Mittwoch, 26. Juni 2013

GESUNDHEIT: SCHADSTOFF FURAN IM BOHNENKAFFEE. (HELIODA1)

Bohnenkaffee

Furan

Polyvinylpyrrolidon

Bisphenol A



Eine gute Tasse Bohnenkaffee ist eine herrliche Sache.


Sie muss so richtig duften. Aber Dr. Thomas Kuballa (CVUA Karlsruhe) sagt:  Je besser der Kaffee schmeckt, desto mehr Furan ist drin.


Was ist Furan?

Erinnern Sie sich noch an die ZDF-Fernsehsendung vom September 2012 oder schon aus dem Sinn! 

Die Journalistinnen Behlendorf und Höbermann berichteten über Furan. Eine Nation war schockiert und stand Kopf: der gute Bohnenkaffee auch versaut!Kaffee-Kapseln-Furan

Furan im Bohnenkaffee als den Geschmackträger. Es gehört zu den Hetero-Aromaten. 

Im Vollautomatenkaffee ist viermal soviel Furan wie im Filterkaffee.

Geerntet wird noch ohne Furan. Dann kommt das Aromat Furan dazu. 

Der Schadstoff hat sich in Tierversuchen als krebserregend erwiesen.

Der Toxikologe Prof. Wolfgang Dekant Würzburg sieht den Schadstoff Furan im Bohnenkaffee mit großer Sorge.

Poyvinylpyrrolidon E 1201 ist ein Kunststoff. Es bindet andere Stoffe fest an sich, besonders Aromen z.B. Furan.

Aber auch bei Vitaminen wird Polyvinylpyrrolidon  als Trägerstoff benutzt.

Und nun wird der mit Furan und Polyvinylpyrrolidon präparierte Kaffe in Aluminiumtüten verpackt, deren Innenraum vielfach mit dem Kunststoff Bisphenol A ausgekleidet ist.

Beruhigend ist auf jeden Fall. dass das Bundesgesundheitsamt keine Gefahr für den Verbraucher sieht. Nur die Toxikologen sind recht nervös!

Dr. Mauch-Unterschr. Ein kleiner Trick, der helfen könnte: Geben Sie in die Tasse mit Bohnenkaffee immer etwas Honig dazu. Die Enzyme des Honigs können m. E. helfen, die Gifte zu spalten und damit deren Wirkung zu nehmen. Die Spaltprodukte können dann über die Nieren ausgeschieden werden. 

Unterstützend ist hier die Heiße Kompresse wie in Band I, Nehmen Sie ab sofort Ihre Gesundheit und Ihr Schicksal selbst in die Hand, beschrieben.


Grundsätzlich: Diese Zusammenhänge sehe nur ich so. Trotzdem fühle ich mich verpflichtet, sie bekannt zu geben. Wir haben in unserer Runde Chemiker und Toxikologen, die ich bitte, sich darüber auch Gedanken zu machen.


Daher rufe ich Sie auf:

Stellen Sie Ihr Leben um und größte Vorsicht bei allen, auch den biologischen Angeboten!! Prüfen Sie die Angebote. !!

Für eine gesunde Zukunft unserer Menschen, unserer Tiere, unserer Natur.

Bedenken Sie: 13 Schritte für die Gesundheit, damit die Zelle wieder atmen kann!

Denken sie an unsere Petition

http://www.change.org/de/Petitionen/an-jeden-menschen-in-unserem-land-aufruf-zur-gesundheit-und-aufkl%C3%A4rung

Dr. med. Walter Mauch                      26.Juni 2013

Copyright 2013 by Dr. med. Walter Mauch