Sonntag, 15. September 2013

KOMMISSION 146 / STAATENLOS.INFO - LIVETICKER BERLIN/MOSKAU: STEH JETZT AUF FÜR FRIEDEN FREIHEIT - GEGEN DEN FASCHISMUS & NAZISMUS. PUTIN INFORMIERT. (HELIODA1)

*Hinweis: Bilder und Dokumente anklicken, um sie zu vergrößern, bzw. lesbar zu machen oder um die Dateien zu downloaden.

+++ ACHTUNG! ACHTUNG! ACHTUNG! Befreiung 2013 steht kurz bevor! Alle aktuellen Informationen aus Moskau und Berlin auf Liveticker links oben!!! +++

Liveticker Moskau, 14.09.2013

staatenlos.info - steh jetzt auf für Frieden Freiheit - gegen den Faschismus & Nazismus!

 

BESIEGE JETZT DIE ANGST!

DIE KOMMISSION 146

 


Die Kommission 146 steht in der Tradition des deutschen Wiederstandes 1944:

Graf von Lehndorff, Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg, die Generäle Heinz Guderian, Erwin Rommel, Generaloberst Ludwig Beck, General der Infanterie Friedrich Olbricht, Oberst Albrecht Ritter Mertz von Quirnheim, Oberleutnant Werner von Haeften, Generals der Artillerie Walther von Seydlitz-Kurzbach, Generalleutnant Alexander Edler von Daniels, Helmuth James Graf von Moltke, Generalmajor Hans Oster, Peter Graf Yorck von Wartenburg, Marion Gräfin Dönhoff 
und viele weitere aufrechte Menschen riskierten ihr Leben gegen das NaZi - Regime und scheiterten am 20. Juli 1944 an der Befreiung Deutschlands vom zerstörerischen Faschismus und NaZismus.
Viele der Menschen wurden für ihren Widerstand hingerichtet.

Der militärische Putsch vom 20. Juli 1944 gegen Hitler und das NaZi- System ist 
heute noch nicht in der breiten Bevölkerung verstanden worden.

Nach dem Waffenstillstand wurde 1949 die geistige Besetzung angewendet.

Durch Falschinformationen und Anwendung von NaZi - Gesetzen hat sich dieser Zustand in den Köpfen der Menschen bis heute normalisiert.

NaZi- Gesetze und die deutsche Zwangs- Staatsangehörigkeit mit der Glaubhaftmachung *DEUTSCH* von 1934 sind durch geistige Okkupation im Verborgenen geblieben. …

Damit ist nun Schluß!

Die Kommission146 steht heute im offensiven, gewaltfreien Widerstand gegen die illegale, heimtückische Fortführung des Faschismus und NaZismus in Deutschland.

Die Kommission 146 ist in Deutschland tätig, bis der Heimat- Staat handlungsfähig ist. Sie handelt im Interesse der deutschen Völker, ihrer Verfassung und dem Welt- Frieden.

Die Kommission 146 besteht aus unabhängigen Freidenkern, die in der Thematik gemeinsam qualifiziert- und bewährt, hart und ernsthaft für die Befreiung Deutschlands vom NaZismus und Faschismus,

die Rückkehr der Deutschen in die Heimat vor 1933

und die Schaffung der Friedensverträge arbeiten.

Die Kommission 146 hält sich grundsätzlich an die deutsche Rechtstaatlichkeit (die überlagerte Weimarer Reichsverfassung von 1919, das deutsche BGB) und das Grundgesetz FÜR die Bundesrepublik Deutschland.

 

Die Urkunden 146 werden zus. in Kopie angenommen, gesammelt und ebenfalls der Hohen Hand zugeleitet.


Immer mehr Menschen setzen den Verfassungsauftrag um und gehen den gewaltfreien Weg der Gefolgschafts- Verweigerung gegenüber den Faschisten.

 

Heimat ist ein Paradies!

 

Anmerkung: Namen werden aus verständlichen Gründen nicht aufgelistet.

Von unzutreffenden namentlichen Auflistungen u. a. auf www.gg146.de wird sich ausdrücklich distanziert!

 

Ansprechpartner Kommission 146: Rüdiger Klasen

Anmerkung: Namen werden aus verständlichen Gründen nicht aufgelistet.
Von unzutreffenden namentlichen Auflistungen u. a. auf www.gg146.de wird sich ausdrücklich distanziert!

 

§ HINWEIS:
Die Inhalte, Verweise, Verlinkungen stellen nicht unbedingt die Meinung des Inhabers/ Verfassers dieser Webseite dar. Für externe Webverlinkungen, Webseiten wird keinerlei (inhaltl.) Gewähr, Haftung übernommen. Alle Dokumente, bildlichen Darstellungen als auch Symbole – insbes. aus der NS- Zeit von 1933 – 1945 dienen grundsätzlich der § staatsbürgerlichen Aufklärung, historischen Forschung mit dem Ziel den Faschismus und Nazismus in Deutschland endgültig zu beseitigen

 

 

staatenlos.info - Befreiung Alliierte im Kanzleramt Berlin Faschisten in Bedrängnis durch Moskau!

Die Kommission146 steht erfolgreich im Kampf gegen den Faschismus und Nazismus in Moskau! 
Höchste russische Regierungsstellen eingeschaltet- Präsident Wladimir Putin muß jetzt handeln!

U- Bahnstrecken und der Hauptbahnhof Berlin wurden gestern blockiert um die Leute abzuhalten. Russischer Dienst vor Ort. Russisches Fernsehen vor Ort! Transporthubschrauber der Naziluftwaffe wurden gestern und heute am Kanzleramt gesichtet! Alliierte Militärs im Kanzleramt! Die Faschisten fliegen offenbar schon aus. 

BESIEGT JETZT DIE ANGST!


Präsident, seine Majestät Wladimir Wladimirowitsch Putin




Der Präsident der Russischen Föderation, seine Majestät Wladimir Wladimirowitsch Putin ist voll informiert.

Der gesamte Vorgang wurde angenommen und wird vom Haupt- Militär-Staatsanwalt, Cholsunow Pereulok 14, 119852 Moskau / Russische Föderation bearbeitet. (ALLIIERTE HOHE HAND)

 

Präsident der Russischen Förderation

Wladimir Wladimirowitsch Putin 

Владимир Владимирович Путин

Weisses Haus (Belyi Dom)

Krasnopresnenskaia naberezhnaia 2

103274 Moskau / Москва

Russische Föderation

Российская Федерация

An den Präsidenten der Russischen Förderation,

Wladimir Wladimirowitsch Putin

Владимир Владимирович Путин,

Ul. Ilinka Straße 23

103132 Moskau / Москва

Russische Föderation

Российская Федерация

Die BRD führt die NaZi- Kolonie von *DEUTSCH* 1934 weiter.

Das Bonner Militär - GG überlagert die gültige Verfassung 1919.

Die BRD- Kolonie *DEUTSCH*1934 überlagert den deutschen Heimatstaat.

Seit 1945 keine Friedensverträge mit 52 Nationen 

Die BRD darf will und kann keinen Frieden schließen.

Die Bundesbürger *DEUTSCH* 1934 wurden ab 8.12.2010 staatenlos in der NaZi- Kolonie.

Art. 116 GG „deutsche Staatsangehörigkeit“ 1934

Art. 16   GG  STAATENLOS!

Art. 139 GG Befreiung von der faschistischen Gleichschaltung

Art. 146 GG Heimatangehörigkeit / Welt- Frieden

 

 

Seine Majestät Wladimir Wladimirowitsch Putin ist zur Befreiung 2013 voll informiert!

Weiterleitung über das Weiße Haus in Moskau:


 

Protokoll Abgabe Informationsunterlagen zur Befreiung 2013 am 14. Juni 2013 an das Büro des Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Wladimirowitsch Putin:


Die Dokumente wurden entgegengenommen.

Es erfolgte keine abgestempelte Posteingangsbestätigung.