Montag, 19. August 2013

2014 FÄLLT DIE MASKE DER EU. (HELIODA1)

2014 fällt die Maske der EU

1+1 = ?

.

Oligarchie

.

Es ist ein Zeichen erfolgreicher Propaganda, daß den Menschen die natürlichsten Instinkte irrational erscheinen.

Was normal ist, ist undenkbar, während der größte Unsinn als logisch angesehen wird.

Beispiele:

“Der Staat kann doch nicht einfach Geld drucken!”

Natürlich kann er das; er muss es sogar.

Daß Geld benötigt wird, um unsere Waren/Dienstleistungen zu tauschen, sieht jeder ein.

Warum nun soll der Staat sich dieses Geld von Privatleuten gegen Zinsen borgen, statt es selbst zu drucken?

Ob eine Bank 100 Millionen erschafft oder der Staat, ist doch wohl unerheblich; das kann man dem Geld nicht ansehen.

Wieso wird immer so getan, als sei von Banken erschaffenes Geld “gut”, während vom Staat erschaffenes Geld IMMER sofort zu Hyperinflation führen würde?

Mal ne Frage an die Scherzkeks-Fraktion:

Im Nationalsozialismus hat die Reichsbank das Geld selber erschaffen, statt es sich zu leihen, wie teuer war 1938 ein Brot, eine Wohnung, der Strom, etc?

Gab es eine nennenswerte Inflation im dritten Reich?

Und wie hoch war Deutschland verschuldet?

Wie konnten die Mayas über viele Jahrhunderte eine Hochkultur aufrecht erhalten, ohne sich das zum Warenaustausch benötigte Geld von Privatleuten ausleihen zu müssen?

Hatten die Mayas irgendwo einen Tresor mit Gold, das den Wert des Geldes definierte?

Hatten die Mayas überhaupt Geld?

Durch was ist das Zinseszinssystem zu rechtfertigen?

Darüber würde ich bei Gelegenheit mal nachdenken; Geld ist ein extrem spannendes Thema.

.

(Vieles, was dieses Mädchen sagt, ist richtig. Aber mMn nicht alles. Trotzdem ist sie der Wahrheit bei weitem näher, als die meisten PI-Leser, die das Geldsystem in keinster Weise hinterfragen. Was wieder mal beweist, daß die meisten PI-Leser in ihrer Entwicklung unterhalb der eines 12-jährigen Mädchens sind, was man zwanglos daran erkennt, daß PI-Leser bereits mit den Begriffen “Regierung” und “Opposition” intellektuell überfordert sind.)

.

“Man kann doch Verbrecher nicht einfach einsperren!”

Kein Kommentar.

.

“Das deutsche Volk kann nur dadurch vor dem Verschwinden gerettet werden, indem jedes Jahr eine Million Neger reingelassen werden.”

Kann man die Nigerianer dadurch retten, daß Nigeria jedes Jahr 1 Million Chinesen aufnimmt?

Kann man Tibeter dadurch retten, indem man ihnen jedes Jahr 1 Million Afghanen aufs Auge drückt?

Ich persönlich finde es in Afrika ziemlich “unbunt”; die ganzen Einwohner sind schwarz.

Warum gibt es eigentlich keine Maßnahmen, um in Afrika für mehr Vielfalt zu sorgen?

Zum Beispiel jedes Jahr eine Million Türken in den Kongo?

Ich meine, wenn im Kongo nur Kongolesen wohnen, wo ist denn da die Vielfalt?

Wie können die Kongolesen im Kongo überleben, ohne Döner, McDonalds und Starbucks?

Wer mal darüber nachdenkt, kommt zu folgendem Ergebnis:

Keiner sagt, ein rein schwarzes Land brauche mehr Vielfalt.

Keiner sagt, ein rein asiatisches Land brauche mehr Vielfalt.

Offensichtlich sind 100% schwarze/asiatische Länder bereits zu 100% vielfältig.

Nur Länder, die von Weißen bewohnt werden, sind offenbar nicht vielfältig genug.

.

Jeder wird aber nun erkennen, zu was diese Denkweise führt.

Wenn ich jede nigerianische Frau mit weißen Männern verpaare, ist die nächste Generation schon zu 50% weiß.

Hält der Einstrom von Weißen an und vermehrt sich die Mischlingsgeneration mit Weißen, ist die nächste Generation schon zu 75% weiß.

Hält der Einstrom von Weißen an und vermehrt sich diese Generation mit Weißen, so ist die nächste Generation nur noch zu 12,5% schwarz; ich habe 87,5% aller ursprünglich nigerianischen Gene “rausgemendelt”; es ist danach unmöglich, “den Nigerianer” aus der 3. Mischlingsgeneration wiederherzustellen.

Er ist unwiederbringlich verloren.

.

Natürlich ist dies der “worst case”, weil es niemals dazu kommt, daß sich ALLE nigerianischen Frauen mit weißen Kolonialisten vermehren, sondern sie bevorzugen ihresgleichen.

Trotzdem versteht jedes Volk intuitiv, daß ein permanenter Einstrom von Fremdlingen, die sich mit den einheimischen Frauen vermehren, eine Änderung der Rasse bewirkt.

Kann man gut oder schlecht finden, aber Tatsache ist, daß es so ist.

.

Wie kommt es nun, daß das deutsche Volk tatsächlich auf den Irrsinn hereinfällt, man könne ein Volk durch die Ansiedlung von Fremdlingen bewahren?

Es wird nicht bewahrt, es wird verändert und letztlich vernichtet.

Ich kann nicht den Pudel retten, indem ich Pudel mit Bernhardinern kreuze, sondern ich muss Pudel mit Pudeln vermehren.

Wie soll ich nun das deutsche Volk retten, indem ich Marokkaner, Neger und Moslems ansiedele?

Was für ein Schwachsinn!

.

diversity2

.

——————————————

.

Doch zurück zum Thema “Offensichtliches nicht erkennen können”.

Ich schreibe euch nur FAKTEN auf und ihr überlegt bitte, ob dahinter vielleicht ein Plan, eine Absicht stecken könnte; ob es so etwas wie einen roten Faden gibt!

.

1) Ab 2014 haben Rumänen/Bulgaren ein Anrecht auf HartzIV in Deutschland.

2) Es wird sich massiv in deutsche Immobilien eingekauft.

3) Die HartzIV-Anträge wurden vereinfacht.

4) Misere und Friedrich fliegen persönlich in die USA und kaufen dort bewaffnete Drohnen.

5) David Irving hat ein Einreiseverbot für die BRD, während zugleich 

Rund 9000 Tschetschenen sind von Januar bis Mitte Juli 2013 als Asylanten nach Deutschland gekommen. Darunter sind neben Mitgliedern von Mafiabanden auch führende Köpfe der islamistischen Terrorzelle “Kaukasisches Emirat”, wie Welt-online berichtet

6) Eine Greisin wird wegen Schwarzfahrens ins Gefängnis gesteckt, aber kriminelle Ausländer dürfen auf keinen Fall eingesperrt werden.

.

Wenn ihr einfach mal eine Woche den Fernseher ausmacht und nur ganz auf eure Intuition hört, eure Augen öffnet, eure Ohren öffnet und euren eigenen Verstand benutzt, dann ist völlig klar, was ab 2014 passiert.

Endgame; der Sack wird zugemacht.

Die Rumänen/Bulgaren kommen und werden die sozialen Sicherungssysteme noch weiter strapazieren.

Eingespart wird bei den Deutschen, weil sie die “unerwünschten Ureinwohner” sind; sie werden verhungern/erfrieren, während die Zigeuner alles vollscheißen können und man ihnen die Wohnungen auf Staatskosten ständig renovieren wird.

Auch in den USA konnte der Kontinent nur dadurch vereinheitlicht werden, indem die Ureinwohner, die ihn aufgeteilt hatten, ausgerottet wurden und indem eine neue Bevölkerungsgruppe angesiedelt wurde.

In der EU wird die Entstehung der USA nachgespielt, bis ins Detail, inklusive Ausrottung der Ureinwohner; macht die Augen auf.

Für Aufstände hat sich das BRD-Regime mit Drohnen eingedeckt und ich bezweifele nicht, daß Aufstände in NRW als Vorwand für Notverordnungen dienen, um “Rassismus” zu bekämpfen.

“Rassismus” im Jahr 2014 ist ein Synonym für “etwas gegen seine eigene Ausrottung einzuwenden haben”.

.

Daß das BRD-Regime sehenden Auges tschetschenische Terroristen (zusätzlich zu den 5000 syrischen Terroristen) in dieses Land lässt und sie versorgt, lässt sich auch nur auf eine Art erklären:

Diese Söldnerbanden sind das Schwert und das Schild des Regimes.

Sie sorgen als Schwert für den Terror, um das Volk zu verängstigen und sind zugleich Schild für das Regime, denn wenn die Deutschen sich wehren sollten, so gehen sie zuerst auf die Ausländer los, nicht auf die BRD-Minister, die sie für ihre Agenda eingesetzt haben.

Auf diese Weise kann das Regime in aller Ruhe seine Pläne verfolgen: die Söldner kloppen sich mit den Ureinwohnern, während es jede Reaktion dazu benutzt, um seine Agenda voranzutreiben.

Schlägt ein Söldner einen Deutschen tot: Gut für das Regime, ein Scheißdeutscher weniger, die Leute sitzen abends ängstlich in ihren Häusern und rufen nach Überwachung.

Wehren sich die Deutschen: Gut für das Regime, man macht ein paar Schauprozesse, verschärft die Gesetzeslage, zerstört ein paar deutsche Existenzen und schafft so Präzedenzfälle, um jeglichen Widerstand zu kriminalisieren und zu brechen.

.

2014 sollte jeder Deutsche die BRD verlassen haben.

Schafft er es nicht, sollte er auf alles gefasst sein; 2014 fällt die Maske der EU.

Mein Wort drauf.

.

game_over


Kommentare

  1. 11. August 2013 um 22:07
    Anti-Antichrist

    Das Deutsche Volk will gar nicht mit fremden Völkern überflutet werden.
    Aber diese Po-litiker wollen das ganz dringend bevor das letzte Schlafschaf aufwacht. Schon gemerkt das die das Tempo der zuwanderung stark erhöht haben ? Das Deutsche Volk wird da gar nicht erst gefragt,die machen das einfach.


  2. @Anti

    Falsch, es wird gefragt. Bei Kommunalwahlen, Landtagswahlen und Bundestagswahlen.

    Und jedes Mal sagt das Volk: “Ja, wir wollen mehr!”

    Was erzählst du immer für einen Mist von einem angeblichen deutschen Volk, das etwas dagegen hätte?

    Mach die Augen auf. Rede mit den Leuten.
    Die haben nichts dagegen.

    Die Zigeuner scheißen ihnen ins Treppenhaus und die Deutschen wollen, daß sie BLEIBEN!

    Erzähl mir bloß nix über Deutsche.
    Was Deutsche sind, sehe ich jeden Tag.

    Und ganz besonders sehe ich es bei den Wahlen.

    Feiglinge, gewissenlose Arbeiter, “Du aber auch” und “anderswo isses noch schlimmer”

    Das ist das deutsche Volk.


  3. 11. August 2013 um 22:13
    Gutartiges Geschwulst

    “Das deutsche Volk kann nur dadurch vor dem Verschwinden gerettet werden, indem jedes Jahr eine Million Neger reingelassen werden.”

    Was ist daran falsch, abgesehen davon, dass “eine Million” nicht ausreicht?
    Wenn der bisherige Fremdzuwachs nicht genügte, um die Alarmglocken zu beschallen, bedarf es eben weiterer Zuwächse, damit wir entweder aufwachen (gerettet werden) oder aussterben.


  4. @GG

    Ganz einfach: Wer da ist, geht ohne Gewalt nicht mehr weg.

    Was passiert, wenn das deutsche Volk sich mit Gewalt gegen die vom Merkel-Regime hereingeholten Söldner wehrt?

    Richtig, dann werden sie über den Haufen geschossen, von ihren eigenen Leuten, weil die Deutschen ein Volk von ehrlosen Verrätern sind.

    Ich weiß, du vertrittst die Position: “Es muss möglichst schnell möglichst schlimm werden, damit wir schnell einen Neuanfang machen können”

    Aber du unterschätzt den Feind.
    Nicht wir bestimmen den Zeitpunkt des Zusammenbruchs, sondern er.
    Und er bestimmt nicht nur den Zeitpunkt des Zusammenbruchs, sondern auch die Art und das neue System, das nach dem Zusammenbruch aufgebaut wird.

    Daß dieses neue System ein Polizeistaat mit Internierungslagern für Dissidenten sein wird, muss ich dir wohl nicht erzählen, oder?

    Und warum? Weil Merkel es will?

    Nein, weil die Deutschen ein Volk von gewissenlosen Arbeitern sind, die jeden Befehl befolgen.

    Deutsche sind nicht tapfer oder mutig oder ehrenhaft.
    Deutsche sind einfach Maschinen, denen man einen Chip reinsetzt.

    Für einen Außenstehenden mag es mutig aussehen, wenn ein deutscher Soldat selbst in auswegloser Lage noch seine Pflicht erfüllt.
    Hat aber mit Mut nichts zu tun.

    Ist einfach nur Kadavergehorsam.

    Mut ist es, auf sein Gewissen zu hören.
    Das können Deutsche gar nicht.


  5. Dieser Gedanke ist so unvorstellbar und macht einen so wüteeuropäischen d dennoch ist es die bittere Realität!

    Das ganze war ein Masterplan der in den 50zigern von allen europäischen Landesverätern beschlossen wurde und der den Exodus der europäischen Völker beschlossen hatte!

    Warum sonst sieht das heutige Europa so aus, wie es aussieht!
    Wo ist der Stolz von der Grande Nation geblieben, oder das britische understatement?

    *gelöscht, da Propaganda*

    Schönen Gruß


  6. @hajduk

    Nochmal: die USA konnten erst zusammengefasst werden, nachdem die Ureinwohner, die das Land aufgeteilt hatten, ausgerottet waren.

    Auch in Europa war es nie möglich, über ganz Europa zu herrschen, sondern bei den einzelnen Landesgrenzen war Schluß.

    Wer also über GANZ Europa herrschen möchte, der muss zunächst die europäischen Nationen abschaffen und mit einer Mischrasse bevölkern.
    Genau wie in den USA.

    Was die EU von dieser wurzellosen Mischrasse hat, ist auch leicht gesagt:

    Wer Widerstand leisten will, muss sich organisieren; er muss Menschen zusammenfassen.

    Nun frage dich, wann Widerstand leichter zu organisieren ist: in einer Gegend mit 100% Deutschen, die sich seit Jahren kennen,

    oder

    in einer Gegend mit 20% Zigeunern, 20% Negern, 20% Deutschen, 20% Türken, 10% Syrern und 10% Russen?
    .
    Die NWO will den wurzellosen, identitätslosen, egoistischen Einheitsmenschen.

    Der Kommunismus ist zwar für Massenmorde verantwortlich, aber die richtigen Menschen-Züchtungs-Programme werden vom globalen Kapitalismus in die Wirklichkeit umgesetzt.


  7. 11. August 2013 um 22:47
    Gutartiges Geschwulst

    ki11erbee: “Aber du unterschätzt den Feind.”

    Ich unterschätze gar nichts, ki11erbee.
    Mein Kommentar bezog sich ausschließlich auf die verbliebenen Hoffnungen.
    Wen die Vergewaltigung der Nachbarstochter nicht erweckt, dem verbleibt eben nur noch eine Chance des Aufwachens: die Vergewaltigung der eigenen Tochter.
    Ob sich diese Chance in Erkenntnis umsetzt, sei dahin gestellt.


  8. @GG

    Deutsche sind Egoisten, Verräter, Opportunisten und Feiglinge.
    Sie haben kein Gewissen.

    Es ist kein “Erkenntnisproblem”, sondern ein Empathieproblem.

    Egoisten interessieren sich nur für sich selber.

    Nehmen wir die Rumänen/Zigeuner.

    Wer vermietet ihnen die Buden? Deutsche.
    Wer holt sie her, verschafft ihnen Jobs und sorgt dafür, daß sie Kindergeld beantragen? Deutsche.

    Glaubst du, die deutschen Vermieter wissen nicht, wie die Zigeuner sich aufführen?
    Glaubst du, die deutschen Arbeitgeber wissen nicht, daß die Ansprüche der Rumänen die deutschen Sozialkassen belasten?

    Natürlich wissen sie das. Ist ihnen aber scheißegal, weil sie dadurch mehr Profit machen.

    Ihr seid gar kein Volk mehr. Ihr seid gar nichts.
    Ihr müsst mit der Wurzel ausgerottet werden und 2014 ist der Anfang vom Ende.

    Und warum ihr all das verdient habt, ist auch ganz leicht gesagt: Weil ihr die Verbrecher im September 2013 mit riesiger Mehrheit gewählt haben werdet.

    Wer die Wahl hat, hat die Schuld.
    Wer die Schuld hat, verdient kein Mitleid!


  9. 11. August 2013 um 23:01
    Gutartiges Geschwulst

    @ki11erbee

    Worin besteht nun eigentlich der Widerspruch?


  10. Es gibt keine Kollektivschuld. Das gilt auch für Deutsche.


  11. @GG

    Du siehst es als Hoffnung an, wenn die Lage sich verschlimmert, weil so mehr Leute aufwachen würden und endlich aktiv werden.

    Ich hingegen denke, daß eine Verschlimmerung der Lage keinen positiven Effekt bewirkt, weil sich die Machtverhältnisse nicht ändern, so daß die Verschlimmerung nur Ausgangspunkt einer weiteren Verschlimmerung ist.
    .
    Es sollte also nicht darum gehen, möglichst viele Neger reinzuholen und möglichst viele Deutsche zu piesacken, damit diese endlich “aufwachen”, sondern einfach den Untergang eines Volkes zu bestaunen, das sich als unwürdig erwiesen hat.

    Ich finde es spaßig!

    Wer kann schon von sich behaupten dabeigewesen zu sein, wie ein Volk von 80 Millionen Menschen, die einen Kant, Goethe, Planck, Heisenberg, etc. hervorgebracht haben, in der völligen Bedeutungslosigkeit verschwand?
    Gewollt?

    Es ist eine Ehre, bei der Ausrottung der Deutschen Zeuge gewesen zu sein.
    Es ist immer gut, wenn ein Volk das bekommt, was es will; freuen wir uns mit den Deutschen!
    Mehr als 75% aller Berliner wollen ein Asylantenheim in ihrer Nähe, also bitte!


  12. @Germania

    Es gibt Wahlergebnisse. Das gilt auch für Deutsche.

    Ihr habt so eine eklige Angewohnheit, euch aus der Verantwortung zu stehlen.
    Zum Beispiel CDU wählen und dann zu jammern: “Womit haben wir das verdient”

    Das nervt. Ich habe die Schnauze voll von Leuten, die nicht zu ihren Taten und Unterlassungen stehen.


  13. Ja, der Drops ist gelutscht! Das deutsche Volk erfährt gerade das Schicksal Karthagos:

    “Das große Karthago führte drei Kriege.
    Nach dem ersten war es noch mächtig.
    Nach dem zweiten war es noch bewohnbar.
    Nach dem dritten war es nicht mehr zu finden.”
    (B. Brecht)

    Ob aus Dummheit, Obrigkeitshörigkeit oder weil die Siegermächte einen Selbsthaß eingepflanzt haben (Menno Aden) ist eigentlich im Ergebnis egal. Die Deutschen haben offenbar nicht einmal (mehr) die Überlebenskraft von Kongo-Negern, die es niemals zulassen würden, daß der Kongo “weiß” wird! Ein Volk, das nicht begreift, daß eine Frau Ferkel den abschließenden Vernichtungskrieg gegen es anführt und diese Un-Person sogar immer wieder freiwillig wählt, obwohl diese ihr Land am 28. 6. 2012 bereits definitiv an die Wallstreet-Bankster “verscherbelt” hat, kann nicht beanspruchen, in diesem Hexenkessel der Weltgeschichte weiterhin eine Rolle zu spielen.:

    “Am 28. Juni 2012 wurde auf dem EU-Gipfel das bislang gewaltigste Tributverbrechen der Geschichte gegen Deutschland verhängt. Merkel stimmte dem ESM-Tributgesetz zu. Merkel lieferte freiwillig mehr, als man 1914 und 1919 je erhofft hatte, militärisch herauspressen zu können.”

    http://globalfire.tv/nj/13d/zeitgeschichte/gekreuzigt-maertyrervolk.htm

    Siehe auch: Menno Aden, Hannibal und Hitler – zur Urangst des deutschen Volkes (pdf-Datei auf http://www.deutschlandjournal.de)


  14. Zitat: Es gibt keine Kollektivschuld

    Der Deutsche ist mit historischer Schuld derart “zugepflastert”, daß er kein Gefühl mehr hat für die aktuelle Schuld, die er mit verursacht. Das Schuldbewußtsein läßt sich problemlos auf die alle Weißen übertragen – geschieht ja auch tagtäglich.

    Aber die Beruhigungs-Pille funktioniert auch prima: —> Denn das wirklich Schlimme ereignete sich ja in der Vergangenheit aber NIEMALS und unter KEINEN Umständen in der Demokratie von heute und morgen.^^


  15. @zeckentod

    Es ist vielleicht im Endergebnis egal, aber nicht für die Fehleranalyse.

    Tatsache ist, daß nur ihr schuld seid.
    Ihr habt euch euer Schicksal verdient.

    Ihr hattet so viele Chancen, euch zu retten, aber dazu wart ihr zu schwach, zu feige, zu egoistisch, zu dumm.

    Schau es dir doch jetzt an!

    Wer holt denn die Rumänen rein? Deutsche
    Wer vermietet die Zimmer an Zigeuner? Deutsche
    Wer spricht die Kriminellen frei? Deutsche

    etc.

    Ihr seid so erbärmlich. Ihr seid nur noch ein Volk von Egoisten, das sein eigenes Land und sein eigenes Volk verrät, für ein paar Euro.
    Keine Kultur.

    Good riddance.
    .
    .
    Ich hoffe, daß andere Völker von eurer Vernichtung etwas lernen können; der Untergang eures Volkes soll ein Mahnmal dafür sein, daß es nicht reicht, gute Autos zu bauen und fleißig, pünktlich und gehorsam Befehle auszuführen.

    Nein, es kommt darauf an, das Richtige zu tun, auf sein Gewissen zu hören und im richtigen Moment seinen Gehorsam zu verweigern.

    Das könnt ihr nicht verstehen. Darum müsst ihr weg.


  16. “2014 sollte jeder Deutsche die BRD verlassen haben.”

    Aber bitte nicht nach Österreich,wir haben hier schon genug Piefkes die Feucht in der Hose werden wenn nur das Wort “Merkel” fällt.
    Wir haben hier schon genug diktaturgeile Österreicher mit denen wir uns rumschlagen müssen.

    Grüße nach Prediktaturia.


  17. @viennablood: warum nicht Deutsche nach Ö?
    es kommen eh nur welche die Arbeit und ein ruhigeres Leben suchen, die CDU/CSU/SPD und Grünen Wähler, die Linken und Antifas und das restliche Promi – Gesocks bleibt in D, weil es doch so schön ist mit dem Dampfer unter zu gehen. Lieber nörgelnde Deutsche als mordende Musels und Totschläger aus dem Osten.
    Was unsere Diktaturgeilen Mitbürger betrifft, sie sind nur solange stark, solange wir schwach sind und uns nicht wehren.

    Mein Lateinlehrer sagte immer ” tectus ipse non expectare auxilium”

    LG carintia481


  18. @carintia481

    Ich hatte zwar Lateinunterricht in der Schule, kann mich aber kaum noch an etwas davon erinnern. Es ist zu lange her und ich habe kaum etwas davon im Leben benutzen müssen.
    Zwar hatte ich später Anatomieunterricht, doch das war wie Vokabelnlernen um einzelne Organe mit lateinischen Namen zu benennen.

    Vor wenigen Wochen war ich in einer Kirche um dem Gesang einer chinesischen Sopransängerin zu lauschen.
    Eine unglaublich gute Sängerin mit Gänsehautgarantie und ein schöner Gottesdienst.
    Doch war die Kirche nur mit vielleicht 40 Personen gefüllt.
    Die Besucher waren so alte Knacker wie ich.
    Junge Leute suchte man vergeblich.

    Warum der Islam so stark ist?
    Früher gab es einen Werbespot für Fishermans Friends:
    “Sind sie zu stark, bist du zu schwach.”
    Ich denke, das kommt der Lateinübersetzung ziemlich nahe.

    Die sind stark, weil wir schwach sind. Die übernehmen Kirchen und wandeln die in Moscheen um, weil niemand mehr in die Kirche geht.

    Auch daran sind wir schuld und nicht die Mohammedaner.


  19. Das sind hier die Realitäten bzw. Prioritäten im Land (siehe Bericht auf Bild-online:http://www.bild.de/regional/hamburg/demonstrationen/hamburg-macht-laerm-gegen-nazis-31791240.bild.html):

    Auszug:

    “Hamburg macht Lärm gegen Nazis.
    Liebe Hanseaten, liebe Touristen in unserer Stadt der Anständigen – lasst es morgen laut werden in der City!
    Grund für die Lärm-Demo ist der primitive Wahlkampf-Stil der NPD: seit Wochen immer wieder plumpe Hetze gegen Ausländer („Asylflut stoppen“, „Geld für Oma, statt für Sinti und Roma“).”

    Wie KB schon immer sagt: Es sind die Deutschen selbst, die für Ihre Abschaffung verantwortlich sind. Und niemand anders!


  20. Schaut mal da hin, es wird immer besser!

    http://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/08/12/immer-mehr-und-immer-luxurioser/

    Man kann die nur noch des Wahnsinns betiteln!
    LG


  21. @arsenal

    Wieso “Wahnsinn”?

    Das ist alles sehr logisch, es folgt alles einem Plan.

    Lass die deutschen Rentner, die das Land aufgebaut haben, auf der Straße erfrieren und bekoche Zigeuner im Hotel mit Vollpension.

    Wenn euch das, was gerade passiert, nicht gefällt, dann müsst ihr aufhören, es zu tun.
    Ganz einfach.

    Braucht man aber Mut für und keiner wird euch den Befehl dazu geben.
    Außer eurem Gewissen, aber welcher Deutsche hört schon auf sein Gewissen?


  22. Aha , so läuft das hier !


  23. @nichtkonform

    Genau. Wer etwas Konstruktives beitragen möchte, kann dies tun.

    Wer gekommen ist, um Lügen/Propaganda/Desinformation zu streuen, den lösche ich.

    Was kostruktiv und was Lüge ist, entscheide ich, weil ich der blogbetreiber bin.

    Wem das nicht passt: Es gibt genug Platz im WWW, um seinen eigenen blog aufzumachen, bei dem man nicht zensiert wird.


  24. Killerbee, du wirst immer mehr wie der Walter Eichelburg . Der propagiert auch monatlich neu den Systemzusammenbruch . Ich lese schon lange mit… dache nun, es Zeit das mal zu sagen


  25. “2014 sollte jeder Deutsche die BRD verlassen haben.”

    ….ich hab mal irgendwo gelesen, daß es in Österreich verlassene alte Dörfer gibt, die keiner mehr haben will
    catchet bekommt die Krankenstation , ich bin Bürgermeister und Viennablood ist der Tuorismusminister :D


  26. Eindlich habe ich verstanden was Vielfalt ist. Danke Ki11erbee. Du bringst mich immer wieder auf neue Gedanken.
    Warum regt der Dalai Lama sich z.B. auf, dass so viele Chinesen nach Tibet umgesiedelt werden und die Kultur Tibets zerstören?
    Dabei hat der Dalai Lama viele Unterstützer im Westen.
    Diese Unterstützer sind gegen Vielfalt in Tibet. Diese Unterstützer und der dalai Lama sind gegen ein buntes Tibet.

    Und die blöden Leute in Tibet sind mindestens so beknackt wie die Deutschen.
    Anstatt den Chinesen kräftig in den Arsch zu treten, verbrennen die sich lieber selbst. So geht die Vielfalt der Chinesen ein wenig schneller und die Erderwärmung schreitet schneller vor.

    Ich habe in meinem Wohnort Kontakt zum buddhistischen Zentrum. Meine neu gewonnenen Erkenntisse werde ich den Besuchern mal mitteilen. Das sind nämlich solche Heinis mit “free Tibet”-T-Shirt. Vielfalt für Tibet ist besser. Ein buntes Tibet.

    Warum hat sich der Westen geärgert als Saddam Kuhweid überfallen hat?
    Vielleicht wollte Saddam Vielfalt und Farbe nach Kuhweid bringen? Wer weiß.

    Und dieser dürre Glatzkopp Gandhi, schmeißt einfach die Engländer raus und verhindert ein buntes Indien. Und bekommt auch noch den Nobelpreis…dieser Vielfaltgegner.

    Und die blöden Indianer standen der Vielfalt im Wege. Spanier, Engländer und Franzosen haben das Land schön bunt gemacht und schließlich aufgebaut.
    Die überlebenden Indianer im Reservat sollten für die Vielfalt dankbar sein.

    Auch wir stehen der Vielfalt -noch- im Wege. Aber das wird sich hoffentlich bald ändern, wenn wir in die ewigen Jagtgründe eingegangen sind.


  27. die ewigen Jagdgründe im schönen Zillertalhttp://tirol.routebook.com/node/33


  28. Hier noch ein Link zu Merkur . Sexueller Übergriff von 2 Sanitäter auf Muslimin im Freibad . Nur das massive Einschreiten der männlichen Clanmitglieder verhinderte weitere Ehren-Verletzung.


  29. 1+1 = ?
    Pöhse Fangfrage.
    Das hängt natürlich immer von der Regierung ab.
    In D also zwischen 0 und unendlich.


  30. Killerbee, recherchiere mal , warum kein Wahlkampf läuft.
    Noch 5 Wochen bis zum Tag x und keine Plakate , Ansprachen .. rein gar nix .
    Leute, da ist was im Busch.


  31. Klar carintia481: Arbeit haben wir keine und ein ruhigeres Leben gibtz bei uns nicht.
    Und zum Thema “Lieber nörgelnde Deutsche als mordende Musels und Totschläger aus dem Osten.”: Wie wäre es,einfach Österreicher zu belassen und das ganze Pack dort zu lassen wo es ist?
    Wir brauchen weder Kameltreiber noch Piefkes hier.
    Am liebsten hätt ich den Eisernen Vorhang wieder zurück mit einer Erweiterung: Deutschland auch von uns getrennt.


  32. @gutmensch 13:26

    Ich sage nur, wann entscheidende Ereignisse bevorstehen; eines ist sicherlich die Aufnahme Rumäniens/Bulgariens in die EU ab Januar 2014.

    Das System bricht nicht überall gleichzeitig zusammen, sondern es kann sein, daß irgendwo bereits die Hölle auf Erden herrscht, während anderswo noch alles im Lot ist.

    Beispiel: Dorf in Niedersachsen versus Berliner no-go-area.

    De fakto ist das System schon an vielen Stellen zusammengebrochen, wie in den Duisburger Zigeunerghettos.


  33. 12. August 2013 um 15:05
    Let my people go

    Catchet: “Die übernehmen Kirchen und wandeln die in Moscheen um, weil niemand mehr in die Kirche geht.
    Auch daran sind wir schuld und nicht die Mohammedaner.”

    Als junger Mann bin ich ein paar Jahre lang viel in katholische Kirchen gegangen. Aber wie ich dann das berühmte Foto von Karol Wojtila gesehen habe, wie er den Koran küßt, bin ich mißtrauisch geworden. Noch mehr, wie er dann in die Klagemauer einen Zettel gesteckt hat, nach berühmtem nichtchristlichem Brauch.
    Sein Nachfolger Ratzinger ging auch gleich zum Antrittsbesuch in die Synagoge und in die Moschee. Klagemauer sowieso …. und ähnliches.

    Mir ist auch aufgefallen: Um katholischer oder gar evangelischer Pfarrer sein zu dürfen, braucht man an gar keine christlichen Dogmen mehr zu glauben. Weder an die Dreifaltigkeit noch an die unbefleckte Empfängnis, ja nicht mal an die Auferstehung.
    An die Dogmen des Shoaismus aber muß jeder Pfarrer inbrünstig glauben, sonst ist er weg vom Fenster.
    Ich finde es total faszinierend, wie die Religionen von oben her, von den religösen Führern her, aufgelöst werden zugunsten der übergeordneten Religion des Shoaismus.

    Wenn du merkst, daß du ein totes Pferd reitest, steig ab. So ist es mir mit der kath. Kirche gegangen. Und da bin ich wohl nicht der Einzige.


  34. Einer der sicherlich bedeutendsten Zuwanderungslobbyisten sagte damals:

    “*** ADX – Monitor : adx0269 (wi) 24.Sep 00 14:31 Uhr ***
    Zuwanderung/BDI/Henkel/
    BDI-Chef Henkel spricht sich für Zuwanderung nach Deutschland aus=

    Berlin (ADX). Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen
    Industrie (BDI) , Hans-Olaf Henkel, plädiert für Zuwanderung nach
    Deutschland. Allein wegen der Altersstruktur der deutschen
    Gesellschaft seien Einwanderer notwendig, sagte Henkel auf einem
    BDI-Symposium gegen Fremdenfeindlichkeit am Sonntag in Berlin. Um das
    Verhältnis zwischen Arbeitnehmern und Rentnern im Gleichgewicht zu
    halten, müssten rein rechnerisch jedes Jahr 458.000 junge Einwanderer ins Land kommen, sagte Henkel.
    (Anm. P.G.: Was für ein Glück aber auch, dass jetzt jedes Jahr 1 Mio. junger Einwanderer zu uns kommen. Es läuft ja besser, als von Hans-Olaf Henkel geplant :) ) 
    Der BDI-Chef wies auch auf die Bedeutung von Ausländern für die deutsche Wirtschaft hin. 280.000 seien als Selbstständige in Deutschland tätig. Angesichts rechtsextremistischer Übergriffe warnte Henkel davor,
    die Globalisierung dazu zu benutzen, Ängste zu schüren.
    (Anm. P.G.: Ja, und was ist mit: “Rettet unser Geld! Deutschland wird ausverkauft – Wie der Euro-Betrug unseren Wohlstand gefährdet” ? Hat sich da jemand vom Saulus zum Paulus gewandelt oder umgekehrt, oder will er uns einfach nur verarschen???)
    Es gebe kaum ein Land, dass so von der zusammenwachsenden Weltwirtschaft profitiere wie Deutschland. Besonders scharf griff der BDI-Chef die «Kinder-statt-Inder»-Wahlkampfkampagne der nordrhein-westfälischen CDU an. Darüber sei er «schwer schockiert» gewesen, sagte Henkel. (Anm. P.G.: Ja, das ist wirklich menschenverachtend! Wie kann eine Partei nur fordern, dass das eigene Volk mehr Kinder in die Welt setzt, um den (in Wahrheit nie vorhanden gewesenen (btw. war natürlich auch dieser Slogan der NRW-CDU nur eine Nebelkerze…)) Fachkräftemangel zu stoppen? Schließlich ist die BRD bund!)
    Dagegen lobte er die Green-Card-Initiative der Bundesregierung. Sie habe dazu geführt, dass in Deutschland positiv über Zuwanderung
    debattiert wird, sagte Henkel, der auch Mitglied der von Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) berufenen Zuwanderungskommission ist.

    Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye warnte auf dem BDI-Symposium
    davor, dem Staat die Verantwortung für den Kampf gegen den
    Rechtsradikalismus zuzuschieben. Rechte Gewalt sei nicht mit
    «Millionenprogrammen der Bundesregierung» zu bekämpfen, sagte Heye.
    Vielmehr seien alle Bürger gefragt, entschieden gegen rechtsextreme
    Gesinnung anzugehen. Er wandte sich auch gegen die Auffassung,
    Rechtsradikalismus sei allein ein Problem der neuen Länder.
    «Ideologische Sumpfblüten» wie die NPD kämen aus dem Westen, betonte
    der Regierungssprecher. Die alten Länder hätten «keine saubere
    Weste». Vielmehr sei der Rechtsradikalismus ein Problem von ganz
    Deutschland. ++
    pfi/han

    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/251761-1-10/bdi-chef-henkel-spricht-sich-fuer-zuwanderung-nach-deutschland-aus

    Hans-Olaf Henkel und seine AfD werden auf PI bejubelt, obwohl in derem megakurzen Parteiprogramm, wenn man es denn mal auch lesen würde, absolut nichts von Einwanderungsbeschränkung steht (sie wollen nur keine Zuwanderung in die Sozialsysteme. Das kann genauso gut heißen, dass sie die Sozialsysteme für Deutsche und Einwanderer komplett abschaffen wollen. Für Letztere werde sie das aber mit Sicherheit nicht tun.), während vor Claudia Roth ständig gewarnt wird. Gut, mag ja sein, dass Claudia Roth besser böse gucken und sich auch furchterregender aufregen kann, aber sie hat doch praktisch keine Macht im Vergleich zu Superlobbyist Henkel. Der ist mindestens 1000000mal gefährlicher. Der hat nationale und internationale Kontakte in höchste Wirtschafts- und Regierungskreise. So einer kann wirklich etwas bewegen. Und ich möchte gar nicht dran denken, welche Gemeinheiten wir ihm alles zu verdanken haben.

    Mittlerweile glaube ich, das AfD-Experiment ist so eine Art kollektiver IQ-Test. Die Herschenden wollen wissen, wie dumm ihr Volk wirklich ist.
    Wahrscheinlich werden sie sich am 22. September sogar selbst erschrecken, da all ihre Hoffnungen noch weit übertroffen werden. Die Deutschen arbeiten ganz fleißig mit an ihrer eigenen Abschaffung.

    Cool, auf yt sind wieder neue Videos von Stürzis freakshow hochgeladen worden. Muss ich mir gleich mit dem Notebook auf der Terrasse anschauen.
    Die einzigen Gesunden in diesen Videos sind übrigens die Moslems. Denn die verteidigen ihre Sache. Die Deutschen, auf der einen Seite des Absperrzauns “Bomber Harris, do it again!” plärrend und auf der anderen Seite den “klugen” und “weisen” Winston Churchill zitierend, wirken auf mich eher abstoßend. Wahrscheinlich geht es den Einwanderern auch so.
    Diese Gutmenschen-Freakshow kommt mir wie so eine Art Allegorie oder Metapher für den Untergang Deutschlands vor. Sollte mich später jemand fragen, wie es passieren konnte, dass Deutschland so sang- und klanglos von der Bildfläche verschwinden konnte, werde ich ihm einfach kommentarlos diese Videos zeigen.

“Rassismus” im Jahr 2014 ist ein Synonym für “etwas gegen seine eigene Ausrottung einzuwenden haben”.

http://killerbeesagt.wordpress.com