zweifelsohne die Kriterien einer transnationalen kriminellen Organisation unter internationalem Völkerrecht", sagte ein Sprecher einer der Politiker.

Als Erwiderung während der gleichen Woche vom 7. Oktober als diese neuen Behauptungen begannen publik zu werden, setzte eine Reihe von Attacken gegen in Europa angesiedelten ITCCS-Gruppierungen ein, welche die Involviertheit der Kirche an rituellen Morden dokumentieren.

Bezahlte Agenten sabotierten während jener Woche die Arbeit vom ITCCS in Holland und Irland. Am 14. Oktober wurde die Hauptwebseite des ITCCS im Internet durch die gleichen Saboteure zerstört.

Durch politische Quellen wurde enthüllt, daß dies bezahlte Aktionen waren koordiniert durch das Büro der Spionageagentur des Vatikans bekannt als die "Heilige Allianz" oder das Unternehmen und sein angegliedertes Büro zuständig für "schmutzige Intrigen" - das Soldalitium Pianum, das seit 1913 in Rom besteht. Sie waren es auch, welche die Agenten des Nuncius des Pabstes in Holland, Erzbischof Andre Dupuy, mobilisierten, der in direktem Kontakt mit zwei der Saboteuren trat "Mel und Richard Ve" sowie den Erzbischof von Dublin, Diarmuid Martin, der ebenfalls Schmiergeld bezahlte, um die Arbeit des ITCCS in Irland zu erschweren.

"Offensichtlich ist der Vatikan in Panik. Das ist ein gutes Zeichen", kommentierte ITCCS-Bereichssekretär, Kevin Annett, heute aus New York City.

"Die politischen Gezeiten fließen zu ungunsten der Kirche. Kindermörder in Roben gehüllt können sich nicht mehr länger hinter dem Lateran Vertrag verstecken. Und in einem letzten Aufbäumen wendet die Kirchenhierarchie ihre übliche Methodik der Desinformation und Lügen an, um von der eigenen Schuld abzulenken."

In Erwiderung auf diese bahnbrechende Leistung und den erneuten Attacken auf die Arbeit des ITCCS, hat der Vorstand der ITCCS-Zentrale in Brüssel an die Weltpresse und an alle ihrer Filialen in sechsundzwanzig Ländern folgende Ankündigung ausgegeben:


  1. Im Laufe des Novembers wird unser Netzwerk zusammen mit italienischen Politikern eine globale Pressekonferenz in Rom abhalten. Anlaß der Konferenz ist bekanntzugeben, daß wir in einer neuen Phase unserer Kampagne treten, die darauf hinarbeitet, die säkulare Macht des Vatikans aufzulösen. Während dieser Kampagne wird eine neue Fallbehandlung durch ein Gericht Allgemeingültiger Rechtsprechung angestrebt. Angeklagt ist der gegenwärtiger Pabst, Pabst Franziskus und seine Agenten aufgrund ihrer Komplizenschaft bei Verbrechen gegen die Menschheit und rituellem Kultmord.

  1. Um unserem Vorhaben größtmöglichst zu schützen, wurde unsere Hauptinternetseitewww.itccs.orgwiederhergestellt und mit neuen Sicherheitsmechanismen ausgestattet. Außerdem werden ab sofort alle ITCCS- Abteilungen unter einer offiziellen Charta operieren, welche alle Mitglieder unterschreiben müssen und welche eine Eidablegung erfordert. Eine Kopie der Charta findet sich auf der Webseite www.itccs.org und wird als Rundschreiben an alle Abteilungen geschickt.

  1. Als weitere Information sei mitgeteilt, daß unsere ehemailge Fernsehseitewww.itccs.tv kompromitiert und von den bezahlten Agenten alias "Mel und Richard Ve" gekapert wurde. Sie handeln mit voller Intention gegen das ITCCS. Sie wollen unsere gute Arbeit anschwärzen und den guten Namen unseres Bereichssekretärs, Kevin Annett, besudeln. Weder "Mel und Richard Ve" noch die itccs.tv-Seite sind in irgendeiner Form Bestandteil des ITCCS, noch repräsentieren sie das ITCCS.

  1. Jorge Bergoglio (alias Pabst Franziskus) sowie andere Vatikansbeamte befinden sich nun in einer Phase der kriminellen Untersuchung. Ihre abscheulichen Vergehen lauten Menschenhandel mit Kindern, ihre Folterung und Tötung. Wir legen allen Personen nahe, Bergoglio und seinen Agenten keinerlei Hilfe zu leisten, andernfalls drohe eine Pauschalverurteilung wegen Komplizenschaft bei einer bewiesenen kriminellen Konspiration ausgehend von der Curia und das Büro des Römischen Pontifikats.

Bitte bleiben Sie dran da weitere Ankündigungen und Gerichtsklagen sich ereignen können.


Diese Mitteilung erfolgte am 28. Oktober, 2013 durch den Vorstand der ITCCS- Zentrale in Brüssel/Belgien vom Internationalen Tribunal für Verbrechen durch Kirche und Staat




Weitere LINKs:

Junger Mann zum Status Bundesrepublik Deutschland. VIDEO: Inhalt ist korrekt!
https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=697262926970223&id=100000595653704

Sie werden die Demokratie und Republiken im Mutterleib ersticken. BRD-WIDERSTANDSRECHT in Tradition der Weißen Rose - In Memoriam Geschwister Scholl, u.a. KOMMISSION 146 steht in Tradition der Weißen Rose. VIDEO:
http://youtu.be/jtFS5VAI6C0

http://helioda1.blogspot.de/2013/11/der-brd-dreck-im-ganzen-aufklarung-was.html?m=0

BVG-Urteil 25.07.2012 Entzieht der BRD-Direktion das Recht auf Steuergeld!
VIDEO:http://youtu.be/wnoW3mFJ1p4

152. GEBURTSTAG VON CARL HUTER (* 9. OKTOBER 1861). IN MEMORIAM DEM GROSSMEISTER DER MENSCHENKENNTNIS IN TRADITION VON ALBRECHT DÜRER (1471-1528): WANDLUNG ZUM 100. TODESJAHR VON CARL HUTER. (HELIODA1) | Helioda1's Weblog
http://helioda1.wordpress.com/2013/10/09/152-geburtstag-von-carl-huter-9-oktober-1861-in-memoriam-dem-grossmeister-der-menschenkenntnis-in-tradition-von-albrecht-durer-1471-1528-wandlung-zum-100-todesjahr-von-carl-huter-helioda1/


http://folksvalue.de/urkunde-146.html

http://dpvm.me/gg-146-umsetzung.html

http://helioda1.blogspot.de/2013/07/handlungsanleitung-heimatpaket-gg-146.html


In Memoriam Hacker-Genie "Tron" (1972-1998)
http://www.tronland.de


ZURÜCKWEISUNG DER WAHLBENACHRICHTIGUNG !
http://youtu.be/9oHw5PKywb8


SCHREIBEN W. TIMM AN STAATSANWALTSCHAFT FLENSBURG OKTOBER 2013 - SEIN INHALT HIERMIT VERÖFFENTLICHT. BEZUG: HAUSDURCHSUCHUNG KRIPO von CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV / WOLFGANG TIMM 22.10.2013. BRD-RAUB DER VERLAGS ARBEITSGRUNDLAGEN von Carl-Huter-Zentral-Archiv und Klientendaten (sensibel/vertraulich) als Diplom Psychologe, hier Eigentum Dritter Mac Mini PC, Privat-Sponsoring für CHZA, Inhaber CHZA Hr. JingJing Zhu, Shanghai, nicht durch Beschluß gedeckt. Beschlagnahme iPhone4 & iPad Mini! Daten wurden zum Schutz total via iPhone-Suche gelöscht.
http://helioda1.blogspot.de/2013/10/schreiben-w-timm-staatsanwaltschaft.html?m=0
DOKUMENTE:
http://helioda1.blogspot.de/2013/11/dokumente.html?m=0




FOLKSVALUE

International

Wir verbinden die internationalen Bürger mit der deutschen Frage, den W affenstillstand II WK durch Weltfrieden zu beenden.

Auf der Welt wird ein Plan ausgeführt, der den kriegsfriedlichen Zustand durch Kriege und Scheinfrieden ausnutzt.


DER PLAN

Die Privatisierung von Volksvermögen ist in der BRD planmäßig durchgeführt; die Familienpolitik durch Genderismus ausgetauscht und der §§ Dschungel perfektioniert. Die BRD soll sich in Europa auflösen, damit die deutschen Bürger den Artikel 146 im Grundgesetz nicht umsetzen können, und Gesamtdeutschland den Weltfrieden nicht mehr herstellen kann ALLES NACH PLAN

Gutgläubige Bürger kennen die Hintergründe nicht und werden von zensierten Medien getäuscht und manipuliert. Alle laufen nur noch dem Geld hinterher und werden durch Justiz- und Sprachverdrehung vernebelt. Deutsche Bürger setzen ihre Verfassung für Deutschland um, damit wir in Zukunft nicht mehr vom PLAN gesteuert werden, der die Menschen- und Bürgerrechte verachtet und uns finanziell ruiniert. Die Weltbürgen unterstützen uns dabei.

Folks Value informiert die Bürger, den PLAN zu erkennen.Das deutsche Volk hat die Macht, diesen finanziellen und kriegsfriedlichen Notstand weltweit zu beenden.

Folks Value unterstützt die deutschen Bürger in der BRD, auf allen Teilgebieten Deutschlands und international, ihr Grundrecht in Anspruch zu nehmen, den Artikel 146 umzusetzen, damit der Weltfrieden mit Unterstützung int. Bürgen zwischen den Völkern wiederhergestellt wird.

Jetzt sind schon wieder 4 Jahre vergangen und die nächste Bundestagswahl steht vor der Tür.
Viele Bürger sind unzufrieden und stehen vor der Wahl, welche Politik oder welche Parteien sich für die Interessen und Sorgen der Bürger einsetzen. Aus Erfahrung wissen die Bürger, das vor den Wahlen alles versprochen wird und nach den Wahlen nichts eingehalten werden kann. Diese Methode wird immer wieder neu erfunden. Politiker kommen, ver-sprechen und gehen...

Eine Bundestagswahl ist nicht die Gesamtentscheidung eines freien Volkes über die Formen und die Inhalte seiner politischen und finanziellen Existenz

die Bürger der ehemaligen DDR haben zwei politische Systeme kennen gelernt und viele sind mit der BRD auch nicht zufrieden.

Wer den PLAN nicht kennt, kann sich hier informieren, warum das BRD-System unseren Volkswillen nicht umsetzt und alles nach PLAN ausführt.


DER WELTFRIEDEN GEHT VOM VOLKE AUS

button_146

DAS DEUTSCHE VOLK

ARTIKEL 146 UMSETZEN

-- VERFASSUNG FÜR DEUTSCHLAND –

MIT DEN INTERNATIONALEN VÖLKERN


WELTFRIEDEN HERSTELLEN

UND FEIERN

button_int

5

DIE MACHT GEHT VOM VOLKE AUS



Bemerkung zu HEILUNG:

Alle Menschen, die sich selbst heilen konnten, haben eines gemeinsam:
Sie haben irgendwann aufgehört vor sich selbst davonzulaufen.

In dem Augenblick, indem sie aufgehört haben, sich abzulenken, sind sie sich selbst begegnet, mit allem was sie sind.
Solange du vor dieser Begegnung Angst hast, kannst du nicht geheilt werden.

Copyright Nina Konitzer

[Vergleiche HEILWISSEN 1898 von und nach Privatgelehrten Carl Huter (1861-1912), Begründer ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS]



Folksvalue International
145 – 157 St John Street
London
EC1V 4PY
United Kingdom

Postoffice Germany:
Postfach 146
24205  Preetz

E-Mail: info@folksvalue.de 
Skype: folksvalue

Die Seiten von

folksvalue.de / volksvalue.de
GG146.de / urkunde146.de
kommission146.de
operation 146.de
staatenlosontour.de

[Carl-Huter-Zentral-Archiv]

sind ideologiefreireligionsfreiweltanschauungsfrei,politisch neutral und die Themen sind unter Beachtung von Gesetzen offenkundig.


Haftungsausschluß / Disclaimer:

Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen. Die Verlinkung in Suchmaschinen (Meta tags Suchmaschinenwörter) mit mißbrauchten Schlag-Wörtern zeigt, wie z.B. der Name GG146 mit Ideologien, rassistischen Begriffen, Gleichschaltungssymbole oder andere Begriffe aus dem Gleichschaltungsmüll vermischt wird. Systemtreue Gleichschalter versuchen, den Widerstand und die Umsetzung 146 gegen die Zwangsangehörigkeit von 1934 zu stören, täuschen, tricksen, in die Rechte oder linke Ecke stellen, bearbeiten, betrügen, einwickeln, falsch wiedergeben, gezielt lenken, indoktrinieren, korrumpieren, suggerieren, ungenau wiedergeben, verdrehen, verfälschen, verführen, verhetzen, verkehren, manipulieren, aufputschen, aufwiegeln, hetzen, verhetzen, Zwietracht säen, Öl ins Feuer gießen, anheizen und alles aus ihrem Gleichschaltungszauberkasten herausholen, damit der Widerstand gegen die Gleichschaltung erneut zerschlagen wird. Das Gleichschaltungssystem BRD wehrt sich mit sonderbaren Aktionen, merkt dabei nicht die eigene Enttarnung und versucht dabei ihr wahres Gesicht zu verstecken. Die BRD ist keine Heimat. Sie hat sich am 08.12.2010 selbst das Genick gebrochen. Der Höhepunkt der BRD – Integration Heimat ist ein Paradies Ausländer geben ihre kostbare Heimatangehörigkeit ab und erwerben in der BRD den Status der Zwangsangehörigkeit vom 05.02.1934 die Deutsche Zwangsangehörigkeit. Das Staatsangehörigkeitsrecht von 1913 wurde am 08.12.2010 vom einfachen BRD-Gesetzgeber stillschweigend mit der Zwangsangehörigkeit vom 05.02.1934 erwürgt und ausgetauscht. Der Vorgang ist von 1959 bis 2010 im nichtamtlichen BGBl. Teil III zu sehen.



Edited by Dipl. Wolfgang Timm / Kommission146 / Carl-Huter-Zentral-Archiv: Gesamtschau-Digital CARL HUTERs ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & Kallisophie. www.chza.de & www.folksvalue.de !